Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Nexus: Neue Modelle jenseits des…

Sinn?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinn?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 12.11.12 - 13:57

    Ist der Sinn einer Referenzplattform nicht eigentlich, dass man damit neue Kunden anlockt?

    Wenn diese erst in die Google-Welt eintauchen müssen (PlayStore-only sei Dank), um sich so ein Gerät überhaupt zu bestellen, verfehlt man doch irgendwie den Marketingzweck, den so eine Aktion eigentlich haben soll, oder? Eigentlich müsste man als Kunde gerade diesen Geräten an jeder Ecke begegnen. Apple macht das richtig, bei jedem zweiten Gewinnspiel / Abo-Abschluss werden irgendwelche iPads verkloppt. Genau das Gegenteil also und wie man sieht, haben die damit Erfolg.

    Wenn ich bis zu meinem demnächst anstehenden Smartphonekauf kein Nexus 4 live gesehen habe, macht mir das die Entscheidung für ein Windows Phone nur noch leichter.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.12 13:58 durch Himmerlarschundzwirn.

  2. Re: Sinn?

    Autor: Planet 12.11.12 - 14:24

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist der Sinn einer Referenzplattform nicht eigentlich, dass man damit neue
    > Kunden anlockt?

    Äh, nein, das dient eher für die anderen Gerätehersteller als Messlatte. Aber inzwischen ist die Nexus-Linie auch stärker ins Interesse der Endkunden geraten, nicht zuletzt wegen der Updates.

    Ich stimme dir jedoch zu, dass diese Preispolitik völlig hirnrissig ist, wer auch immer daran schuld ist, Google oder LG.

  3. Re: Sinn?

    Autor: iu3h45iuh456 12.11.12 - 14:27

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist der Sinn einer Referenzplattform nicht eigentlich, dass man damit neue
    > Kunden anlockt?

    Ich sehe auch nicht, warum Google nicht den normalen Handel direkt und zu normalen Preisen beliefern will. Für den Play Store ist sicher nur ein Dienstleister beauftragt, der Logistik und Versand für Google abwickelt. Warum ist denen dieses Feld plötzlich so wichtig?

  4. Re: Sinn?

    Autor: Lord Gamma 12.11.12 - 14:30

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple macht das richtig, bei jedem zweiten Gewinnspiel /
    > Abo-Abschluss werden irgendwelche iPads verkloppt. Genau das Gegenteil also
    > und wie man sieht, haben die damit Erfolg.
    >

    Ist das iPhone nicht groß geworden als es dies ausschließlich bei den Telekomikern gab?

  5. Re: Sinn?

    Autor: kendon 12.11.12 - 14:30

    > begegnen. Apple macht das richtig, bei jedem zweiten Gewinnspiel /
    > Abo-Abschluss werden irgendwelche iPads verkloppt.

    ich glaube du drehst hier die kausalkette um. die i-geräte gibt es als gewinn/goodie damit möglichst viele mitmachen WEIL sie so beliebt sind, nicht andersrum.

  6. Re: Sinn?

    Autor: DY 12.11.12 - 14:36

    Sie ziehen die Leute direkt in den Hauseigenen Store.
    Damit bekommen sie deren Daten, Adressen, Bankdaten.
    Außerdem bekommen sie die kleine Spanne die da ist wenigstens in die eigene Tasche.
    Wer dort mal regstriert ist kauft dann auch wieder dort. Apple vermarktet auch seit Jahren direkt. Das ist am lukrativsten.

  7. Re: Sinn?

    Autor: tom0404 12.11.12 - 14:51

    Google hat bei den neuen Nexus Geräten den Preis so knapp kalkuliert, dass anderen Händler einfach nicht mithalten können. Sagen wir Google kostet das nexus 7 150¤ in der Herstellung, dazu kommt noch Werbung, Transport usw. und verkauft es für 199¤. Da bleibt nicht soviel für Google übrig. Wenn das Nexus 7 jetzt auch noch Händler für den gleichen Preis anbieten würden, wäre es entweder für die Händler kein Geschäft oder es wäre für Google kein Geschäft, da sie das Nexus 7 so günstig an die Händler verkaufen müsste, dass diese auch noch mitverdienen können.

  8. Re: Sinn?

    Autor: bmaehr 12.11.12 - 14:53

    Planet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich stimme dir jedoch zu, dass diese Preispolitik völlig hirnrissig ist,

    Warum ist das hirnrissig? Ich hab mich informiert, weiß was ich für ein Gerät will, brauch keine Beratung, will dafür das Gerät möglichst günstig. Ich würde sogar für 20 Euro weniger gerne auf das 14 tägige Rückgaberecht verzichten, brauch ich nämlich nicht.

    Wer all das (inkl der "Rückgabeversicherung") haben will soll doch bitte auch dafür bezahlen und kauft eben etwas teurer.

  9. Re: Sinn?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 12.11.12 - 14:58

    Das Rückgaberecht schreibt aber hierzulande der Gesetzgeber vor. Nix mit extra zahlen ;-)

  10. Re: Sinn?

    Autor: kendon 12.11.12 - 15:08

    in der rechnung des anbieters ist es aber drin, so die rechnung.

  11. Re: Sinn?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 12.11.12 - 15:16

    Ist ja klar, dass die sowas mit einkalkulieren. Aber man kann es nicht umgehen. Die Hersteller kalkulieren auch 2 Jahre Gewährleistung ein, obwohl diese obligatorisch ist.

  12. Re: Sinn?

    Autor: iu3h45iuh456 12.11.12 - 15:22

    tom0404 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google hat bei den neuen Nexus Geräten den Preis so knapp kalkuliert, dass
    > anderen Händler einfach nicht mithalten können. Sagen wir Google kostet das
    > nexus 7 150¤ in der Herstellung, dazu kommt noch Werbung, Transport usw.
    > und verkauft es für 199¤. Da bleibt nicht soviel für Google übrig.

    Da es noch zumindest ähnliche Tablets am Markt gibt, die auch für 199 Euro verkauft werden (von Lenovo oder Samsung z.B.), ist das tendenziell nicht anzunehmen. Eher steckt eine etwas eigensinnige Produktpolitik dahinter.

  13. Re: Sinn?

    Autor: Lord Gamma 12.11.12 - 15:23

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ja klar, dass die sowas mit einkalkulieren. Aber man kann es nicht
    > umgehen.

    Vielleicht schrieb bmaehr ja deswegen im Konjunktiv.
    > Ich würde ... gerne ...

    Ich würde übrigens auch gerne. Die Gewährleistung würde mir in dem Fall reichen.

  14. Re: Sinn?

    Autor: Nephtys 12.11.12 - 15:36

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich bis zu meinem demnächst anstehenden Smartphonekauf kein Nexus 4
    > live gesehen habe, macht mir das die Entscheidung für ein Windows Phone nur
    > noch leichter.

    Oh Gott... lese nur ich diesen Satz gerade?
    Ich fürchte bei dem notwendigen Facepalm würde ich mir das Hirn einschlagen.

    Nur um mal zwei der Punkte anzusprechen:
    1) Mit "live" meinst du im Geschäft. Keine Sorge, da gibt es genügend andere Android-Smartphones. Aber klar, das ist ja ein "ganz anderes Android" und ein "ganz anderes Nutzungsgefühl"! Shit happens. Wenn du das preiswerteste Smartphone in Jahren nicht online kaufen willst, ist das dein Problem.
    2) Wenn du das aktuelle Nexus-Smartphone nicht sehen kannst, wechselst du zu Windows Phone?
    Äquivalente Aussage bei Laptops: Wenn das nächste Thinkpad nicht im Media Markt rumliegt, wechsele ich auf Debian!
    Diese Information von dir ist nett, und neu; baut aber auf keiner erklärbaren Logik auf.


    Zudem gilt: Das Nexus 4 ist bekannt, Google ist angesehen, Android hat sich auch nicht groß geändert, und es gibt Tests.
    Was ich jedoch noch in keinem Test lesen konnte ist, ob das Nexus 4 einen Touchscreen hat. Kann mich da jemand aufklären? Sonst muss ich da wohl ins Ausland fahren um mir das Handy mal anzusehen...

  15. Re: Sinn?

    Autor: Lord Gamma 12.11.12 - 15:48

    Insbesondere kann man das Gerät zwei Wochen kostenlos live ansehen, da es durch das Fernabsatzgesetz so erzwungen wird...

  16. Re: Sinn?

    Autor: Gigaherx 12.11.12 - 17:17

    Hat vielleicht auch was damit zu tun:


    Nexus 7 beim Kauf mit einem Google-Konto verknüpfen

    Wenn Sie ein Nexus 7 von Google Play kaufen, werden Sie vor dem Bezahlen das Kontrollkästchen Dieses Gerät mit meinem Google-Konto verknüpfen im Einkaufswagen bemerken. Wenn Sie ein Nexus 7 mit Ihrem Google-Konto verknüpfen, werden Ihr Name und Ihr Nutzername beim ersten Einschalten automatisch an das Gerät gesendet. Sie brauchen dann nur noch das Passwort für Ihr Google-Konto eingeben und können sofort loslegen.

  17. Re: Sinn?

    Autor: the_spacewürm 12.11.12 - 19:11

    Naja, die meisten Leute nutzen ja dann eh den Play-Store, dadurch ist das Gerät dann automatisch damit verknüpft, so geht's wahrscheinlich nur schneller...

  18. Re: Sinn?

    Autor: kendon 13.11.12 - 09:52

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist ja klar, dass die sowas mit einkalkulieren. Aber man kann es nicht
    > > umgehen.
    >
    > Vielleicht schrieb bmaehr ja deswegen im Konjunktiv.
    > > Ich würde ... gerne ...
    >
    > Ich würde übrigens auch gerne. Die Gewährleistung würde mir in dem Fall
    > reichen.

    mir auch. und die gewährleistung ist ganz nebenbei händlersache.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  2. über HRM CONSULTING GmbH, Konstanz (Home-Office)
  3. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  3. 543,73€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Service: Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker
    Service
    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

    Nur noch wenige Stunden auf den Telekom-Techniker warten, das würde der Telekom-Chef gerne versprechen. Doch er traut sich noch nicht so richtig.

  2. BVG: Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN
    BVG
    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

    Der Ausbau des BVG-WLAN ist fast fertiggestellt. Rund 10.000 Nutzer seien gleichzeitig in dem drahtlosen Netzwerk aktiv, Tendenz steigend.

  3. Android-Apps: Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
    Android-Apps
    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

    Zwei Funktionen für Android-Apps können einfach missbraucht werden, um Nutzereingaben mitzulesen oder sogar weitere bösartige Apps zu installieren - ohne Wissen oder Zutun des Anwenders. Google hat bereits reagiert.


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10