Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Nächstes Nexus-Smartphone erhält…

Und iPhone Nutzer bemerken das sie es eigentlich nicht verwenden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und iPhone Nutzer bemerken das sie es eigentlich nicht verwenden

    Autor: RipClaw 18.04.16 - 13:32

    Ich habe in meinem Bekanntenkreis einige iPhone Nutzer die am Anfang von dem 3D Touch begeistert waren und nach der Ankündigung des iPhone SE ohne 3D Touch festgestellt haben das sie es eigentlich nicht verwenden.

    Ich für meinen Teil hätte vermutlich Angst das ich zu viel Druck ausübe und das Display dann durch ist.

  2. Re: Und iPhone Nutzer bemerken das sie es eigentlich nicht verwenden

    Autor: Moe479 18.04.16 - 14:01

    manche features kommen und gehen ... nur die wirklich guten bleiben.

    das problem ist, dass die plattform smartphone an sich relativ ausgereitzt ist, wie der laptop seit über 10 jahren und der pc schon viel länger ... also werden jahr für jahr neben minimalen leistungsteigerunen gießkannenartig kleine meist letztendlich doch obsolete features hochtrabend angekündight in der hoffnung sich damit noch irgendwie absetzen zu können bzw. einen wurf zu landen, so ist das bei marktsättigung nuneinmal ...

    ich möchte weder cloud, noch fingerprint, noch 3d touch, noch ebook rückseite, noch runde bildschirmseiten oder anderen müll ... nicht einmal eine bessere kamera reizt mich ... ich möchte auf dieser 'handlichen' diagonale noch nicht einmal zocken ... und wirklich brauchbares vr ... erst wenn es wirklich brauchbar ist, dann aber auch nur vielleicht ... leistungsfähigere standgeräte mit dedizierten brillen werden das dann immer noch weit besser können ...

  3. Re: Und iPhone Nutzer bemerken das sie es eigentlich nicht verwenden

    Autor: Netspy 18.04.16 - 14:01

    Die Angst, dass man das Display beschädigt, muss man nicht haben. Wenn man es verwendet, merkt man auch schnell, dass die Druckpunkte gut gewählt sind.

    Der Nutzen von 3D-Touch hält sich aber wirklich eher in Grenzen.

  4. Re: Und iPhone Nutzer bemerken das sie es eigentlich nicht verwenden

    Autor: TrudleR 18.04.16 - 14:59

    Das liegt aber mehr an der derzeit magern Funktionalität oder (Softwareseitig)? Das Prinzip dahinter ist schon genial. Man gibt dem User quasi 3x so viele Möglichkeiten, ohne dass dieser dafür seine Finger verknoten muss.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim
  2. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart
  3. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  4. Bietigheimer Mediengesellschaft mbH, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

  1. 16-Kern-CPU: Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November
    16-Kern-CPU
    Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November

    AMD verschiebt den Start des Ryzen 9 3950X von September 2019 auf November, dann sollen auch die Threadripper v3 erhältlich sein. Man wolle erst die Verfügbarkeit der kleineren Ryzen-Modelle sicherstellen.

  2. IT-Konsolidierung des Bundes: Beschaffter Hardware droht vollständige Abschreibung
    IT-Konsolidierung des Bundes
    Beschaffter Hardware droht vollständige Abschreibung

    Im Projekt IT-Konsolidierung der Bundesregierung droht jetzt eine teure Klage und die Abschreibung von bereits beschaffter Hardware. Der Streit läuft zwischen dem staatlichen Systemhaus BWI und dem Bundesinnenministerium.

  3. 1 bis 4 MBit/s: Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau
    1 bis 4 MBit/s
    Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau

    Einige Dörfer in Niedersachsen machen es ähnlich wie früher Google Fiberhoods. Sie schließen sich zusammen, um eine bessere Versorgung durchzusetzen: Von 1 MBit/s auf 1 GBit/s, nur mit der Deutschen Glasfaser.


  1. 19:00

  2. 18:30

  3. 17:55

  4. 16:56

  5. 16:50

  6. 16:00

  7. 15:46

  8. 14:58