Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Glasfaser: Kanzleramtschef lässt…

Nebelkerze mit Folgen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nebelkerze mit Folgen

    Autor: DerDy 09.03.18 - 00:11

    > Kanzleramtschef lässt Vectoring-Förderung einstellen
    Ich frage mich, welche Förderung? Hat der Herr die kleine Anfrage der Grünen schon vergessen?
    https://www.golem.de/news/trotz-foerderung-breitbandausbau-kommt-nur-schleppend-voran-1708-129571.html
    > Von den in den Jahren 2015 bis 2017 im Haushalt bereitgestellten 1,56 Milliarden Euro
    > sind bislang erst 13,9 Millionen - das sind 0,9 Prozent - abgerufen worden
    Wahnsinn, der Breitbandausbau verschlingt zwischen 5-10Mrd Euro pro Jahr und die Bundesregierung kürzt eine Förderung, die eigentlich gar keine Rolle beim Breitbandausbau spielt.

    Aber was passiert jetzt? Werden die "weißen Flecken" auf der Breitbandkarte mit anderen Technologien ausgebaut? Wird FTTH plötzlich ein Boom erleben? Nirgendswo lese ich von den Kabel oder Glasfaserprovidern, dass sie jetzt in die Bresche springen und die weißen Flecken ausbauen wollen.

    Die Leute, die in den "weißen Flecken" wohnen, die haben heute sicher 3 Kreuze im Kalender gemacht und die Sektkorken knallen lassen. Glückwunsch, jetzt wird der Breitbandausbau noch langsamer voran gehen.

  2. Re: Nebelkerze mit Folgen

    Autor: postb1 09.03.18 - 04:33

    Das Förderprogramm des Bundes ist ein wahres Bürokratiemonster und deswegen weitgehend nur auf dem Papier existent.
    Außerdem dürfte es sich inzwischen auch bis ins Kanzleramt rumgesprochen haben, daß ein "echter" GF-Ausbau, der nicht nur bis ins MFG am Gehsteig sondern bis in die Keller jeden Anwesens reicht, enorme Mehrkosten mit sich bringt.
    Die Länder wissen schon, warum sie auch FTTC fördern - und das dazu noch ohne allzu weit ausufernde Bürokratie.
    Schließlich müssen die Kommunen einen finanziellen Eigenanteil selber aufbringen, meist zwischen 10 und 20% der Ausbausumme. Da kommt schon beim relativ bezahlbaren FTTC auf viele finanziell dauerklammen Gemeinden ein schöner Betrag zusammen. Würde jetzt nur noch FTTB gefördert, wäre das eindeutig zu viel für die meisten Gemeinden.
    Folge:
    Man nimmt gar nicht erst am Förderprogramm teil, der Ort bleibt bis auf weiteres unterversorgt.

  3. Re: Nebelkerze mit Folgen

    Autor: sneaker 09.03.18 - 12:44

    postb1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schließlich müssen die Kommunen einen finanziellen Eigenanteil selber
    > aufbringen, meist zwischen 10 und 20% der Ausbausumme. Da kommt schon beim
    > relativ bezahlbaren FTTC auf viele finanziell dauerklammen Gemeinden ein
    > schöner Betrag zusammen. Würde jetzt nur noch FTTB gefördert, wäre das
    > eindeutig zu viel für die meisten Gemeinden.
    Das Bundesprogramm soll ja kräftig aufgestockt werden. Da muß man mal abwarten, wie Förderhöchstsummen und Eigenanteile verändert werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Mannheim
  2. Gemeinde Burgkirchen a.d.Alz, Burgkirchen a.d. Alz
  3. Diehl Connectivity Solutions GmbH, Wangen im Allgäu / Nürnberg
  4. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden, Schorndorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40