1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Glasfaser: Telekom setzt Versprechen für…

Asyncrone Ftth Bandbreiten sind eine Frechheit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Asyncrone Ftth Bandbreiten sind eine Frechheit.

    Autor: Misanthrop 15.09.20 - 17:40

    -kwt-

  2. Re: Asyncrone Ftth Bandbreiten sind eine Frechheit.

    Autor: Mett 15.09.20 - 18:20

    Asymmetrisch. 🙄

  3. Re: Asyncrone Ftth Bandbreiten sind eine Frechheit.

    Autor: brainDotExe 15.09.20 - 19:47

    GPON ist vom Haus aus asymmetrisch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.20 20:01 durch brainDotExe.

  4. Re: Asyncrone Ftth Bandbreiten sind eine Frechheit.

    Autor: Mett 15.09.20 - 20:03

    Und dennoch kann man symmetrische Geschwindigkeiten anbieten. Die Nachfolger von GPON, die höhere Geschwindigkeiten auf einem PON bieten, sind ja schon verfügbar.

  5. Re: Asyncrone Ftth Bandbreiten sind eine Frechheit.

    Autor: brainDotExe 15.09.20 - 20:17

    Klar, allerdings kanabalisiert man sich damit die Geschäftskundentarife.

  6. Re: Asyncrone Ftth Bandbreiten sind eine Frechheit.

    Autor: jak 15.09.20 - 20:19

    Unsinn, Upload ist teurer als Download und weniger nachgefragt, da macht es keinen Sinn, gleich viel anzubieten.

  7. VDSL100:40 VS Standleitung

    Autor: solary 15.09.20 - 21:07

    brainDotExe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, allerdings kanabalisiert man sich damit die Geschäftskundentarife.

    Das glaube ich weniger, es gibt ja schon für 65¤ VDSL100:40+ Feste IP mbit/s für Firmen
    Wobei eine Standleitung auch nur Kupfer 16:16 bestimmt 400-500¤ kostet
    Firmen wollen halt 99,99% Ausfallsicherheit haben.

  8. Re: Asyncrone Ftth Bandbreiten sind eine Frechheit.

    Autor: brainDotExe 15.09.20 - 21:38

    Der 100/100 Geschäftskundentarif beim lokalen Provider kostet uns ca. 800¤ netto.
    100/20 Privatkundentarif ca. 60¤.
    Klar, da kommt noch das SLA dazu, aber als Provider versuchst du doch mit allen Mitteln den Kunden zum teuereren Tarif zu bewegen.

  9. Von Glasfaser können wir nur träumen.

    Autor: solary 16.09.20 - 10:17

    brainDotExe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der 100/100 Geschäftskundentarif beim lokalen Provider kostet uns ca. 800¤
    > netto.

    Klar, unser Örtliche GF Anbieter hatte ein Tarif wie 100:30mbit/s, für Firmen, das ist abzocke wegen 30mbit/s Upload, wer mehr braucht soll zahlen.
    Die Telekom denk da etwas anders, wir haben z.B. eine 100:40 Leitung mit Feste IP für 66¤.
    Die ist so stabil wie eine Standleitung (8h entstörung)

    100/100 geht doch nur über GF?
    Von Glasfaser können wir nur träumen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Offenbach
  3. Consors Finanz BNP Paribas, München
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Buds Live im Test: So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
Galaxy Buds Live im Test
So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance

Bluetooth-Hörstöpsel in Bohnenform klingen innovativ und wir waren auf die Galaxy Buds Live gespannt. Die Enttäuschung im Test war jedoch groß.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro
  2. Airpods Studio Patentanträge bestätigen Apples Arbeit an ANC-Kopfhörer
  3. Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC JBL tritt doppelt gegen Airpods Pro an

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner


    Stellenanzeige: Golem.de sucht CvD (m/w/d)
    Stellenanzeige
    Golem.de sucht CvD (m/w/d)

    Du bist News-Junkie, Techie, Organisationstalent und brennst für den Onlinejournalismus? Dann unterstütze die Redaktion von Golem.de als CvD.

    1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
    2. Shifoo Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
    3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da