1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Glasgehäuse: Apple will Designzyklus…

Entscheidend ist, *wofür* die zweite Kamera verwendet wird

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Entscheidend ist, *wofür* die zweite Kamera verwendet wird

    Autor: TRJS 18.04.16 - 10:17

    ... aber über genau diesen Punkt wird natürlich (noch) nichts berichtet. Dabei ist die Info "zwei Kameras" ziemlich nutzlos: Wird die zweite Kamera endlich optischen Zoom ermöglichen, so wie es sich Apple in diesem vor ein paar Monaten veröffentlichten Patent vorstellt? Oder wird es ein Abklatsch und wird sie "nur" Weitwinkel-Bilder ermöglichen? Oder soll die zweite Kamera ein nachträgliches Verändern der Tiefenschärfe ermöglichen? Oder gerade mal die Bildschärfe bei schlechten Lichtverhältnissen verbessern?

    Entscheidend auch, weil es darum geht, ob Apple bloss die anderen Hersteller kopieren wird - oder, wenn sie eine echte, zusätzliche Zoom-Stufe mit verlustfreier Vergrösserung eines Bildauschnitts anbieten, es völlig zu Recht heissen wird, dass es wieder einmal Apple ist, der die Möglichkeiten von zwei Kameras erst richtig umsetzt. Und ein halbes bis ein Jahr nachher alle anderen die Umsetzung von Apple kopieren werden. (Was ich tendenziell eher ätzend finde, aber Apple ist trotz momentaner Innovationsflaute immer noch Trendsetter in vielen Dingen ...)

  2. Re: Entscheidend ist, *wofür* die zweite Kamera verwendet wird

    Autor: Otto d.O. 18.04.16 - 10:25

    Man kann nicht sagen, dass LG oder Huawei das Doppelkamerakonzept *falsch* umsetzen. Die zusätzliche Weitwinkelkamera des LG G5 tut was sie soll und auch beim P9 sind die Testberichte durchaus positiv. Kann natürlich sein, dass Apple nächstes Jahr mit seiner Doppelkamera noch etwas anders zustande bringt, aber für ein "als erste richtig umsetzen" wird es nicht reichen.

  3. Re: Entscheidend ist, *wofür* die zweite Kamera verwendet wird

    Autor: nuclear 18.04.16 - 10:55

    Kannst du mir bitte erklären was der Unterschied zwischen der Weitwinkel Lösung und einer Zoomlösung ist? Im Endeffekt kann man beides als das gleiche bezeichnen. Kommt nur darauf an welche Kamera als Default genommen wird.
    Beides sind Lösungen wo es zwei Kameras mit unterschiedlicher Brennweite gibt und somit eigentlich identisch

  4. Re: Entscheidend ist, *wofür* die zweite Kamera verwendet wird

    Autor: Otto d.O. 18.04.16 - 11:15

    Ich glaube zwar, dass du eigentlich TRJS und nicht mir antworten wolltest, aber da dein Kommentar nun mal an meinem dran hängt...

    Das seh ich genauso ;-)

  5. Re: Entscheidend ist, *wofür* die zweite Kamera verwendet wird

    Autor: TRJS 18.04.16 - 11:37

    Nun, Weitwinkel und Zoom unterscheiden sich doch insofern, als dass dem zwei unterschiedliche Anwendungsfälle zugrundeliegen: Das eine braucht man, um ein Panorama abzulichten, oder ein besonders breites oder hohes Gebäude aufs Bild zu kriegen o.ä. Das andere ist vonnöten, wenn man ein weiter entferntes Motiv bildfüllend aufnehmen will. Das sind m.E. zwei völlig unterschiedliche Dinge. (Immer bezogen auf den aktuellen Standort des Fotografens: Als Fotograf kann man freilich auch 200m weiter nach hinten laufen, um ein Panorama zu bekommen, oder 10m an das Motiv herangehen. Aber Weitwinkel und Zoom sollen ja genau das unnötig machen ...)

    Ob man das eine häufiger braucht als das andere, ist natürlich bei jedem unterschiedlich. Als Tourist möchte man vielleicht tatsächlich eher Panorama-Bilder schiessen. Ich persönlich wiederum benutze bei meiner Kamera die Zoom-Funktion deutlich öfters, und würde von daher ein Zoom-Feature der Weitwinkel-Funktion vorziehen. Aber jeder nach seinen Bedürfnissen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.16 11:42 durch TRJS.

  6. Re: Entscheidend ist, *wofür* die zweite Kamera verwendet wird

    Autor: stoneburner 18.04.16 - 13:36

    TRJS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun, Weitwinkel und Zoom unterscheiden sich doch insofern

    du meinst weitwinkel und tele

    "zoom" bedeutet das es variabel ist

  7. Re: Entscheidend ist, *wofür* die zweite Kamera verwendet wird

    Autor: ndakota79 18.04.16 - 16:07

    TRJS schrieb:
    > Und ein halbes bis ein
    > Jahr nachher alle anderen die Umsetzung von Apple kopieren werden. (Was ich
    > tendenziell eher ätzend finde, aber Apple ist trotz momentaner
    > Innovationsflaute immer noch Trendsetter in vielen Dingen ...)

    Innovationsflaute und Trendsetter? Das widerspricht sich.

  8. Re: Entscheidend ist, *wofür* die zweite Kamera verwendet wird

    Autor: elidor 19.04.16 - 07:46

    ndakota79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Innovationsflaute und Trendsetter? Das widerspricht sich.

    Warum das denn? Wenn ich meine Unterhose ab morgen auf dem Kopf trage und alle machen das nach, dann bin ich ein Trendsetter, aber ist das innovativ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. USG People Germany GmbH, München
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. Media Cologne GmbH, Hürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. (-43%) 22,99€
  3. 3,74€
  4. 11,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

  1. Made in USA: Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells
    Made in USA
    Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells

    Mit Corning und Qualcomm sind zwei US-Unternehmen im Bereich RAN aktiv, wie Trump es sich wünscht. Doch die 5G Small Cells arbeiten nur im Millimeterwellenbereich.

  2. 5G SA: Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate
    5G SA
    Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate

    Das bisherige 5G-Netz hängt noch stark von LTE ab. Wie sich das ändern lässt, wollten wir von den Ausrüstern genau wissen, weil 5G SA bereits eingesetzt wird.

  3. Youtube: Influencer mögen "Clickbait" nicht
    Youtube
    Influencer mögen "Clickbait" nicht

    Bekannte Influencer wie Unge, Dagi und Bibi nutzen laut einem Medienbericht die Filterfunktion von Youtube, um problematische Kommentare zu blockieren. Besonders unbeliebt sind Wörter wie "Clickbait" und "Fake".


  1. 19:41

  2. 17:39

  3. 16:32

  4. 15:57

  5. 14:35

  6. 14:11

  7. 13:46

  8. 13:23