Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gerichtsentscheidung: Telekom darf…

Alternativer Tarif: Drosselspeed auf zB 1-2 MBit/s erhöhen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alternativer Tarif: Drosselspeed auf zB 1-2 MBit/s erhöhen?

    Autor: Paule 15.07.19 - 21:40

    Es gibt ja zwei Punkte die geändert werden sollen.

    1. Zum einen das mit dem Roaming.
    Da könnte ggf. die erlaubte EU-Roaming Fair-Use Regelung greifen.

    Aber wie berechnet man denn das EU Volumen für einen Zusatztarif, der Null Euro kostet?

    Die übliche Formel ist ja:
    EU Volumen = 2 x monatlicher Preis / Großhandelspreis pro GB

    Bei monatlicher Preis = 0 wären das somit ja ganz korrekt 0 GB EU Volumen. So wie es heute gehandhabt wird.
    Aber da würde die Regulierung bestimmt ein höheres Volumen bestimmen.
    ...

    2. Zum anderen die Drosselung von Streams
    bzw. dürfen beim einfachen Stream On Tarif die Anbieter ihre Streams nur mit eingeschränkter Bandbreite senden, damit deren Datenvolumen nicht gezählt wird.

    Für einen Tarif der nix kostet ist das eigentlich ja eine akzeptable Sache für den Kunden. Aber ganz Netzneutral ist es bei penibler Sichtweise natürlich nicht. Muss also dringend im Sinne des Kunden geändert werden...

    ...
    Eine Änderung von Punkt 2 dürfte die Telekom aber wohl schwerer treffen als das Roaming, bei dem die Kosten ja mit der fair-use Regelung begrenzt wären.

    Denn wenn nun alle Streams statt mit ca. 1-2 MBit/s sofort auch mit ~5 MBit/s für FullHD bzw ~20 MBit/s für 4k laufen dürften, dann würden viele Nutzer wohl die höhere Qualität/Geschwindigkeit nutzen und dadurch das Netz auch um ein Mehrfaches belasten.
    Und das wird die Telekom wohl eher nicht widerstandslos akzeptieren. (Zumindest nicht bei 4G. In ein paar Jahren mit flächendeckendem 5G könnte es klappen.)

    Was wäre also ein geeigneter Ersatztarif, falls StreamOn eingestellt wird?

    Eine Möglicheit wäre es ja ganz einfach die Drosselspeed zu erhöhen, also die Geschwindigkeit auf die nach Verbrauch des Vertragsvolumens runtergedrosselt wird.
    zB auf 1 oder 2 MBit/s

    Vorteil:
    Das wäre völlig Netzneutral, da ja bei Drosselung alles nur mit dieser Geschwindigkeit läuft.

    Die Kritik zu Punkt 2 läuft dann ins Leere.
    Wer damit nach Erreichen der Drosselung weiterstreamen will, der kann das, aber halt nur mit der geringeren Qualität, für die diese Bandbreite ausreicht.

    Allerdings wäre wohl zu erwarten, dass es die höhere Drosselspeed nicht Gratis geben wird, wie bisher StreamOn, denn diese Geschwindigkeit würde man ja für alles nutzen können und nicht nur für die Nutzung der bisherigen StreamOn Partner.

  2. Re: Alternativer Tarif: Drosselspeed auf zB 1-2 MBit/s erhöhen?

    Autor: RipClaw 15.07.19 - 21:57

    Eine andere Möglichkeit wäre es StreamOn so zu gestalten das bei Aktivierung generell eine Drosselung aktiviert wird aber dafür wird der Zähler gestoppt. Dann wäre dieser ganze Unsinn mit den Partnern hinfällig. Deaktiviert man StreamOn läuft der Zähler wie gewohnt weiter.

    Das ganze wäre auch Netzneutral. Die Netzneutralität besagt nur das alle Pakete unabhängig vom Inhalt gleich behandelt werden. Wenn alle Pakete von der Drossel betroffen sind dann werden sie unabhängig vom Inhalt gleich behandelt.

  3. Re: Alternativer Tarif: Drosselspeed auf zB 1-2 MBit/s erhöhen?

    Autor: divStar 15.07.19 - 22:05

    Jup. Ich finde auch, dass die Telekom alle Pakete gleichbehandeln müsste. Auch für Kunden mit Tarif im EU-Ausland.

    Das Urteil ist insofern eine gute Sache.

  4. Re: Alternativer Tarif: Drosselspeed auf zB 1-2 MBit/s erhöhen?

    Autor: Paule 16.07.19 - 07:23

    divStar schrieb:
    -------------------------------------------------------------
    > Jup. Ich finde auch, dass die Telekom alle Pakete gleichbehandeln müsste.
    > Auch für Kunden mit Tarif im EU-Ausland.
    >
    > Das Urteil ist insofern eine gute Sache.

    Wenn Du die kostenfreie StreamOn Option nicht nutzt und anderen den Vorteil auch nicht gönnst ... dann JA.

    Denn wenn das Urteil voll rechtskräftig wird, dann wird die Option so wie sie ist eingestellt, bzw. geändert und nicht mehr kostenfrei sein.

  5. Re: Alternativer Tarif: Drosselspeed auf zB 1-2 MBit/s erhöhen?

    Autor: Teeklee 16.07.19 - 08:51

    Paule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > divStar schrieb:
    > -------------------------------------------------------------
    > > Jup. Ich finde auch, dass die Telekom alle Pakete gleichbehandeln
    > müsste.
    > > Auch für Kunden mit Tarif im EU-Ausland.
    > >
    > > Das Urteil ist insofern eine gute Sache.
    >
    > Wenn Du die kostenfreie StreamOn Option nicht nutzt und anderen den Vorteil
    > auch nicht gönnst ... dann JA.
    >
    > Denn wenn das Urteil voll rechtskräftig wird, dann wird die Option so wie
    > sie ist eingestellt, bzw. geändert und nicht mehr kostenfrei sein.

    Welcher Vorteil, dass du 57 Euro für mickrige 10GB zahlst und dies durch ein Kostenloses Streaming von Videos kaschiert wird?
    Ist doch nur ein Trick, um keine günstigen Flatrates anbieten zu müssen.

  6. Re: Alternativer Tarif: Drosselspeed auf zB 1-2 MBit/s erhöhen?

    Autor: Jhomas5 16.07.19 - 11:03

    Teeklee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Paule schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > divStar schrieb:
    > > -------------------------------------------------------------
    > > > Jup. Ich finde auch, dass die Telekom alle Pakete gleichbehandeln
    > > müsste.
    > > > Auch für Kunden mit Tarif im EU-Ausland.
    > > >
    > > > Das Urteil ist insofern eine gute Sache.
    > >
    > > Wenn Du die kostenfreie StreamOn Option nicht nutzt und anderen den
    > Vorteil
    > > auch nicht gönnst ... dann JA.
    > >
    > > Denn wenn das Urteil voll rechtskräftig wird, dann wird die Option so
    > wie
    > > sie ist eingestellt, bzw. geändert und nicht mehr kostenfrei sein.
    >
    > Welcher Vorteil, dass du 57 Euro für mickrige 10GB zahlst und dies durch
    > ein Kostenloses Streaming von Videos kaschiert wird?
    > Ist doch nur ein Trick, um keine günstigen Flatrates anbieten zu müssen.

    Ich zahle 20¤ für 4GB hab StreamOn Music und StreamOn Social Media(Youtube, Facbeook, Twitch...) mit dabei. Sollten die beiden Pakete nun wegfallen würde mein ganzer Vertrag so keinen Sinn machen und ich müsste wieder penibel auf jedes MB schauen oder aufstocken für teuer Geld.

  7. Re: Alternativer Tarif: Drosselspeed auf zB 1-2 MBit/s erhöhen?

    Autor: Teeklee 16.07.19 - 13:26

    Jhomas5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich zahle 20¤ für 4GB hab StreamOn Music und StreamOn Social Media(Youtube,
    > Facbeook, Twitch...) mit dabei. Sollten die beiden Pakete nun wegfallen
    > würde mein ganzer Vertrag so keinen Sinn machen und ich müsste wieder
    > penibel auf jedes MB schauen oder aufstocken für teuer Geld.

    Oh das ist ja ein Tarif für Junge Leute darauf habe ich gar nicht geachtet. Für andere gehts da erst ab 37 Euro für 2,5GB los.

    Aus irgendeinem Grund sind YouTube und Twitch auch bei SocialMedia drin. Was unterschieden nun SocialMedia Video Streaming vom normalen Video Streaming?

    Aber in unseren Nachbarländern gibt es schon 50-100GB für 20 Euro. (Und falls jetzt jemand mit den Funkauktionen kommt... die gab es dort auch).

    Du hast schon Recht: Der Tarif würde dann für viele keinen Sinn machen.
    Was müsste die Telekom dann machen, um diese Kunden nicht zu verlieren?
    Dir vielleicht einen ordentlichen Tarif anbieten?

    Die Telekom will dir aber weiterhin 2,5GB mit gratis Streaming für 37Euro im Monat verkaufen. Statt dir eine echte Flat-Rate zu verkaufen.

  8. Re: Alternativer Tarif: Drosselspeed auf zB 1-2 MBit/s erhöhen?

    Autor: LoopBack 16.07.19 - 16:09

    > Ich zahle 20¤ für 4GB hab StreamOn Music und StreamOn Social Media(Youtube, Facbeook, Twitch...) mit dabei.
    Einen solcher Tarif ist in der aktuellen Tarifstruktur von der Telekom so nicht vorgesehen.

    Und übrigens: StreamOn Social Media gibt es erst seit ein paar Wochen, dass die Bundesnetzagentur diese Option für rechtswidrig hält, ist aber schon länger bekannt, ebenso die Aussage der Telekom die Options abzuschalten, statt sie rechtskonform zu gestalten. Wenn du dir also jetzt gerade einen neuen Tarif der Telekom wegen StreamOn Social Media geholt hast, dann bist du das auch wirklich selber Schuld: die Telekom hat explizit darauf hingewiesen, dass das Wegfallen der Option kein Sonderkündigungsgrund ist (da nicht Grundbestandteil des Tarifs), du also trotzdem die vollen 24 Monate bezahlen musst und sogar mehr zahlen musst, wenn du das zusätzliche Volumen von StreamOn weiterhin nutzen willst. Bei der Konkurrenz wärst du dann sicher besser gefahren.

    > Was unterschieden nun SocialMedia Video Streaming vom normalen Video Streaming?

    Absolut gar nix, das StreamOn Social Media Paket ist nur der Versuch, die jungen Leute, die den ganzen Tag social media nutzen aber nur wenig Geld haben, davon zu überzeugen, dass Netzneutralität egal ist, weil sie ja davon profitieren, dass es die nicht gibt. Und wahrscheinlich hoffen sich die Manager bei der Telekeom, dass die jungen Leute dann irgendwann gegen die Netzneutralität und für die Telekom auf die Straße gehen, oder so...

    Ich würde es der Telekom auch zutrauen, dass sie sich die StreamOn Social Media Option nur ausgedacht haben, um noch schnell möglichst viele Leute in einen 24 Monate Vertrag zu binden, bevor sie dann aufgrund von einer schrecklichen und nicht erwartbaren Regulierung der bösen, bösen Netzagentur die Option leider abschalten müssen.

  9. Re: Alternativer Tarif: Drosselspeed auf zB 1-2 MBit/s erhöhen?

    Autor: robinx999 16.07.19 - 16:21

    Paule schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt ja zwei Punkte die geändert werden sollen.
    >
    > 1. Zum einen das mit dem Roaming.
    > Da könnte ggf. die erlaubte EU-Roaming Fair-Use Regelung greifen.
    >
    > Aber wie berechnet man denn das EU Volumen für einen Zusatztarif, der Null
    > Euro kostet?
    >

    Die Bundesnetzagentur geht von dem kompletten Vertragspreis aus siehe https://www.golem.de/news/netzneutralitaet-die-abenteuerliche-stream-on-verteidigung-der-telekom-1801-132488-3.html
    Da man Stream on Musik und Video auch ausschließlich mit Magenta Mobil L buchen kann und es gibt bei Magenta Mobil M nur Stream on Musik (ohne Video), da halte ich das Argument kostenlos für nicht mehr haltbar, da es fix an einen Tarif gebunden ist und man es nicht frei buchen kann.

  10. Re: Alternativer Tarif: Drosselspeed auf zB 1-2 MBit/s erhöhen?

    Autor: spezi 16.07.19 - 17:16

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Da man Stream on Musik und Video auch ausschließlich mit Magenta Mobil L
    > buchen kann

    So einfach ist die Zuordnung nicht.

    Laut Telekom-Seite neben Magenta Mobil L auch in den Tarifen Family Card L, Magenta Mobil M Young und Magenta Mobil L Young

    > und es gibt bei Magenta Mobil M nur Stream on Musik (ohne
    > Video),

    Stream On Music gibt's analog auch bei Family Card M und Magenta Mobil S.

    Und mit Magenta 1 (also bei gleichzeitiger Nutzung eines Festnetzinternetanschläusses bei der Telekom) gibt es ab Magenta M (+Young) Stream On Music und Video Max (also ohne Drosselung der Videostreams).

    > da halte ich das Argument kostenlos für nicht mehr haltbar, da es
    > fix an einen Tarif gebunden ist und man es nicht frei buchen kann.

  11. Re: Alternativer Tarif: Drosselspeed auf zB 1-2 MBit/s erhöhen?

    Autor: spezi 16.07.19 - 17:21

    LoopBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und übrigens: StreamOn Social Media gibt es erst seit ein paar Wochen, dass
    > die Bundesnetzagentur diese Option für rechtswidrig hält, ist aber schon
    > länger bekannt, ebenso die Aussage der Telekom die Options abzuschalten,
    > statt sie rechtskonform zu gestalten.

    Klingt hier anders:

    ""Wir werden StreamOn auch in Zukunft anbieten", so die Telekom. Die Optionen seien bei den Kunden wie auch bei den Inhal­tean­bietern, die man als Partner gewonnen habe, beliebt. Daher halte die Telekom daran fest.
    Wie die Pres­sestelle des Bonner Mobil­funk-Netz­betrei­bers weiter ausführe, hoffe der Konzern darauf, dass die Bundes­netz­agentur eine nicht näher bezeich­nete ange­messene Frist für die Umset­zung der Anord­nung einräumt. Man werde weiter dafür kämpfen, StreamOn in der aktu­ellen Form anbieten zu können, komme der Anord­nung aber zunächst nach und werde beide bean­stan­deten Punkte wie vom Regu­lierer verlangt umsetzen."


    https://www.teltarif.de/telekom-streamon-zero-rating/news/77296.html

  12. Re: Alternativer Tarif: Drosselspeed auf zB 1-2 MBit/s erhöhen?

    Autor: robinx999 16.07.19 - 19:15

    spezi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Da man Stream on Musik und Video auch ausschließlich mit Magenta Mobil L
    > > buchen kann
    >
    > So einfach ist die Zuordnung nicht.
    >
    Ich bin einfach nur auf die Telekom Seite gegangen und habe die Seite aufgerufen
    https://www.telekom.de/unterwegs/tarife-und-optionen/smartphone-tarife
    So oder so ist auf jeden Fall die Stream On Option an bestimmte Tarife gebunden und dann wird halt der Tarifpreis für das Roaming genutzt
    > Laut Telekom-Seite neben Magenta Mobil L auch in den Tarifen Family Card L,
    > Magenta Mobil M Young und Magenta Mobil L Young
    >
    > > und es gibt bei Magenta Mobil M nur Stream on Musik (ohne
    > > Video),
    >
    > Stream On Music gibt's analog auch bei Family Card M und Magenta Mobil S.
    >
    Zumindest laut der oben genanntne Seite hat Magenta Mobil S "nur" Stream On Gaming und Stream On Social&Chat (keine Musik) nur in der Variante Young hat der auch Musik, aber da ich für Young zu alt bin kann der Tarif mir eh egal sein
    > Und mit Magenta 1 (also bei gleichzeitiger Nutzung eines
    > Festnetzinternetanschläusses bei der Telekom) gibt es ab Magenta M (+Young)
    > Stream On Music und Video Max (also ohne Drosselung der Videostreams).
    >
    > > da halte ich das Argument kostenlos für nicht mehr haltbar, da es
    > > fix an einen Tarif gebunden ist und man es nicht frei buchen kann.

  13. Re: Alternativer Tarif: Drosselspeed auf zB 1-2 MBit/s erhöhen?

    Autor: spezi 16.07.19 - 20:00

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spezi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > robinx999 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Da man Stream on Musik und Video auch ausschließlich mit Magenta Mobil
    > L
    > > > buchen kann
    > >
    > > So einfach ist die Zuordnung nicht.
    > >
    > Ich bin einfach nur auf die Telekom Seite gegangen und habe die Seite
    > aufgerufen

    So habe ich es auch gemacht. Hier findest Du (nach etwa 2/3 der Seite) die vier StreamOn-Optionen mit den Angaben, für welche Tarife sie jeweils verfügbar sind:

    https://www.telekom.de/unterwegs/tarife-und-optionen/streamon

    > Zumindest laut der oben genanntne Seite hat Magenta Mobil S "nur" Stream On
    > Gaming und Stream On Social&Chat (keine Musik) nur in der Variante Young
    > hat der auch Musik, aber da ich für Young zu alt bin kann der Tarif mir eh
    > egal sein

    Ja, stimmt. Das 'Young' bei 'Magenta Mobil S Young' ist mir beim Schreiben abhanden gekommen, sorry.

    Bin leider auch zu alt dafür. :) Aber es gibt die Option eben trotzdem für mehrere Tarife.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MVV Umwelt Asset GmbH, Mannheim
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln
  3. Kendrion Kuhnke Automotive GmbH, Malente
  4. Flughafen Düsseldorf GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Linux Foundation: Chinesische und US-Konzerne kooperieren bei Datensicherheit
    Linux Foundation
    Chinesische und US-Konzerne kooperieren bei Datensicherheit

    Das Confidential Computing Consortium bringt Unternehmen wie Google, ARM, IBM und Microsoft, aber auch Tencent und Alibaba an einen Tisch. Das Ziel: Daten in der Cloud auch dann zu schützen, wenn sie in der Benutzung sind. Ein großer Anbieter fehlt aber.

  2. Google: Play Store wird übersichtlicher
    Google
    Play Store wird übersichtlicher

    Google hat seinem Play Store für Android und Chrome OS ein aktualisiertes Design verpasst: Neu ist eine übersichtliche Navigationsleiste am unteren Bildschirmrand, auf der explizit zwischen Spielen und anderen Apps unterschieden wird. Das gesamte Design wirkt frischer als zuvor.

  3. Marvel's Avengers angespielt: Superhelden mit Talentbaum
    Marvel's Avengers angespielt
    Superhelden mit Talentbaum

    Gamescom 2019 Hulk ist so frustriert, dass er jahrelang grün bleibt - bis er sich in Marvel's Avengers austoben darf: Das Actionspiel von Crystal Dynamics schickt uns mit frei konfigurierbaren Superhelden in eine offene Welt.


  1. 10:50

  2. 10:35

  3. 10:18

  4. 10:09

  5. 09:50

  6. 09:35

  7. 09:20

  8. 09:02