Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Play Store: Kabelloses Ladegerät…

Und da wird Apple immer vorgeworfen, überteuertes Zubehör zu verkaufen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und da wird Apple immer vorgeworfen, überteuertes Zubehör zu verkaufen

    Autor: Der Supporter 12.02.13 - 12:56

    Ich meine US$ 60.-- für ein Hand-Ladegerät, das ist schon unverschämt. Ob mit oder ohne Kabel.

    Normale Ladegeräte gibt es schon für unter 10 Euro.

  2. Re: Und da wird Apple immer vorgeworfen, überteuertes Zubehör zu verkaufen

    Autor: Anonymer Nutzer 12.02.13 - 13:27

    > Normale Ladegeräte gibt es schon für unter 10 Euro.

    Es hindert dich ja auch keiner dein Nexus 4 mit einem solchen Ladegerät aufzuladen... aber dann halt mit Kabel.

  3. Re: Und da wird Apple immer vorgeworfen, überteuertes Zubehör zu verkaufen

    Autor: redrat 12.02.13 - 13:45

    Ich kann mir das Ding auch kaufen und damit mein Lumia aufladen. Aber das Apple Ladegerät passt leider nicht in mein Lumia.
    Dank QI auch relativ zukunftssicher und weiterhin benutzbar.

    Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.

  4. Re: Und da wird Apple immer vorgeworfen, überteuertes Zubehör zu verkaufen

    Autor: bastie 12.02.13 - 13:45

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich meine US$ 60.-- für ein Hand-Ladegerät, das ist schon unverschämt. Ob
    > mit oder ohne Kabel.
    >
    > Normale Ladegeräte gibt es schon für unter 10 Euro.

    Meinst du kabellose Ladegeräte? Was ist ein Hand-Ladegerät?
    Ein Ladegerät mit Kabel liegt dem Handy selbstverständlich im Preis mitinbegriffen bei.

  5. Re: Und da wird Apple immer vorgeworfen, überteuertes Zubehör zu verkaufen

    Autor: al-bundy 12.02.13 - 14:17

    Das Teil hat auch ein Kabel, nämlich ein Steckdosenkabel.
    Es gibt z. Z. kein wirklich kabelloses Laden. Das ist nur blödes Marketinggeschwafel, um den Leuten dieses überteuerte und völlig ineffiziente Induktionsgedöns schmackhaft zu machen.

  6. Re: Und da wird Apple immer vorgeworfen, überteuertes Zubehör zu verkaufen

    Autor: Anonymer Nutzer 12.02.13 - 14:22

    al-bundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Teil hat auch ein Kabel, nämlich ein Steckdosenkabel.
    > Es gibt z. Z. kein wirklich kabelloses Laden. Das ist nur blödes
    > Marketinggeschwafel, um den Leuten dieses überteuerte und völlig
    > ineffiziente Induktionsgedöns schmackhaft zu machen.

    Das Gerät wird Kabellos aufgeladen, Punkt.

  7. Re: Und da wird Apple immer vorgeworfen, überteuertes Zubehör zu verkaufen

    Autor: Anonymer Nutzer 12.02.13 - 14:23

    > Das Teil hat auch ein Kabel, nämlich ein Steckdosenkabel.
    > Es gibt z. Z. kein wirklich kabelloses Laden. Das ist nur blödes
    > Marketinggeschwafel, um den Leuten dieses überteuerte und völlig
    > ineffiziente Induktionsgedöns schmackhaft zu machen.

    Das Netzkabel kann aber üblicherweise eingesteckt bleiben. Das Kabel zum Mobilgerät wird aber spätestens alle 2-3 Tage ein- und ausgesteckt. Da meiner Erfahrung nach die Ladebuchse das erste Teil ist das kaputt geht (wegen ständigem ein- und ausstecken) ist so ein halb-kabelloses Ladegerät doch recht nützlich. Ich würde die ¤60 dafür ausgeben - teils aus Faulheit, teils um das Gerät zu schonen.

  8. Re: Und da wird Apple immer vorgeworfen, überteuertes Zubehör zu verkaufen

    Autor: JanZmus 12.02.13 - 14:51

    redrat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann mir das Ding auch kaufen und damit mein Lumia aufladen.

    Na dann ist es zweifelsohne 60,- Euro wert! Und wenn noch ein drittes Smartphone dazukommt, was man damit laden könnnte, dann wäre es auch 80,- Euro wert!

  9. Re: Und da wird Apple immer vorgeworfen, überteuertes Zubehör zu verkaufen

    Autor: Nephtys 12.02.13 - 15:52

    al-bundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Teil hat auch ein Kabel, nämlich ein Steckdosenkabel.
    > Es gibt z. Z. kein wirklich kabelloses Laden. Das ist nur blödes
    > Marketinggeschwafel, um den Leuten dieses überteuerte und völlig
    > ineffiziente Induktionsgedöns schmackhaft zu machen.


    Du kannst es auch an einen Akku anschließen, Problem gelöst ;)

    QI und Mini-USB sind nicht im geringsten überteuertes Zubehör, sondern offene Standards.
    Und da ist der Unterschied zu Apple. Niemand zwingt dich dazu, das Zeug zu kaufen.

    Außerdem sind 60$ sogar noch billig für ein induktives Ladegerät, jedwedes Standardes

  10. Re: Und da wird Apple immer vorgeworfen, überteuertes Zubehör zu verkaufen

    Autor: katzenpisse 12.02.13 - 16:54

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > meiner Erfahrung nach die Ladebuchse das erste Teil ist das kaputt geht
    > (wegen ständigem ein- und ausstecken)

    Das Problem hatte ich weder bei einem Smartphone, noch bei einem Handy.

  11. Re: Und da wird Apple immer vorgeworfen, überteuertes Zubehör zu verkaufen

    Autor: Anonymer Nutzer 12.02.13 - 17:33

    > > meiner Erfahrung nach die Ladebuchse das erste Teil ist das kaputt geht
    > > (wegen ständigem ein- und ausstecken)
    >
    > Das Problem hatte ich weder bei einem Smartphone, noch bei einem Handy.

    Glück gehabt! Oder vielleicht allgemein vorsichtiger im Umgang mit dem Gerät? Ich neige wohl auch dazu mir mit meinen Kabeln Stolperfallen zu bauen ;-)

  12. Re: Und da wird Apple immer vorgeworfen, überteuertes Zubehör zu verkaufen

    Autor: kellemann 12.02.13 - 17:52

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Normale Ladegeräte gibt es schon für unter 10 Euro.

    Dann zeig mir mal ein QI Ladegerät für 10¤.

    Bei Amazon gibt es eins für 49¤, das ist tatsächlich etwas günstiger, aber von deinen 10¤ Meilenweit entfernt.

    http://www.amazon.de/Zens-00-kabelloses-Ladeger%C3%A4t-kompatiblen/dp/B005PL5GSA/ref=tag_stp_s2_edpp_url

    Ganz davon ab, dass bei Apple nicht nur das Zubehör überteuert, sondern auch das Telefon überteuert ist. Der Vorteil bei solch teurem Zubehör ist, dass es Optional ist. Also das Nexus funktioniert auch ohne.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.02.13 17:54 durch kellemann.

  13. Re: Und da wird Apple immer vorgeworfen, überteuertes Zubehör zu verkaufen

    Autor: Der Supporter 12.02.13 - 19:03

    Es ist trotzdem völlig überteuert und dazu noch ineffizient.

    Ich habe ausserdem auch nicht geschrieben, dass es ein Induktionsladegerät für 10 Euro gibt, sondern ein Standard-Ladegerät. Im Verhältnis dazu, ist das Induktionsladegerät völlig überteuert. Der einzige Unterschied zu einem Standard-Ladegerät sind die paar Drähte für die Antenne.

    @@redrat

    Du solltest dich mal besser informieren. Natürlich kann ich mit meinem Apple Ladegerät auch mein Lumia aufladen. Oder mein Galaxy S II, so wie ich das mache. Oder liegt dem Lumia etwa kein Standard Micro-USB Kabel bei? Das steckst du einfach in dein Apple-Ladegerät und los geht's.



    Man

  14. Re: Und da wird Apple immer vorgeworfen, überteuertes Zubehör zu verkaufen

    Autor: kellemann 12.02.13 - 19:21

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist trotzdem völlig überteuert und dazu noch ineffizient.
    >
    > Ich habe ausserdem auch nicht geschrieben, dass es ein Induktionsladegerät
    > für 10 Euro gibt, sondern ein Standard-Ladegerät. Im Verhältnis dazu, ist
    > das Induktionsladegerät völlig überteuert. Der einzige Unterschied zu einem
    > Standard-Ladegerät sind die paar Drähte für die Antenne.

    Das ist ja aber was ganz anderes. Man muss es definitiv nicht habe, genau so wenig, wie man Sitzheizung im Auto oder Sky braucht, es ist halt eine Art von "Luxus".
    In diesem Fall allerdings Luxus, den ich total praktisch finde, Beispiel am Arbeitsplatz.
    Da sitze ich 70% am Schreibtisch, hätte dort meine Ladestation und könnte dann mein Handy schnell drauflegen, es aber ohne Umstände auch jeder Zeit wieder wegnehmen, falls ich zum Kunden, etc. fahre. Ganz davon ab, dass es durch die schräge Position sogar einfacher anzusehen, zu bedienen wäre. Es ist dann halt einfach etwas einfacher, man spart sich das Kabel in den USB Slot stecken. Es gibt Leute, die zahlen mehr Geld für Dinge die weniger Arbeit sparen ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  2. FTI Touristik GmbH, München
  3. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
  4. Bosch Service Solutions Leipzig GmbH, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 6,99€
  3. 22,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
    Apple iOS 11 im Test
    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

    Für langjährige iOS-Nutzer ist das Upgrade auf iOS 11 die bisher härteste Entscheidung. Apple zeigt Mut zur Lücke: Apps und Daten gehen reihenweise verloren. Der Upgrade-Pfad bringt aber auch viel Positives, wie das flexible Kontrollzentrum und eine viel bessere iPad-Steuerung.

  2. Bitkom: Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern
    Bitkom
    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

    Laut Bitkom ist der Tiefbau schuld, dass wir noch zwei Jahrzehnte auf FTTH im ganzen Land warten müssen. Doch es gibt Lösungen abseits reiner Rechenbeispiele.

  3. Elektroauto: Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch
    Elektroauto
    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

    Bosch-Antrieb für einen US-Elektro-Truck: Bosch wird die Laster von Nikola mit einem neuartigen Elektromotor ausstatten. Beide Unternehmen zusammen wollen eine Brennstoffzelle für die Fahrzeuge entwickeln.


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11