Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy S8: Samsung will auf…
  6. The…

So geht's dahin

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: So geht's dahin

    Autor: Trollversteher 08.12.16 - 15:36

    >Bei einer Gewinnspanne von > 200% und einem EK für den Adapter von vielleicht 1$ ein Wahnsinns entgegenkommen.

    Die einzige verlässliche Zahl die zu Apples Gewinnspanne kursiert ist eine Marge von 49%-52%, je nach Gerät. Alles andere ist wilde Spekulation aufgrund von den geschätzten reinen Materialkosten. Soviel dazu.

    Ist aber auch völlig unerheblich - wenn Apple sich entschließt, aus Kulanz (oder Angst vor weiteren Shitstorms) einen Adapter mit eingebautem DAC und Kopfhörerverstärker beizulegen, ohne den vorher festgelegten Preis zu verändern, dann ist das ein kostenlose Dreingabe ohne Wenn und Aber. Denn egal, wie hoch ihre Marge vorher war - die Kosten gehen von der Marge ab und werden nicht dem Kunden noch zusätzlich aufgebürdet.

    >Du bedankst dich auch wenn dir jemand ins Gesicht schlägt und dir daraufhin ein Taschentuch für die blutende Nase reicht?

    Mal abgesehen davon, dass dieser Vergleich gute Aussichten auf den Preis für den schlechtesten Golem-Foren-Vergleich 2016 hat - wo bitte habe ich mich hier "bedankt"?!? Ich habe lediglich meinen Vorredner korrigiert, der andeutete, dass man die Adapter zusätzlich zum "kleinen Premiumpreis" erwerben müsste. Was eben eindeutig falsch ist.

  2. Re: So geht's dahin

    Autor: Trollversteher 08.12.16 - 15:37

    >Mit Metaphern hast du es nicht so, was?

    Ich glaube, er hat es nicht so mit unpassenden und daher schlechten Metaphern.

  3. Re: So geht's dahin

    Autor: 7hyrael 08.12.16 - 15:38

    Wo hinkt der? In beiden Fällen erfährst du negative Auswirkungen durch einen anderen und im Umkehrschluss bejubelst du ihn auch noch.

    Die rhetorische Kompetenz in diesem Land geht auch immer weiter den Bach runter.

    Genau wie die ganzen anderen Schafe schaffst du es nicht, auch nur einen technisch- oder Nutzungsbedingten Faktor zu benennen, der als Argument für den Wegfall der Klinke herhalten könnte.

    Der einzige Grund warum Apple die Klinke eingestampft hat ist, dass niemand ihren Lightning-Scheiß kaufen würde wenn er das nicht muss weil es günstigere, bessere alternativen gibt, und Apple so nicht an der Lightning-Lizensierung dicke mitverdienen kann. Samsung rennt wie üblich halt hinterher, nun da offensichtlich ist dass die meisten zu dämlich sind, das zu erkennen.

  4. Re: So geht's dahin

    Autor: 7hyrael 08.12.16 - 15:50

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist aber auch völlig unerheblich - wenn Apple sich entschließt, aus Kulanz
    > (oder Angst vor weiteren Shitstorms) einen Adapter mit eingebautem DAC und
    > Kopfhörerverstärker beizulegen, ohne den vorher festgelegten Preis zu
    > verändern, dann ist das ein kostenlose Dreingabe ohne Wenn und Aber. Denn
    > egal, wie hoch ihre Marge vorher war - die Kosten gehen von der Marge ab
    > und werden nicht dem Kunden noch zusätzlich aufgebürdet.
    Für den ersten, an jedem weiteren Verdient in jedem Fall Apple auf Grund der Lizenzgebühren von Lightning dicke mit und holt die Kosten des beigelegten Adapters ruck-zuck wieder rein, haben es vermutlich schon von Anfang an eingespart durch die verringerten Kosten bei der Herstellung des iPhone.

    > Mal abgesehen davon, dass dieser Vergleich gute Aussichten auf den Preis
    > für den schlechtesten Golem-Foren-Vergleich 2016 hat - wo bitte habe ich
    > mich hier "bedankt"?!? Ich habe lediglich meinen Vorredner korrigiert, der
    > andeutete, dass man die Adapter zusätzlich zum "kleinen Premiumpreis"
    > erwerben müsste. Was eben eindeutig falsch ist.
    Den ersten, ja. Der unterliegt der üblichen mechanischen Belastung und Materialalterung, das Kabel ist ja sicher wieder schön mit möglichst bald bröckelndem, weißem softtouch-Gummi überzogen...

    Du attestierst Apple eine gute Tat, weil sie einen Beschenken würden. dabei zahlst du unter Garantie mehr als vorher für die kompatiblen Geräte.
    Alleine wenn du dir einen neuen Kopfhörer kaufst, den du ohne Adapter oder sowas nutzen möchtest. Kaufst du dir dann einen mit Klinke, den du auch am Notebook, der HiFi-Anlage, deinem PC, dem Smartphone oder Tablets eines anderen, im Flieger, usw. anschließen kannst, oder einen mit Lightning der nur an den neuen Geräten von Apple funktionieren wird? Oder einfach gleich 2? Ein Adapter um den Lighning-Hörer an deinen vorhandenen Geräten nutzen zu können?

    bei USB Typ C wäre die Kompatibilität wenigstens größer gewesen...

  5. Re: So geht's dahin

    Autor: Anonymer Nutzer 08.12.16 - 15:57

    > Die rhetorische Kompetenz in diesem Land geht auch immer weiter den Bach
    > runter.

    Du vergleichst den willentlichen Kauf eines Elektrogeräts mit einer Körperverletzung. An Deiner Stelle würde ich mich dann nicht auch noch zusätzlich über die mangelnde rhetorische Kompetenz von anderen aus dem Fenster lehnen.

    Ich wiederhole meinen Rat: schreib' was direkt zum Thema und nutze passende Vergleiche nur, wenn es wirklich was hilft, den Sachverhalt anhand eines anderen zu erklären.

  6. Re: So geht's dahin

    Autor: 7hyrael 08.12.16 - 16:02

    Du weichst aus. lassen wir das, Argumente scheinst du selbst auf direkte Nachfrage mit konkreter ausrichtung für eine weitere Diskussion ja nicht liefern zu können. Übrigens eigentlich immer so bei dieser Diskussion sobald man die Jünger erstmal auf dem falschen Fuß erwischt.

  7. Re: So geht's dahin

    Autor: Anonymer Nutzer 08.12.16 - 16:10

    > Du weichst aus. lassen wir das

    Dito.

  8. Re: So geht's dahin

    Autor: Trollversteher 08.12.16 - 16:17

    >Für den ersten, an jedem weiteren Verdient in jedem Fall Apple auf Grund der Lizenzgebühren von Lightning dicke mit und holt die Kosten des beigelegten Adapters ruck-zuck wieder rein, haben es vermutlich schon von Anfang an eingespart durch die verringerten Kosten bei der Herstellung des iPhone.

    Also erst mal sind die Kosten gestiegen, nicht gesunken, da wurde nicht das geringste "eingespart" sondern der neu gewonnen Raum wurde ja für Neues genutzt (Stereo Lautsprecher, größerer Akku, neue 'taptic engine').
    Zweitens, der Zeitpunkt, Apple vorzuwerfen sie wollten mit dem Adapter nur weitere Adapter verkaufen und darüber zu jammern ist dann gekommen, wenn der beiliegende Adapter nicht die zwei Jahre bis zum nächsten iPhone überlegt und auf meine Kosten ersetzt werden muss - vorher ist das eine rein Theoretische Frage.

    >Den ersten, ja. Der unterliegt der üblichen mechanischen Belastung und Materialalterung, das Kabel ist ja sicher wieder schön mit möglichst bald bröckelndem, weißem softtouch-Gummi überzogen...

    Das ist doch reine Spekulation ohne Grundlage - darüber können wir uns dann unterhalten wenn ein "Adapter-Gate" durch die Schlagzeilen jagt, aber vorher ist das kein Argument.

    >Du attestierst Apple eine gute Tat, weil sie einen Beschenken würden. dabei zahlst du unter Garantie mehr als vorher für die kompatiblen Geräte.

    Erstens attestiere ich Apple keine "gute Tat" (auch wenn Du offenbar krampfahft in jedem einen Apple-Fanboy sehen willst, der nicht Deiner Meinung ist), ich habe, *nochmal* lediglich gesagt, dass der Adapter kostenlos beiliegt und nicht extra bezahlt werden muss. Und zweitens ist Dein "unter Garantie" nicht "unter Garantie" sondern reine Spekulation auf Basis von Wunschdenken.

    >Alleine wenn du dir einen neuen Kopfhörer kaufst, den du ohne Adapter oder sowas nutzen möchtest. Kaufst du dir dann einen mit Klinke, den du auch am Notebook, der HiFi-Anlage, deinem PC, dem Smartphone oder Tablets eines anderen, im Flieger, usw. anschließen kannst, oder einen mit Lightning der nur an den neuen Geräten von Apple funktionieren wird? Oder einfach gleich 2? Ein Adapter um den Lighning-Hörer an deinen vorhandenen Geräten nutzen zu können?

    Ich kaufe mir gar keine neue Kopfhörer, nur weil irgendein Hersteller meint, einen bisher gut funktionierenden und weit verbreiteten Standard als "veraltet und obsolet" erklären zu müssen. Ich habe bereits mehrere hochwertige Kopfhörer, und sollte mein nächstes Smartphone ein iPhone 7 werden, was trotz dieses Wermutstropfens noch recht realistisch ist, dann werden diese eben mittels Adapter daran betrieben.

  9. Re: So geht's dahin

    Autor: 7hyrael 08.12.16 - 16:25

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Du weichst aus. lassen wir das
    >
    > Dito.
    Nochmal:
    ... du schaffst es nicht, auch nur einen technischen Aspekt oder Useability-Faktor zu benennen, der als Argument für den Wegfall der Klinke herhalten könnte.

    Versuch dich doch mal daran, dann könnte ne interessante diskussion entstehen.
    Ich glaube es standen genug Begründungen an allerlei Orten hier, aber ich konnte noch kein Argument finden, das für den Wegfall ernstzunehmend gewesen wäre.

  10. Re: So geht's dahin

    Autor: Anonymer Nutzer 08.12.16 - 17:27

    > ... du schaffst es nicht, auch nur einen technischen Aspekt oder
    > Useability-Faktor zu benennen, der als Argument für den Wegfall der Klinke
    > herhalten könnte.

    Was daran liegen könnte (siehe Baumansicht), dass ich mich dazu überhaupt nicht geäußert habe.
    Ich finde es ja nur schlimm, wie die Leute über Telefone meckern, die sie gar nicht besitzen (werden). Als ob man heute schon seine "alten" Kopfhörer entsorgen muss weil irgendwann das S8 überhaupt mal erscheint. Ganz zu schweigen davon, es sich dann trotz fehlender Klinke kaufen zu müssen.
    Den Wegfall der 3,5mm-Klinke begrüße ich auch nicht, aber ich war wenigstens so schlau, mein Telefon so auszusuchen, dass ich das Problem nicht haben werde.

  11. Re: So geht's dahin

    Autor: unbuntu 08.12.16 - 18:50

    Dann hab ich lieber nen unrobusten Anschluss als einen, den ich dauernd aufladen muss.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  12. Re: So geht's dahin

    Autor: Arkarit 08.12.16 - 20:29

    Walter Plinge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frage: Was ist an der Klinkenbuchse erhaltenswerter, als an einer
    > beliebigen anderen Schnittstelle, angefangen beim 30-Pin-Dock-Connector bis
    > hin zur 25-poligen-Sub-D Schnittstelle?
    >
    > Ich kann mich noch gut an das Geschrei erinnern, als Apple anfing die
    > unzähligen legacy Schnittstellen weg zu lassen - bis hin zum
    > Floppy-Laufwerk (ja, Ende der 90er war ein Floppy-Laufwerk allen ernstes
    > noch Standard bei PCs). Dieses Geschrei war keinen Deut geringer, und
    > keinen Deut sinnvoller, als das Geschrei wegen der Klinkenbuchse.

    Und? Ich hatte noch bis 2009 oder so ein Floppy-Laufwerk. Und warum auch nicht? Es hat mich niemals in den Fuß gebissen.
    DVD habe ich selbstverständlich immer noch. Brauche ich vielleicht zwei-dreimal im Jahr. Aber wenn ich es brauche, ist es da. Irgendwann in 10 oder 15 Jahren werde ich dann mal einen Rechner ohne haben, und es wird mir überhaupt nicht auffallen, genau so wie es bei der Floppy war.

    Aber auch umgekehrt - bei neu hinzukommenden Dingen - ist es so. USB C? Interessiert mich aktuell nicht die Bohne. Warum auch? Ich habe kein einziges Gerät, das das nutzt. Und wenn ich demnächst dann doch mal eins kaufen werde, kommt halt ne Steckkarte in den Rechner, so wie es schon bei USB 3 vor einigen Jahren war. Der nächste Rechner hat dann USB C und USB 3 eingebaut. Und irgenwann in Zukunft werde ich kein USB 3 mehr haben und es gar nicht merken.

    Es sind fast nur die Apple-Freunde, die es bejubeln, wenn sie mehr Geld für immer weiter kastrierte Hardware ausgeben dürfen. Die sich freuen, wenn Apple entschieden hat, dass ihre Kunden mal wieder all ihre fehlerfrei funktionierende Peripherie und Medien wegschmeissen dürfen (Oder wahlweise 10 Adapter für Premium-Preise und externe Gehäuse dranhängen sollen und ein unvorstellbares Kabelgeschlönz um ihre kastrierten Kisten herumstehen haben)
    [www.macobserver.com]
    (Runterscrollen zum 2. Bild - das kommt dann dabei raus, wenn man so richtig innovativ alte Zöpfe abschneidet :-)

    Aber vergessen wir mal nicht, Apple-Computer-Käufer sind gerade mal kümmerliche 7.3% der Computerkäufer.
    Reichlich irrelevant und sowohl sich selbst als auch die Firma Apple traditionell bei weitem überschätzend.

  13. Re: So geht's dahin

    Autor: DY 09.12.16 - 08:55

    mhstar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Konsumvieh hat beim iPhone 6 kurz geschriehen, aber Apple-Jünger sind
    > gleich aufgesprungen und haben 101 Argumente gefunden, warum der Wegfall
    > der Klinkenbuchse *genau* der richtige Weg war.

    Ja, die Kinderchen haben mal wieder ein bisschen gejammert weil Mama Apple die Spielregeln geändert hat.

    > Dann ist es still geworden.

    Eben, weil es nämlich nur 2 Möglichkeiten gibt. Entweder man findet alles gut was die Mama sagt. Dann MUSS das mit dem Wegfall auch gut sein, ich weiß es nur noch nicht oder ich werde erwachsen und gehe meinen eigenen Weg.
    Ich vermute man wollte nicht dass der Haussegen schiefhängt und die Mutter verärgert beim nächsten iphone noch mehr Mist baut.....

    >
    > Jetzt merken die anderen Hersteller: "OK, anscheinend kann man das mit dem
    > Konsumvieh machen", und lassen auch sukzessive die Klinkenbuchse weg.

    Ja, andere Hersteller und gerade Samsung wissen nicht, warum sie gekauft werden. Entweder eine komplette Selbstüberschätzung oder Marktunkenntnis.
    Ich vermute aber eher drittes:
    https://de.wikiquote.org/wiki/Jean-Claude_Juncker
    1. Ztat.
    >
    > Schade. Dafür gibt es Adapter, Adapter, Adapter.
    > Zu einem kleinen Premiumpreis, versteht sich.

    Also jammern und weiter kaufen, kaufen, kaufen. Schlaf gut Kleiner.

  14. Re: So geht's dahin

    Autor: Geigenzaehler 09.12.16 - 11:18

    Wenn ein Anschluss durch einen besseren Anschluss ersetzt wird, dann kann man das machen. Bei der Klinkenbuchse gibt es bis jetzt keinen besseren Ersatz.

  15. Re: So geht's dahin

    Autor: ClausWARE 09.12.16 - 11:27

    Walter Plinge schrieb:
    > Irgendwo muss man mit dem Entfernen der Schnittstelle ja mal anfangen.
    Wieso eigentlich? Etwas ändern damit was geändert wurde? Weil ohne Änderungen ja kein Kaufgrund fürs ach so neue existieren würde?
    Sorry, aber ich verstehe diesen Wunsch auf Kundenseite schlicht nicht, er ist nur für den Hersteller gut. Klinke heißt ja nicht, das man deshalb BT & Co nicht zusätzlich unterstützen kann.
    Mir sind mehr & zusätzliche Schnittstellen üblicherweise lieber!

  16. Re: So geht's dahin

    Autor: ClausWARE 09.12.16 - 11:50

    Fregin schrieb:
    > Zeig mir mal, wie du einen USB-Stecker in der Buchse drehst.
    Sorry, aber es geht hier um USB-C und die sind tatsächlich beidseitig einsteckbar, sei denn Du meintest den Vorteil des "runden" Klinkensteckers ;-)

  17. Re: So geht's dahin

    Autor: ClausWARE 09.12.16 - 12:36

    Natürlich ist der Adapter nicht kostenlos, oder kannst Du bei Bedarf weitere kostenlos bei Apple anfordern? Beigelegtes ist nie kostenlos wenn es einzeln nicht auch kostenlos ist!

  18. Re: So geht's dahin

    Autor: opodeldox 09.12.16 - 12:43

    So einen Unsinn liest man selten.

  19. Re: So geht's dahin

    Autor: Fregin 09.12.16 - 13:11

    ClausWARE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fregin schrieb:
    > > Zeig mir mal, wie du einen USB-Stecker in der Buchse drehst.
    > Sorry, aber es geht hier um USB-C und die sind tatsächlich beidseitig
    > einsteckbar, sei denn Du meintest den Vorteil des "runden" Klinkensteckers
    > ;-)

    Genau darum ging es mir.

  20. Re: So geht's dahin

    Autor: Peter Brülls 09.12.16 - 13:19

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Scherzkeks. Und das stimmt ja noch nicht mal. Apple hat sich erst auf Druck
    > der Öffentlichkeit entschieden den Adapter beizulegen, nachdem die Preise
    > für das iPhone 7 schon längst feststanden und kommuniziert waren.

    Das ist schlicht unwahr. Keynote vom September 2016, veröffentlich am 9.9, ab Minute 81 und 25 Sekunden: „Now, we know there are people in the world who do have some analog old connected devices out there, so we've also made this. It's an adapter – lightning to mini phono audio adapter. And we are going to include that in the box with every iPhone 7 and 7 plus as well.

    Vorher waren keine Preise kommuniziert worden, meiner Erinnerung nach nicht einmal offiziell bestätigt worden, dass das iPhone 7 keine Klinke mehr haben werde.

    Auch wenn das die Spatzen von den Dächern gesungen hatten, zumal die ersten Lightning-Kofphörer rund ein Jahr vor dem iPhone 7 auf den Markt gekommen waren.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IHK für München und Oberbayern, München
  2. ViGEM GmbH, Karlsruhe
  3. BruderhausDiakonie - Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen
  4. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34