Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gaming-Smartphone: Razer Phone 2 ist…

Kein Klinkenstecker? Gaming zum Mithören..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Klinkenstecker? Gaming zum Mithören..

    Autor: Aki-San 11.10.18 - 14:12

    Zumindest für mich wäre dies ein Grund mehr dieses Phone nicht zu kaufen.. Bin ich jetzt einfach nur "altmodisch" oder gibt es wirklich so viele Personen die auf Kopfhöhrer verzichten?

  2. Re: Kein Klinkenstecker? Gaming zum Mithören..

    Autor: arcas 11.10.18 - 14:51

    Ich dachte auch lange so - aber ehrlich gesagt ist es gar nicht so schlimm. Es gibt mittlerweile einige gute bis sehr gute Wireless Kopfhörer - z.B. den Sony WH-1000XM3 - der u.A. auch HiFi-Codecs unterstützt (und über ein *herausragendes* aktives Noise Canceling verfügt.)

    Daneben gibt es auch annehmbare günstige BT-Geräte im Rahmen von 15-30 Euro die Geräusche von sich geben. :)

    Klinke ist in bestimmten Anwendungen immer noch gut und wichtig. Aber beim Smartphone stört es mich wirklich nicht mehr. Im Gegenteil: Eigentlich bin ich ganz froh, dass ich nirgendwo mehr mit einem Kabel hängen bleiben kann.

  3. Re: Kein Klinkenstecker? Gaming zum Mithören..

    Autor: M.P. 11.10.18 - 21:37

    Ein Bluetooth Kopfhörer wird prinzipbedingt eine größere Latenz haben, als einer mit Kabel.

    Das ist zum Musik hören kein Problem, beim Videos gucken kompensierbar, aber beim Videospielen könnte es Nachteilig sein ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. B&R Industrial Automation GmbH, Essen
  2. Host Europe GmbH, Hürth
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Robert Half, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 2,49€
  3. 25,99€
  4. 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    1. Capcom: Der Hexer jagt in Monster Hunter World
      Capcom
      Der Hexer jagt in Monster Hunter World

      Gegen Ende 2019 erscheint eine große Erweiterung namens Iceborne für Monster Hunter World, ein paar Monate davor tritt der Hexenmeister an. Die Hauptfigur aus The Witcher 3 soll mit seiner typischen Mischung aus Schwertkampf und Magie auf die Jagd gehen.

    2. Open Data: OKFN befreit Bundesgesetzblätter
      Open Data
      OKFN befreit Bundesgesetzblätter

      Der freie Zugang zur Datenbank mit den amtlichen Gesetzblättern ist alles andere als komfortabel. Das will die Open Knowledge Foundation nun ändern und riskiert damit einen Rechtsstreit.

    3. China: Neue Freigabebehörde sperrt 9 von 20 Spielen
      China
      Neue Freigabebehörde sperrt 9 von 20 Spielen

      Laut einem Medienbericht gibt es in China eine neue Behörde für die Freigabe von Computerspielen. Die greift offenbar hart durch: Von 20 eingereichten Games dürfen 9 nicht erscheinen, die anderen 11 müssen geändert werden. Einer der Gründe sind Sorgen um die Augengesundheit.


    1. 18:01

    2. 17:41

    3. 16:43

    4. 15:45

    5. 15:30

    6. 15:15

    7. 14:35

    8. 14:00