1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Weniger Mikroruckler und…

Sie versprechen schon seit Froyo weniger Mikroruckler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sie versprechen schon seit Froyo weniger Mikroruckler

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.06.14 - 09:10

    Gebessert hat's sich allerdings nie. Ich bezweifel auch, dass es Project Butter gab, denn es hat sich zwischen Froyo bis Kitkat nichts geändert. Die Mikroruckler hat man bei Topmodellen (HTC One M8) immer noch. Und ich weiß nicht ob HTC für diesen "Blend-Effekt"* sorgt oder Android oder das IPS-Panel. Aber flüssig sehen die Animationen noch immer nicht aus. Random dropframes. Hoffentlich wurde es bei Android L(ollipop?!) wirklich behoben.

    *Dieser tritt beim Wischen zwischen den Startscreens oder in Menüs auf und soll offensichtlich Mikroruckler kaschieren.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.14 09:14 durch Lala Satalin Deviluke.

  2. Re: Sie versprechen schon seit Froyo weniger Mikroruckler

    Autor: Starbuckz 27.06.14 - 09:31

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gebessert hat's sich allerdings nie. Ich bezweifel auch, dass es Project
    > Butter gab, denn es hat sich zwischen Froyo bis Kitkat nichts geändert. Die
    > Mikroruckler hat man bei Topmodellen (HTC One M8) immer noch. Und ich weiß
    > nicht ob HTC für diesen "Blend-Effekt"* sorgt oder Android oder das
    > IPS-Panel. Aber flüssig sehen die Animationen noch immer nicht aus. Random
    > dropframes. Hoffentlich wurde es bei Android L(ollipop?!) wirklich
    > behoben.
    >
    > *Dieser tritt beim Wischen zwischen den Startscreens oder in Menüs auf und
    > soll offensichtlich Mikroruckler kaschieren.

    Eine Besserung war mit jeder Version zu beobachten, man darf lediglich die Hersteller Skins nicht als Referenz nehmen. Stock Android lief und läuft deutlich besser als alles was Samsung, HTC und co. bisher veröffentlicht haben. Das wird oft vergessen.

  3. Re: Sie versprechen schon seit Froyo weniger Mikroruckler

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.06.14 - 09:38

    Auf dem Nexus7 Generation 2012 hat selbst die Stock-UI geruckelt Sogar das simple Einstellungsmenü!!

    Aber wenn sie es wirklich geschafft haben wäre das wirklich toll. So schwierig kanns ja nicht sein. iOS und WP können das schon seit der ersten Version.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.14 09:45 durch Lala Satalin Deviluke.

  4. Wann und wo treten denn die Mikroruckler auf? (HTC One)

    Autor: Anonymer Nutzer 27.06.14 - 11:05

    Ich habe gerade kürzlich das HTC One einer Freundin eingerichtet.

    Mikroruckler sind mir nicht aufgefallen.

    Wo sind diese denn zu beobachten?

  5. Re: Sie versprechen schon seit Froyo weniger Mikroruckler

    Autor: Nephtys 27.06.14 - 12:52

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf dem Nexus7 Generation 2012 hat selbst die Stock-UI geruckelt Sogar das
    > simple Einstellungsmenü!!

    Disqualifiziert von dieser Diskussion.
    Das Nexus 7 2012 hat viel zu wenig Arbeitsspeicher und viel zu wenig Prozessorleistung. Ich weiß das, weil ich auch eines regelmäßig verwende.
    Dort gibt es keine "Mikroruckler". Der Prozessor kommt einfach nicht hinterher. ART macht es zumindest etwas besser, aber das Tablet ist immernoch eine Katastrophe. Tegra 3 ist eine Katastrophe.

    Auf Geräten mit mehr Hardwareleistung dagegen gab es bis Froyo starke Ruckler und ab ICS noch kleinere Mikroruckler. Project Butter und ART haben diese jedoch komplett beseitigt.
    Das einzige, was derzeit noch für Ruckler bei Android sorgt ist zu schlechte Hardware oder zu schlecht programmierte Apps. Oder die ganzen Spezialoberflächen.

  6. Re: Wann und wo treten denn die Mikroruckler auf? (HTC One)

    Autor: Niaxa 27.06.14 - 12:53

    Frag ich mich auch immer. Ab besten mal die Hand heben und beobachten ob diese Zittert. Manchmal ist ein Ruckler eben auch Layer 8 :-)

  7. Re: Sie versprechen schon seit Froyo weniger Mikroruckler

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.06.14 - 13:03

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auf dem Nexus7 Generation 2012 hat selbst die Stock-UI geruckelt Sogar
    > das
    > > simple Einstellungsmenü!!
    >
    > Disqualifiziert von dieser Diskussion.
    > Das Nexus 7 2012 hat viel zu wenig Arbeitsspeicher und viel zu wenig
    > Prozessorleistung. Ich weiß das, weil ich auch eines regelmäßig verwende.

    Das mag sein aber das ist keine Entschuldigung, dass direkt nach dem Start und kurzes Warten bis alle Dienste laufen das Einstellungsmenü schon ruckelt. Lass bitte dieses "Disqualifiziert von dieser Diskussion", sonst kannst du keine Sachliche Ebene mehr von irgendwem erwarten!

    > Dort gibt es keine "Mikroruckler". Der Prozessor kommt einfach nicht
    > hinterher. ART macht es zumindest etwas besser, aber das Tablet ist
    > immernoch eine Katastrophe. Tegra 3 ist eine Katastrophe.
    >
    > Auf Geräten mit mehr Hardwareleistung dagegen gab es bis Froyo starke
    > Ruckler und ab ICS noch kleinere Mikroruckler. Project Butter und ART haben
    > diese jedoch komplett beseitigt.
    > Das einzige, was derzeit noch für Ruckler bei Android sorgt ist zu
    > schlechte Hardware oder zu schlecht programmierte Apps. Oder die ganzen
    > Spezialoberflächen.

    Nur zum Vergleich: Schau dir mal das Lumia 630 an von der Hardware. Und ruckeln tut da überhaupt nichts bei WP.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: Wann und wo treten denn die Mikroruckler auf? (HTC One)

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.06.14 - 13:06

    Homescreen. Hin und her wischen zwischen den Ansichten. Das sieht bei mir nicht flüssig aus, es gibt Microruckler. HTC One M8.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. Re: Wann und wo treten denn die Mikroruckler auf? (HTC One)

    Autor: Niaxa 27.06.14 - 13:18

    Also bei 4.4.4 und jetzt L fällt mir das nur direkt nach Systemstart auf. Nach weiteren paar Sekunden ist aber alles flüssig und ohne MR zu verspüren. Auser wie erwähnt man zuckt mit dem Finger ^^.

  10. Re: Sie versprechen schon seit Froyo weniger Mikroruckler

    Autor: S-Talker 27.06.14 - 15:01

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auf dem Nexus7 Generation 2012 hat selbst die Stock-UI geruckelt Sogar
    > das
    > > simple Einstellungsmenü!!
    >
    > Disqualifiziert von dieser Diskussion.
    > Das Nexus 7 2012 hat viel zu wenig Arbeitsspeicher und viel zu wenig
    > Prozessorleistung.

    WTF! Damit bestätigst du doch genau den Kritikpunkt, um den es hier geht.

    Ein 1,2 GHz Vier-Kerner von einem Grafikbeschleunigungs-Spezialisten und 1 GB RAM sollten mehr als genug sein, um normale GUI Aufgaben (wie eben zum Beispiel das Sytemmenü) in 1280x800 sauber und flüssig darzustellen.

    Wenn du mir erklären willst, dass es eine technische Unmöglichkeit ist, das hinzubekommen, dann erkläre mir mal, wie ein iPad mit einem 1GHz Zwei-Kerner und 1GB RAM eine Auflösung von 2048 × 1536 absolut butterweich rendert und animert und zwar wesentlich komplexere Inhalte als ein Systemeinstellungs-Menü. Das letzte Mal als ich nachgeschaut habe unterlagen die Apple Geräte den gleichen physikalischen Randbedingungen.

    Ich nutze auch lieber Android als Apple. Aber es ist nun einmal ein schon lange bekannter Fakt, dass Android an dieser Stelle klare Design-Defizite hat welche nun nach und nach durch Patches und Hacks sowie über-potente Hardware gemildert werden.

    Lange Rede kurzer Sinn: Deine Aussage müsste eigentlich so lauten: Das Nexus 7 2012 hat viel zu wenig Arbeitsspeicher und viel zu wenig Prozessorleistung, um das verkorkste GUI System flüssig betreiben zu können.

    p.s.
    Mir persönlich sind diese "Microruckler" völlig Wurst.

  11. Re: Wann und wo treten denn die Mikroruckler auf? (HTC One)

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.06.14 - 15:29

    Man kann schlecht mit dem Finger zucken wenn man nur kurze Stuppser gibt und der Rest selber scrollt.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  12. Re: Sie versprechen schon seit Froyo weniger Mikroruckler

    Autor: violator 27.06.14 - 15:40

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du mir erklären willst, dass es eine technische Unmöglichkeit ist, das
    > hinzubekommen, dann erkläre mir mal, wie ein iPad mit einem 1GHz
    > Zwei-Kerner und 1GB RAM eine Auflösung von 2048 × 1536 absolut butterweich
    > rendert und animert und zwar wesentlich komplexere Inhalte als ein
    > Systemeinstellungs-Menü.

    Ich hab mal ein uraltes Lumia mit WP7 und Singlecore gesehen, selbst da lief alles butterweich. Nur Android braucht wieder mehrere "Projekte" und Highendhardware, damits irgendwie flüssig läuft.

  13. Re: Sie versprechen schon seit Froyo weniger Mikroruckler

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.06.14 - 16:52

    Ja, so ist das leider. Hoffendlich wird das mal grundlegend von Google in Angriff genommen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  14. Re: Sie versprechen schon seit Froyo weniger Mikroruckler

    Autor: Nephtys 27.06.14 - 17:34

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nephtys schrieb:
    > > Das einzige, was derzeit noch für Ruckler bei Android sorgt ist zu
    > > schlechte Hardware oder zu schlecht programmierte Apps. Oder die ganzen
    > > Spezialoberflächen.
    >
    > Nur zum Vergleich: Schau dir mal das Lumia 630 an von der Hardware. Und
    > ruckeln tut da überhaupt nichts bei WP.


    Das Luma 630 ist so viel leistungsfähiger als das Nexus 7 2012. Tegra 3 mag 5 Kerne haben und überlegen Energiesparoptionen... aber die Leistung ist eine Katastrophe, egal ob die Kerne mit 1,2 oder 1,5 Ghz getaktet sind.
    Die Performanzprobleme des Nexus 7 kommen von ganz woanders als die beschriebenen Mikroruckler, und äußern sich auch ganz anders. Die beiden Punkte in eine Diskussion zu bringen ist gefährlich unwissenschaftlich.
    Wenn man schon ein Nexus vergleichen will, dann nimmt man das Nexus 4 oder das 2013er Modell vom Nexus 7. Die haben entsprechende CPU-Reserven, um die normalen Background-Jobs problemlos zu bewältigen... Trotz theoretisch weniger Flops als beim 2012er Modell.
    Bei diesen schnelleren Modellen traten die besagten Mikroruckler auf, sowohl weil die Refresh-Rate nicht konstant war, weil die GPU nicht voll genutzt wurde auf dem Homescreen, und weil Dalvyk nunmal die Apps immer neu kompilieren muss. Mit aktuellem Android und ART sieht das ganz anders aus. Und die kommende Version L beseitigt scheinbar auch noch den letzten Kritikpunkt: Die GPU und die Refresh-Rate, da hier mit OpenGL direkt alles einheitlich in 3D gerendert wird.

    Und bitte fangt nicht an von Taktfrequenz, RAM und Kernanzahl direkt auf Performanz zu schließen. Moderne CPUs und vorallem Computer sind etwas komplizierter als eine direkte lineare Beziehung.

  15. Re: Sie versprechen schon seit Froyo weniger Mikroruckler

    Autor: Anonymer Nutzer 27.06.14 - 19:43

    Doch,hier ist so ein Mikroruckler. Man erkennt ihn nur allzu deutlich.

  16. Re: Sie versprechen schon seit Froyo weniger Mikroruckler

    Autor: ger_brian 27.06.14 - 19:50

    Warum können dann andere Geräte, die zur selben Zeit released wurden, das ganze deutlich besser? Bringt Google also Geräte mit schlechter Hardware auf den markt?

  17. Re: Sie versprechen schon seit Froyo weniger Mikroruckler

    Autor: RaZZE 27.06.14 - 22:06

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf dem Nexus7 Generation 2012 hat selbst die Stock-UI geruckelt Sogar das
    > simple Einstellungsmenü!!
    >
    > Aber wenn sie es wirklich geschafft haben wäre das wirklich toll. So
    > schwierig kanns ja nicht sein. iOS und WP können das schon seit der ersten
    > Version.


    Ich hab das gerät hier. Und ja, das ding ist Müll. Das liegt aber weniger an Android als am verbauten nvidia tegra. Die CPU ist der größte Müll. Und was du da oben Schreibst, auch ! Ich habe seit dem ersten nexus immer nexus Geräte, und seit dem N4 und Android 4.2 ist alles in Butter . Google hat enorm aufgeholt und das ist echt beachtlich.

  18. Re: Sie versprechen schon seit Froyo weniger Mikroruckler

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.06.14 - 09:13

    Sieht so aus. Der heilige Gral Android/Linux ist NIE schuld!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  19. Re: Sie versprechen schon seit Froyo weniger Mikroruckler

    Autor: Lala Satalin Deviluke 30.06.14 - 09:15

    Naja... Warum ruckelt dann selbst ein Gerät mit einem Snapdragon 801 noch rum? Alles unqualifizierte Spekulationen. Wenn es ruckelt, wird halt die Hardware schlecht gemacht. Aber Android ist nie schuld. oO

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CipSoft GmbH, Regensburg
  2. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  3. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. Advantest Europe GmbH, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Noblechairs Hero Limited Gaming-Stuhl für 299€, Intel Core i9-9900K 3,6 GHz für...
  2. 99,90€ statt 119,90€ (Bestpreis!)
  3. 2 Monate kostenlos, danach 9,99€ pro Monat - jederzeit kündbar
  4. (Gaming-PCs & Notebooks, Gaming-Zubehör, Virtual Reality, Spielkonsolen und vieles mehr)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
    Bodyhacking
    Prothese statt Drehregler

    Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
    Ein Interview von Tobias Költzsch


      Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
      Schenker Via 14 im Test
      Leipziger Langläufer-Laptop

      Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
      Ein Test von Marc Sauter

      1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
      2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
      3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten