Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geplante Obsoleszenz: "Smartphones…

Samsung ist Spitzenreiter bei der geplanten Obsoleszenz

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Samsung ist Spitzenreiter bei der geplanten Obsoleszenz

    Autor: Sven77 10.12.13 - 18:58

    erklärte mir neulich ein Bekannter der beim Media Markt im Kundendienst arbeitet. Eure Erfahrungen?

  2. Re: Samsung ist Spitzenreiter bei der geplanten Obsoleszenz

    Autor: xenoxia 10.12.13 - 19:01

    keine Ahnung was das problem mit Samsung sein soll.
    Unter den Smartphones ist HTC um weites schlimmes

  3. Re: Samsung ist Spitzenreiter bei der geplanten Obsoleszenz

    Autor: Anonymer Nutzer 10.12.13 - 19:17

    Galaxy S2 läuft seit Erscheinungszeitpunkt einwandfrei, Akku ist austauschbar, aber hält noch 1A, oder wie man heute sagt AAA.

    Samsung Fernseher: Meiner hält seit fast 4 Jahren ohne jegliche Probleme. In der Familie weiterhin 3 Samsung Fernseher (einer 3 Jahre, einer 1 Jahr), laufen beide ohne Probleme. Samsung Tablet gehabt, ging nie kaputt.

    Natürlich kann ich nicht sagen, ob die Geräte 10 oder 15 Jahre halten, wie Geräte von "damals", allerdings will ich auch in 10 Jahren keinen TV oder ein Smartphone von heute benutzen, da der technische Fortschritt einfach so groß ist.

  4. Re: Samsung ist Spitzenreiter bei der geplanten Obsoleszenz

    Autor: Schnapsbrenner 10.12.13 - 19:19

    Von htc hab ich noch nichts Schlechtes gehört. Selber benutze ich ohne Beschwerden ein >5 Jahre altes htc.

    Samsung baut meiner Meinung nach einfach nicht die stabilsten Geräte, aber das fühlt man beim in die Hand nehmen. Leider keine Ahnung wie es da mit den Akkus aussieht.

    Mit älteren Apple Geräten hatte ich keine gute Erfahrung, aber seit der Welle von Klagen habe die sich ja bekanntlich andere Wege der gepl. Obs. gesucht als den Akku ausfallen zu lassen...

  5. Re: Samsung ist Spitzenreiter bei der geplanten Obsoleszenz

    Autor: Trollversteher 10.12.13 - 19:31

    Schnapsbrenner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von htc hab ich noch nichts Schlechtes gehört. Selber benutze ich ohne
    > Beschwerden ein >5 Jahre altes htc.
    >
    > Samsung baut meiner Meinung nach einfach nicht die stabilsten Geräte, aber
    > das fühlt man beim in die Hand nehmen. Leider keine Ahnung wie es da mit
    > den Akkus aussieht.
    >
    > Mit älteren Apple Geräten hatte ich keine gute Erfahrung, aber seit der
    > Welle von Klagen habe die sich ja bekanntlich andere Wege der gepl. Obs.
    > gesucht als den Akku ausfallen zu lassen...

    Also Apple ist bei den iPods ganz groß in Sachen geplanter Obsoleszenz, aber bei den iPhones kann ich mich bisher nicht beschweren. iOS unterstütz derzeit vier Generationen, und meine alten iPhones habe ich bisher nach zwei Jahren Vertragslaufzeit immer für gutes Geld an Leute, die sie weitere zwei Jahre in Gebrauch haben weiterverkaufen können. Mein 4s hat gerade meine Freundin geerbt, nachdem ich aufs 5s gewechselt habe. iOS 7 läuft noch super flüssig auf dem Teil, nur dem Akku hab ich ziemlich gequält - war aber auch kein Problem, letztes Wochenende bei Amazon für ca 9 Euro einen Austauschakku mit 20% mehr Kapazität als das Original bestellt, drei Schräubchen lösen müssen und das Ding in ca 5 min getauscht. Jetzt hält die Ladung länger als bei vielen neuen Smartphones.

  6. Re: Samsung ist Spitzenreiter bei der geplanten Obsoleszenz

    Autor: der_wahre_hannes 10.12.13 - 20:11

    Mein Netbook von Samsung hält seit 4 Jahren. Abnutzungserscheinungen gibt es so gut wie keine, nur der Akku hält nicht mehr so lange durch wie zu Beginn. Aber das Netbook wurde während des Studiums auch fast täglich benutzt. Und es gibt einen hässlichen Sprung im Gehäuse. Der kommt aber daher, dass mir das Teil mal runtergefallen ist. :/

    Mein Samsung-Smartphone habe ich noch nicht lange genug, um da Aussagen über die Haltbarkeit treffen zu können.

  7. Re: Samsung ist Spitzenreiter bei der geplanten Obsoleszenz

    Autor: Donnerstag 10.12.13 - 20:22

    Dein toller Bekannter sollte mal lieber lernen Servicefälle mit Verkaufszahlen in Zusammenhang zu setzen.

  8. Re: Samsung ist Spitzenreiter bei der geplanten Obsoleszenz

    Autor: staples 10.12.13 - 21:23

    Bekannter wollte neulich sein Samsung Kombi-Fax-Scan-Kopiergerät wegwerfen und sich ein neues (Samsung!)-Gerät kaufen, weil das Teil plötzlich defekt war. Der Hinweis auf die Elkos und der Besuch bei Conrad sowie ein paar Euro (unter fünf Euro für die neuen Elkos) plus ein wenig geschick mit dem Lötkolben, haben das Gerät wieder zum Leben erweckt.

  9. Re: Samsung ist Spitzenreiter bei der geplanten Obsoleszenz

    Autor: Anonymer Nutzer 10.12.13 - 21:44

    Hab noch nie einen Fernseher besessen der kaputt gegangen ist. Ich hab mein erstes Full-Hd TV-Modell daher auch noch nicht lange genung um irgendein Fazit zu ziehen.
    Ne Glotze von Samsung würde ich mir aber trotzdem niemals kaufen,aber eher wegen altmodischer Engstirnigkeit.

  10. Re: Samsung ist Spitzenreiter bei der geplanten Obsoleszenz

    Autor: Tamashii 10.12.13 - 22:56

    Ich muss sagen, da Samsung so ziemlich die einzige Marke ist, die bei Smartphones stadardmäßig Wechselakkus einsetzt, glaube ich da jetzt eher nicht dran.
    Ich hatte noch nie in Samsung-Smartphone, aber normale Handies, und die haben lange und gut gehalten.

  11. Re: Samsung ist Spitzenreiter bei der geplanten Obsoleszenz

    Autor: Nerd_vom_Dienst 10.12.13 - 23:18

    Muss sagen bisher waren wie ich leider zugeben muss Samsung Smartphones bei mir die zuverlässigsten. Hatte besonders mit HTC und Sony extrem apokalyptische Erfahrungen wie auch mit anderen Phones, doch Samsung hatte bisher das bessere Paket und läuft einfach, auch wenn sie nicht so schön designt sind wie die Konkurrenz.

  12. Re: Samsung ist Spitzenreiter bei der geplanten Obsoleszenz

    Autor: Moe479 10.12.13 - 23:42

    kann ich bestätigen mit s2 und nem 24"-monitor

    das s2 Stufe ich noch als relativ reparierbar ein, ein Kollege hatte neun schaden am micro-usb-port
    30¤ beim handydoc für den Austausch der unteren Platine sprechen nicht gerade für enormen Aufwand.

  13. Re: Samsung ist Spitzenreiter bei der geplanten Obsoleszenz

    Autor: jayrworthington 10.12.13 - 23:53

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Also Apple ist bei den iPods ganz groß in Sachen geplanter Obsoleszenz,

    aeh, ich bin der letzte der Apple verteidigen würde (siehe mein duzenden iCrap™ Artikel), aber was genau ist beim iPod "geplante Obsoleszens"?? Der Schrott hatte jetzt ueber nen Jahrzehnt denselben Stecker, und mp3 abspielen kann der auch heute noch (FLAC waere schoen, aber das war nie ein technisches Problem und geht mit Rockbox auch), und der Akku "tut" bei meinem iPOD-Video von 2004 (das sind bald 10 Jahre) auch noch, mehr als ich von meinen HTC Phones von ~2011 sagen kann...

  14. Re: Samsung ist Spitzenreiter bei der geplanten Obsoleszenz

    Autor: peterkleibert 11.12.13 - 00:23

    Hauptsache über was herziehen. Kein Erfahrung haben, aber von "nicht stabilen Geräten" Palavern. Ob jetzt Alu oder Plastik drum rum ist, sagt nichts über stabilität oder Lebensdauer aus.

    Ich habe HTC und Samsung benutzt. Und ich würde tatsächlich nicht mehr Samsung kaufen, aber nicht wegen des Plastikgehäuses, sondern wegen den Akkus. Bisher wurde jeder Samsung-Akku nach spätestens 1,5 Jahren unbrauchbar.
    Aber ich dachte die "mit Alu ist alles Toll, mit Plaste ist alles scheisse"-Diskussion hätten wir erfolgreich hinter uns gelassen, tja, so kann man sich täuschen.

  15. Re: Samsung ist Spitzenreiter bei der geplanten Obsoleszenz

    Autor: Anonymer Nutzer 11.12.13 - 00:37

    Mir ist beim IPod auch noch nichts zu Ohren gekommen.
    Mein Dad hat einen und der muss mindestens schon 8 Jahre alt sein. Da er ihn auch noch immer regelmäßig nutzt, musste nur der Akku einmal (ggf auch zweimal) getauscht werden.
    Bei den ersten MacBooks gab es sehr große Qualitätsprobleme von denen ich selber betroffen war und da war Apple eigentlich auch ganz cool. Aber das war auch noch innerhalb der ersten 24 Monate. Und für mein schwarzes 4.1 hab ich dann eines der erste Alubooks bekommen. Damals war ich total sauer und finde das schwarze MacBook auch heute noch schöner als das Alubook.

  16. Re: Samsung ist Spitzenreiter bei der geplanten Obsoleszenz

    Autor: exxo 11.12.13 - 07:37

    Natürlich geht viel von Samsung kaputt, das Zeug wird auch in rauhen Mengen verkauft.

    Btw. ich have zwei LCD Displays von Samsung hier seit 2005 im Einsatz.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.13 07:38 durch exxo.

  17. Re: Samsung ist Spitzenreiter bei der geplanten Obsoleszenz

    Autor: borg 11.12.13 - 08:02

    Sieht man von Reparaturen/Austausch im Garantiezeitraum mal ab, liegen bei den meisten mir Bekannten funktionfähige Geräte (Smartphones, Tablets, TV-Geräte) in den Schubladen bzw. auf den Speichern, da diese gegen neure Modelle mit "unbedingt benötigten" Funktionen ausgetauscht wurden. Der Verkauf, anfangs noch über Kleinanzeigen in "Sperrmüll" heute über Internetplatformen, scheiterte so gut wie immer daran, dass seitens der potentiellen Interessenten nie der Preis bezahlt werden wollte, der vom Verkäufer als angemessen angesehen wurde. Egal ob es sich um ein Hochpreisiges Marken und Qualitäts-Gerät handelte oder um ein Preiswertes Noname-Produkt. Wobei man gerade bei Apple, Samsung, Philips nicht unbedingt von billigen NoNameprodukt reden kann. Bei TV-Geräten, Audiogeräten kann man jedoch im Gegensatz zu Computer und Telekomunikations-Geräten eher zu billigen NoNames greifen, da diese zum Zeitpunkt des auf den Marktbringens ähnliche Features aufweisen wie hochpreisige Markenware, während bei Smartphone und Tablet Billiggeräte meist auch bezüglich Ausstattung und Features um Generationen hinterherhinken.
    Nach 2 Jahren ist jedoch ein 30" 300 HDready-TV mit Dolby genauso Oldware wie ein 1000Euro-Markengerät. Wer jetzt 40", fullHD und Smart will, muss Neuanschaffen, wohl wissend, dass vereinzelt 4k-taugliche Geräte bereits auf den Markt sind die jedoch mit Sicherheit nicht auf die im nächsten oder übernächsten Jahr auf der IFA neu vorgestellten Features aufgerüstet werden können.

  18. Re: Samsung ist Spitzenreiter bei der geplanten Obsoleszenz

    Autor: R.I.P 11.12.13 - 08:41

    Ja, so kenne ich das auch. Mein Samsung TV hatte 3 10V Elkos auf der Platine und es lagen immer 12V an. 2 Monate nach der Garantie TV defekt.
    Einfach 3 neue aufgelötet (25V) und das ganze mit einer Stunde Arbeit und 2,76¤ behoben.
    Seitdem startet der TV erheblich schneller ;-)
    Man muss sich nur zu helfen wissen (oder zu wissen wie man googelt)

  19. Re: Gerade Samsung?

    Autor: Bouncy 11.12.13 - 09:31

    Mit Fernsehern weiß ich jetzt nicht, aber bei Handys dank Wechselakku und wechselbarer Akkuschale imho extrem wiederverkaufsfreundlich und halt zwei potentielle Schwachpunkte weniger als andere.

    Und mehr als Elkos als Schwachstelle einzubauen fällt denen auch nicht ein, immer wenn man von Samsung-Defekten liest sind es grundsätzlich nur die Elkos, insofern ist das doch positiv. Immerhin kann man die Geräte leicht öffnen und zielgerichtet suchen.
    Andere Hersteller legen da heftigere Stolpersteine in den Weg was Selbstreparatur angeht, insofern würde ich persönlich sagen Samsung gehört zwar zu den Obsoleszenzlern, ist aber dann etwas weniger A****loch als andere Hersteller...

  20. Re: Samsung ist Spitzenreiter bei der geplanten Obsoleszenz

    Autor: Immanueltheorginal 11.12.13 - 09:39

    Also für mich steht Samsung auch für geplante Obsoleszenz.
    Ich hatte erst ein Galaxy S2 dann ein Galaxy S3. Hardwaretechnisch und vom Akku her war alles Top. Das Problem bei Samsung ist die Software. Das S2 hatte nach einem Jahr angefangen zu lecken und abzustürzen. Das S3 ist nach nur einem halben Jahr öfters eingefrohren hat sich regelmäßig von allein neugestartet und hat ziemlich geleckt.
    Das ich nicht einfach Pech hatte und ein Montagshandy bekommen habe zeigt sich daran das bei mir im Freundeskreis von ca. 10 Galaxy S3 bis auf eine Person alle die selben Probleme haben. Und das bei deutlich unterschiedlichen nutzungsprofilen.
    Ich benutze mein Smartphone relativ viel und auch viele unterschiedliche Apps, daran kann es aber nicht liegen da auch z.B. Mädchen im Freundeskreis die nur wenige Apps nutzen und das Smartphone allgemein nur zum telefonieren, simsen, WhatsApp und Facebook , dieselben Probleme haben wie ich.

    Ich bin im Sommer auf HTC umgestiegen und so flüssig und problemlos wie das HTC One jetzt noch läuft lief bei mir ein Galaxy nicht mal als es neu war ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  3. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt
  4. Turck Vilant Systems GmbH, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
    E-Auto
    Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
    Ein Bericht von Dirk Kunde


      MX Series im Hands on: Logitechs edle Eingabegeräte
      MX Series im Hands on
      Logitechs edle Eingabegeräte

      Beleuchtet, tolles Tippgefühl und kabellos, dazu eine Maus mit magnetischem Schweizer Präzisionsrad: Logitech hat neue Eingabegeräte für seine Premium-Reihe veröffentlicht - beide unterstützen USB Typ C. Golem.de konnte MX Keys und MX Master 3 unter Windows und MacOS bereits ausprobieren.
      Ein Hands on von Peter Steinlechner

      1. Unifying Sicherheitsupdate für Logitech-Tastaturen umgangen
      2. Gaming Logitech bringt mechanische Tastaturen mit flachen Schaltern
      3. Logitacker Kabellose Logitech-Tastaturen leicht zu hacken

      1. Lufttaxi: Volocopter hebt in Stuttgart ab
        Lufttaxi
        Volocopter hebt in Stuttgart ab

        In Stuttgart ist der Volocopter erstmals in einer europäischen Innenstadt abgehoben. Rund vier Minuten befand sich das Flugtaxi in der Luft. Für kommerzielle Flüge fehlt jedoch noch die Genehmigung.

      2. Pixel: Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt
        Pixel
        Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt

        Programmierer haben sich die geleakte neue Version von Googles Kamera-App genauer angeschaut und einige Verbesserungen in der Benutzerführung entdeckt. Zudem sollen Nutzer die automatischen Hinweise während der Aufnahme abschalten können.

      3. Wikileaks: Assange kommt nicht frei
        Wikileaks
        Assange kommt nicht frei

        Eigentlich endet Julian Assanges Freiheitsstrafe am 22. September. Eine Richterin entschied jedoch, dass er auch nach dem Verbüßen seiner Haftstrafe im Gefängnis bleiben muss.


      1. 15:47

      2. 15:11

      3. 14:49

      4. 13:52

      5. 13:25

      6. 12:52

      7. 08:30

      8. 18:01