1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gesundheitsbedenken: Wieder…

Elektrisches Licht verbieten

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Elektrisches Licht verbieten

    Autor: -Jake- 27.01.20 - 16:04

    Überall haben wir hochfrequente Strahlungsquellen aufgestellt, sogar gar im eigenen Haus. Die Frequenz ist über 100 000 mal höher als das sowieso schon tödliche 5G!
    Sogar an den Straßen stehen regelmäßig diese Masten (die ganz unschuldig Laternen genannt werden), aber jede Nacht sterben daran nachweislich tausende Insekten!
    Auch andere Tiere werden davon beeinflusst, bekommen Probleme bei der Orientierung und Fortpflanzung. Uns Menschen tut es auch gar nicht gut, führt z.B. zu Schlafproblemen.
    Warum tut keiner was dagegen? Es gibt kaum Zweifel das Lichtvermutzung diese Effekte hat, es ist viel gefährlicher als 5G. Wann kommen die Demos dagegen?

    Wer Ironie findet kann sie behalten. Das ist wie immer die typische Angst vor Veränderung und Neuem. Radiosender gibt es seit 100 Jahren, das ist physikalisch genau das gleiche. Andere wirkliche schädliche Strahlung wird ignoriert, weil es das länger da war. Nur wenn eine vermeintlich neue Technologie kommt gibt es den Aufschrei.

  2. Re: Elektrisches Licht verbieten

    Autor: Akaruso 27.01.20 - 16:29

    1+

  3. Re: Elektrisches Licht verbieten

    Autor: TheUnichi 27.01.20 - 17:03

    -Jake- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Überall haben wir hochfrequente Strahlungsquellen aufgestellt, sogar gar im
    > eigenen Haus. Die Frequenz ist über 100 000 mal höher als das sowieso schon
    > tödliche 5G!
    > Sogar an den Straßen stehen regelmäßig diese Masten (die ganz unschuldig
    > Laternen genannt werden), aber jede Nacht sterben daran nachweislich
    > tausende Insekten!
    > Auch andere Tiere werden davon beeinflusst, bekommen Probleme bei der
    > Orientierung und Fortpflanzung. Uns Menschen tut es auch gar nicht gut,
    > führt z.B. zu Schlafproblemen.
    > Warum tut keiner was dagegen? Es gibt kaum Zweifel das Lichtvermutzung
    > diese Effekte hat, es ist viel gefährlicher als 5G. Wann kommen die Demos
    > dagegen?
    >
    > Wer Ironie findet kann sie behalten. Das ist wie immer die typische Angst
    > vor Veränderung und Neuem. Radiosender gibt es seit 100 Jahren, das ist
    > physikalisch genau das gleiche. Andere wirkliche schädliche Strahlung wird
    > ignoriert, weil es das länger da war. Nur wenn eine vermeintlich neue
    > Technologie kommt gibt es den Aufschrei.

    Du hast zwar prinzipiell Recht, allerdings ist Lichtverschmutzung in Großstädten schon ein Problem und Grund, warum man dort z.B. idR keine Sterne sieht.

  4. Re: Elektrisches Licht verbieten

    Autor: Salzbretzel 28.01.20 - 11:29

    Außerdem sterben Insekten durch Lichtquellen. Sie orientieren sich nach dem Mondlicht. Oder in dem Fall die Laternen oder beleuchteten Schaufenster.
    Also ich will ja nicht stochern - aber das elektrische Licht verbieten macht mehr Sinn wie Handyfunk.
    Wenigstens wird das langsam besser.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Analytic Company GmbH, Hamburg
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  3. SCHOTT AG, Mitterteich
  4. über duerenhoff GmbH, Albstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 71,49€
  2. 2,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme