Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Nexus-Smartphones werden für…

Google: Nexus-Smartphones werden für deutsche Käufer teurer

Google langt bei den Nexus-Smartphones ordentlich zu - jedenfalls in Deutschland. Beide Smartphones kosten je nach Modell bis zu 120 Euro mehr als es eigentlich sein müsste. Auch beim Chromecast zahlen Käufer hierzulande mehr, allerdings ist der Aufpreis äußerst gering.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Ich *muß* gar nichts mehr bezahlen 20

    Karmageddon | 30.09.15 11:43 12.10.15 09:52

  2. Google reiht sich ein in die Riege, die 8

    DY | 30.09.15 13:45 04.10.15 09:32

  3. Muss es denn samsungnexus&co. sein? NEIN! $ & ¤ - Abzocke! 18

    Oplity | 30.09.15 14:57 01.10.15 18:33

  4. Haben die dann immernoch 18 Monate Softwareupdates? 7

    sedremier | 01.10.15 07:37 01.10.15 18:25

  5. Urheberrechtsabgaben und Gewährleistung (Seiten: 1 2 ) 25

    chithanh | 30.09.15 11:15 01.10.15 17:04

  6. @golem: Was sagt Google? 3

    Shred | 30.09.15 16:14 01.10.15 16:48

  7. Lohnt es sich das 5X aus England zu kaufen 3

    PLink | 01.10.15 07:52 01.10.15 08:16

  8. Ok, dann halt wirklich nicht. 3

    OxKing | 01.10.15 02:08 01.10.15 07:57

  9. Erfahrung mit LG G4s/ G4c ? 5

    pk_erchner | 30.09.15 12:25 30.09.15 19:59

  10. Alternativen 5

    HeinzHecht | 30.09.15 13:36 30.09.15 19:29

  11. 5x 1

    FaRbian | 30.09.15 18:38 30.09.15 18:38

  12. Sollen Sie doch. . . 1

    KolaCorn | 30.09.15 18:17 30.09.15 18:17

  13. US-Import? 8

    Hanse_Davion | 30.09.15 14:31 30.09.15 18:06

  14. Kein Qi? 7

    luckyiam | 30.09.15 14:04 30.09.15 17:27

  15. kann google nicht genug produzieren und deshalb wucherpreise? 1

    spiderbit | 30.09.15 16:38 30.09.15 16:38

  16. Man muss es ja nicht kaufen 2

    froodle59 | 30.09.15 14:13 30.09.15 15:39

  17. 650 Euro? 3

    plastikschaufel | 30.09.15 12:06 30.09.15 13:37

  18. ich freue mich auf win10 mobile und Lumia 650 11

    pk_erchner | 30.09.15 10:59 30.09.15 13:14

  19. Wer will das schon? 1

    Anonymer Nutzer | 30.09.15 11:41 30.09.15 11:41

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt
  2. über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES executive consultants, Großraum Düsseldorf
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin
  4. ServiceXpert GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69€
  2. 199€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. ASUS ZenWatch 2 Silber/Braun für 79€ statt 142,90€ im Preisvergleich und WD externe 2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Knappe Mehrheit: SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union
    Knappe Mehrheit
    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

    Eine Neuauflage der großen Koalition rückt näher. Trotz viel Kritik von Delegierten stimmt ein SPD-Parteitag für Verhandlungen mit CDU und CSU. Fraktionschefin Nahles will mit Kanzlerin Merkel und dem "blöden Dobrindt" nun verhandeln, "bis es quietscht".

  2. Gerichtspostfach
    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

    Ursprünglich sollte das Elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP) Mitte Februar abgeschaltet werden. Das Debakel um das Besondere elektronische Anwaltspostfach (BeA) zwingt jedoch zum Umdenken.

  3. DLD-Konferenz: Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa
    DLD-Konferenz
    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

    Außenminister Sigmar Gabriel befürchtet, dass Europa technisch zwischen den USA und Asien zerrieben wird. Telekom-Chef Höttges hat schon Vorschläge parat, wo Europa seine Stärken ausspielen könnte.


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57