1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google-Smartphone: Nexus 5 soll mit LTE…

Wie ist eigentlich das nackte Android so?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie ist eigentlich das nackte Android so?

    Autor: deefens 07.10.13 - 13:37

    Ich hab ja (leider) ein HTC One mit Sense, Blinkfeed und weiss der Geier noch. Mich würde mal interessieren, ob die Besitzer eines Nexus mit dem nackten Android zufrieden sind oder doch das ein oder andere Feature vermissen?

  2. Re: Wie ist eigentlich das nackte Android so?

    Autor: BenediktRau 07.10.13 - 13:50

    Also ich bin zufrieden. Man kann wohl auch schwer was vermissen, was man nicht gewohnt ist zu nutzen. Es mag sicher tolle Apps und Zusatzfeatueres von HTC/Samsung geben aber im Alltag fehlt mir nichts :-)

  3. Re: Wie ist eigentlich das nackte Android so?

    Autor: sp1derclaw 07.10.13 - 13:51

    Ich hatte es auf dem Galaxy S4 via Google Edition-ROM. Stock Android ist meiner Meinung nach schon ziemlich minimalistisch. Einige Dinge fehlen mir auch ehrlich gesagt, z.B. die "Nicht stören"-Funktion, die das Handy automatisch nachts stumm schaltet. Man könnte das sicherlich mit Apps nachrüsten, aber direkt im System ist es ein wenig schöner, weshalb ich auf Cyanogenmod setze. Da sind ein paar zusätzliche Features drin, aber man hat das blanke User Interface von Android.

    Warum ich es einsetze: Deutlich schneller als Touchwiz und wenig Ressourcenhunger.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.13 13:51 durch sp1derclaw.

  4. Re: Wie ist eigentlich das nackte Android so?

    Autor: SITDnow 07.10.13 - 13:52

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab ja (leider) ein HTC One mit Sense, Blinkfeed und weiss der Geier
    > noch. Mich würde mal interessieren, ob die Besitzer eines Nexus mit dem
    > nackten Android zufrieden sind oder doch das ein oder andere Feature
    > vermissen?

    Ich halte den standard Android -Launcher neben dem von CyanogenMod sogar für den besten :P Touch-Wiz find ich furchtbar - die anderen sind immerhin ok (LG/SONY/HTC).

    Das einzige Feature was mir einst gefehlt hat waren die Schnell-Einstellungen in der Notification bar. Dafür gab es zwar ein Widget aber so war es doch schneller. Mittlerweile hat sich das ja erledigt.

  5. Re: Wie ist eigentlich das nackte Android so?

    Autor: schumischumi 07.10.13 - 14:02

    es geht einem nix ab was man nicht kennt^^
    ne aber was man nicht hat lässt sich meistens durch apps/widgets recht shcön und shcnell nachinstllieren. man kann sich halt selber entscheiden was man oben drauf haben will. zudem muss man halt nicht warten, wann und ob man eine aktuelle version bekommt.

  6. Re: Wie ist eigentlich das nackte Android so?

    Autor: cynicer 07.10.13 - 14:18

    Sowohl die "Nicht Stören" Funktion, als auch der Schnellzugriff sind bei 4.3 bei mir vorhanden. Auf meinem HTC Sensation läuft Android ohne Sense wesentlich besser als mir, vor allem weil Sense nicht den kompletten RAM belegt.

  7. Re: Wie ist eigentlich das nackte Android so?

    Autor: genab.de 07.10.13 - 14:18

    Ich bin ein HTC umsteiger,

    bzw. ich hab ein HTC Desire HD, hab früher total gerne die HTC Oberfläche gehabt...

    Aber da die HTC Sense Oberfläche extrem viel Leistung brtaucht, und ich aber das neueste Androidu haben wollte, habe ich mich dann für Ein Custom rom mit Purem Android entschieden..

    So habe ich auf meinem Gerät, da sHTC nur bis Android 2.3.6 aktualisiert hat ein Android 4.2.2 drauf.

    Kan Quasi jeden neuen Android Feature nutzen...

    Und der Akku hält auch sehr lange.

    Das einzige was ich wirklich vermisse, ist die Kontakte Verwaltung unter HTC, das war einfach besser..

    Also wenn ich jemanden anrufe, Tippe ich die ersten Buchstaben eines Names ein, das geht auch mit Stock Android, aber unter HTC war einfach feiner, schöner,

    aber diesen Update Zurkus mache ich nich nochmals mit, deswegen ist mein nächstes Android Gerät ein Nexus, da bekommste auf jeden Fall Updates..

    ich kaufe mir nicht alle 1 oder 2 Jahre ein neues Smartphone, das ist mir einfach zu teuer..

    Und wenn ich mir ein neues Kaufen, muss das irgendwas besser machen,

    und bis heute ist mir mein Desire Hd mit android 4.2 ausreichend, OK, ein neues HTC One oder Galaxy S4 ist schneller, vieleicht hält der Akku längr, und die Fotos sind besser,

    aber wer braucht schon NFC, neeste Bluetooth, oder LTE (weil eh nicht gut ausgebaut hier)

    mein 3 Jahre altes HTC HD mit neuem Android 4.3 macht quasi das gleiche... (ist ja schlieslich nur Software)

    Ich Liebäugel schon mit dem Nexus 5, wenn es im Oktober in USA raus kommt ist es dann erst mal wieder für Monate vergriffen, und nächstes Jahr im Febrtuar, gibt es es dann vieleich auch in Deutschlnad, und im März vieleich ein bischen Günstiger, und dann werd eich wohl umsteigen...

    und das behalte ich dann wieder 3 Jahre, weil Updates gibt es ja dann wirklich ewig..


    Also an alle Umsteiger, nach 1 Monat eingewöhnung seid ihr über ein Pures Android sehr froh...

  8. Re: Wie ist eigentlich das nackte Android so?

    Autor: JohnDoes 07.10.13 - 14:19

    Vermisse nur die Facebook Integration bei den Kontakten, mag es, wenn alle ein Foto haben. Aber das kann man ja zum Glück nachrüsten. Ansonsten ist es weitaus besser, als die überfüllten Launcher der Anbieter.

  9. Re: Wie ist eigentlich das nackte Android so?

    Autor: srws 07.10.13 - 14:20

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab ja (leider) ein HTC One mit Sense, Blinkfeed und weiss der Geier
    > noch. Mich würde mal interessieren, ob die Besitzer eines Nexus mit dem
    > nackten Android zufrieden sind oder doch das ein oder andere Feature
    > vermissen?

    Ich besitze ein Nexus 4 und bin mit dem "nackten" Android eigentlich ziemlich zufrieden. Mag sein, dass manche "Aufsätze" mehr Funktionen mitbringen, dafür wirken sie meines Erachtens oft auch ziemlich überladen (Gerade Touchwiz gefällt mir in dieser Hinsicht überhaupt nicht). Wichtige Funktionen kann man in der Regel ja per App nachrüsten.
    Intensiv genutzt habe ich bisher aber auch nur HTC Sense auf Android 2.2 (HTC Desire) und jetzt eben das blanke Android 4.3. Im direkten Vergleich finde ich da das nackte Android deutlich besser zu bedienen, einzig der Dialer hat mir bei HTC Sense besser gefallen.

  10. Re: Wie ist eigentlich das nackte Android so?

    Autor: bastie 07.10.13 - 14:21

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab ja (leider) ein HTC One mit Sense, Blinkfeed und weiss der Geier
    > noch. Mich würde mal interessieren, ob die Besitzer eines Nexus mit dem
    > nackten Android zufrieden sind oder doch das ein oder andere Feature
    > vermissen?

    Finde ich prima.
    Als Vergleich zu meinem Nexus 4 hab ich aber nur mein altes Samsung Galaxy S. Die Oberfläche vom Nexus 4 finde ich sehr gut zu bedienen; komfortabler, schneller und übersichtlicher als die vom S1.
    Ich bin mir natürlich darüber bewusst, dass man diese zwei Handys aufgrund des Alterunterschieds nur sehr bedingt vergleichen sollte!

    Nur mit der Tastatur war ich unzufrieden. Zwar unterstützt die Standard-Android-Tastatur auch Schreiben per Wischen, aber Swype fande ich trotzdem besser.
    Aber das konnte ich mir ja sehr günstig im Play Store dazukaufen.

    Ich hab gehört, dass die neuen Samsung Handys nicht den Standy-By-Modus gehen, wenn der Benutzer noch auf das Handy guckt, was per Kamera detektiert wird.
    Wenn ich am Handy surfe, scrolle ich meist nach weniger als einer Minute, daher vermisse ich dieses Feature nicht. Apps (Spiele, Video-Player, ....), die man durchaus mal länger als eine Minute benutzt ohne Benutzerinteraktionen durchzuführen, haben meistens ein Wake-Lock aktiviert, sodass sich der Bildschirm sowieso nicht selbsttätig ausschaltet.

    Vorinstallierte und schwierig löschbare Software wie Bild, ntv, HRS-Hotel-Suche und ähnliche vermisse ich nicht. Falls doch, installier ich mir die per Playstore einfach selbst.

    Schön ist natürlich bei purem Android, dass man die Updates direkt bekommt, da bekommt man auch Features, die andere Handys nicht direkt haben: Photo-Sphere sieht schick aus, Bluetooth unterstützt jetzt Low Energy und AVRCP, viele Kleinigkeiten sind mit den letzten (größeren) Versionen dazugekommen und werden in Zukunft noch dazukommen.

    Ich bin sehr zufrieden mit meinem puren Android, würde nichts anderes mehr wollen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.13 14:26 durch bastie.

  11. Ich mag es sehr!

    Autor: Anonymer Nutzer 07.10.13 - 15:00

    Habe allerdings nur Tablets mit Stock-Android (Nexus 7 / Nexus 10) und kein Telefon.
    Mir fällt nichts ein das Stock-Android vermissen ließe. Teilweise sieht es auch besser aus und ist logischer aufgebaut.

  12. Re: Wie ist eigentlich das nackte Android so?

    Autor: Starbuckz 07.10.13 - 15:12

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab ja (leider) ein HTC One mit Sense, Blinkfeed und weiss der Geier
    > noch. Mich würde mal interessieren, ob die Besitzer eines Nexus mit dem
    > nackten Android zufrieden sind oder doch das ein oder andere Feature
    > vermissen?

    Wieso nicht einfach in die Google Edition umflashen? Dann bekommst du sogar die OTA Updates von Google. Aufwand ist nicht größer als ein paar Minuten.

  13. Re: Wie ist eigentlich das nackte Android so?

    Autor: deefens 07.10.13 - 15:25

    Gibts die Google Edition denn schon für Europa? War auf dem Stand dass die nur für US-Devices funktionieren

  14. Re: Wie ist eigentlich das nackte Android so?

    Autor: boiii 07.10.13 - 15:30

    Insgesamt mag ich das minimalistische an Vanilla Android. Bis jetzt habe ich nur vermisst, genaue Anrufzeiten anzeigen zu können. Es gibt nur schwammige Angaben (vor 10 Minuten, etc) und keine Auflistung der letzten Anrufe einer Person.

  15. Re: Wie ist eigentlich das nackte Android so?

    Autor: sp1derclaw 07.10.13 - 15:47

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibts die Google Edition denn schon für Europa? War auf dem Stand dass die
    > nur für US-Devices funktionieren

    Meines Wissens nach gibt es die Google Editionen nicht in Europa, zumindest beim S4. Was hingegen recht gut funktioniert sind die Ports/Custom ROMs, die man auf die deutschen Geräte ziehen kann. Damit sind aber meines Wissens nach keine OTA-Updates möglich, wobei die Entwickler recht schnell sind bezüglich Updates.

  16. Re: Wie ist eigentlich das nackte Android so?

    Autor: iDroide 07.10.13 - 20:13

    Ich hatte aoksp, cyanogenmod, miui, und zahlreiche mehr. Touchwiz auf dem S4 gefällt mir trotzdem noch am besten, die anderen Custom Roms bringen mir keinen Mehrwert. Nur die Updates kommen halt früher...

  17. Re: Wie ist eigentlich das nackte Android so?

    Autor: vol1 08.10.13 - 04:47

    iDroide schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte aoksp, cyanogenmod, miui, und zahlreiche mehr. Touchwiz auf dem
    > S4 gefällt mir trotzdem noch am besten, die anderen Custom Roms bringen mir
    > keinen Mehrwert. Nur die Updates kommen halt früher...


    Ich verwendete Touchwiz so gut wie nie, für mich sind das alles unnötige Spielereien. Aber das kann ruhig jeder sehen wie er will, der Vorteil von Android ist eben, dass man als Nutzer die Wahl hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Erlangen, Oberschleißheim bei München
  2. BARMER, Wuppertal
  3. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, Munich
  4. Vinci Energies Deutschland ICT GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 64,90€ inkl. Direktabzug (Vergleichspreis 81,90€)
  2. 59,99€ (Vergleichspreis 97,83€)
  3. 26,90€ (Bestpreis!)
  4. (bis 21. Januar)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  2. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  3. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen

Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
Star Trek: Discovery 3. Staffel
Zwischendurch schwer zu ertragen

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
  3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing