Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Nexus 6 kommt doch erst viel…

Erklärung wieso N6 so langsam ist

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erklärung wieso N6 so langsam ist

    Autor: SJ 19.11.14 - 15:55

    The Register hat gerade was betreffend der Verschlüsselung von WhatsApp geschrieben. Grundsätzlich nicht von Interesse hier, ausser dem Hinweis im letzten Absatz

    "The chipsets used in today's smartphones and tablets often include electronics to perform encryption and decryption quickly in a power-efficient way, but it's not always supported: the crypto accelerators in Qualcomm's Snapdragon 805, for example, has no publicly available Android drivers, apparently. That processor is used in the Nexus 6 smartphone."

    ( http://www.theregister.co.uk/2014/11/18/whatsapp_encryption/ )

    Es scheint also, dass der 805er CPU doch auf AES getrimmt ist, aber dass unglücklicherweise Google resp. Android nicht die entsprechenden BLOBS/Treiber haben um den Crypto-Beschleuniger anzusprechen.

    Ohne den Crypto-Chip zu verwenden, ist die Ver- und Entschlüsselung tatsächlich um sehr langsam. Kann mich noch gut erinnern, wie das war von den 1st Intel Generation auf 2nd Intel Generation mit AES umzusteigen.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  2. Re: Erklärung wieso N6 so langsam ist

    Autor: Jasmin26 19.11.14 - 17:49

    Jop , aber langsam ist noch geschmeichelt, das Nexus 7 ist so unerträglich langsam ....

  3. Re: Erklärung wieso N6 so langsam ist

    Autor: Benjamin_L 19.11.14 - 18:31

    Jasmin26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jop , aber langsam ist noch geschmeichelt, das Nexus 7 ist so unerträglich
    > langsam ....

    Es ist selbst vollverschlüsselt angenehm schnell hier, also das 2013er, ka was du für eins hast

  4. Re: Erklärung wieso N6 so langsam ist

    Autor: Lala Satalin Deviluke 19.11.14 - 20:59

    Oh man. Wieso hat Google es dann schon vorgestellt, bevor sie Verhandlungen mit Qualcomm wegen der AES Accelleration abgeschlossen haben? Und wieso muss den Hersteller anbetteln, damit man einen Treiber bekommt?

    Die Welt entwickelt sich ernsthaft zurück. Mal sehen, wann wir wieder in der Bronzezeit sind.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Flughafen Düsseldorf GmbH, Düsseldorf
  4. Wacker Neuson SE, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. 344,00€
  3. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  4. 199,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

  1. Breko: Höhere Nachfrage bei echten Glasfaseranschlüssen
    Breko
    Höhere Nachfrage bei echten Glasfaseranschlüssen

    Glasfaseranschlüsse bis in die Gebäude (FTTB) oder direkt zum Nutzer (FTTH) werden häufiger gebucht. Die Take-up-Rate steigt auf 43 Prozent.

  2. Mobile Payment: ING-Kunden können Google Pay verwenden
    Mobile Payment
    ING-Kunden können Google Pay verwenden

    Vor einigen Wochen hatte die ING bereits angekündigt, dass Kunden der Bank bald ihre Kreditkarten in Google Pay einbinden und Googles mobilen Bezahldienst in Geschäften verwenden können. Laut Nutzerberichten ist es nun so weit.

  3. Lenovo Thinkbook im Test: Ein schickes Ultrabook muss nicht teuer sein
    Lenovo Thinkbook im Test
    Ein schickes Ultrabook muss nicht teuer sein

    Ein schickes Aluminiumgehäuse, genug Anschlüsse und eine an Thinkpads erinnernde Tastatur lassen für Lenovos Thinkbook hohe Kosten befürchten. Das Notebook beweist aber, dass diese Vorzüge nicht teuer sein müssen.


  1. 12:40

  2. 12:25

  3. 12:09

  4. 12:00

  5. 11:51

  6. 11:41

  7. 11:29

  8. 11:20