Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy S8: Samsung will auf…
  6. The…

So geht's dahin

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: So geht's dahin

    Autor: Anonymer Nutzer 09.12.16 - 13:39

    Ich möchte mich auch daran erinnern, dass der Adapter schon auf der Keynote zum iPhone 7 präsentiert wurde. Und da der "fehlende" Klinkenanschluss (wie üblich bei Apple) nicht vorab feststand, kann es eigentlich auch keinen "Druck" gegeben haben.

  2. Re: So geht's dahin

    Autor: Peter Brülls 09.12.16 - 13:48

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich möchte mich auch daran erinnern, dass der Adapter schon auf der Keynote
    > zum iPhone 7 präsentiert wurde. Und da der "fehlende" Klinkenanschluss (wie
    > üblich bei Apple) nicht vorab feststand, kann es eigentlich auch keinen
    > "Druck" gegeben haben.

    Umm. Da schrieb ich doch gerade – samt Stellenangabe zur Keynote, die sich jederman herunterladen kann.

    Aber auf Youtube ist es auch: https://youtu.be/NS0txu_Kzl8?t=4890

  3. Re: So geht's dahin

    Autor: unbuntu 09.12.16 - 21:20

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du vergleichst den willentlichen Kauf eines Elektrogeräts mit einer
    > Körperverletzung.

    Da man bei Apple keine Alternative hat ist das aber gar nicht so falsch, dass diese Änderung unwillentlich in Kauf genommen werden muss.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  4. Re: So geht's dahin

    Autor: crazypsycho 10.12.16 - 01:36

    Walter Plinge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frage: Was ist an der Klinkenbuchse erhaltenswerter, als an einer
    > beliebigen anderen Schnittstelle, angefangen beim 30-Pin-Dock-Connector bis
    > hin zur 25-poligen-Sub-D Schnittstelle?

    Die Nachfolger dieser Schnittstellen brachten spürbare Vorteile, wie bspw höhere Übertragungsraten oder mehr Geräte die man anschließen kann.
    Dies ist bei allen alternativen Schnittstellen zu Klinke nicht erkennbar. Im Gegenteil, diese sind zerbrechlicher und für Hosentaschen gänzlich ungeeignet.

    > Ich kann mich noch gut an das Geschrei erinnern, als Apple anfing die
    > unzähligen legacy Schnittstellen weg zu lassen - bis hin zum
    > Floppy-Laufwerk (ja, Ende der 90er war ein Floppy-Laufwerk allen ernstes
    > noch Standard bei PCs). Dieses Geschrei war keinen Deut geringer, und
    > keinen Deut sinnvoller, als das Geschrei wegen der Klinkenbuchse.

    Das Geschrei wegen der Klinke ist was völlig anderes. Es besteht keine Notwendigkeit für einen Nachfolger, noch gibt es einen solchen. Und es wird auch so schnell keinen geben. Kopfhörer mit anderen Anschlüssen als Klinke werden Nischenprodukte bleiben.

  5. Re: So geht's dahin

    Autor: crazypsycho 10.12.16 - 01:38

    Walter Plinge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Oder frag mal Skifahrer oder Snowboarder, wie die stundenlang auf der
    > Piste
    > > mit MP3-Player fahren. Ich kenne einen, der hat extra einen MP3-Player,
    > in
    > > den AAA Baterien kommen. Die wechselt er schnell und kann wieder ein
    > paar
    > > Stunden hören. Dazu normale Ohrstöpsel.
    >
    > Wo ist jetzt genau der Unterschied, wenn diese Leute in Zukunft einen
    > MP3-Player mit Lightning oder USB-C (und entsprechenden Kopfhörern)
    > verwenden?

    Der Lightning oder USC-C Stecker wird beim ersten mal Skifahren direkt abbrechen. Dann wars das erstmal mit Musikhören.

  6. Re: So geht's dahin

    Autor: Anonymer Nutzer 12.12.16 - 08:54

    > Da man bei Apple keine Alternative hat ist das aber gar nicht so falsch,
    > dass diese Änderung unwillentlich in Kauf genommen werden muss.

    Schieben die Dir das iPhone heimlich ins Gepäck und dann hast Du's an der Backe? Denkt doch mal nach, wie ein iPhone-Besitzer zu einem iPhone kommt: freiwillig und willentlich.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NOVO Data Solutions GmbH & Co. KG, Bamberg
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  4. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 299,00€ (zzgl. Versand)
  3. (u. a. Civilization VI für 27,99€, Xcom 2 für 11,99€, Tropico 6 El Prez Edition für 36,99€)
  4. (u. a. Deapool 2, Vikings, X-Men Dark Phoenix, Terminator u.v.m.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34