Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gigabit: Bundesnetzagentur will 5G auch…

Na also.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na also.

    Autor: southy 03.11.18 - 13:12

    „Größere“ Versorgungspflicht, Kooperations-gebot(?) -erlaubnis(?) - das geht doch in die richtige Richtung.

    Dass die Gebühren gestaffelt gezahlt werden dürfen... geschenkt. Ist vielleicht besser so, wenn in ein paar Jahren Rezession ist, können wir das Geld besser brauchen.

  2. Re: Na also.

    Autor: HarryG 03.11.18 - 14:14

    southy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > „Größere“ Versorgungspflicht, Kooperations-gebot(?)
    > -erlaubnis(?) - das geht doch in die richtige Richtung.
    >
    > Dass die Gebühren gestaffelt gezahlt werden dürfen... geschenkt. Ist
    > vielleicht besser so, wenn in ein paar Jahren Rezession ist, können wir das
    > Geld besser brauchen.

    Ja auch, aber:
    Der wahre Hintergrund sieht anders aus: Permanente Überwachung der Mobilfunktelefone und deren Verfolgung im Funknetz.
    Also, Opa geht dann, wenn er geistig umnachtet abtrünnig ist und ein Mobiltelefon hat schon mal nicht wirklich verloren, weil er dann auch auf der Landstraße durchgängig ortbar wäre.

    Selbiges gilt für alle und auch für Bösewíchte.

  3. Re: Na also.

    Autor: voidyvoid 03.11.18 - 16:28

    Ja und wetten, dass die Telekom dann wieder alles finanzieren muss? Vodafone oder O2 sollten dann aber auch auf dem Land ausbauen müssen...

  4. Re: Na also.

    Autor: HeroFeat 03.11.18 - 19:05

    Was ist das Problem daran wenn nur die Telekom ausbauen muss. Solange es dann nationales Roaming gibt können die Anbieter selber entscheiden ob es an einem Standort billiger ist die Telekom die eigenen Kunden mitversorgen zu lassen oder ob man selber ausbaut.
    Die Telekom bekommt dann ja in dem Beispiel nach und nach das Geld teilweise zurück.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PSI Energie Gas & Öl, Essen
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Dataport, verschiedene Standorte (Home-Office)
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 0,88€ (u. a. Magicka 2, Darkest Hour)
  2. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  3. (-62%) 11,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
    2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
    3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

    1. Uploadfilter: EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
      Uploadfilter
      EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"

      In der Debatte über die Reform des EU-Urheberrechts verschärft sich der Ton. Während die EU-Kommission Vergleiche mit dem Brexit-Referendum zieht und Unions-Politiker von Fake-Kampagnen sprechen, gehen Tausende Gegner von Uploadfiltern in Köln auf die Straße.

    2. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
      Datenschutz
      18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

      Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.

    3. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
      Erneuerbare Energien
      Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

      Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.


    1. 16:51

    2. 13:16

    3. 11:39

    4. 09:02

    5. 19:17

    6. 18:18

    7. 17:45

    8. 16:20