Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google-Smartphone: Großes Nexus 6 mit…
  6. Thema

6" sind jetzt doch zu groß?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: 6" sind jetzt doch zu groß?

    Autor: neocron 16.10.14 - 11:37

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit leistungsschwach meine ich natürlich "schwächer, als die
    > Riesengeräte".
    nunja, ganz so leistungsbeduerftig sind sie auch nicht, fallen sie ja unter einer Gewissen Groesse auch unter die Full HD grenze ... und benoetigen daher zB. nicht mehr high end Grafikeinheiten oder aehnliches.
    Tendenziell, hast du aber natuerlich recht, ein High End Chip iwrd da nicht verbaut. Versuch doch einen Hersteller davon zu ueberzeugen dir ein persoenliches kleines Modell zu bauen!?
    Mit entsprechendem Kleingeld ist das sicherlich moeglich ...
    Oder entwerfe selbst eins, wenn du der Meinung bist, dass es viele Leute gibt, die genau das haben moechten ... da gibt es Geld zu verdienen!

    > Ich behaupte, ein 6 Zoll Gerät kann KEINER locker mit einer Hand bedienen.
    sehe ich auch so!
    zumindest nicht mit den herkoemlichen Bedienelementen ... bzw. Bedienkonzepten!

    > Der müsste nämlich einen doppelt so langen Daumen haben,
    oder ein anderes Bedienkonzept ...

    > wie ich, da ich
    > locker nur bis zur halben Diagonalen komme bei 6 Zoll, mit Streckung und
    > Unbequemlichkeit noch etwas weiter.
    nunja, mag ja alles richtig sein ... aber ist ja nicht so, als gaebe es nur noch 6 Zoll Geraete mit top Ausstattung!
    5 Zoll Geraete kann man mit einer Hand bedienen, wenns auch nicht aeusserst komfortabel ist und ein bisschen Fingerfertigkeit bedarf.
    Auf meinem S4 kann ich jeden Punkt auf dem Display erreichen mit einer Hand, ein bisschen Akrobatik ist aber erforderlich, muss ich zugeben ...

  2. Re: 6" sind jetzt doch zu groß?

    Autor: mgh 16.10.14 - 11:40

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kellemann schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei deinen Beispielen hat man aber keinen Vorteil wenn man 2 Hände
    > > benutzt.
    > > Wenn man allerdings ein größeres Smartphone hat, kann man schon von
    > > Vorteilen sprechen. Surf man eine Stunde lang mit einem 5,5" Gerät und
    > > schnapp dir danach dein iPhone 5s oder was auch immer du als handlich
    > > ansiehst.
    >
    > Das ist aber kein Vorteil der 2-Hand-Bedienung, sondern des größeren
    > Displays. Außerdem geht es mir nicht um Sachen, die man eine Stunde mit dem
    > Smartphone macht, sondern um die, die man nur wenige Sekunden macht. Kurz
    > das Smartphone aus der Tasche holen/vom Tisch nehmen und was drauf
    > nachsehen, DAS will ich mit einer Hand machen, aber ich persönlich finde
    > das ab einer gewissen Größe einfach nicht praktikabel.

    Dafür hat man doch ne Moto360/Smartwatch?
    ;-)

    >
    > > Aber sicher wirst du nun sagen "Surfen, Spiele und sowas, das
    > > machen nur Kiddies ...".
    >
    > Da schätzt du mich falsch ein. Ich surfe viel und ich spiele viel
    > (letzteres aber eher auf einer PS-Vita o.ä., da ich in der Hinsicht ein
    > Genießer bin).
    >
    > > Ich hätte gerne auch einen riesen Display, denn in den meisten Fällen
    > ist
    > > Größer tatsächlich besser.
    >
    > Ich glaube, wir verstehen uns falsch. Zum reinen Gucken finde ich auch
    > große Displays besser, nur halt oft hinderlich, s.o. Am besten wäre ein
    > kleines Smartphone, dessen Display bei Bedarf größer und kleiner werden
    > könnte.

    So weit sind wir leider noch nicht :(

    Ich glaube das würde allen gefallen... Sowohl denen die ein kleines wollen, wie auch diejenigen, die ein grosses wollen...

  3. Re: 6" sind jetzt doch zu groß?

    Autor: pierrot 16.10.14 - 12:15

    kellemann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pierrot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meine Prämisse ist, dass ich zur Not beim Fahrradfahren einhändig eine
    > SMS
    > > schreiben können muss, ohne dass es mir dabei aus der Hand fällt.
    >
    > Ich wollte heute morgen schon als Scherz fragen, wieso man überhaupt das
    > Handy einhändig bedienen können muss außer beim Auto / Fahrrad fahren,
    > dachte dann aber so dä...ich ist niemand.
    > Tja man wird heutzutage wirklich nicht mehr enttäuscht :D


    Ich hab nie behauptet, es zu machen. Es ist nur ein Kriterium. Vielleicht sogar ein scherzhaft gemeintes ;)
    Aber ich vergaß, dass man sowas hier zumindest mit Anführungszeichen oder min. drei Smileys kenntlich machen muss.

    Mal etwas realistischer: beim Laufen will ich es noch einhändig bedienen können, während ich in der anderen einen Kaffee oder so halte. Darf ich das wenigstens?

  4. Re: 6" sind jetzt doch zu groß?

    Autor: kellemann 16.10.14 - 12:48

    pierrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal etwas realistischer: beim Laufen will ich es noch einhändig bedienen
    > können, während ich in der anderen einen Kaffee oder so halte. Darf ich das
    > wenigstens?

    Soll ich ehrlich sein? Ich hasse Leute die mit Smartphone in der Hand laufen, die achten nämlich auf niemanden. Das kenne ich sogar von mir und habe es mir dann wieder abgewöhnt ;)

    Im Endeffekt darf ja jeder machen was er will, ich sehe tatsächlich den Bedarf bei einhändig bedienbaren Geräten sehr gering.
    Die meisten meiner Bekannten die iPhones haben, haben sich über die neue Displaygröße des iPhone 6 gefreut und gaben mir danach auch Recht, als ich sagte das hat nur Vorteile, denn ich nutze solche Größen ja schon ein paar Jahre.

  5. Re: 6" sind jetzt doch zu groß?

    Autor: pierrot 16.10.14 - 17:44

    kellemann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pierrot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal etwas realistischer: beim Laufen will ich es noch einhändig bedienen
    > > können, während ich in der anderen einen Kaffee oder so halte. Darf ich
    > das
    > > wenigstens?
    >
    > Soll ich ehrlich sein? Ich hasse Leute die mit Smartphone in der Hand
    > laufen, die achten nämlich auf niemanden. Das kenne ich sogar von mir und
    > habe es mir dann wieder abgewöhnt ;)
    >

    Ich glaube, du hättest an Notebooks oder Tablets mehr Freude, da dir maximale Mobilität und Bedienbarkeit in allen Lebenslagen scheinbar nicht so wichtig ist. Ich schaffe es auch auf meine Umgebung zu achten MIT Smartphone in der Hand. Schau ja nicht permanent drauf. Aber ja, diese Smartphone-Zombies nerven mich auch...


    > Im Endeffekt darf ja jeder machen was er will, ich sehe tatsächlich den
    > Bedarf bei einhändig bedienbaren Geräten sehr gering.
    > Die meisten meiner Bekannten die iPhones haben, haben sich über die neue
    > Displaygröße des iPhone 6 gefreut und gaben mir danach auch Recht, als ich
    > sagte das hat nur Vorteile, denn ich nutze solche Größen ja schon ein paar
    > Jahre.

    4,7" sind sind heute auch eher klein. Hier geht es um fast 6"!
    Gut, du hast keinen Bedarf an einhändig bedienbaren Geräten. Und wie groß ist prozentual nochmal die Gruppe derer, die so denken?

  6. Re: 6" sind jetzt doch zu groß?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.10.14 - 19:10

    > Meine Prämisse ist, dass ich zur Not beim Fahrradfahren einhändig eine SMS
    > schreiben können muss, ohne dass es mir dabei aus der Hand fällt.

    Die Bedienelemente dafür sind übrigens alle weit unten, und somit in der Praxis alle gut zu erreichen. Meine Tochter erledigt das auf ihrem S4 einhändig und ohne hinzusehen.

  7. Re: 6" sind jetzt doch zu groß?

    Autor: Unix_Linux 16.10.14 - 22:50

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab normale Hände und Gott hat mir in weiser Vorraussicht, dass es mal
    > zu solchen Bedienproblemen mit Smartphones kommen wird, sogar ZWEI davon
    > gegeben. Wen das stört, oder wer keine ZWEI Hände hat, letzterer tut mir
    > leid, der soll sich dann einfach ein kleineres Smartphone kaufen. So ist
    > das Leben, hart und meistens unfair :D

    Ohne hinzusehen? Jetzt wirds albern? Das die Leute immer für einen schwachfug von sich geben.

    Das iPhone hat das Problem das die zurück taste meistens links oben ist. Deswegen sind 4,7 schon zuviel. Bei Android ist das anders.

  8. Re: 6" sind jetzt doch zu groß?

    Autor: mars96 17.10.14 - 02:27

    TTX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja genau keiner möchte es und genau deswegen ergeben die
    > Marktforschungen
    > > von Handyunternehmen ja auch genau das Gegenteil. Ihr denkt doch auch,
    > dass
    > > sich Google, Apple und co. hinsetzen und irgendwann sagen... ah mach ma
    > > halt 6 Zoll. Die werden das schon kaufen...
    > >
    > > Man Leute die rennen rum wie die blöden und analysieren alles was geht.
    > > Markt, Anwenderwünsche, Umfragen und und und und und. Und am ende
    > > analysieren sie noch mal ihre Analysen und dann noch mal von vorn. Und
    > erst
    > > dann wird sich zusammengesetzt und noch mal paar Tage diskutiert, was
    > den
    > > jetzt endgültig gebaut wird. Das beste daran ist, dass sie dies auch
    > recht
    > > gut machen. Der Erfolg gibt ihnen recht.
    >
    > DIe Marktforschung zeigt regelmäßig das sie am Kunden vorbei geht? Solange
    > du die Statistik dazu nicht selber fälschst, bringt dir das 0.

    Mir sind 5 Zoll schon zu groß (--> Acer E700 als Dev/Testgerät; der einziger Vorteil ist der große Akku).
    Bezüglich der Marktforschung verärgert Lenovo seit mindestens 2 Jahren die Kunden.
    Erst ging es mit dem neuen Tastaturlayout los (eine Reihe Tasten gespart; solange man nicht die auf die wegrationalisierten Tasten wie Pause, etc. angewiesen ist ist alles gut; die Fn+P Variante für Pause funktioniert nicht in allen Anwendungen)
    Tippen kann man auf den neuen Tastaturen nach wie vor hervorragend.
    Noch schlimmer wurde es mit dem "adaptiven" Layout.

    Letztes Jahr wurden die Trackpoint-Nutzer vergrault indem man die extra Tasten in das Touchpad verfrachtet hat.
    Das war für mich dann der Grund weiterhin kein neues Thinkpad zu kaufen obwohl nun erstmals Full-HD bei der X-Serie zu haben ist....darauf warte ich schon seit Jahren.
    Die Trackpoint Vergewaltigung scheint für Lenovo aber richtig nach hinten losgegangen zu sein [erboste Kundenrückmeldungen], so dass die neu kommenden Modelle nun wieder mit einem Trackpoint und eigenen Tasten zu haben sein werden.
    Den Anfang macht das neue Helix2...
    Wenn man bei der X-Serie nun auch wieder dafür sorgt das ein weiterer RAM-Slot vorhanden ist, wäre es perfekt. Max 8 GB RAM mit einem Modul ist einfach suboptimal.

    Lenovo behauptet auch immer so viel Marktforschung betrieben zu haben und das die Nutzer das neue immer "ssooooo" toll gefunden haben. Ich glaube eher die Fragen die falschen Leute.
    Seien wir ehrlich, es werden vielleicht Leute gefragt aber das sind bestimmt keine Endnutzer, die schon seit Jahren mit einem Thinkpad arbeiten (noch aus der IBM Zeit).

  9. Re: 6" sind jetzt doch zu groß?

    Autor: Niaxa 17.10.14 - 09:26

    Ohne hinzusehen? Ich verstehe die Frage nicht.

  10. Re: 6" sind jetzt doch zu groß?

    Autor: neocron 17.10.14 - 09:44

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne hinzusehen? Jetzt wirds albern? Das die Leute immer für einen
    > schwachfug von sich geben.

    da hast du's extra noch zitiert, um dann etwas voellig ohne Zusammenhang zu kritisieren?

    > Das iPhone hat das Problem das die zurück taste meistens links oben ist.
    das ist aber kein Problem ...

    > Deswegen sind 4,7 schon zuviel.
    nein, sind sie nicht

    > Bei Android ist das anders.
    Jupp vor allem schlechter, da kann man dann halt alle anderen Funktionen im oberen Bildschirmteil nicht erreichen!
    2 Funktionen, die unten angeordnet sind, helfen dir ja nicht wirklich viel, wenn der rest am oberen Rand ist!
    Statusleiste ist nicht zu erreichen, schnelleinstellungen nicht, obere icons nicht

    etwas was man bei allen iPhones problemlos kann ...

  11. Re: 6" sind jetzt doch zu groß?

    Autor: mgh 17.10.14 - 11:54

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Meine Prämisse ist, dass ich zur Not beim Fahrradfahren einhändig eine
    > SMS
    > > schreiben können muss, ohne dass es mir dabei aus der Hand fällt.
    >
    > Die Bedienelemente dafür sind übrigens alle weit unten, und somit in der
    > Praxis alle gut zu erreichen. Meine Tochter erledigt das auf ihrem S4
    > einhändig und ohne hinzusehen.

    Ja wenn Android wenigstens auf dieses durch Android selbst eingeführte Problem reagieren würde...
    Aber was macht Google?
    Sie nehmen den Menü-Button von unten rechts und verschiffen ihn nach rechts oben.
    Wie viel dümmer gehts eigentlich noch, wenn man permanent die Grössen nach oben schraubt?
    btw (OT): Findet ihr diesen Schritt das Menü aus dem unterem Bereich zu entfernen gut?
    Ich fand den Ort nebem dem Zurück, Start-Button und App-Switcher PERFEKT!

  12. Re: 6" sind jetzt doch zu groß?

    Autor: neocron 17.10.14 - 12:16

    sms schreiben?
    bezweifel ich sehr ... es sei denn sie nutzt die spracherkennung!

    und allein die Statusleiste bekommt ma nja nichtmal einhaendig geoeffnet ...
    ich finde da Apples Loesung sehr cool, und wuenschte es gaebe eine aehnliche Funktion im Android ...

  13. Re: 6" sind jetzt doch zu groß?

    Autor: neocron 21.10.14 - 16:06

    man hat immer eine Wahl!
    erzaehl mir nicht, dass man keine Wahl hat ...
    letztendlich waere "Verzicht" immer eine Option!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  3. Infokom GmbH, Karlsruhe
  4. dennree GmbH, Töpen (Raum Hof / Oberfranken)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 114,99€ (Release am 5. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. IT-Standorte: Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
    IT-Standorte
    Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

    Leipzig hat es geschafft, sich nach der Wende von einer wirtschaftlich schwachen Stadt zu einem IT-Standort zu entwickeln. Dabei kommen der Stadt ihre gute Lage, Infrastruktur und erträgliche Lebenshaltungskosten zugute. Allerdings sollte sie sich nicht zu sehr darauf ausruhen.

  2. Soundbars: Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette
    Soundbars
    Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    Teufel setzt nicht mehr nur auf Direktvertrieb, sondern will eigene Ladengeschäfte eröffnen. Die Investitionen in Höhe von 400.000 Euro würden innerhalb eines Jahres wieder eingenommen, sagte Co-Geschäftsführer Mallah.

  3. Deutsche Umwelthilfe: Händler verweigern Annahme von Elektroschrott
    Deutsche Umwelthilfe
    Händler verweigern Annahme von Elektroschrott

    55 Händler hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) überprüft: Jeder zweite verstößt gegen die gesetzliche Verpflichtung zur Rücknahme von alten Elektrogeräten. Kontrollen gebe es keine, die DUH will die Verbraucherrechte zur Not mit Klagen durchsetzen.


  1. 12:07

  2. 12:02

  3. 11:55

  4. 11:50

  5. 11:43

  6. 11:28

  7. 10:15

  8. 10:02