1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Der Markt braucht keine Pixel…

komisches IMHO

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. komisches IMHO

    Autor: Pecker 18.10.18 - 15:20

    Es ist schon bemerkenswert wie stark Googles Geräte in der Luft zerissen werden. Dabei sind die Geräte sehr sehr gut. Aber man findet immer wieder Punkte, an denen man sich aufhängt. Das einfache Pixel 3 oder das Pixel 2 XL sind super Geräte und auch die Kameras schneiden in den Tests nur minimal schlechter ab, als bei der Konkurrenz. Aber das Gesamtpaket passt für mich. Softwareupdates gibts monatlich. Majorupdates über 3 Jahre. Viele Funktionen von Pixel 3 landen auch auf dem Pixel 2 per Update. Wo gibts das sonst außer bei Apple?
    Dann wird aber immer wieder der Preis genannt. Naja da bewegt sich aber Google genau da, wo auch die Konkurrenz unterwegs ist. Apple braucht man da gar nicht erst vergleichen.

    Letztendlich ist das eh alles Geschmacksache, aber zu behaupten, die Pixel sind am Markt vorbei entwickelt, sehe ich eher kritisch. Das Pixel 2 XL würde ich aktuell jedem, der ein großes gutes Gerät möchte wärmstens empfehlen. Gibts aktuell um 550¤ und erhält noch bis Oktober 2020 Updates. Der Preis dürfte wohl bald unter 500¤ fallen.

  2. Re: komisches IMHO

    Autor: Karmageddon 21.10.18 - 19:36

    Hier geht's aber um die Pixel3-Geräte. Und die sind schlicht zu teuer, für das Mittelmäßige, was sie bieten.

  3. Re: komisches IMHO

    Autor: dickes_B 22.10.18 - 00:26

    Dann schlage ich vor, dass du dir dieses überteuerte Smartphone nicht kaufst.

  4. Re: komisches IMHO

    Autor: Tamashii 22.10.18 - 01:20

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann wird aber immer wieder der Preis genannt. Naja da bewegt sich aber
    > Google genau da, wo auch die Konkurrenz unterwegs ist. Apple braucht man da
    > gar nicht erst vergleichen.

    Doch, GERADE mit Apple sollte man das vergleichen. An denen haben sich Samsung und Google (mittlerweile auch Huawei) orientiert und die Preise auf das gleiche Niveau angehoben, ohne, dass es dafür nennenswerte Gründe gegeben hätte sondern einfach nur, weil sie gesehen haben, dass man das so machen kann.
    Das ist ein absolutes Ausnutzen der Dummheit der Konsumenten sollte somit nicht auch noch schön geredet werden - am Rest sind, wie gesagt, die Konsumenten selber schuld.

  5. Re: komisches IMHO

    Autor: dickes_B 22.10.18 - 10:53

    Tamashii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pecker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann wird aber immer wieder der Preis genannt. Naja da bewegt sich aber
    > > Google genau da, wo auch die Konkurrenz unterwegs ist. Apple braucht man
    > da
    > > gar nicht erst vergleichen.
    >
    > Doch, GERADE mit Apple sollte man das vergleichen. An denen haben sich
    > Samsung und Google (mittlerweile auch Huawei) orientiert und die Preise auf
    > das gleiche Niveau angehoben, ohne, dass es dafür nennenswerte Gründe
    > gegeben hätte sondern einfach nur, weil sie gesehen haben, dass man das so
    > machen kann.
    > Das ist ein absolutes Ausnutzen der Dummheit der Konsumenten sollte somit
    > nicht auch noch schön geredet werden - am Rest sind, wie gesagt, die
    > Konsumenten selber schuld.

    Verkauft wird heutzutage die Dienstleistung Mobilität. Im Fall von Apple, Google & Co. bzw. Smartphones generell besteht die aus Hardware, Software und den Service. Dahinter stehen Menschen, Investoren, Aktionäre etc., die für diese Leistung entlohnt werden wollen bzw. eine Verzinsung ihres eingesetzen Kapitals sehen wollen. Ob es jetzt unbedingt auf Dummheit beruht die Preise zu akzeptieren, hast du ja für dich selbst bereits beantwortet. Für meinen Geschmack ist ein Smartphone kein völlig homogenes Gut wie z.B. Strom, bei dem es aber auch wieder Produktionsbedingungen (Kohle, Gas, Atom, Solar ..) gibt. Auch bei 08/15 Produkten wie beispielsweise Desktop-PCs gibt es deutliche Unterschiede in Preis und Leistung. Im Business-Bereich zahlt man deutlich höhere Preise für Hardware und Servicevereinbarungen, die auf dem Papier es eigentlich erst einmal nicht Wert sind. Auch alles Idioten? Oder gibt es eventuell unberücksichtigte Kosten, die eingerechnet den Preis in einem anderen Licht erscheinen lassen?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.18 11:03 durch dickes_B.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. DEKRA SE, Stuttgart
  4. Haufe Group, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-10%) 22,49€
  3. 4,26€
  4. (-0%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

  1. Tele Columbus: Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet
    Tele Columbus
    Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet

    Rocket Internet hat sich für 320 Millionen Euro bei United Internet eingekauft. Beide Firmen haben Anteile an dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus.

  2. 5G: Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"
    5G
    Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"

    Im Bundestag wurde trotz einer Entscheidung der Kanzlerin noch einmal die Huawei-Frage bei 5G diskutiert. Kein einzelner Staat und auch keine einzelne Firma könne allein solche Systeme beherrschen, betonte ein Experte.

  3. Malware-Schutz: Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen
    Malware-Schutz
    Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen

    Die Sicherheitssoftware und Malware-Schutz Defender ATP von Microsoft soll im kommenden Jahr auch auf Linux laufen. Eine Mac-Version gibt es bereits seit einem halben Jahr.


  1. 20:03

  2. 18:05

  3. 17:22

  4. 15:58

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 13:17

  8. 12:59