Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gigacube: Vodafone startet 5G…

Wenn es aktuelle Geräte und der Gigacube unterstützen ist es kein 5G sondern LTE

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn es aktuelle Geräte und der Gigacube unterstützen ist es kein 5G sondern LTE

    Autor: iToms 16.05.18 - 12:27

    Das ist dreiste Irreführung der Kunden. Hier sollte Golem.de auch mal kritisch hinterfragen und nicht einfach nur eine Pressemitteilung mit Marketing Bla Bla wiedergeben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.05.18 12:28 durch iToms.

  2. Re: Wenn es aktuelle Geräte und der Gigacube unterstützen ist es kein 5G sondern LTE

    Autor: ikhaya 16.05.18 - 12:43

    Ist es Irreführung wenn der Kunde technisch nicht bewandert ist und auf die genaue Spezifikation pfeift? Namen sind mir als Kunden Schall und Rauch, wenn sich dadurch meine Geschwindigkeit erhöht kann es auch 2150H heißen ;)

  3. Re: Wenn es aktuelle Geräte und der Gigacube unterstützen ist es kein 5G sondern LTE

    Autor: M.P. 16.05.18 - 13:13

    Es geht offenbar um die Vorab-Implementierung von 5G-Techniken mit LTE.
    Anscheinend war ein entsprechendes feines Beamforming im LTE - Standard nicht vorgesehen.

    Es wird auch nirgendwo im Artikel "5G" alleinestehend verwendet, sondern ausschließlich "5G-Beam(forming)"...

    Eines meiner ersten Autos - ein Ford Fiesta hatte einen "Zetec-Motor". Damals lieferte Ford noch Motoren für die Formel 1, die auch "Zetec" hießen.
    Trotzdem erwartete ich von dem Fiesta keine Formel-1 Fahrleistungen ....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.05.18 13:14 durch M.P..

  4. Re: Wenn es aktuelle Geräte und der Gigacube unterstützen ist es kein 5G sondern LTE

    Autor: katze_sonne 16.05.18 - 13:21

    iToms schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist dreiste Irreführung der Kunden. Hier sollte Golem.de auch mal
    > kritisch hinterfragen und nicht einfach nur eine Pressemitteilung mit
    > Marketing Bla Bla wiedergeben.
    Korrekt.

    Sowieso so lächerlich. Der Gigacube kann kein 1 Gbit/s (zumindest auf Mobilfunkseite). Und Gigaspeed heißt wenn's hoch kommt bei Vodafone 500 Mbit/s. Nicht 1 Gbit/s.

  5. Re: Wenn es aktuelle Geräte und der Gigacube unterstützen ist es kein 5G sondern LTE

    Autor: SanderK 16.05.18 - 13:31

    katze_sonne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iToms schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist dreiste Irreführung der Kunden. Hier sollte Golem.de auch mal
    > > kritisch hinterfragen und nicht einfach nur eine Pressemitteilung mit
    > > Marketing Bla Bla wiedergeben.
    > Korrekt.
    >
    > Sowieso so lächerlich. Der Gigacube kann kein 1 Gbit/s (zumindest auf
    > Mobilfunkseite). Und Gigaspeed heißt wenn's hoch kommt bei Vodafone 500
    > Mbit/s. Nicht 1 Gbit/s.
    Du regst Dich wirklich noch über die Werbesprache auf? Ok, ich ignoriere sie einfach. Für viele ist es aber wesentlich Greifbarer als wenn man es Technisch Korrekt aufbereitet.

  6. Re: Wenn es aktuelle Geräte und der Gigacube unterstützen ist es kein 5G sondern LTE

    Autor: katze_sonne 16.05.18 - 15:16

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > katze_sonne schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > iToms schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das ist dreiste Irreführung der Kunden. Hier sollte Golem.de auch mal
    > > > kritisch hinterfragen und nicht einfach nur eine Pressemitteilung mit
    > > > Marketing Bla Bla wiedergeben.
    > > Korrekt.
    > >
    > > Sowieso so lächerlich. Der Gigacube kann kein 1 Gbit/s (zumindest auf
    > > Mobilfunkseite). Und Gigaspeed heißt wenn's hoch kommt bei Vodafone 500
    > > Mbit/s. Nicht 1 Gbit/s.
    > Du regst Dich wirklich noch über die Werbesprache auf? Ok, ich ignoriere
    > sie einfach. Für viele ist es aber wesentlich Greifbarer als wenn man es
    > Technisch Korrekt aufbereitet.
    Bekomme ich immer wieder mit: "Die Telekom ist voll scheiße und hinterher, bei Vodafone bekomme ich inzwischen schon Gigabit Speed". Schon oft genug sowas in der Richtung gehört. Ja, Werbesprech ist ne tolle Sache, um Leuten Dinge näherzubringen, die sie sonst nicht verstehen. ABER: Hier werden die Leute gezielt in die Irre geführt und am Schluss glauben die Leute was falsches. Das ist das Problem.

  7. Re: Wenn es aktuelle Geräte und der Gigacube unterstützen ist es kein 5G sondern LTE

    Autor: SanderK 16.05.18 - 15:20

    katze_sonne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > katze_sonne schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > iToms schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Das ist dreiste Irreführung der Kunden. Hier sollte Golem.de auch
    > mal
    > > > > kritisch hinterfragen und nicht einfach nur eine Pressemitteilung
    > mit
    > > > > Marketing Bla Bla wiedergeben.
    > > > Korrekt.
    > > >
    > > > Sowieso so lächerlich. Der Gigacube kann kein 1 Gbit/s (zumindest auf
    > > > Mobilfunkseite). Und Gigaspeed heißt wenn's hoch kommt bei Vodafone
    > 500
    > > > Mbit/s. Nicht 1 Gbit/s.
    > > Du regst Dich wirklich noch über die Werbesprache auf? Ok, ich ignoriere
    > > sie einfach. Für viele ist es aber wesentlich Greifbarer als wenn man es
    > > Technisch Korrekt aufbereitet.
    > Bekomme ich immer wieder mit: "Die Telekom ist voll scheiße und hinterher,
    > bei Vodafone bekomme ich inzwischen schon Gigabit Speed". Schon oft genug
    > sowas in der Richtung gehört. Ja, Werbesprech ist ne tolle Sache, um Leuten
    > Dinge näherzubringen, die sie sonst nicht verstehen. ABER: Hier werden die
    > Leute gezielt in die Irre geführt und am Schluss glauben die Leute was
    > falsches. Das ist das Problem.

    Man kann es negativ sehen und das wäre an sich sogar richtig. Aber man kann dem auch was positives abgewinnen. Die Leute haben was geändert und sind nicht bei der ursprünglichen Leitungskapazität geblieben, weil es doch Langt ^^
    Wie geschrieben, kann man sehen wie man will, ich versuche den Dingen noch etwas Nützliches ab zu gewinnen :)

  8. Re: Wenn es aktuelle Geräte und der Gigacube unterstützen ist es kein 5G sondern LTE

    Autor: keböb 16.05.18 - 15:23

    Ich hab mal etwas recherchiert (https://cdn.rohde-schwarz.com/pws/dl_downloads/dl_application/application_notes/1ma186/1MA186_2e_LTE_TMs_and_beamforming.pdf) und folgendes herausgefunden:

    - Single Layer Beamforming gibt's seit LTE Release 8 (TM7)
    - Dual Layer Beamforming seit LTE Release 9 (TM8)
    - Multi Layer (8) Beamforming seit LTE Release 10 (TM9)

    LTE Advanced (LTE-A, LTE+ oder 4G+) wurde mit Release 10 standardisiert. Das war im Jahr 2011.

    Natürlich ist das nicht von heute auf morgen umgesetzt und TM9 wird anscheinend auch global gesehen tatsächlich erst jetzt aktuell, aber TM8 wird schon eine Weile eingesetzt, zumindest in USA.

    Ob die Provider in Europa, die seit 2015 LTE Advanced unterstützen (wie z.B. Swisscom), TM8 nutzen, lässt sich kaum herausfinden...

    Nutzt Vodafone nun TM9?

    Auch ist Beamforming nicht die einzige Variante zur Optimierung, sondern nur eine von vielen die unterstützt werden kann aber nicht muss (?). Und wenn ich es richtig verstanden habe ist es bei TDD wichtiger als bei FDD. Und bei europäischem LTE wird primär (nur?) FDD verwendet.

    Soweit mein Verständnis dass ich durch googeln erreichen kann (und nein Wikipedia alleine hilft hier nicht ansatzweise das ganze zu verstehen).

    Wo überhaupt die Grenze zu 5G ist, ist mir nachwievor nicht klar. Und ob resp. was das Endgerät spezifisch unterstützen muss und was Optimierungen rein auf Seite des Betreibers sind. Denn die Entwicklung im Hintergrund ist ja fliessend.

    Genau solche Artikel vermisse ich auf Golem - resp. auch auf allen anderen Seiten. Wüsste keine die sowas oberflächlich technisch erklärt und am besten auch mit der Praxis verknüpft. Das ist wohl nur für Insider (Angestellte im technischen Bereich eines Telcos) überhaupt einigermassen "plastisch" ersichtlich. Schade, denn ich finde sowas hochinteressant.

    Man muss ja auch nicht brutal in die Tiefe (wie im anfangs erwähnten PDF, da wird mir auch schwindelig), aber man könnte sowas durchaus verständlich für den durchschnittlichen ITler erklären.

    Kann man da nicht mal ein paar Telcos interviewen? Ich könnte mir vorstellen, dass vielleicht Swisscom für sowas zu haben wäre. Schliesslich sind die immer zuvorderst mit dabei (i.d.R. um Jahre früher als der erste in DE) und kommunizieren halbwegs "offen", zumindest im Vergleich zu den anderen.

    Alle schmeissen mit 5G als Marketingbegriff um sich, aber wirkliche Informationen sind auch in den diesbezüglichen Newsartikeln auf Golem selten enthalten.

    Klar der Durschnittsconsumer will am Ende einfach mehr Speed, und das günstig, alles andere ist egal. Aber wir sind ja hier nicht auf einer Consumer- sondern auf einer IT-Seite. Oder? :)

  9. Re: Wenn es aktuelle Geräte und der Gigacube unterstützen ist es kein 5G sondern LTE

    Autor: cicero 16.05.18 - 15:33

    Super! Schön dass da jemand sachkundig argumentiert.

    Beamforming wird ab 5G so richtig aufleben,
    vor allem auch weil man da auf komplett andere Frequenzen Zugriff hat.
    Da wird Beamforming dann so richtig "feinfühlig".

  10. IPv4 implementiert auch Techniken von IPv6

    Autor: Poison Nuke 16.05.18 - 17:57

    Dadurch wurden Möglichkeiten geschaffen, die im IPv4 Standard so nicht vorgesehen waren, aber keine sofortige Umstellung auf IPv6 nötig machten (leider im Nachhinein betrachtet).

    Die Erkenntnisse aus der 5G Forschung kann man nun ja auch auf die alten Standards übertragen, um diese somit länger nutzen zu können. Daher sehe ich hier keine Verwirrung seitens der Artikels sondern einfach nur seitens der Leser.

  11. Re: Wenn es aktuelle Geräte und der Gigacube unterstützen ist es kein 5G sondern LTE

    Autor: tuwesley 17.05.18 - 08:42

    Im verlinkten Artikel von Vodafone wird m.E. klar gesagt, dass 5G-Technoligien in LTE genutzt werden. Und soweit ich das verstanden habe, bezieht sich das auf die erhöhte Anzahl an Antennen in der Basisstation, was so in keinem TM (Transmission Model) von LTE vorgesehen ist.

    Mir ist nicht klar, ob das jetzt wirklich nur die Basisstation betrifft oder ob der GigaCube noch irgendwas extra macht (mehr/besseres Channel Estimation, Channel Feedback o. ä.).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg
  2. Hays AG, Frankfurt am Main
  3. Immobilien Scout GmbH, Berlin
  4. ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  2. 4,25€
  3. 9,99€
  4. (u. a. Outlander, House of Cards)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

  1. Kostenfalle Roaming auf See: Telefónica-Kunden besonders häufig gefährdet
    Kostenfalle Roaming auf See
    Telefónica-Kunden besonders häufig gefährdet

    Auf Kreuzfahrtschiffen ist ein Mobilfunknetz verfügbar, das aber über Satellitentechnik ermöglicht wird. Nach ein paar Youtube-Videos können über 11.000 Euro auf der Mobilfunkrechnung stehen.

  2. Deutsche Post: DHL-Packstation hat über 10 Millionen registrierte Kunden
    Deutsche Post
    DHL-Packstation hat über 10 Millionen registrierte Kunden

    Das Netz der DHL-Packstationen wächst weiter. Der Erfolg ist so groß, dass die Stationen nicht selten ausgelastet sind. Konkurrent Amazon stünde mit seinen Lockern erst am Anfang.

  3. 32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
    32-Kern-CPU
    Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

    Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.


  1. 17:40

  2. 16:39

  3. 15:20

  4. 14:54

  5. 14:29

  6. 14:11

  7. 13:44

  8. 12:55