Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Huawei bootet erfolgreich…

Google ist das neue Apple...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google ist das neue Apple...

    Autor: Unwichtig 24.11.18 - 14:54

    ...sich erst bei der OpenSource-Community bedienen, Auf nett machen ("don't be evil") und nach Erreichen des Monopols OpenSource wegschmeissen und eine Komponente nach der anderen mit proprietaerem Mist ersetzen.

  2. Re: Google ist das neue Apple...

    Autor: Keto 24.11.18 - 16:55

  3. Re: Google ist das neue Apple...

    Autor: Seigneur 24.11.18 - 16:57

    Ahnung?

    Unwichtig!

  4. Re: Google ist das neue Apple...

    Autor: Vögelchen 24.11.18 - 17:57

    Ahnung? Wozu auch! Hauptsache mit der Herde mitgelaufen und gebasht. Auch wenn Android völlig frei ist, auch frei von Google-Diensten oder irgendwelcher Datensammlung.

  5. Re: Google ist das neue Apple...

    Autor: nolonar 24.11.18 - 18:18

    Unwichtig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] und nach Erreichen des Monopols OpenSource wegschmeissen und [...]

    Moment...

    [en.wikipedia.org]
    > It is distributed as free and open-source software under a mix of software licenses, including BSD 3 clause, MIT, and Apache 2.0.

    Wo wurde OpenSource weggeschmissen?

  6. Re: Google ist das neue Apple...

    Autor: shoggothe 24.11.18 - 22:59

    Könntest du mal deinen Flattr-Bettel-Button entfernen? Niemand spendet für FUD.

  7. Re: Google ist das neue Apple...

    Autor: Thaodan 24.11.18 - 23:28

    Naja es ist schon einen Unterschied zu GPL wo ich dir nicht, die nicht gleiche Version die du als freie Software kennst, nicht vorsetzen kann.
    Sprich OSS Version offen und CSS Version ist geschlossen mit geschlossenen Änderungen.
    Siehe zb. Chromium -> Chrome.
    So kannst du weniger genau sicherstellen was auf deinem Smartphone landet.

    Das Fuchsia freundlicher zu blobs ist kommt dann noch dazu.
    Sprich weniger Code im "freien" Teil und der Teil der nicht offen sein soll kann einfacher so bleiben.
    Zum Beispiel Module für DRM oder Grafikkarten.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  8. Re: Google ist das neue Apple...

    Autor: Hello_World 25.11.18 - 02:27

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja es ist schon einen Unterschied zu GPL wo ich dir nicht, die nicht
    > gleiche Version die du als freie Software kennst, nicht vorsetzen kann.
    Das ist nicht einmal ein deutscher Satz.

    > Sprich OSS Version offen und CSS Version ist geschlossen mit geschlossenen
    > Änderungen.
    > Siehe zb. Chromium -> Chrome.
    > So kannst du weniger genau sicherstellen was auf deinem Smartphone landet.
    > Das Fuchsia freundlicher zu blobs ist kommt dann noch dazu.
    > Sprich weniger Code im "freien" Teil und der Teil der nicht offen sein soll
    > kann einfacher so bleiben.
    > Zum Beispiel Module für DRM oder Grafikkarten.
    Fuchsia ist ein Microkernel-System. Selbst wenn es unter der GPL stünde, würden die Treiber immer noch im Userspace laufen und wären kein abgeleitetes Werk des Kernels, so dass sie nicht freigegeben werden müssten. Das System unter die GPL zu stellen würde in der Praxis also wenig bewirken.

  9. Re: Google ist das neue Apple...

    Autor: Thaodan 25.11.18 - 08:16

    Hello_World schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thaodan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja es ist schon einen Unterschied zu GPL wo ich dir nicht, die nicht
    > > gleiche Version die du als freie Software kennst, nicht vorsetzen kann.
    > Das ist nicht einmal ein deutscher Satz.
    Danke das du das entscheidest.
    Es ging darum das ich dir im Fall von Fuchsia Code vorsetzen kann der hinterher nicht auf deiner Hardware läuft.
    Im Fall von Linux muss ich schon 1zu1 den gleichen Code raus geben.
    > > Sprich OSS Version offen und CSS Version ist geschlossen mit
    > geschlossenen
    > > Änderungen.
    > > Siehe zb. Chromium -> Chrome.
    > > So kannst du weniger genau sicherstellen was auf deinem Smartphone
    > landet.
    > > Das Fuchsia freundlicher zu blobs ist kommt dann noch dazu.
    > > Sprich weniger Code im "freien" Teil und der Teil der nicht offen sein
    > soll
    > > kann einfacher so bleiben.
    > > Zum Beispiel Module für DRM oder Grafikkarten.
    > Fuchsia ist ein Microkernel-System. Selbst wenn es unter der GPL stünde,
    > würden die Treiber immer noch im Userspace laufen und wären kein
    > abgeleitetes Werk des Kernels, so dass sie nicht freigegeben werden
    > müssten. Das System unter die GPL zu stellen würde in der Praxis also wenig
    > bewirken.
    Genau das haben ich doch geschrieben? "Freundlicher zu Blobs".
    Klar bringt es noch was das System unter die GPL zu stellen. Nur weil ein paar Module oder auch sehr viele geschlossen sind hilft freier Code nicht weniger.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  10. Re: Google ist das neue Apple...

    Autor: mikavolucer 25.11.18 - 08:41

    shoggothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Könntest du mal deinen Flattr-Bettel-Button entfernen? Niemand spendet für
    > FUD.

    Kurze Frage: Was ist FUD?

  11. Re: Google ist das neue Apple...

    Autor: stiGGG 25.11.18 - 12:33

    mikavolucer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kurze Frage: Was ist FUD?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Fear,_Uncertainty_and_Doubt

  12. Re: Google ist das neue Apple...

    Autor: jose.ramirez 26.11.18 - 22:48

    Keto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > github.com

    Welche Lizenz wird verwendet?
    Ich habe gehört es handelt sich um die vogelfreie BSD Lizenz durch dessen Hilfe schon Microsoft der sicheren Pleite entgehen konnte und sich über Nacht einen Browser und einen TCP/IP Stack zurecht klauen konnte.
    Diese Konzerne möchten nur nehmen und nichts geben. Google gehört nun auch dazu.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Staffery GmbH, Berlin
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  4. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  2. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...
  3. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35