Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy S8: Samsung will auf…

Haha. Und was sagen die Apple-Basher jetzt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Haha. Und was sagen die Apple-Basher jetzt?

    Autor: coass 09.12.16 - 10:17

    Als ich den Artikel gelesen habe war ich schon etwas schadenfroh über die ganzen Apple-Basher, die sich darüber lustig gemacht haben, dass es ab dem iPhone 7 keinen Klinkenanschluss mehr gibt. Scheint sich jetzt ja wohl auch bei den entsprechenden Samsung Smartphones einzuschleichen.

    Versteht mich nicht falsch. Ich finde es tatsächlich auch schade, dass der Klinkenstecker auf die Weise stirbt. Leider tut er das ja schon seit einer ganzen Weile, siehe auch die dämlichen Kombo-Audio-Stecker, die vermehrt in Notebooks zu finden sind, weil da natürlich absoluuuut kein Platz für nen zweiten Klinkenstecker wäre.

    Es ist halt gerade super sexy, quasi keine Schnittstellen mehr zu haben; siehe auch das aus meiner Sicht unbenutzbare MacBook.

  2. Re: Haha. Und was sagen die Apple-Basher jetzt?

    Autor: Blonny 09.12.16 - 10:33

    Ich bin kein typischer Apple-Basher, ich besitze ein iPad, verwende als Smartphone aber ein Xiaomi.

    Was ich dazu sage: Ein weiteres Phone, das nicht meinen Ansprüchen nicht entspricht und deshalb nicht gekauft wird.

    Die Kopfhörerbuchse ist bei mir wohl die meistverwendete Schnittstelle, deshalb möchte ich mich nicht von ihr trennen. Ich bin kein Fan von Bluetooth Kopfhörern.

  3. Re: Haha. Und was sagen die Apple-Basher jetzt?

    Autor: Peter Brülls 09.12.16 - 10:38

    coass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es ist halt gerade super sexy, quasi keine Schnittstellen mehr zu haben;
    > siehe auch das aus meiner Sicht unbenutzbare MacBook.

    Ist halt verschieden. Ich habe ein MacBook Air, das einzige, was neben Strom alle paar Wochen mal drankommt, ist ein USB Stick. Aber eigentlich nur deshalb, weil ich immer noch nicht alles aus diversen Schubladen auf das NAS oder den Server in Frankfurt geschoben habe.

    Bei dem iMac sieht es anders aus, bei dem sind alle USB Ports belegt. Aber letztlich ist das auch so eine Sache, die ein Dock sogar besser macht, wenn man nur einen Stecker stecken muss.

  4. ...dass Apple eine absolute Mistidee zum Trend gemacht hat.

    Autor: Sybok 09.12.16 - 10:49

    Aber ich habe jetzt ehrlich gesagt nichts anderes von Samsung erwartet als das genauso nachzumachen.


    coass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als ich den Artikel gelesen habe war ich schon etwas schadenfroh über die
    > ganzen Apple-Basher, die sich darüber lustig gemacht haben, dass es ab dem
    > iPhone 7 keinen Klinkenanschluss mehr gibt. Scheint sich jetzt ja wohl auch
    > bei den entsprechenden Samsung Smartphones einzuschleichen.
    >
    > Versteht mich nicht falsch. Ich finde es tatsächlich auch schade, dass der
    > Klinkenstecker auf die Weise stirbt. Leider tut er das ja schon seit einer
    > ganzen Weile, siehe auch die dämlichen Kombo-Audio-Stecker, die vermehrt in
    > Notebooks zu finden sind, weil da natürlich absoluuuut kein Platz für nen
    > zweiten Klinkenstecker wäre.
    >
    > Es ist halt gerade super sexy, quasi keine Schnittstellen mehr zu haben;
    > siehe auch das aus meiner Sicht unbenutzbare MacBook.

    Nun ja: Allzu schade kannst Du die Entwicklung nicht finden, wenn Du jetzt "schadenfroh über die Apple-Basher" bist. Es würde Dich eher Ärgern, dass so ein Mist durch Apples Handeln etabliert und durch das Nachahmen anderer Hersteller gefestigt wird.

  5. Re: ...dass Apple eine absolute Mistidee zum Trend gemacht hat.

    Autor: Kondratieff 09.12.16 - 11:00

    Dieser ganze Thread fußt auf der falschen Prämisse, dass Apple der erste Hersteller auf dem Markt war, der auf den Klinkenanschluss verzichtet hat.

    Ich habe schon in zwei anderen Threads darauf hingewiesen, dass Golem vor Release des iPhone 7 schon von mindestens einem Smartphone berichtete, welches USB-C als einzige physikalische Schnittstelle aufweist. Aber es scheint, dass ein chinesischer Hersteller nicht die Aufmerksamkeit der beiden Apple-zentrischen Gruppen (die sogenannten Hater und Fanboys) generieren kann. Die e.g. Gruppen nehmen in der Folge an, dass Apple den Trend des Verzichts eingeleitet hat, was eben je nach Gruppe unterschiedlich ausgelegt wird:
    Hater: Apple hat die Branche mit der inhärenten Marktmacht in den Ruin getrieben.
    Fanboys: Apple hat etwas eingeführt, das zuerst kritisiert und dann doch nachgeahmt wird.

    Hach ja...

  6. Re: ...dass Apple eine absolute Mistidee zum Trend gemacht hat.

    Autor: coass 09.12.16 - 12:29

    Kondratieff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieser ganze Thread fußt auf der falschen Prämisse, dass Apple der erste
    > Hersteller auf dem Markt war, der auf den Klinkenanschluss verzichtet hat.

    Naja, ganz so habe ich das nicht behauptet. Wohl aber sind die beiden Hersteller Apple und Samsung vermutlich die mit den größten Marktanteilen, was deren Entscheidung, auf so eine Schnittstelle zu verzichten, durchaus eine größere Tragweite verschafft, als wenn es ein Hersteller mit wenig(er) Marktanteil tut.

    > Ich habe schon in zwei anderen Threads darauf hingewiesen, dass Golem vor
    > Release des iPhone 7 schon von mindestens einem Smartphone berichtete,
    > welches USB-C als einzige physikalische Schnittstelle aufweist. Aber es
    > scheint, dass ein chinesischer Hersteller nicht die Aufmerksamkeit der
    > beiden Apple-zentrischen Gruppen (die sogenannten Hater und Fanboys)
    > generieren kann. Die e.g. Gruppen nehmen in der Folge an, dass Apple den
    > Trend des Verzichts eingeleitet hat, was eben je nach Gruppe
    > unterschiedlich ausgelegt wird:
    > Hater: Apple hat die Branche mit der inhärenten Marktmacht in den Ruin
    > getrieben.
    > Fanboys: Apple hat etwas eingeführt, das zuerst kritisiert und dann doch
    > nachgeahmt wird.
    >
    > Hach ja...

    Das allerdings ist natürlich richtig. Wie auch bei der endlosen Debatte über das einzig wahre Betriebssystem (ob nun Windows, MacOS oder Linux) sind die Ansichten über Smartphones in nur zwei Teile, nämlich den der Apple-Fanboys und den der Apple-Gegner bzw. Androiden eingeteilt. Selten wird sich dabei auf Argumente verlassen, das ganze wird ja quasi religiös ausgefochten.

  7. Re: ...dass Apple eine absolute Mistidee zum Trend gemacht hat.

    Autor: coass 09.12.16 - 12:32

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ich habe jetzt ehrlich gesagt nichts anderes von Samsung erwartet als
    > das genauso nachzumachen.
    >
    > coass schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Als ich den Artikel gelesen habe war ich schon etwas schadenfroh über
    > die
    > > ganzen Apple-Basher, die sich darüber lustig gemacht haben, dass es ab
    > dem
    > > iPhone 7 keinen Klinkenanschluss mehr gibt. Scheint sich jetzt ja wohl
    > auch
    > > bei den entsprechenden Samsung Smartphones einzuschleichen.
    > >
    > > Versteht mich nicht falsch. Ich finde es tatsächlich auch schade, dass
    > der
    > > Klinkenstecker auf die Weise stirbt. Leider tut er das ja schon seit
    > einer
    > > ganzen Weile, siehe auch die dämlichen Kombo-Audio-Stecker, die vermehrt
    > in
    > > Notebooks zu finden sind, weil da natürlich absoluuuut kein Platz für
    > nen
    > > zweiten Klinkenstecker wäre.
    > >
    > > Es ist halt gerade super sexy, quasi keine Schnittstellen mehr zu haben;
    > > siehe auch das aus meiner Sicht unbenutzbare MacBook.
    >
    > Nun ja: Allzu schade kannst Du die Entwicklung nicht finden, wenn Du jetzt
    > "schadenfroh über die Apple-Basher" bist. Es würde Dich eher Ärgern, dass
    > so ein Mist durch Apples Handeln etabliert und durch das Nachahmen anderer
    > Hersteller gefestigt wird.

    Naja. Es wird eine gewisse Umgewöhnungsphase geben müssen. Aber so war es auch schon bei vielen anderen Schnittstellen. Keiner benutzt mehr PS/2, keiner mehr den seriellen oder parallelen Port, kein VGA mehr, DVI verschwindet, Firewire ebenso. Tatsächlich wäre es ja schon praktisch einen universellen Anschluss für so ziemliche jeden Aufgabenbereich zu haben. Da sind wir mit USB-C bzw. der entsprechenden Anbindung via USB 3.1 oder Thunderbolt auf dem "richtigen" Weg. Dadurch lässt sich durchaus die Anzahl der benötigten Schnittstellen reduzieren... nur eben vielleicht nicht gerade auf nur eine einzige, wie der eine USB-C Anschluss am aktuellen MacBook.... ^^

  8. Re: Haha. Und was sagen die Apple-Basher jetzt?

    Autor: Anonymer Nutzer 09.12.16 - 13:25

    Ich findes es von Samsung genauso besch1553n wie von Apple die Klinke zu entfernen.

    Samsung und Apple sind beides unkaufbare Marken geworden, welche pseudowertige Wegwerfartikel herstellen :(

  9. Re: Haha. Und was sagen die Apple-Basher jetzt?

    Autor: Niaxa 09.12.16 - 13:47

    Ich fand es bei Apple kacke und ich finde es jetzt hier auch kacke. Was für eine Schublade habe ich jetzt gewonnen?

  10. Re: ...dass Apple eine absolute Mistidee zum Trend gemacht hat.

    Autor: Kondratieff 09.12.16 - 15:05

    coass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja. Es wird eine gewisse Umgewöhnungsphase geben müssen. Aber so war es
    > auch schon bei vielen anderen Schnittstellen. Keiner benutzt mehr PS/2,
    > keiner mehr den seriellen oder parallelen Port, kein VGA mehr, DVI
    > verschwindet, Firewire ebenso.

    Ha! An diese Behauptung werde ich vor allem bzgl. VGA immer wieder denken, wenn ich an meiner sogenannten Exzellenzuniversität einen Vortrag halte und ich, je nach technischer Ausstattung des Veranstaltungsraums, den guten alten Mini-DP-VGA-Adapter auspacke. Oder auf der nächsten Konferenz.

  11. Re: ...dass Apple eine absolute Mistidee zum Trend gemacht hat.

    Autor: d0351t 09.12.16 - 17:47

    Ich bin auch kein Fan vom Verzicht. Aber man wird sich daran gewöhnen. Und ein neuer Standard wird etabliert sein.

    Natürlich sind wir hier in Foren und IT Seiten unterwegs. Man bekommt das Gefühl das der Aufschrei sehr groß sei. Aber unser Anteil ist zu gering. Das solltet Ihr euch auch mal vor Augen halten.

    Es wird also keinerlei große negative Auswirkungen auf den gesamt Markt haben. Und in einigen Jahre kräht kein Hahn mehr danach.

    MfG

  12. Re: ...dass Apple eine absolute Mistidee zum Trend gemacht hat.

    Autor: coass 09.12.16 - 19:20

    Kondratieff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > coass schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja. Es wird eine gewisse Umgewöhnungsphase geben müssen. Aber so war
    > es
    > > auch schon bei vielen anderen Schnittstellen. Keiner benutzt mehr PS/2,
    > > keiner mehr den seriellen oder parallelen Port, kein VGA mehr, DVI
    > > verschwindet, Firewire ebenso.
    >
    > Ha! An diese Behauptung werde ich vor allem bzgl. VGA immer wieder denken,
    > wenn ich an meiner sogenannten Exzellenzuniversität einen Vortrag halte und
    > ich, je nach technischer Ausstattung des Veranstaltungsraums, den guten
    > alten Mini-DP-VGA-Adapter auspacke. Oder auf der nächsten Konferenz.

    Naja. Es ist sicherlich richtig, dass sich diese mehr als nur veraltete Schnittstelle lange gehalten hat. Ich würde aber mal sagen, dass das nicht an deren überragender Eigenschaften liegt, sondern einfach nur darin begründet ist, dass man sich nicht wirklich auf einen gescheiten Nachfolger geeinigt hat. Da kamen DVI, HDMI und am Ende noch Displayport und das ganze auch noch in der Mini-Variante. Hätte es damals direkt eine einzige Alternative gegeben (wie jetzt mit USB-C anstelle des Klinkensteckers), wäre VGA viel schneller ausgestorben.

    Ich muss allerdings insoweit zustimmen, als dass ich die letzten Jahre immer mehr als nur froh war, dass mein inzwischen 4 1/2 Jahre altes HP Elitebook immernoch einen VGA Anschluss hat. Gerade in öffentlichen Einrichtungen wie der Uni hat es leider immer noch viel zu oft ausschließlich die Möglichkeit, per VGA Bild auf nen Beamer zu schicken.

  13. Re: ...dass Apple eine absolute Mistidee zum Trend gemacht hat.

    Autor: Peh 09.12.16 - 20:34

    Android handys gibt es wie sand am mehr.

  14. Re: ...dass Apple eine absolute Mistidee zum Trend gemacht hat.

    Autor: coass 09.12.16 - 20:51

    Peh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Android handys gibt es wie sand am mehr.

    Das ist ja das Problem. :P
    Ne, im Ernst. Monitore mit VGA Anschluss gab es früher auch wie Sand am Meer. Das eine hat ja mit dem anderen nix zu tun.

  15. Re: ...dass Apple eine absolute Mistidee zum Trend gemacht hat.

    Autor: crazypsycho 10.12.16 - 01:30

    coass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja. Es ist sicherlich richtig, dass sich diese mehr als nur veraltete
    > Schnittstelle lange gehalten hat.

    Die Schnittstelle ist alt, aber keinesfalls veraltet. Sie ist weiterhin Uptodate.
    Einen Nachfolger braucht es nicht, da diese Schnittstelle etabliert ist. Usb oder auch das Apple-Gedöns ist in jeder Hinsicht ein Rückschritt und kann nicht als Nachfolger bezeichnet werden. Für die Hosentasche komplett ungeeignet.
    Zumal Kopfhörer nicht für Smartphones entwickelt werden und diese somit weiterhin Klinke haben werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, Koblenz
  2. über experteer GmbH, Hannover
  3. via experteer GmbH, Frankfurt (Home-Office)
  4. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

  1. Microsoft: Exchange Server 2010 bleibt neun Monate länger erhalten
    Microsoft
    Exchange Server 2010 bleibt neun Monate länger erhalten

    Unternehmen haben etwas länger Zeit, sich vom E-Mail-Server Exchange 2010 zu trennen. Microsoft verlängert den Support bis zum Oktober 2020. Dabei weist der Hersteller einmal mehr auf Office 365 hin.

  2. Huawei Freebuds 3: Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Airpods-Stil kosten weniger
    Huawei Freebuds 3
    Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Airpods-Stil kosten weniger

    Es gibt Neues zu den Bluetooth-Hörstöpseln Freebuds 3 von Huawei. Die True Wireless In-Ears im Stil von Apples Airpods werden bereits im Oktober erscheinen und weniger kosten als ursprünglich angekündigt. Wie bei Airpods wird es eine Komfort-Funktion nur für die eigenen Smartphones geben.

  3. Erneuerbare Energien: Wenn Wellen Strom erzeugen
    Erneuerbare Energien
    Wenn Wellen Strom erzeugen

    Trotz einiger Rückschläge soll Meereskraft künftig einen erheblichen Teil unseres Strombedarfs decken. Dafür werden Ebbe und Flut, Strömungen und Wellen genutzt - in dezentralen Projekten bis hin zu Multi-Megawatt-Anlagen.


  1. 09:44

  2. 08:49

  3. 08:43

  4. 07:47

  5. 07:28

  6. 07:12

  7. 17:55

  8. 17:42