1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy Z Flip im Test: Klappen gehört…

Muß man wohl eher als Machbarkeits Studie ansehen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Muß man wohl eher als Machbarkeits Studie ansehen

    Autor: Achranon 06.05.20 - 13:55

    Solche Geräte werden immer mal wieder von den Herstellern rausgebracht wo es eher darum geht zu zeigen das man bestimmte Dinge kann, aber man wird kaum erwarten daß das der große Durchbruch ist und alle das unbedingt wollen.

    Ich persönlich sehe auch keinen Vorteil darin daß das Smartphone zusammen geklappt kleiner ist, in der Tiefe der Hosentasche verschwindet und umständlich aufgeklappt werden muß.

    Aber im Prinzip kann man das eigentlich nicht kritisieren weil es ja nunmal Teil des Produkts selbst ist.

    Man kann ja auch nicht einen 32 Zoll Fernseher für sinnlos halten weil der zu klein ist. Wird Leute geben die so einen Mini TV für ihre Küche wollen. Möglicherweise taugt dieses Smartphone für Leute mit kleinen Taschen, oder Frauen welche es in der Handtasche haben. Also wo man die Ersparniss bei der Größe unbedingt braucht und gleichzeitig den Display Schutz als Vorteil sieht.

    Die andere Variante von seitlich aufklappbarem Smartphone das in der Tasche so groß wie ein Smartphone ist aber aufgeklappt ein Tablet wäre da schon was anderes. Müßte aber noch dünner sein, am besten direkt dreifach gefaltet, trotzdem kaum dicker als ein normales und ohne erkennbaren Falz.

    Wenn sie das mal hinbekommen reden wir weiter.

  2. Re: Muß man wohl eher als Machbarkeits Studie ansehen

    Autor: TheUnichi 06.05.20 - 15:21

    Jo, sehe das genau so. Das ist nichts weiter als eine marktwirtschaftliche Studie, ob derartige Smartphones überhaupt größere Gruppen findet, die sie kaufen.

    Kritik am Gerät ist demnach natürlich sogar wichtig, so wie auch Lob, denn sonst ist die Studie unnütz.

  3. Re: Muß man wohl eher als Machbarkeits Studie ansehen

    Autor: Gurli1 06.05.20 - 18:00

    Na ja, eine Studie würde nicht in den reellen Verkauf gehen. Es ist am Ende nur ein weiteres Produkt, das kaum sinnvoll nutzbar ist und Samsung ein weiteres Mal in schlechtes Licht rückt.

    Wenn man bedenkt, dass gleichzeitig auch das S20 unter den Erwartungen bleibt, stellt man sich die Frage, ob die Investitionen nicht bei sinnvollen Projekten besser aufgehoben wären.

    So jedenfalls spielt Samsung seinem Konkurrenten Apple immer mehr in die Hände.

  4. Re: Muß man wohl eher als Machbarkeits Studie ansehen

    Autor: Achranon 08.05.20 - 12:40

    Gurli1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja, eine Studie würde nicht in den reellen Verkauf gehen. Es ist am Ende
    > nur ein weiteres Produkt, das kaum sinnvoll nutzbar ist und Samsung ein
    > weiteres Mal in schlechtes Licht rückt.

    Eigentlich nicht, denn es tut ja genau das was es soll.

    Der Golem Test ist etwas merkwürdig weil er praktische "Probleme" kritisiert die sich aus der Funktionsweise an sich ergeben, also daß das Smartphone immer extra aufgeklappt werden muß.

    Man kann bei einem 7 Zoll Smartphone auch nicht unbedingt kritisieren das es nicht in die eigene Hosentasche passt. Aber die Basketball Nationalmannschaft findet diese größe vielleicht ja super.

    Ob es also wirklich sinnvoll nutzbar ist muß halt jeder für sich entscheiden. Wie gesagt. Frauen die ein Smartphone für die Handtasche wollen daß einfach so drin rumliegt brauchen es vielleicht.

    > Wenn man bedenkt, dass gleichzeitig auch das S20 unter den Erwartungen
    > bleibt, stellt man sich die Frage, ob die Investitionen nicht bei
    > sinnvollen Projekten besser aufgehoben wären.

    Ich finde eigentlich nicht daß das S20 unter den Erwartungen geblieben ist. Im Gegenteil, es ist seit langem mal wieder ein wirklich großer Fortschritt, während sich vom S8 zum S10 praktisch nichts getan hat.

    Es hängt halt primär davon ab welche Reviews man auf welcher Seite liest um das so zu sehen :)

    Auf Golem kamen die neuen Samsungs alle sehr schlecht weg, auf anderen Seiten weitaus besser.

    z.B. der 108 MP Sensor im S20 Ultra. Laut Golem soll der ja angeblich viel schlechter sein als der vergleichbare im Xiaomi.

    Aber das scheint dann nur bei dem Exemplar so zu sein das Golem bekommen hat. Auf praktisch allen anderen Review Seiten schneidet das Samsung S20 Ultra viel besser ab von der Bildschärfe.

    Hier mal 2 Beispiele dafür.

    https://pbs.twimg.com/media/EQ4tekvU8AUYAIu?format=jpg&name=large

    https://www.androidauthority.com/samsung-galaxy-s20-ultra-vs-xiaomi-mi-note-10-camera-shootout-1094646/

    Probleme mit dem Autofocus gabs wohl wirklich mal, aber sind inzwischen auch per Patch behoben.

    Und klar, das S20 Ultra ist ziemlich teuer, ich warte deswegen auch noch etwas ab bis ich vom meinem Note 8 darauf upgrade. Wenns mal unter 1000¤ ist.

    > So jedenfalls spielt Samsung seinem Konkurrenten Apple immer mehr in die
    > Hände.

    Apple ist im Moment weit, sehr weit(!) abgeschlagen was die Kamera angeht und kommt nicht mal entfernt in die Nähe des S20 Ultra.

    Die sind im Moment wirklich keinerlei Konkurrenz und müssen beim nächsten IPhone deutlich liefern sonst sind sie weg vom Fenster.

  5. Re: Muß man wohl eher als Machbarkeits Studie ansehen

    Autor: ger_brian 09.05.20 - 10:51

    What? Sowohl das Pixel 4 als auch das 11 pro haben eine bessere Kamera als das s20 Ultra, das zum Start zudem mit massiven Softwareproblemen zu kämpfen hatte. Besonders im Bereich Video ist das iPhone mit Abstand führend.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ponnath GmbH, Kemnath
  2. ESCHA GmbH & Co. KG, Halver
  3. Libri, Hamburg
  4. GKV-Spitzenverband, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dyson Turmventilator für 291,48€, iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG...
  2. (u. a. Der Hobbit und Der Herr Der Ringe: Mittelerde Collection (Blu-ray) für 19,49€, Alf - die...
  3. 749€ (Bestpreis!)
  4. 58,48€ (PC), 77,97€ (PS4, Xbox One)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kotlin, Docker, Kubernetes: Weitere Online-Workshops für ITler
Kotlin, Docker, Kubernetes
Weitere Online-Workshops für ITler

Wer sich praktisch weiterbilden will, sollte erneut einen Blick auf das Angebot der Golem Akademie werfen. Online-Workshops zu den Themen Kotlin und Docker sind hinzugekommen, Kubernetes und Python werden wiederholt.

  1. React, Data Science, Agilität Neue Workshops der Golem Akademie online
  2. In eigener Sache Golem Akademie hilft beim Einstieg in Kubernetes
  3. Golem Akademie Data Science mit Python für Entwickler und Analysten

Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

  1. Amazon: Prime Video erhält Profile
    Amazon
    Prime Video erhält Profile

    Amazon liefert eine immer wieder gewünschte Funktion in Prime Video nach und erlaubt künftig Profile für bis zu sechs Zuschauer.

  2. Chilisoße: Tencent offenbar von Game-Key-Betrügern reingelegt
    Chilisoße
    Tencent offenbar von Game-Key-Betrügern reingelegt

    Einen hohen Schaden sollen Betrüger bei Tencent verursacht haben - mit einem vorgetäuschten E-Sport-Deal rund um Chilisoße.

  3. Motorola: Moto G 5G Plus kostet ab 350 Euro
    Motorola
    Moto G 5G Plus kostet ab 350 Euro

    Mit dem Moto G 5G Plus bringt Motorola den schnellen Netzstandard ins Mittelklassesegment. Dazu kommen eine Vierfachkamera und ein großer Akku.


  1. 17:00

  2. 16:58

  3. 16:03

  4. 15:50

  5. 15:34

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:51