Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gigaset GS170: Gigaset stellt neues…

5 Zoll sind inzwischen zu klein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 5 Zoll sind inzwischen zu klein

    Autor: pk_erchner 05.07.17 - 20:50

    5,2 ist eher das Minimum

    oder am besten gleich Senioren Klapp Handy

  2. Re: 5 Zoll sind inzwischen zu klein

    Autor: TrollNo1 05.07.17 - 21:47

    Quatsch mit Soße. 5 Zoll ist super. Vielen sogar noch zu groß. Wenn die großen Hersteller mal starke Hardware in Gehäuse <= 5 Zoll steckt, werden wir sehen, wie beliebt die Dinger sind.

    Es gibt Leute, die können nicht unter 5,5 Zoll und es gibt Leute, die können nicht über 5 Zoll. Für beides gibt es genug Leute in der Zielgruppe, aber nur eine wird bedient. Finde ich unfair.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  3. Re: 5 Zoll sind inzwischen zu klein

    Autor: violator 05.07.17 - 22:14

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 5,2 ist eher das Minimum

    Ne, dann lieber 5,23 Zoll!

  4. Re: 5 Zoll sind inzwischen zu klein

    Autor: sofries 06.07.17 - 00:40

    Ich erinnere mich noch an die Zeiten als 5 Zoller noch Phablets waren und jetzt sind sie anscheinend einigen Golem Usern zu klein. Mein nächstes Telefon, wahrscheinlich das nächste iPhone, hat ja sogar einen 5.8" Bildschirm wovon aber nur so 5,15" "nutzbarer Bereich" sein sollen. Und das fast in Format eines 4.7" iPhone von heute. Mal sehen wohin die Reise noch führt.

  5. Re: 5 Zoll sind inzwischen zu klein

    Autor: Wanderer.X 06.07.17 - 02:10

    Alles unter 7" ist eh nicht nutzbar.

  6. Re: 5 Zoll sind inzwischen zu klein

    Autor: Heldbock 06.07.17 - 10:05

    Also meine Smartphones wurden auch immer größer, und jedesmal sage ich: Kleiner will ich keins mehr haben ;-)
    Bin jetzt bei 5,5", mal sehen wo die Reise hin führt.

  7. Re: 5 Zoll sind inzwischen zu klein

    Autor: Spaghetticode 06.07.17 - 13:10

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 5 Zoll sind inzwischen zu klein

    Und wie soll ein Smartphone, das größer ist, in die Hosen-/Jackentasche passen? Mein Fairphone 2 (5 Zoll) passt da noch rein.

  8. 1.280 x 720 Pixel könnte man in Frage stellen

    Autor: M.P. 06.07.17 - 13:21

    Eigentlich an den Thread Ersteller

    Aber: Was macht ein 5,2 Zoll Smartphone besser, als eins mit 5 Zoll - wenn beide nur 1.280 x 720 Pixel haben?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.07.17 13:22 durch M.P..

  9. Re: 5 Zoll sind inzwischen zu klein

    Autor: david_rieger 06.07.17 - 13:23

    > Und wie soll ein Smartphone, das größer ist, in die Hosen-/Jackentasche
    > passen?

    Indem es passt. In Super-Skinny-Jeans geht auch ein kleines Smartphone mit drei oder vier Zoll nicht wirklich gut rein. Deshalb sind 4-Zoll-Handys nicht per se zu groß. In gewissem Rahmen sind es eher die falschen Taschen als zu große Handys. Über welche Hosen welches Kunden mit welchem Smartphone redet man also?

    Desweiteren kann man durch quasi randlose Gestaltung der Geräte die Displays bis zu einem bestimmten Punkt vergrößern, ohne dass die Handys auch "mitwachsen". Ziel wird da ein 5-Zöller sein, der in den Außenabmessungen die selben fünf Zoll diagonal aufweist.
    Das wird beim Fairphone natürlich nicht gehen. Und der Quatsch, den z.B. Samsung verzapft, indem sie das Display künstlich unproportional verlängern, um mit mehr Diagonale protzen zu können, ist....naja....Quatsch eben.

    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.

  10. Re: 5 Zoll sind inzwischen zu klein

    Autor: Anonymer Nutzer 06.07.17 - 14:40

    Für wen? Dich?

  11. Re: 5 Zoll sind inzwischen zu klein

    Autor: nille02 06.07.17 - 15:39

    Ich hätte ganz gerne wieder ein 4 Zoll bis 4,5 Zoll Gerät. Leider gibt es mit Android kaum was aktuelles, daher wird es wohl ein iPhone SE mit 128GB mal werden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Nürnberg
  2. Friedhelm LOH Group, Herborn
  3. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  4. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 704,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 748,88€)
  2. 49,99€/59,99€
  3. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
    Elektroautos
    Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

    Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
    3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    1. Notebook: Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu
      Notebook
      Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu

      Die Tastaturen in Macbook- oder Macbook-Pro-Modellen können fehlerhaft sein. Das hat Apple nach mehreren Monaten zugegeben. Betroffene Kunden können sich kostenlos eine funktionierende Tastatur in ihr Notebook einbauen lassen.

    2. Oberstes US-Gericht: Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig
      Oberstes US-Gericht
      Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig

      Der oberste US-Gerichtshof der USA hat den Schutz der Privatsphäre erhöht. Sicherheitsbehörden dürfen nicht einfach auf die Funkmastdaten eines Handys zugreifen. Dafür wird ein richterlich angeordneter Durchsuchungsbefehl verlangt.

    3. Vodafone: Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen
      Vodafone
      Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen

      Edeka Mobil von Vodafone lebt weiter und die Leistungen des Tarifs werden aufgestockt. Das ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich ohne Preisaufschlag. Zudem ist es einfacher geworden, das Guthaben aufzuladen.


    1. 11:59

    2. 11:33

    3. 10:59

    4. 10:22

    5. 09:02

    6. 17:15

    7. 16:45

    8. 16:20