1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GSM: Deutsche Netzbetreiber halten am 2G…

Und alle dummen Telefone müssten verschrottet werden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und alle dummen Telefone müssten verschrottet werden?

    Autor: Vincent-VEC 14.04.21 - 14:58

    Dass 3G abgeschaltet wird, gut und schön, aber wenn 2G auch wegfiele, könnten wir in unserer Firma 90% aller Mobiltelefone austauschen. Die einfachen Outdoor-Telefone können erst seit kurzem überhaupt LTE, sind dann aber auch gleich vollgestopft mit halbgarem Smart-Gedöns, was sich ohne Datenvertrag überhaupt nicht sinnvoll nutzen lässt. Deshalb haben wir hier teilweise 7 bis 8 Jahre alte Knochen im Einsatz - die sind nur zum Telefonieren. Sonst müssen die nix können.
    Die werden sogar mit Sperr-APN und Drittanbietersperren ausgerüstet, damit die Masse an Telefon(verträg)en auch bezahlbar bleibt.

    Ich finde es gut, dass der kleinste gemeinsame Nenner erhalten bleibt.

  2. Re: Und alle dummen Telefone müssten verschrottet werden?

    Autor: Crogge 14.04.21 - 15:08

    Vincent-VEC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass 3G abgeschaltet wird, gut und schön, aber wenn 2G auch wegfiele,
    > könnten wir in unserer Firma 90% aller Mobiltelefone austauschen. Die
    > einfachen Outdoor-Telefone können erst seit kurzem überhaupt LTE, sind dann
    > aber auch gleich vollgestopft mit halbgarem Smart-Gedöns, was sich ohne
    > Datenvertrag überhaupt nicht sinnvoll nutzen lässt. Deshalb haben wir hier
    > teilweise 7 bis 8 Jahre alte Knochen im Einsatz - die sind nur zum
    > Telefonieren. Sonst müssen die nix können.
    > Die werden sogar mit Sperr-APN und Drittanbietersperren ausgerüstet, damit
    > die Masse an Telefon(verträg)en auch bezahlbar bleibt.
    >
    > Ich finde es gut, dass der kleinste gemeinsame Nenner erhalten bleibt.


    Nokia bietet 4G Handys mit Tasten ab 49 Euro an, das CAT B35 gibt es ab 79 Euro.

    Wenn 2G in 5-10 Jahren abgeschaltet würde dürfte das nur die wengisten stören.

  3. Re: Und alle dummen Telefone müssten verschrottet werden?

    Autor: ManuPhennic 14.04.21 - 15:20

    Geiz ist geil oder sitzt Ihre Firma etwa im Schwabenland?

  4. Re: Und alle dummen Telefone müssten verschrottet werden?

    Autor: Sharra 14.04.21 - 15:23

    ManuPhennic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geiz ist geil oder sitzt Ihre Firma etwa im Schwabenland?

    Wenn man sich schon Gedanken macht, wie die Verträge dafür bezahlbar bleiben, weil es so viele sind, reden wir hier wohl eher nicht von nur 3 Telefonen. Wärst du begeistert, mal eben dutzende oder gar hunderte Telefone auszutauschen, obwohl die Dinger brav ihren Dienst verrichten, nur weil die Provider die Frequenzen lieber für was lukrativeres einsetzen möchten?

  5. Re: Und alle dummen Telefone müssten verschrottet werden?

    Autor: Vincent-VEC 14.04.21 - 15:24

    Crogge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Die einfachen Outdoor-Telefone können erst seit kurzem überhaupt LTE,
    > > sind dann aber auch gleich vollgestopft mit halbgarem Smart-Gedöns,
    > > was sich ohne Datenvertrag überhaupt nicht sinnvoll nutzen lässt.

    > Nokia bietet 4G Handys mit Tasten ab 49 Euro an,

    Nicht robust genug, ich schrieb ja "> Die einfachen Outdoor-Telefone"...

    > das CAT B35 gibt es ab 79 Euro.

    Davon haben wir auch schon einige in Gebrauch, aber "> sind dann aber
    auch gleich vollgestopft mit halbgarem Smart-Gedöns, was sich ohne
    Datenvertrag überhaupt nicht sinnvoll nutzen lässt."

    > Wenn 2G in 5-10 Jahren abgeschaltet würde dürfte das nur die wengisten
    > stören.

    Bis dahin fließt noch viel Wasser den Rhein runter, und selbst wir sollten bis dahin alle betroffenen Telefone ausgetauscht haben ;-)

  6. Re: Und alle dummen Telefone müssten verschrottet werden?

    Autor: Vincent-VEC 14.04.21 - 15:33

    Danke, das ist genau der Punkt. Ich rede hier von ca. 350 Geräten. Da möchte man auch Telefone haben, auf die man sich verlassen kann, damit man icht jede Woche 10 Defekte austauschen muss. Ich hab´ ja zum Glück auch noch was anderes zu tun.
    Mal abgesehen davon, dass die Billigheimer (Beaphone) teilweise so mies verarbeitet sind, dass die Dinger schon vor der Inbetriebnahme in der Tonne landen (Batteriedeckel geht nur mit Gewalt zu, Schraube dreht in Plastikgewinde über -> Deckel geht gar nicht mehr zu). Nachhaltigkeit geht anders.

    Wenn also jemand ein zuverlässiges, robustes Outdoor-Cellphone kennt, das auch lieferbar ist - ich bin für Tipps dankbar.

  7. Re: Und alle dummen Telefone müssten verschrottet werden?

    Autor: ChMu 14.04.21 - 18:02

    Es gibt nicht nur dumme Telefone mit 2G. Ich nutze heute noch in Deutschland mit Freude mein Nokia 9000, eben weil es faxen kann und das in Deutschland immer noch wichtig ist bei Behoerden Kram und mein iPhone (ohne Nummer) welches auch nur 2G beherrscht aber erstaunlicherweise ohne GPS und all den neumodischen Kram mir den Weg zeigen kann. Waere schade wenn das abgestellt wird. Das iPhone ist gerade mal 13 Jahre alt und funktioniert hervorragend (hatte ein bischen alternative Software Hilfe) also warum abstellen?
    Der Nokia Knochen ist etwas aelter aber trotsdem kein Alteisen. Allerdings ist das 9600baud Modem gerade bei Grafiken schon recht langsam, da zieht das iPhone mit 200kBits richtig ab.

  8. Re: Und alle dummen Telefone müssten verschrottet werden?

    Autor: Michael H. 15.04.21 - 09:11

    Vincent-VEC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn also jemand ein zuverlässiges, robustes Outdoor-Cellphone kennt, das
    > auch lieferbar ist - ich bin für Tipps dankbar.

    Darf man fragen was ihr macht? Also rein interessehalber, warum ihr so robuste Outdoor Cellphones braucht?

    Zum Hintergrund: Hab Kunden die im Handwerksgewerbe/Bau sind, die aber alle ganz reguläre Smartphones verwenden. Also da sprech ich jetzt nicht nur vom Fließenleger oder Maler, sondern auch Rohbau, Straßenbau, Hausbau im Blockbau (also Baumstämme und Kettensägen mit viel Sägemehl und Staub). Ich kenn da tatsächlich niemanden mehr der nur noch reine "Telefonieverträge" besitzt, weil alle inzwischen so funktionen nutzen wie z.B. dass der Mitarbeiter am Bau Fotos macht und schickt die entweder ans Büro oder einer unserer Kunden mit ner Straßen- und Landschaftsbaufirma arbeitet direkt mit Onenote und legt dort die aktuellen Projekte an und die Mitarbeiter machen halt direkt Fotos über die Onenoteapp und binden die im Notizbuch mit ein. Früher sind die halt immer mit ner klassischen Kamera bzw. dann Digicam über die Baustelle geflitzt. (so für die Dokumentation von Schäden bzw. auch "nicht schäden". Dass wenn z.B. nebenan n Bordstein is der kaputt ist, dass niemand sagen kann nachdem die Verkehrsinsel steht "ihr habt den Bordstein da kaputt gemacht" usw.

    Daher würd mich das schon interessieren. Vor allem da die meisten Bauarbeiter auch selbst ihre regulären privaten Smartphones irgendwo mittransportieren.

  9. Re: Und alle dummen Telefone müssten verschrottet werden?

    Autor: dummzeuch 15.04.21 - 19:04

    Vincent-VEC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass 3G abgeschaltet wird, gut und schön, aber wenn 2G auch wegfiele,
    > könnten wir in unserer Firma 90% aller Mobiltelefone austauschen.

    Ander Länder haben 2G schon vor Jahren abgeschaltet. In Australien habe ich das damals sogar live miterleben müssen: Mitten im Urlaub streikte plötzlich das Handy meiner Frau. War sehr unpraktisch, zumal wir nicht wußten, dass das geplant war.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Experte Transformation - Wissensmanagement (w/m/d)
    Pro Projekte-GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  2. Mitarbeiter (m/w/d) Prozessmanagement IT
    Kindertagesstätten Nordwest Eigenbetrieb von Berlin, Berlin
  3. Technical Consultant ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  4. IT Servicetechniker (w/m/d)
    Bechtle Onsite Services GmbH, Ingolstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (mit Intel Core i7-11700F + AMD Radeon RX 6800 XT für 2.500€)
  2. 1.249€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)
  3. (u. a. Mount & Blade 2: Bannerlord für 28,49€, Cities: Skylines für 2,99€, Cities Skylines...
  4. (u. a. Samsung GQ65Q95TCT 65 Zoll QLED für 1.294€ inkl. Direktabzug, bis zu 300€ Direktabzug...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 3080 Ti: Nvidia gießt kannenweise Öl ins Feuer
Geforce RTX 3080 Ti
Nvidia gießt kannenweise Öl ins Feuer

Wenn sich Menschen um ein Exemplar der Geforce RTX 3080 Ti drängeln und schubsen, dann läuft etwas falsch. Nvidia, AMD und Co. müssen handeln.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Nvidia Geforce RTX 3070 Mobile Statt teurer Grafikkarte einen Laptop kaufen?
  2. Geforce RTX 3070 Ti im Test Die grüne Mitte wurde verfehlt
  3. Geforce RTX 3080 Ti im Test Nvidias Ti-tan mit halbem Speicher

TECH TALKS: Kann Europa Chips?
TECH TALKS
Kann Europa Chips?

In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

  1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
  3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis

Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
Neues Apple TV 4K im Test
Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
  2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
  3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung

  1. Open Data: Hessen will Geodaten lizenzfrei zur Verfügung stellen
    Open Data
    Hessen will Geodaten lizenzfrei zur Verfügung stellen

    Das Land Hessen kommt den Open-Data-Bemühungen des Bundes zuvor und will seine sämtlichen Geodaten frei bereitstellen.

  2. Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
    Rückschau E3 2021
    Galaktisch gute Spiele-Aussichten

    E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.

  3. Smartphones: Oneplus und Oppo werden eins
    Smartphones
    Oneplus und Oppo werden eins

    Oneplus wird Teil von Oppo - was sich positiv auf die verfügbaren Ressourcen und die Entwicklung auswirken soll. Die Marke wird es weiterhin geben.


  1. 16:30

  2. 16:00

  3. 15:45

  4. 15:30

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:23

  8. 14:10