1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy Z Flip: Samsung stellt faltbares…

Hoffentlich setzt sich der ganze Schrott nicht durch...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich setzt sich der ganze Schrott nicht durch...

    Autor: DerCaveman 12.02.20 - 09:14

    Warum fallen Leute auf diese offensichtlich geplante Obsoleszenz herein?

  2. Re: Hoffentlich setzt sich der ganze Schrott nicht durch...

    Autor: TrollNo1 12.02.20 - 09:18

    Bis der erste das umsetzt, ohne dass das Display innerhalb von 2 Jahren kaputt geht.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  3. Re: Hoffentlich setzt sich der ganze Schrott nicht durch...

    Autor: Eheran 12.02.20 - 09:30

    Wenn du irgendwelche Infos hast, die wir alle nicht haben: Bitte verlinken.
    Andernfalls: Wovon redest du?

  4. Re: Hoffentlich setzt sich der ganze Schrott nicht durch...

    Autor: TrollNo1 12.02.20 - 09:32

    Gemeint wird das Scharnier sein bzw. dass das Gerät eben nach soundsovielem Auf- und Zuklappen kaputt sein wird.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  5. Re: Hoffentlich setzt sich der ganze Schrott nicht durch...

    Autor: DerCaveman 12.02.20 - 09:47

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis der erste das umsetzt, ohne dass das Display innerhalb von 2 Jahren
    > kaputt geht.

    Sind zwei Jahre jetzt schon als "robust" einzustufen?
    Traurig.

  6. Re: Hoffentlich setzt sich der ganze Schrott nicht durch...

    Autor: Eheran 12.02.20 - 09:48

    Ist eine sehr alte Technologie, warum soll das nicht gehen?
    Wenn seine Quelle der eigene Finger ist, aus dem er sich gesaugt hat, braucht er gar nicht erst antworten.

  7. Re: Hoffentlich setzt sich der ganze Schrott nicht durch...

    Autor: DerCaveman 12.02.20 - 09:54

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gemeint wird das Scharnier sein bzw. dass das Gerät eben nach soundsovielem
    > Auf- und Zuklappen kaputt sein wird.

    Das Display ist eine "bedampfte Folie", die andauernd hin- und her gebogen wird. Wie lange soll so etwas halten?
    Wenn es flexibel sein soll darf es nicht hart sein, wenn es nicht hart ist bekommt es schon beim leichten Niesen Kratzer.
    Dazu noch in "Consumer Qualität"...
    Und letztendlich noch von einer Firma, die es noch nicht einmal hinbekommt, dass ein Mobiltelefon nach vier Jahren endlich fehlerfrei läuft.

    "Ich mein ja nur"...

  8. Re: Hoffentlich setzt sich der ganze Schrott nicht durch...

    Autor: Huanglong 12.02.20 - 09:57

    So ein Scharnier ist nun mal ein Verschleißteil, und wenn man das ein seinem Gerät haben will, sollte man sich im klaren sein, dass das auch irgendwann kaputt gehen wird. Geplante Obsoleszenz wäre das dann erst, wie der Name vermuten lässt, wenn das Scharnier so gebaut wäre, dass es nach einer definierten Zeit oder Nutzungsanzahl kaputt geht. Nicht aber, wenn es so gebaut ist, dass es möglichst lange hält. Wobei es dennoch irgendwann kaputt gehen wird, weil Verschleißteil. Aber das weiß der Kunde vorher und trifft dann seine Kaufentscheidung auf Basis dessen.

  9. Re: Hoffentlich setzt sich der ganze Schrott nicht durch...

    Autor: .02 Cents 12.02.20 - 09:59

    Wozu ein Mobiltelefon, das länger als 24 Monate hält, wenn das die wirtschaftliche Lebensdauer von den Dingern ist? Insbesondere für Consumers, die die Early Adaptoren Fees für diese Devices bei Penetration des Market Paypalen (im Kontext von Obsoleszenzen ist diese Art Denglisch sicher erwünscht ...).

  10. Re: Hoffentlich setzt sich der ganze Schrott nicht durch...

    Autor: Eheran 12.02.20 - 10:01

    Auch Schalter, Taster, Lautsprecher, Mikrofon... alles mechanisch bewegte Teile die zwangsläufig eine endliche Lebensdauer haben. Und doch hält das alles fast immer viel länger als alles drumrum. Endliche Lebensdauer != Verschleißteil. So wie ein Türscharnier kein Verschleißteil ist, auch wenn die Tür schon 50 Jahre da ist.

  11. Re: Hoffentlich setzt sich der ganze Schrott nicht durch...

    Autor: DerCaveman 12.02.20 - 10:02

    Huanglong schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Geplante Obsoleszenz wäre das dann erst, wie
    > der Name vermuten lässt, wenn das Scharnier so gebaut wäre, dass es nach
    > einer definierten Zeit oder Nutzungsanzahl kaputt geht.

    Stimmt, das ist hier wohl wirklich (noch) der falsche Begriff.

    > Aber das weiß der Kunde vorher und
    > trifft dann seine Kaufentscheidung auf Basis dessen.

    Da wäre ich mir nicht so sicher...
    Aber den meisten ist es wohl eh egal, da nach einem Jahr das nächste Smartphone vor der Tür steht und der ganze E-Schrott ja nicht in deren Wohnungen eingelagert wird.

  12. Re: Hoffentlich setzt sich der ganze Schrott nicht durch...

    Autor: .02 Cents 12.02.20 - 10:02

    Ich hatte seinerzeit ein Klapphandy von Ericsson, später von Samsung (glaube ich ... vielleicht war es auch Siemens o.ä.). Beide sind mit wunderbar funktionstüchtigen Scharnieren auf dem Elektro Schrott gelandet.

  13. Re: Hoffentlich setzt sich der ganze Schrott nicht durch...

    Autor: Huanglong 12.02.20 - 10:03

    Neuartige Materialien werden laufend entwickelt, irgendwann kann man sowas wahrscheinlich ganz einfach machen. Man kann auch nicht erwarten, dass die ersten Geräte dieser Klasse perfekt sind. Da muss man erstmal Erfahrungen sammeln. Daher auch der Preis, das ist für Liebhaber von Technikspielzeug und nicht unbedingt für jedermann. Damit wird dann auch die weitere Entwicklung finanziert. Und vielleicht sehen in 10 Jahren alle Geräte so aus, oder sind gar Einrollbar und ähnliches und wir lachen uns Schlapp mit was für Krücken die Leute 2020 rumgelaufen sind.

  14. Re: Hoffentlich setzt sich der ganze Schrott nicht durch...

    Autor: DerCaveman 12.02.20 - 10:07

    .02 Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu ein Mobiltelefon, das länger als 24 Monate hält, wenn das die
    > wirtschaftliche Lebensdauer von den Dingern ist?

    Ich möchte das aber so nicht und bin damit bestimmt nicht alleine.
    Wenn nun aber so ein Schrott von vielen gekauft wird bleibt für mich am Ende auch nichts anderes als Schrott über, weil nur noch Schrott produziert wird. Ja, das ist jetzt auch schon so, aber so wird es immer schlimmer.

  15. Re: Hoffentlich setzt sich der ganze Schrott nicht durch...

    Autor: TrollNo1 12.02.20 - 10:08

    Nein, aber das ist die aktuelle Lebenserwartung von den Dingern. Ich schrieb "das NICHT innerhalb von 2 Jahren kaputtgeht"

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  16. Re: Hoffentlich setzt sich der ganze Schrott nicht durch...

    Autor: DerCaveman 12.02.20 - 10:16

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, aber das ist die aktuelle Lebenserwartung von den Dingern. Ich
    > schrieb "das NICHT innerhalb von 2 Jahren kaputtgeht"

    Das habe ich schon verstanden. Ich wollte darauf hinweisen die aktuelle Lebenserwartung bitte nicht als Maß aller Dinge zu nehmen. Wenn man das so hinnimmt wird es nur noch schlimmer.

  17. Re: Hoffentlich setzt sich der ganze Schrott nicht durch...

    Autor: TrollNo1 12.02.20 - 10:31

    Bitte nochmal genau meine Beiträge lesen. ich habe geschrieben, dass das irgendwann jemand hinbekommt, ohne dass die Dinger so schnell kaputtgehen. Und dann kommt der Masenmarkt. Ich schreibe nirgends, dass ich die aktuelle Lebenserwartung als ausreichend oder gut erachte.

    Ich hätte gerne so ein Gerät, aber nicht mit der aktuellen Lebenserwartung und Anfälligkeit. Also kaufe ich das nicht, schreibe hier aber, dass ich das Konzept gut finde. Die müssen eben noch weiter forschen und entwickeln und dann wird das schon.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  18. Re: Hoffentlich setzt sich der ganze Schrott nicht durch...

    Autor: DerCaveman 12.02.20 - 10:31

    .02 Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte seinerzeit ein Klapphandy von Ericsson, später von Samsung
    > (glaube ich ... vielleicht war es auch Siemens o.ä.). Beide sind mit
    > wunderbar funktionstüchtigen Scharnieren auf dem Elektro Schrott gelandet.

    Es geht mir darum, dass das Display gebogen wird. Obwohl... Stabile Scharniere scheinen ja heutzutage auch schon nicht mehr so einfach für über 1000¤ zu machen sein...

  19. Re: Hoffentlich setzt sich der ganze Schrott nicht durch...

    Autor: DerCaveman 12.02.20 - 10:37

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich hätte gerne so ein Gerät, aber nicht mit der aktuellen Lebenserwartung
    > und Anfälligkeit. Also kaufe ich das nicht, schreibe hier aber, dass ich
    > das Konzept gut finde.

    Akzeptiert ;)

  20. Re: Hoffentlich setzt sich der ganze Schrott nicht durch...

    Autor: pre3 12.02.20 - 11:12

    DerCaveman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum fallen Leute auf diese offensichtlich geplante Obsoleszenz herein?

    27000 Klappvorgänge bringt das Moto Razr...
    Nicht gerade viel...
    Selbst wenn das Samsung das Doppelte schafft liege ich mit einem unklappbaren Smartphone besser;-)

    Dafür braucht man gar nicht rechnen zu können.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Stadt NÜRNBERG, Nürnberg
  3. Deutsche Post IT Services GmbH, Bonn
  4. medavis GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (aktuell u. a. The Long Journey Home für 2,50€, Transport Fever für 7,50€, Shenmue 3 für 15...
  2. 39,99€
  3. 2,99€
  4. 17,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme