1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Nexus 6P kann bestellt werden

Flopp vorprogrammiert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Flopp vorprogrammiert

    Autor: ictcare 23.11.15 - 12:49

    Wer zahlt einen so hohen Preis mit dieser Technischen schwaeche? Gibt schon China Phones mit sony 23Mega Pixel und 2k Display fuer 300$. Wer nochbeinnGoogle Phone kauftvdem ist nicht mehr zu helfen.

  2. Re: Flopp vorprogrammiert

    Autor: Lala Satalin Deviluke 23.11.15 - 12:54

    Ist da vielleicht das Touchscreen auch so präzise wie bei deinem Handy? *scnr* ;)

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Flopp vorprogrammiert

    Autor: mxcd 23.11.15 - 14:27

    Ich hatte jetzt 2 von diesen Chinaphones und ich kann nur abraten.

    -Rückversand die Hölle (DHL, UPS, DHL nehmen keine LitiumIonen Akkus für Fernversand)

    -Software tw in chinesisch, unvollständig übersetzte ROMS (HONOR6), fehlende Menüpunkte

    -fehlende Unterstützung in Deutschland üblicher LTE Frequenzen (One Plus)

  4. Re: Flopp vorprogrammiert

    Autor: skull77 23.11.15 - 15:28

    Wenn Huawei zu Chinaphones zählt, kann man das auch nehmen. Gibt es direkt in Deutschland, ist ebenfalls relativ günstig und die SW ist gut. Habe mich gerade für das G8 entschieden. Diesesmal gibt es eben kein Nexus (nach dem vorher für mich sehr gut geeignetem Nexus 5). Für meinen Geschmack zu teuer. Und nur wegen dem Stock Rom den Aufpreis zahlen, reicht einfach nicht.

  5. Re: Flopp vorprogrammiert

    Autor: BrainBug666 23.11.15 - 17:03

    Also ich kann mich mit meinen LeTV Le One X600 nicht beschweren. Es gibt Mittlerweile echt brauchbare gute Chinaphones.
    Ach ja und das o.g. Handy nutzt den Mediatek Helio X10 8*2Ghz ohne Hitzeprobleme .

  6. Re: Flopp vorprogrammiert

    Autor: Crossfire579 23.11.15 - 17:29

    Mediatek... Süß

  7. Re: Flopp vorprogrammiert

    Autor: nmSteven 23.11.15 - 18:08

    Huawei zählt seit vergangenen Jahr zu den Premium Herstellern und wird in Verkaufsgesprächen in einem Atemzug mit Samsung, HTC, Sony und co. erwähnt. Dies spiegelt sich bei Huawei seit diesem Jahr leider auch im Preis wieder.

    Das Mate S ist sicher ein schönes Gerät mit sehr guter Leistung aber 550¤ ist defintiv Premium und damit aus meiner Sicht defintiv zu teuer dafür das es eben nur ein kleines Upgrade des Vorgängers Mate 7 ist, was damals 400¤ gekostet hat. Bei Huawei hat man halt das Problem mit den Updates. Deren ROM ist sehr stark angepasst und auch sehr stark auf den chinesichen Markt angepasst die Integration der Google Dienste in die ROMs für Westeuropa dauert lt. Huawei immer sehr lange. Das Mate 7 hat vor kurzen erst Lollipop bekommen.

    Ich habe mir im Rahmen einer Vertragsverlängerung bei der Telekom nun das Nexus 6P bestellt. Damit umgehe ich das Update Problem von Huawei und habe trotzdem ein gut verarbeitetes und vor allen großes Handy. Im Vergleich zum selben Vertrag ohne Smartphone zahle ich dafür unterm Strich 242,38¤ in der 64GB Version. Zu 699¤ ist das doch schon ein gewaltiger Unterschied. Lieferbar angeblich ab 10. Dezember. Eventuell geht es ja nun doch etwas schneller.

  8. Re: Flopp vorprogrammiert

    Autor: architeuthis_dux 23.11.15 - 20:03

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mediatek... Süß

    für die meisten vollkommen ausreichend...warum so herablassend?

  9. Re: Flopp vorprogrammiert

    Autor: jose.ramirez 23.11.15 - 21:07

    architeuthis_dux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Crossfire579 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mediatek... Süß
    >
    > für die meisten vollkommen ausreichend...warum so herablassend?

    Weil Mediatek sich einen feuchten Mist um die Updatebarkeit der Produkte insbesondere der Open Source Comunity kümmert. Das Fairphone hat auch einen Mediatek SoC und die bereuen diese Entscheidung, das Fairphone 1 wird wohl ewig auf Android 4 stehenbleiben.
    Das Fairphone 2 bekommt nun einen Qualcom SoC, damit sollen Updates garantiert werden.

  10. Re: Flopp vorprogrammiert

    Autor: b10111 24.11.15 - 07:49

    jose.ramirez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > architeuthis_dux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Crossfire579 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Mediatek... Süß
    > >
    > > für die meisten vollkommen ausreichend...warum so herablassend?
    >
    > Weil Mediatek sich einen feuchten Mist um die Updatebarkeit der Produkte
    > insbesondere der Open Source Comunity kümmert. Das Fairphone hat auch einen
    > Mediatek SoC und die bereuen diese Entscheidung, das Fairphone 1 wird wohl
    > ewig auf Android 4 stehenbleiben.
    > Das Fairphone 2 bekommt nun einen Qualcom SoC, damit sollen Updates
    > garantiert werden.

    will man gerade jetzt langfristig (updates) etwas von einem (android-)gerät haben, kommt man momentan leider einfach nicht um qualcomm rum (+ un-/re-lock bootloader/eigenhändiges flashen von roms etc.), wobei nicht mal dieser umstand alleine das 100%ig garantiert.
    dass das die meisten gar nicht interessiert ist wohl klar, aber auf was für einem niveau diskutieren wir hier.
    wenn ich alle 1-2 jahre meinen mobilfunkvertrag verlängere und ein handy 'geschenkt' bekomme, ist mir das natürlich egal. allerdings kannste dir dann auch alles kaufen und es ist im prinzip (fast) wayne..
    aber wenn man sich dafür interessiert, bisschen ahnung hat, der situation entsprechend alternativen sucht und sich nicht in den teuren 'goldenen käfig' (apple) begeben möchte, was für alternativen hat man dann abseits eines nexus momentan (und auf dieser ebene erscheint es leider sogar fast 'günstig')?
    und der vergleich performance qualcomm - mediatek ist zur zeit auch wohl eindeutig, obwohl sich das mmn sehr bald ändern könnte.

    tl; dr/lss:
    wer weiß was er will: nexus :/
    alle anderen => apple, samsung, etc. :( (absolut nix schlechtes)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. Heraeus Quarzglas Bitterfeld GmbH & Co. KG, Bitterfeld-Wolfen
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Einmal durchspielen in 400 Tagen
Indiegames-Rundschau
Einmal durchspielen in 400 Tagen

Im Indiegame The Longing warten wir 400 Tage in Echtzeit, in Broken Lines kämpfen wir im Zweiten Weltkrieg und Avorion schickt uns ins Universum.
Von Rainer Sigl

  1. A Maze Berliner Indiegames-Festival sucht Unterstützer
  2. Spielebranche Überleben in der Indiepocalypse
  3. Ancestors im Test Die Evolution als Affenzirkus

Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf
  2. Coronakrise SPD-Chefin warnt vor Panik durch ungenaues Handytracking
  3. Buglas Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Star Trek - Picard: Hasenpizza mit Jean-Luc
Star Trek - Picard
Hasenpizza mit Jean-Luc

Star Trek: Picard hat im Vorfeld viele Erwartungen geweckt, die nach einem etwas holprigem Start erfüllt wurden. Die neue Serie macht Spaß.
Achtung! Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Der Film Immer Ärger mit Roddenberry
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner