Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Weniger Mikroruckler und…

Weniger Ruckler? Aber hat man mir nicht versichert, dass so etwas gar nicht existiert?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weniger Ruckler? Aber hat man mir nicht versichert, dass so etwas gar nicht existiert?

    Autor: prof_kai 27.06.14 - 09:16

    Komisch...

  2. Re: Weniger Ruckler? Aber hat man mir nicht versichert, dass so etwas gar nicht existiert?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.06.14 - 09:18

    Full Ack!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Weniger Ruckler? Aber hat man mir nicht versichert, dass so etwas gar nicht existiert?

    Autor: elgooG 27.06.14 - 09:20

    Ein Stock-Android oder CM tut das ja - selbst auf leistungsschwachen Billiggeräten - auch nicht, wenn das Gerät vom User (oder Samsung) nicht völlig zugemüllt wurde.

    Das neue Android verwendet aber nun eine aufwändigere Oberfläche und sehr sehr viele Animationen. Von daher ist es nur vernünftig, auf Performance zu setzen und Google hat auf der I/O unzählige Male von 60 FPS gesprochen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  4. Re: Weniger Ruckler? Aber hat man mir nicht versichert, dass so etwas gar nicht existiert?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.06.14 - 09:24

    60 FPS sind zu wenig. Denn sie sehen nur flüssig aus, wenn es auch konstant zu 100% 60 FPS bleiben. Bei 120 FPS wären Dropframes weniger wahrnehmbar.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Weniger Ruckler? Aber hat man mir nicht versichert, dass so etwas gar nicht existiert?

    Autor: y.m.m.d. 27.06.14 - 09:28

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 60 FPS sind zu wenig. Denn sie sehen nur flüssig aus, wenn es auch konstant
    > zu 100% 60 FPS bleiben. Bei 120 FPS wären Dropframes weniger wahrnehmbar.

    Vielleicht bist du da etwas empfindlicher als ich, aber solange die FPS nicht unter ~35-40 fallen (was schon ein sehr erheblicher Einbruch wäre) merke ich davon nichts. Man sollte auch immer bedenken das eine höhere FPS auch einen höheren Akkuverbrauch bedeutet.

  6. Re: Weniger Ruckler? Aber hat man mir nicht versichert, dass so etwas gar nicht existiert?

    Autor: TTX 27.06.14 - 09:31

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 60 FPS sind zu wenig. Denn sie sehen nur flüssig aus, wenn es auch konstant
    > zu 100% 60 FPS bleiben. Bei 120 FPS wären Dropframes weniger wahrnehmbar.

    Selten so einen Unsinn gelesen...aber man merkt...Freitag :)

  7. Re: Weniger Ruckler? Aber hat man mir nicht versichert, dass so etwas gar nicht existiert?

    Autor: boiii 27.06.14 - 09:36

    120 FPS sind zu wenig. Denn sie sehen nur flüssig aus, wenn es auch konstant zu 100% 120 FPS bleiben. Bei 240FPS wären Dropframes weniger wahrnehmbar.

  8. Re: Weniger Ruckler? Aber hat man mir nicht versichert, dass so etwas gar nicht existiert?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.06.14 - 09:39

    Das ist kein Unsinn. Habe aber keine Lust das zu erklären, google selber!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. Re: Weniger Ruckler? Aber hat man mir nicht versichert, dass so etwas gar nicht existiert?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.06.14 - 09:40

    Und? Willst du meine Aussage damit lächerlich machen? Also ab 120 FPS kann man ein fehlendes Frame kaum noch bemerken. Mehr ist da einfach Overkill.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  10. Re: Weniger Ruckler? Aber hat man mir nicht versichert, dass so etwas gar nicht existiert?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.06.14 - 09:44

    Ich bin da sehr empfindlich. Für mich sind FILM-Videos (24 FPS) schon ruckelig, wenn sie auf 60 FPS dargestellt werden. Die verkrüppelte Frame-Verteilung die zwangsweise notwendig ist macht es zu einer Qual. Da sehen 24 FPS auf einem 50 FPS-Display schon besser aus. 25 sind dann perfekt.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  11. Re: Weniger Ruckler? Aber hat man mir nicht versichert, dass so etwas gar nicht existiert?

    Autor: Lord Gamma 27.06.14 - 10:09

    prof_kai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komisch...

    Denke auch. Auf meinem mittlerweile doch recht alten Galaxy Nexus ruckelt rein gar nichts, aber unter Android 4.4.4 (CM 11) starten die Programme schon etwas schneller. Aber wahrscheinlich meinen die noch ältere und noch schwächere Geräte damit.

  12. Re: Weniger Ruckler? Aber hat man mir nicht versichert, dass so etwas gar nicht existiert?

    Autor: nykiel.marek 27.06.14 - 10:34

    Was ist daran komisch? Auf den meisten halbwegs aktuellen Gäreten ist ja auch kein Ruckeln wahrnehmbar, niemand hat jedoch behauptet, dass es auch für jedes Billigschrott Smartphone gilt.
    LG, MN

  13. Re: Weniger Ruckler? Aber hat man mir nicht versichert, dass so etwas gar nicht existiert?

    Autor: platzhalter 27.06.14 - 10:40

    Mag ja irgendwo richtig sein. Allerdings habe ich bisher nicht gelesen, dass in Android L, anstelle von selbst berechneten Animationen, Filme mit 24 fps angezeigt werden sollen. Sondern es sollen ja tatsächlich Animationen mit 60 fps sein. Entsprechend wird es keinen Grund geben, dass die Frames irgendwie krumm aufgeteilt werden müssen. Im schlimmsten Fall kann man die FPS auf 30 runterdrehen und dann dafür sorgen, dass die Frames gleich verteilt werden. Wenn das gelingt, dann wirkt es auch flüssig.
    Wobei ich in dem Moment auch gar nicht weiß, ob ein Handy überhaupt einen regelmäßigen Refresh des Bildes macht/machen muss. Wenn sich nichts verändert muss das Bild im LCD nicht neu eingespielt werden. Kostet nur unnötig Strom.

  14. Re: Weniger Ruckler? Aber hat man mir nicht versichert, dass so etwas gar nicht existiert?

    Autor: y.m.m.d. 27.06.14 - 10:42

    TTX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 60 FPS sind zu wenig. Denn sie sehen nur flüssig aus, wenn es auch
    > konstant
    > > zu 100% 60 FPS bleiben. Bei 120 FPS wären Dropframes weniger
    > wahrnehmbar.
    >
    > Selten so einen Unsinn gelesen...aber man merkt...Freitag :)

    Menschen sind unterschiedlich, es gibt Leute die sind empfindlicher was so etwas angeht. Wie schon gesagt würde es mir (und vermutlich den meisten anderen) nichts bringen die FPS zu steigern, deshalb die Aussage gleich als Unsinn hinzustellen ist allerdings auch ziemlich naiv.

    Ich bin jetzt kein Experte, aber vielleicht könnte ein intelligentes Double-/Triple-Buffering schon ausreichen um eine stabile FPS zu gewährleisten ohne die FPS gleich erhöhen zu müssen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.14 10:54 durch y.m.m.d..

  15. Re: Weniger Ruckler? Aber hat man mir nicht versichert, dass so etwas gar nicht existiert?

    Autor: JarJarThomas 27.06.14 - 10:46

    Also auf dem S5 sind einiges an Ruckler erkennbar.
    Sind das jetzt auch Billigschrothandies ?
    Ich meine ok es ist Samsung aber so weit würde ich da jetzt nicht gehen
    ;-)

  16. Re: Weniger Ruckler? Aber hat man mir nicht versichert, dass so etwas gar nicht existiert?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.06.14 - 10:51

    platzhalter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mag ja irgendwo richtig sein. Allerdings habe ich bisher nicht gelesen,
    > dass in Android L, anstelle von selbst berechneten Animationen, Filme mit
    > 24 fps angezeigt werden sollen.

    Gewiss nicht. ;) Aber bei Videos.

    > Sondern es sollen ja tatsächlich
    > Animationen mit 60 fps sein. Entsprechend wird es keinen Grund geben, dass
    > die Frames irgendwie krumm aufgeteilt werden müssen.

    Das passiert bei Dropframes allerdings trotzdem. Und genau darum geht es hier ja.

    > Im schlimmsten Fall
    > kann man die FPS auf 30 runterdrehen und dann dafür sorgen, dass die Frames
    > gleich verteilt werden. Wenn das gelingt, dann wirkt es auch flüssig.

    > Hier braucht man aber noch einen temporalen blur effekt, weil sonst 30 FPS auch gleichmäßig dargestellt ruckelig wirken.

    > Wobei ich in dem Moment auch gar nicht weiß, ob ein Handy überhaupt einen
    > regelmäßigen Refresh des Bildes macht/machen muss. Wenn sich nichts
    > verändert muss das Bild im LCD nicht neu eingespielt werden. Kostet nur
    > unnötig Strom.

    Soweit ich weiß werden die LCDs in Smartphones genauso angesteuert wie in Laptops. Leider. Ein Message-System wie es bei GSync genutzt wird wäre weitaus innovativer. Ich würde eine Message allerdings so aufbauen:

    byte[4] MagicNumbers
    short Left
    short Top
    short Right
    short Bottom
    int(64 bit) data_chunk_size
    byte[] data

    So ist es möglich auch bestimmte Bildbereiche zu aktualisieren.

    Genial wäre noch ein "byte layer" hinzuzufügen. So kann man den Mauszeiger bei Desktop-PCs beispielsweise einmal übertragen und gibt dann nur noch die neue Position an. Oder wenn man ein Fenster verschiebt. Aber dann kann man eigentlich auch gleich die GPU in den Monitor einbauen. :D

    Windows Phone reduziert die Farbtiefe auf 256 Farben und die Frame-Rate auf 30 FPS wenn in den "Glance"-Modus gewechselt wird um zusätzlich zur schwachen Hintergrundbeleuchtung Energie zu sparen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.06.14 10:56 durch Lala Satalin Deviluke.

  17. Re: Weniger Ruckler? Aber hat man mir nicht versichert, dass so etwas gar nicht existiert?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.06.14 - 10:51

    Ja, das wäre auch eine kluge Methode.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  18. Re: Weniger Ruckler? Aber hat man mir nicht versichert, dass so etwas gar nicht existiert?

    Autor: non_sense 27.06.14 - 11:00

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und? Willst du meine Aussage damit lächerlich machen? Also ab 120 FPS kann
    > man ein fehlendes Frame kaum noch bemerken. Mehr ist da einfach Overkill.

    120 FPS / 4 = 30 FPS
    120 FPS / 5 = 24 FPS

    Man sieht also, dass 120 FPS die perfekte Framerate für eine NTSC- bzw. PAL-Konvertierung ist. Also ich bin auch für konstante 120 FPS ;)

  19. Re: Weniger Ruckler? Aber hat man mir nicht versichert, dass so etwas gar nicht existiert?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 27.06.14 - 11:00

    +1

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  20. Re: Weniger Ruckler? Aber hat man mir nicht versichert, dass so etwas gar nicht existiert?

    Autor: visi0nary 27.06.14 - 11:13

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also auf dem S5 sind einiges an Ruckler erkennbar.
    > Sind das jetzt auch Billigschrothandies ?
    > Ich meine ok es ist Samsung aber so weit würde ich da jetzt nicht gehen
    > ;-)

    Ja, Samsunggeräte sind für die Tonne. Touchwiz ist überladen und aufgebläht und Samsung konnte noch nie Software schreiben. Selbst bei meinem alten Tastenhandy (von irgendwas um 2005) von Samsung habe ich Softwarebugs m(

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  3. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,90€ (zzgl. Versand)
  2. 124,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Elektrotacker für 67,99€, Akku Stichsäge für 95,99€, Akku Schlagbohrschrauber für...
  4. (Gutscheincode MSPC50) Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42