1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google vs. Apple: Studie attestiert…

App Crash, nicht OS Crash

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. App Crash, nicht OS Crash

    Autor: /mecki78 31.03.14 - 13:27

    Soweit ich das dort sehe, ging es darum wie oft Apps auf den jeweiligen Systemen crashen und nicht die Systeme selber!

    Beispiel Zitate aus der Studie:

    "Gingerbread Apps Least Stable"

    "As tablet adoption grows, expect developers to focus on optimizing performance for tablets, thereby brining crash rates to be on par with smartphones"

    "Apple: iOS 7.1 Apps Most Stable"

    "Apps on iPhones are more stable than iPads"

    Und aus deren Blogeintrag dazu:

    "The two core pillars of app performance one needs to track and optimize are mobile app uptime and app responsiveness. Our data shows that mobile app uptime, meaning the percent of usage that an app doesn’t crash, must be above 99% for your app to be competitive in the app marketplace."

    Daher hat Golem IMHO hier die Zahlen nur falsch interpretiert. Und wie oft eine App crashed hängt maßgeblich von den App Entwicklern ab und sagt nichts darüber aus wie oft das Gesamtsystem crashed.

    /Mecki

  2. Ist Safari App oder OS-Bestandteil?

    Autor: Anonymer Nutzer 31.03.14 - 13:32

    Safari kippt doch schon wenn man mit dem Finger zu nahe an den Touchscreen kommt...

    Ansonsten würde ich mir mal Gedanken machen ob es nicht sinnvoller ist sich Statistiken _vorurteilsfrei_ anzusehen... dann kommen evtl. auch nicht so obskure Interpretationen wie die von Dir heraus!

    Ich weiß das es schwer sein muss den Inhalt des Artikels zu verdauen wenn das eigene Selbstwertgefühl daran hängt. Aber das sollte man lösen indem man was an seiner Einstellung ändert und nicht indem man Fakten so lange verdreht bis sie einem wieder in den Kram passen!

  3. Re: Ist Safari App oder OS-Bestandteil?

    Autor: /mecki78 31.03.14 - 14:25

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Safari kippt doch schon wenn man mit dem Finger zu nahe an den Touchscreen
    > kommt...

    Gut, dann ist Safari halt instabil, aber Safari ist ja nicht iOS.

    > Ansonsten würde ich mir mal Gedanken machen ob es nicht sinnvoller ist sich
    > Statistiken _vorurteilsfrei_ anzusehen...

    Ich würde mir eher Gedanken machen, was hier wirklich gemessen wurde. Da misst am Ende eine Firma des Absturzrate von Apps und alle Welt mach daraus die Absturzrate vom System selber und bricht gigantische Diskussionen vom Zaun über eines Aussage, die so nie von der Firma selber gemacht wurde.

    /Mecki

  4. Re: Ist Safari App oder OS-Bestandteil?

    Autor: nykiel.marek 31.03.14 - 14:27

    Wobei die Sache mit den Apps natürlich auch sehr interessant ist.
    LG, MN

  5. Re: Ist Safari App oder OS-Bestandteil?

    Autor: JensM 31.03.14 - 15:18

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei die Sache mit den Apps natürlich auch sehr interessant ist.
    > LG, MN

    Ja, gerade deshalb, weil die Apps für iOS angeblich höhere Qualität aufweisen.
    <uebertreibung>Eventuell werden sie ja nur öfter runtergeladen und sehen subjektiv besser aus, stürzen aber "dauernd" ab?</uebertreibung>

  6. Re: Ist Safari App oder OS-Bestandteil?

    Autor: Anonymer Nutzer 31.03.14 - 16:06

    > Gut, dann ist Safari halt instabil, aber Safari ist ja nicht iOS.

    Safari ist aber sowohl ein untrennbarer Bestandteil von iOS wie auch der einzige unter iOS verfügbare Browser (von GUI-Overlays mal abgesehen).

    > Ich würde mir eher Gedanken machen, was hier wirklich gemessen wurde. Da
    > misst am Ende eine Firma des Absturzrate von Apps und alle Welt mach daraus
    > die Absturzrate vom System selber und bricht gigantische Diskussionen vom
    > Zaun über eines Aussage, die so nie von der Firma selber gemacht wurde.

    In der Studie steht explizit das Apps getestet werden! Alles andere wäre ja auch totaler Unsinn! Was willst du denn vom System testen? Die einzige Chance mit dem System zu kommunizieren ist doch der Weg über eine App.
    Sogar wenn dir das Gerät beim Ändern der Urzeit abstürzt ist daran eine App beteiligt! Nämlich die die dir die Knöpfe zum Verstellen anbietet!

    Für den Anwender ist das sowieso alles das selbe: Auf den Link geklickt und System startet neu. Da ist es egal ob der Browser, die GUI-Bibliothek, der Netzwerkstack oder der Systemkern versagt hat. Crash ist Crash ;-)

  7. Re: Ist Safari App oder OS-Bestandteil?

    Autor: /mecki78 31.03.14 - 16:37

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Safari ist aber sowohl ein untrennbarer Bestandteil von iOS

    Nicht mehr als IE unter Windows. Und wenn IE crashed sagt ja auch niemand Windows ist abgestürzt.

    > wie auch der einzige unter iOS verfügbare Browser

    Da kann aber Apple nichts dafür, denn Apple verbietet niemanden einen Browser für iOS zu entwickeln.

    Außerdem stimmt deine Behauptung ja gar nicht:
    https://itunes.apple.com/de/app/chrome-der-browser-von-google/id535886823?mt=8

    > (von GUI-Overlays mal abgesehen).

    Chrome ist kaum ein GUI-Overlay - auf dieses Level würde sich Google doch nicht herunter lassen.

    > In der Studie steht explizit das Apps getestet werden!

    Richtig, aber Golem stellt es so dar als ob es hier um die OS Stabilität geht.

    > Für den Anwender ist das sowieso alles das selbe: Auf den Link geklickt und
    > System startet neu.

    Das System startet aber nicht neu wenn eins App abstürzt, sondern nur wenn der Kernel abstürzt, außer wenn es vielleicht eine kritische Systemkomponente war, aber crashes solcher Komponenten verarbeitet diese Firma nicht, da Apple und Google selber für ihre Apps und Systemdienste keine Daten an diese Firma senden.

    /Mecki

  8. Re: Ist Safari App oder OS-Bestandteil?

    Autor: Anonymer Nutzer 31.03.14 - 16:44

    > > Safari ist aber sowohl ein untrennbarer Bestandteil von iOS
    >
    > Nicht mehr als IE unter Windows.

    Dir ist schon klar das man unter Windows jederzeit jeden beliebigen Browser installieren kann?

    > Und wenn IE crashed sagt ja auch niemand
    > Windows ist abgestürzt.

    Doch, leider schon! Bzw. meist wird gesagt: "Mein Computer ist abgestürzt".

    > > wie auch der einzige unter iOS verfügbare Browser
    >
    > Da kann aber Apple nichts dafür, denn Apple verbietet niemanden einen
    > Browser für iOS zu entwickeln.

    LOL!!! Das hat du jetzt als Scherz gemeint oder? NATÜRLICH VERBIETET APPLE DAS!!!

    > Außerdem stimmt deine Behauptung ja gar nicht:
    > itunes.apple.com

    Was soll nicht stimmen? Was soll der Link auf iTunes?

    > > (von GUI-Overlays mal abgesehen).
    >
    > Chrome ist kaum ein GUI-Overlay - auf dieses Level würde sich Google doch
    > nicht herunter lassen.

    > https://developers.google.com/chrome/mobile/docs/iosoverview?hl=de

    "However, while Apple allows only Safari to access iOS facilities like the iOS Nitro engine, Chrome uses Apple's UIWebView for loading and rendering content."

    > > In der Studie steht explizit das Apps getestet werden!
    >
    > Richtig, aber Golem stellt es so dar als ob es hier um die OS Stabilität
    > geht.

    Das hast aber dann nur du so herausgelesen! Als ob es überhaupt möglich wäre ohne genaue Kenntnis des Codes zu entscheiden welcher Teil gerade versagt hat.

    > Das System startet aber nicht neu wenn eins App abstürzt, sondern nur wenn
    > der Kernel abstürzt, außer wenn es vielleicht eine kritische
    > Systemkomponente war, aber crashes solcher Komponenten verarbeitet diese
    > Firma nicht, da Apple und Google selber für ihre Apps und Systemdienste
    > keine Daten an diese Firma senden.

    Also genau das ist aber die Aussage meiner Kollegen: Safari genutzt - Gerät startet neu.

  9. Re: Ist Safari App oder OS-Bestandteil?

    Autor: GodsBoss 31.03.14 - 18:02

    > > Safari ist aber sowohl ein untrennbarer Bestandteil von iOS
    >
    > Nicht mehr als IE unter Windows. Und wenn IE crashed sagt ja auch niemand
    > Windows ist abgestürzt.

    Dann kennst du keine Windows-Nutzer. Oder keine IE-Nutzer. Oder einfach andere als ich. Viele Nutzer können keinesfalls den Bestandteil des Systems, der gerade Probleme macht(e), genau benennen.

    > > wie auch der einzige unter iOS verfügbare Browser
    >
    > Da kann aber Apple nichts dafür, denn Apple verbietet niemanden einen
    > Browser für iOS zu entwickeln.
    >
    > Außerdem stimmt deine Behauptung ja gar nicht:
    > itunes.apple.com
    >
    > > (von GUI-Overlays mal abgesehen).
    >
    > Chrome ist kaum ein GUI-Overlay - auf dieses Level würde sich Google doch
    > nicht herunter lassen.

    Doch - meinen bisherigen Informationen zufolge erlaubt Apple keine alternativen Browser-Engines, sollte sich das geändert haben, wäre das wohl an mir vorbeigegangen.

    > > In der Studie steht explizit das Apps getestet werden!
    >
    > Richtig, aber Golem stellt es so dar als ob es hier um die OS Stabilität
    > geht.
    >
    > > Für den Anwender ist das sowieso alles das selbe: Auf den Link geklickt
    > und
    > > System startet neu.
    >
    > Das System startet aber nicht neu wenn eins App abstürzt, sondern nur wenn
    > der Kernel abstürzt, außer wenn es vielleicht eine kritische
    > Systemkomponente war, aber crashes solcher Komponenten verarbeitet diese
    > Firma nicht, da Apple und Google selber für ihre Apps und Systemdienste
    > keine Daten an diese Firma senden.

    Das sehe ich ähnlich. Es geht eigentlich um die Apps, nicht um das System selbst.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  10. Re: App Crash, nicht OS Crash

    Autor: hyperlord 31.03.14 - 20:08

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie oft eine App crashed hängt maßgeblich von den App Entwicklern ab und sagt
    > nichts darüber aus wie oft das Gesamtsystem crashed.

    Ja, wobei das schon auch mit vom System abhängt. Auch wenn mit ARC unter iOS die Speicherverwaltung mittlerweile nicht mehr so fehleranfällig ist - im Vergleich zur VM von Android kann unter iOS noch immer mehr schief gehen.
    Insofern kann ich nachvollziehen, warum Android an dieser Stelle punkten kann.

  11. Re: Ist Safari App oder OS-Bestandteil?

    Autor: Anonymer Nutzer 31.03.14 - 20:18

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Versuchsperson schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Safari kippt doch schon wenn man mit dem Finger zu nahe an den
    > Touchscreen
    > > kommt...
    >
    > Gut, dann ist Safari halt instabil, aber Safari ist ja nicht iOS.
    >
    > > Ansonsten würde ich mir mal Gedanken machen ob es nicht sinnvoller ist
    > sich
    > > Statistiken _vorurteilsfrei_ anzusehen...
    >
    > Ich würde mir eher Gedanken machen, was hier wirklich gemessen wurde. Da
    > misst am Ende eine Firma des Absturzrate von Apps und alle Welt mach daraus
    > die Absturzrate vom System selber und bricht gigantische Diskussionen vom
    > Zaun über eines Aussage, die so nie von der Firma selber gemacht wurde.

    Wenn eine App abstürzt,stürzt eine App ab. Wenn das System durch eine App abstürzt,stürzt das System ab.
    Eigentlich verhältnismäßig einfach zu verstehen.

  12. Re: App Crash, nicht OS Crash

    Autor: /mecki78 02.04.14 - 19:20

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Insofern kann ich nachvollziehen, warum Android an dieser Stelle punkten
    > kann.

    Wohl kaum. Weil Java nach wie vor viel zu langsam ist für die meisten Apps, die etwas mehr Rechenpower benötigen (z.B. Grafikbearbeitung, Videobearbeitung, größere Spiele, fast alles was mit 3D zu tun hat, auch komplexe Audiobearbeitung, usw.) und der Speicherverbrauch zu hoch ist (weil wenn der GC aggressiver laufen müsste, dann wäre Java ja noch langsamer und außerdem Java Objekte teilweise einen sehr hohen Overhead haben und von Haus aus mehr Speicher brauchen), setzen sehr viele Apps auf nativen Code (entweder fast ausschließlich oder zumindest in größeren Teilen). Und dieser ist in C oder C++ geschrieben und hier gibt es kein ARC, hier gibt es nicht einmal Reference Counting, wenn man nicht selber eines implementiert. Hier ist die Gefahr also deutlich größer.

    Und die Macher der Studie weisen Explizit daraufhin, dass die Zahlen nicht vergleichbar sind, weil sie von unterschiedlichen Apps stammen, denn nicht jede App existiert ja für beide Systeme, und die natürlich auch unterschiedlich stabil sind, und außerdem werden sie anders erhoben auf den beiden Systemen, weil sie geben das Verhältnis App Starts zu App Crashes an und die Definition eines "App Starts" ist unterschiedlich auf den beiden Systemen. Siehe auch:

    https://forum.golem.de/kommentare/handy/google-vs.-apple-studie-attestiert-android-hoehere-stabilitaet-als-ios/alle-zweifler-hatten-recht/81222,3692127,3692127,read.html#msg-3692127

    /Mecki

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. L-Bank, Karlsruhe
  3. Universität zu Köln, Köln
  4. DÖRKENGroup, Herdecke

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 326,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de