Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google-Smartphone: Großes Nexus 6 mit…

Wo wird der Größenwahn noch hinführen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo wird der Größenwahn noch hinführen?

    Autor: tritratrulala 15.10.14 - 21:38

    Wenn man heutzutage ein kompaktes Gerät kaufen will, hat man verloren. Wenn schon Geräte mit "mini" im Namen 4,5" oder gar 4,7" haben, ist der Markt für tatsächlich handliche Geräte praktisch nicht mehr existent.

    Habe mir vor ein paar Tagen das "alte" Moto G gekauft, nachdem die neue Version *noch* größer ausfällt und es in kleiner fast nichts brauchbares zu kaufen gibt.

  2. Re: Wo wird der Größenwahn noch hinführen?

    Autor: martinboett 15.10.14 - 22:01

    das z3 compact von sony ist schon rarität

  3. Re: Wo wird der Größenwahn noch hinführen?

    Autor: chriz.koch 15.10.14 - 22:25

    Außerhalb von Android gibt es da zumindest noch ein paar Lumias und das iphone.

    Muss aber zustimmen, habe ein nexus 5 und finde die Größe Ideal, nur hören die Teile gar nicht mehr auf zu wachsen, vielleicht kommt das nexus 7 ja mit 4, 7 Zoll :p

  4. Re: Wo wird der Größenwahn noch hinführen?

    Autor: Nasreddin 15.10.14 - 22:39

    martinboett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das z3 compact von sony ist schon rarität


    Und ist auch meines Wissens nach das einzigste "mini/compact/small" Gerät, dass auch Top-Hardware verbaut hat. die anderen haben alle neben der Größe auch die Funktionen abgespeckt.

  5. Re: Wo wird der Größenwahn noch hinführen?

    Autor: DASPRiD 15.10.14 - 23:00

    chriz.koch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerhalb von Android gibt es da zumindest noch ein paar Lumias und das
    > iphone.

    Die aktuellen iPhones sind doch auch nurnoch Phablets.

  6. Re: Wo wird der Größenwahn noch hinführen?

    Autor: metalheim 16.10.14 - 01:50

    DASPRiD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chriz.koch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Außerhalb von Android gibt es da zumindest noch ein paar Lumias und das
    > > iphone.
    >
    > Die aktuellen iPhones sind doch auch nurnoch Phablets.

    Ach, 4,7" ist nicht wirklich ein Phablet. Das "normale" Iphone6 (nicht das abnormal riesige 5plus) ist ca. so groß wie ein Galaxy s3, also wirklich handhabbar.

  7. Re: Wo wird der Größenwahn noch hinführen?

    Autor: Flyns 16.10.14 - 03:04

    Die Größe vom normalen 6er (4,7") geht gerade so noch in Ordnung. Mir gefällt das größere Display, allerdings ist die Handhabbarkeit im Vergleich zum 5S oder 4S deutlich schlechter geworden. Das weiß auch Apple, daher haben sie diesen "Hilfsmodus" eingebaut - doppelt auf den Homebutton tippen (nicht klicken) und die obere Bildschirmhälfte rutscht nach unten, sodass man die Schaltflächen auch bequem mit einer Hand erreichen kann.

    Das 6 plus ist aber - zumindest für meine Hände und für mein Empfinden - einfach viel zu groß.

  8. Re: Wo wird der Größenwahn noch hinführen?

    Autor: JanZmus 16.10.14 - 08:45

    Flyns schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Größe vom normalen 6er (4,7") geht gerade so noch in Ordnung. Mir
    > gefällt das größere Display, allerdings ist die Handhabbarkeit im Vergleich
    > zum 5S oder 4S deutlich schlechter geworden. Das weiß auch Apple, daher
    > haben sie diesen "Hilfsmodus" eingebaut - doppelt auf den Homebutton tippen
    > (nicht klicken) und die obere Bildschirmhälfte rutscht nach unten, sodass
    > man die Schaltflächen auch bequem mit einer Hand erreichen kann.

    Aber genau das ist doch ein Eingeständnis, dass es sich halt NICHT mehr bequem mit einer Hand bedienen lässt. Das heißt, ich kriege ein größeres Display, was natürlich schön ist zum Gucken, aber ich verliere locker-flockige Bedienung, was meiner Meinung nach so nachteilig ist, dass es den Vorteil nicht rechtfertigt.

  9. Re: Wo wird der Größenwahn noch hinführen?

    Autor: expat 16.10.14 - 09:27

    Trotzdem hört man nicht gerade von Verkaufsrekorden bei Sony. Liegt vielleicht einfach daran dass im Android-Lager die kleinen Handys nicht nachgefragt werden bzw. günstiger gekauft werden (ergo Top-Hardware nicht nachgefragt wird).

  10. Re: Wo wird der Größenwahn noch hinführen?

    Autor: plutoniumsulfat 16.10.14 - 09:29

    Vielleicht einfach die Bekannheit. Wenn man sich so umhört, gibts zig Leute mit nem S3 mini, weil ist ja wie das große nur in klein.

  11. Re: Wo wird der Größenwahn noch hinführen?

    Autor: Horsty 16.10.14 - 09:45

    tritratrulala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man heutzutage ein kompaktes Gerät kaufen will, hat man verloren. Wenn
    > schon Geräte mit "mini" im Namen 4,5" oder gar 4,7" haben, ist der Markt
    > für tatsächlich handliche Geräte praktisch nicht mehr existent.
    >
    > Habe mir vor ein paar Tagen das "alte" Moto G gekauft, nachdem die neue
    > Version *noch* größer ausfällt und es in kleiner fast nichts brauchbares zu
    > kaufen gibt.

    Wenn es keiner kaufen würde würde es auch niemand bauen! Das ist das gleiche wie Lebkuchen im Oktober.

  12. Re: Wo wird der Größenwahn noch hinführen?

    Autor: plutoniumsulfat 16.10.14 - 10:02

    Horsty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tritratrulala schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man heutzutage ein kompaktes Gerät kaufen will, hat man verloren.
    > Wenn
    > > schon Geräte mit "mini" im Namen 4,5" oder gar 4,7" haben, ist der Markt
    > > für tatsächlich handliche Geräte praktisch nicht mehr existent.
    > >
    > > Habe mir vor ein paar Tagen das "alte" Moto G gekauft, nachdem die neue
    > > Version *noch* größer ausfällt und es in kleiner fast nichts brauchbares
    > zu
    > > kaufen gibt.
    >
    > Wenn es keiner kaufen würde würde es auch niemand bauen! Das ist das
    > gleiche wie Lebkuchen im Oktober.

    Du meinst wohl Osterhasen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INTERPLAN Congress, Meeting & Event Management AG, München
  2. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  3. PLAKATUNION Außenwerbe-Marketing GmbH & Co.KG, Hagen
  4. Fiducia & GAD IT AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 48,49€
  3. 49,94€
  4. (-56%) 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30