1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy Watch 4: Neue Samsung…

Ausbluten einer wunderbaren Produktgeneration

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ausbluten einer wunderbaren Produktgeneration

    Autor: V4lt05 12.08.21 - 09:54

    Die Galaxy Watches waren gegenüber anderen SmartWatches weitaus langlebiger und mächtiger in den Funktionen. Was Sie wiederum richtig nützlich machte. 5 Tage Akkulaufzeit (am Anfang) bei meiner Galaxy Watch 2 und auch heute noch 4 Tage sind einfach gut zu gebrauchen. Ich hab gar nicht soviel Steckdosen und Muse Abends 20 Geräte an zu stöpseln.
    Das BetriebsStem Tizen war grandios im Gegensatz zum Google Ansatz und auch die Mechanische Lunette hat der Uhr einen besonderen Reiz und cooles Feedback-Interface gegeben.

    All das wurde jetzt gekillt. Die Uhr lebt keine 2 Tage. Das OS ist wieder ein Googleverbrechen was zuviel Akku zieht, langsam ist und Kompatibilität unterschlägt. Die coole Lünette ist weg. Die Uhr ist nichts besonderes mehr und es gibt bei der Konkurrenz deutlich bessere Uhren für einen vergleichbaren Preis.

    Hier wird das Produkt nochmal so richtig ausgeblutet und Provision von Google kassiert, bevor man dann sagen kann, dass sich dieses Modell nicht mehr lohnt und man es einstampft. Das Ende dieser Generation von SmartWatches bei Samsung ist somit eingeleitet.
    Ich finds schade.

  2. Re: Ausbluten einer wunderbaren Produktgeneration

    Autor: Crogge 12.08.21 - 11:02

    Das 39 Euro Xiaomi Mii 6 Band hält bei mir ca. 2 Wochen durch.

  3. Re: Ausbluten einer wunderbaren Produktgeneration

    Autor: Oettinger77 12.08.21 - 11:15

    39¤? Hast du eines mit Goldarmband genommen? :)

    Akkulaufzeit ist einer der Gründe warum ich seit Jahren ein Mi Band habe. Mehr als Uhrzeit, Notifications und Schritte zählen nutze ich aber auch nicht.
    Für eine (schlanke) Uhr wie die links im Bild würde ich vielleicht auch einiges mehr an Geld hinlegen, wenn die auch mal 1-2 Wochen durchhalten.

  4. Re: Ausbluten einer wunderbaren Produktgeneration

    Autor: Peace Ð 12.08.21 - 11:16

    Finds auch schade, aber die Classic hat doch eine Lünette, oder hab ich das falsch verstanden?

    Meine Gear S2 Classic hält kaum mehr einen Tag durch. Lade jede Nacht und bin jezt schon bei nur noch 67%. Ich mache mit dem Ding aber auch nichts außer Schritte zählen und Benachrichtigungen empfangen. Der Puls wird auch gemessen, klar, aber ich tippe nicht auf dem Ding rum. Hab aber das Always-On-Display permanent an. Wenn ich aber meistens mit 40-50% nach Hause komme, könnte ich noch maximal 20 Minuten Sport machen, dann ist das Ding leer... Schon sehr enttäuschend mittlerweile...
    Und sie hängt sich auch noch regelmäßig auf, sodass ich sie rebooten muss :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.21 11:18 durch Peace Ð.

  5. Re: Ausbluten einer wunderbaren Produktgeneration

    Autor: mackes 12.08.21 - 11:54

    Peace Ð schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Meine Gear S2 Classic hält kaum mehr einen Tag durch. Lade jede Nacht und
    > bin jezt schon bei nur noch 67%. Ich mache mit dem Ding aber auch nichts
    > außer Schritte zählen und Benachrichtigungen empfangen. Der Puls wird auch
    > gemessen, klar, aber ich tippe nicht auf dem Ding rum.

    Wenn das alles ist, warum hast du dann nicht eine Hybridwatch wie die Scanwatch von Withings? Die sieht IMO viel schöner aus als jede Smartwatch, hat neben Benachrichtigungen auch EKG usw. und der Akku hält locker 20-30 Tage durch.

  6. Re: Ausbluten einer wunderbaren Produktgeneration

    Autor: Peace Ð 12.08.21 - 13:46

    mackes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peace Ð schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Meine Gear S2 Classic hält kaum mehr einen Tag durch. Lade jede Nacht
    > und
    > > bin jezt schon bei nur noch 67%. Ich mache mit dem Ding aber auch nichts
    > > außer Schritte zählen und Benachrichtigungen empfangen. Der Puls wird
    > auch
    > > gemessen, klar, aber ich tippe nicht auf dem Ding rum.
    >
    > Wenn das alles ist, warum hast du dann nicht eine Hybridwatch wie die
    > Scanwatch von Withings? Die sieht IMO viel schöner aus als jede Smartwatch,
    > hat neben Benachrichtigungen auch EKG usw. und der Akku hält locker 20-30
    > Tage durch.

    Gefällt mir spontan optisch nicht und ich glaube, damals gab es die Hybridwatches noch nicht bzw. nocht nicht viele. Ich war zum Release auch mega zufrieden, aber sie ist jetzt einfach in die Jahre gekommen :D Das Glas ist an einer Stelle auch schon gesprungen :D

  7. Re: Ausbluten einer wunderbaren Produktgeneration

    Autor: berritorre 12.08.21 - 21:04

    Oh ja, die Withings wäre auch nicht mein Stil (um nicht zu sagen, dass sie Kacke aussieht). ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (m/w/d) für UNIX / Oracle
    Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Unterstützender technischer IT-Support (m/w/d)
    Europäische Schule München, Neuperlach
  3. Software Entwickler (Solutions) (m/w/d)
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, Mainz, München
  4. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) im Zentrum für Informationstechnologie ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. Ancestors Legacy für 6,66€, Time Lock 0,50€)
  2. 155€ (Bestpreis)
  3. 1.599€ (Bestpreis) inkl. Direktabzug im Warenkorb
  4. (u.a. MSI Mag Mainboard für 129€, AMD Ryzen 7 3,9Ghz für 279€) bei Mindfactory


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

  1. Arbeiten bei SAP Nur die Gassi-App geht grad nicht
  2. Merck Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Corona-Warn-App: Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung
Corona-Warn-App
Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung

Die digitalen Tools zur Pandemiebekämpfung wie die Corona-Warn-App sind nicht billig. Gerade deshalb sollten sie sinnvoll und effektiv genutzt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Corona-Warn-App Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
  2. 2G oder 3G plus Neue Version der Corona-Warn-App zeigt Gesamtstatus an
  3. Gesundheitsministerium Unzureichende CovPassCheck-App wird nicht überarbeitet

Einführung in MQTT: Alles läuft über den Broker
Einführung in MQTT
Alles läuft über den Broker

MQTT eignet sich hervorragend für Sensoren und IoT-Anwendungen. Wir geben eine Einführung in das Protokoll für Machine-to-Machine-Kommunikation.
Von Florian Bottke

  1. Ohne Google, Android oder Amazon Der Open-Source-Großangriff
  2. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung