1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Garmin: Neue Navigon-Version für Android…

Sinnlos

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinnlos

    Autor: Apple_und_ein_i 27.09.12 - 18:42

    Gerade das hier im Play Store gesehen:
    *Urban Guidance is a Live service and thus requires a data connection.

    So, liebes Navigon, ich erzaehle euch jetzt mal warum ich euer Produkt damals gekauft habe, statt einfach die Google Navigation zu nutzen: weil ich eben KEIN Mobiles Internet habe. Wenn ich fuer euer neues Feature eh eine aktive Verbindung brauche, kann ich auch gleich zu Google wechseln. Dort gibt es die selben features, nur eben fuer umme und nicht nur als in-App Kauf, der auch nicht offline funktioniert.

    Der Glaube fängt immer da an wo das Wissen aufhört.

  2. Re: Sinnlos

    Autor: Wary 28.09.12 - 04:49

    Und für ÖPNV geht noch immer nichts über Öffi. Das ist noch dazu gratis!

  3. Re: Sinnlos

    Autor: CarlZeiss 28.09.12 - 11:06

    Apple_und_ein_i schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade das hier im Play Store gesehen:
    > *Urban Guidance is a Live service and thus requires a data connection.
    >
    > So, liebes Navigon, ich erzaehle euch jetzt mal warum ich euer Produkt
    > damals gekauft habe, statt einfach die Google Navigation zu nutzen: weil
    > ich eben KEIN Mobiles Internet habe. Wenn ich fuer euer neues Feature eh
    > eine aktive Verbindung brauche, kann ich auch gleich zu Google wechseln.
    > Dort gibt es die selben features, nur eben fuer umme und nicht nur als
    > in-App Kauf, der auch nicht offline funktioniert.

    Mecker mecker mecker ich heiße Apple_und_ein_i, gebe mich mit nichts zufrieden und poste irgendeinen Mist ohne mich informiert zu haben

    Dieses Urban Guidance ist ein Service der öffentliche Verkehrsmittel mit in die Navigation einbindet. Soll das Navi etwa raten, wann der nächste Zug kommt? Jeder der Live Services braucht Internet, denn... wer hätte es gedacht?...er wird LIVE abgeglichen, egal ob es sich um den Verkehrsstatus, das Wetter oder aktuelle Blitzer handelt.

    Wenn du zu Maps wechseln willst, dann bitte. So viel an Daten verbraucht es auch nicht wenn du nicht gerade die Satellitenansicht aktiviert hast.

  4. Re: Sinnlos

    Autor: Wary 28.09.12 - 11:12

    Naja ne Fahrplan downloaden Funktion wär schon praktisch!
    Ist ja nicht so, als ob der sich jede Stunde ändert!

  5. Re: Sinnlos

    Autor: Apple_und_ein_i 28.09.12 - 20:19

    CarlZeiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mecker mecker mecker ich heiße Apple_und_ein_i, gebe mich mit nichts
    > zufrieden und poste irgendeinen Mist ohne mich informiert zu haben
    Herrjemine, sind denn schon wieder Ferien?
    Ich muss zugeben, ich habe mich ein wenig erschrocken als ich erfuhr, dass du mich sooo gut kennst, dass du genau weisst, dass ich mich mit nichts zufrieden geben kann und grundsaetzlich poste ohne mich vorher zu informieren. Ein echter Menschenkenner bist du!

    > Dieses Urban Guidance ist ein Service der öffentliche Verkehrsmittel mit in
    > die Navigation einbindet. Soll das Navi etwa raten, wann der nächste Zug
    > kommt? Jeder der Live Services braucht Internet, denn... wer hätte es
    > gedacht?...er wird LIVE abgeglichen, egal ob es sich um den Verkehrsstatus,
    > das Wetter oder aktuelle Blitzer handelt.
    Ach was, sag bloss! Bitte 1. LESEN 2. Denken 3. Posten.
    Mal davon ab, dass man diverse Fahrplaene und Routen im vorab runterladen und nur bei Bedarf aktualisieren koennte, geht es mir nicht primaer darum, dass dieser Service eine Datenverbindung braucht, sondern dass er als in-app purchase verscherbelt wird.
    Google zieht bei Bedarf auch Bus und Bahn in die Navigation ein und kostet zwar nix, braucht aber verstaendlicherweise eine Datenverbindung. Navigon kostet zwar was, hat aber dafuer den Vorteil dass ich eben KEINE Datenverbindung brauche. Wenn sie jetzt diese fuer diesen Service vorraussetzen, dann kann ich mir die paar Euros sparen und gleich die Google Navigation nutzen, comprende?

    > Wenn du zu Maps wechseln willst, dann bitte. So viel an Daten verbraucht es
    > auch nicht wenn du nicht gerade die Satellitenansicht aktiviert hast.
    Will ich ja nicht, da ich, wie schon gesagt, kein Mobiles Internet habe.

    Der Glaube fängt immer da an wo das Wissen aufhört.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  2. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. Phone Research Field GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Vivobook A705QA (17,3 Zoll) für 449€, Lenovo Chromebook C340 (11,6 Zoll) für 279€)
  2. 239,00€ statt 349,00€ (bei beyerdynamic.de)
  3. (u. a. Samsung GQ55Q90RGTXZG QLED für 1.509€, Samsung UE82RU8009 (82 Zoll, 207 cm) für 1...
  4. (Blu-ray 99,99€, 4K UHD 199,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

  1. Grünheide: Tesla-Wald darf weiter gerodet werden
    Grünheide
    Tesla-Wald darf weiter gerodet werden

    Die Rodungsarbeiten für das Tesla-Gelände Grünheide dürfen fortgesetzt werden, hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg entschieden. Die Eilanträge zweier Umweltverbände wurden zurückgewiesen.

  2. Subdomain-Takeover: Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert
    Subdomain-Takeover
    Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert

    Ein Sicherheitsforscher konnte in den vergangenen Jahren Hunderte Microsoft-Subdomains kapern, doch trotz Meldung kümmerte sich Microsoft nur um wenige. Doch nicht nur der Sicherheitsforscher, auch eine Glücksspielseite übernahm offizielle Microsoft.com-Subdomains.

  3. Defender ATP: Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones
    Defender ATP
    Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones

    Microsoft Defender ATP gibt es bereits für Windows 10 und MacOS. Anscheinend möchte Microsoft aber noch weitere Betriebssysteme bedienen - darunter Linux, Android und iOS. Entsprechende Previewversionen sollen kommen.


  1. 23:17

  2. 19:04

  3. 18:13

  4. 17:29

  5. 16:49

  6. 15:25

  7. 15:07

  8. 14:28