Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hands on Sony Xperia Z2: Neuer…

Blödsinn: 4k Video

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Blödsinn: 4k Video

    Autor: flike 24.02.14 - 16:19

    Habe HD mit Full HD Videos aktueller Smartphones verglichen, im Standbild wie im laufenden Video waren keinerlei Unterschiede ersichtlich, anders wird es bei 4k sicherlich nicht sein. Riesen Datenmenge aber besseres Bild = Fehlanzeige.

  2. Re: Blödsinn: 4k Video

    Autor: expat 24.02.14 - 16:31

    Auf einem TV oder auf einem Smartphone? Bei einem Full HD-Display Full HD und 4K zu vergleichen ist auch Blödsinn ;-)

  3. Re: Blödsinn: 4k Video

    Autor: Strulf 24.02.14 - 16:38

    flike schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe HD mit Full HD Videos aktueller Smartphones verglichen, im Standbild
    > wie im laufenden Video waren keinerlei Unterschiede ersichtlich, anders
    > wird es bei 4k sicherlich nicht sein. Riesen Datenmenge aber besseres Bild
    > = Fehlanzeige.

    Das liegt daran, dass es reines Vermarktungsgewäsch ist. Die Auflösung wird zwar tatsächlich 4K sein, aber die Bitrate wird sicherlich so bescheiden sein, dass es am Ende wieder so matschig aussieht, dass man von der höheren Auflösung auch nichts mehr hat. Andererseits würden die Videodateien auch idiotisch groß werden, gerade bei einem Telefon mit nur 16 GB könnte man damit nur wenige Sekunden 4K-Aufnahmen in guter Bitrate speichern.

  4. Re: Blödsinn: 4k Video

    Autor: flike 24.02.14 - 16:38

    expat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf einem TV oder auf einem Smartphone? Bei einem Full HD-Display Full HD
    > und 4K zu vergleichen ist auch Blödsinn ;-)

    HD und Full HD auf Full HD TV getestet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.02.14 16:38 durch flike.

  5. Re: Blödsinn: 4k Video

    Autor: expat 24.02.14 - 16:41

    Macht kein Sinn. Den Unterschied siehst du erst auf einem 4K TV.

  6. Re: Blödsinn: 4k Video

    Autor: Anonymer Nutzer 24.02.14 - 17:10

    1280x720 Pixel (720p)=921600
    1920x1080 Pixel(1080p)=2073600
    3840x2160 Pixel(4k)=8294400


    Klar,wer die Differenz von über einer Millionen an zusätzlichen Pixeln schon nicht sieht,wird auch durch zusätzliche 6 Millionen keinen Vorteil erkennen können.

  7. Re: Blödsinn: 4k Video

    Autor: zonk 24.02.14 - 17:17

    warum sollte ich den unterschied zwischen 720p und 1080p erst auf einem 4K Display sehen sollen?

    Er hat schon Recht.

  8. Re: Blödsinn: 4k Video

    Autor: zonk 24.02.14 - 17:18

    Es geht wohl eher darum, dass durch die Stecknadelkopfgrosse Optik weder 720p noch 1080p und schon gar keine 4K durchgehen.

  9. Re: Blödsinn: 4k Video

    Autor: Anonymer Nutzer 24.02.14 - 17:47

    Na ja,für Fullhd reicht halt ne Kamera mit 2 MP, dann ist der Monitor schon am Limit.
    Ein IPhone mit 8 MP-Knipse, ist für Fotos auf 4k-TV's zumindest rein rechnerisch perfekt.

  10. Re: Blödsinn: 4k Video

    Autor: Replay 24.02.14 - 17:50

    Die Limitation ist das Auflösungsvermögen des menschlichen Auges. Und das ist schon bei Full HD bei der durchschnittlichen Größe des TV-Gerätes und den durchschnittlichen Sitzabstand schon überfordert.

    Bei Bewegtbildern hat das Auge keine sonderlich hohe Auflösung.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  11. Re: Blödsinn: 4k Video

    Autor: expat 24.02.14 - 18:34

    Du verdrehst etwas. Schlechtere Auflösungen sieht man auf einem Bildschirm mit höherer nativer Auflösung sofort. Hohere Auflösungen (also 4K) auf einem Full HD Display dagegen sieht man nicht. Am besten liegt das Material so vor, dass weder auf noch abgerechnet werden muss. Aber wenn, ist es einfacher Pixel herauszurechnen als künstlich hochzurechnen.

  12. Re: Blödsinn: 4k Video

    Autor: expat 24.02.14 - 18:39

    Die anfängliche Fragestellung war eine andere.

    Anyway, 4K machen keinen Sinn wenn man das geeignete Display dafür nicht hat. Ansonsten, wenn ich das richtig verstehe - der Chip ist z.B. 8MPX gross. Wenn Videos nur mit 2MPX aufgenommen werden können, wird nur 1/4 für die Videoaufnahme verwendet. Bei 4K werden eben 1/2 des Chips verwendet.

    Bei 4K Videos also schon ein Vorteil, ob man von 2MPX hochrechnen muss oder das Material bereits in 4K vorliegt. Bei komplett selbiger Ausrüstung sollte sich theoretisch am 4K TV ein Vorteil erkennbar sein.

  13. Re: Blödsinn: 4k Video

    Autor: Endwickler 24.02.14 - 19:40

    expat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du verdrehst etwas. Schlechtere Auflösungen sieht man auf einem Bildschirm
    > mit höherer nativer Auflösung sofort. Hohere Auflösungen (also 4K) auf
    > einem Full HD Display dagegen sieht man nicht. Am besten liegt das Material
    > so vor, dass weder auf noch abgerechnet werden muss. Aber wenn, ist es
    > einfacher Pixel herauszurechnen als künstlich hochzurechnen.

    Also der TE hat HD und FullHD verglichen, Er hat NICHT 4k verglichen sondern da nur spekuliert.

  14. Re: Blödsinn: 4k Video

    Autor: Anonymer Nutzer 24.02.14 - 19:49

    Also ich würde bei zwei gleichgroßen Monitoren auf denen das selbe Bild läuft (zb Avatar,auf einem 720,dem anderen 1080p) aber definitiv erkennen, welcher höher Auflöst.
    Bei 40 Zoll hast du ja sowieso noch lange nicht die Möglichkeiten des menschlichen Auges ausgereizt, zumindest bei max. 1080p.

  15. Re: Blödsinn: 4k Video

    Autor: expat 24.02.14 - 19:57

    Es kommt ja noch der Sitzabstand dazu. 50 Zoll bei 5 Meter spielt 720p und 1080p Tatsache kaum eine Rolle. aber bei 65 oder 85 Zoll (und die Grössen werden langsam Salonfähig) sowie Beamer ist jede höhere Auflösung willkommen.

  16. Re: Blödsinn: 4k Video

    Autor: Anonymer Nutzer 24.02.14 - 20:39

    expat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es kommt ja noch der Sitzabstand dazu. 50 Zoll bei 5 Meter spielt 720p und
    > 1080p Tatsache kaum eine Rolle.

    Auch da würde ich den Unterschied klar und deutlich sehen.
    Es sind halt einfach doppelt so viele Pixel,egal ob 5 oder 3 Meter.

  17. Re: Blödsinn: 4k Video

    Autor: HaMa1 25.02.14 - 11:31

    Leute es ist einfach physikalisch nicht möglich mit einem 1,5mm kleinen Objektiv ein qualitativ gutes UHD Bild aufzunehmen.

    Selbst wenn man auf dem Handy die entsprechend Speicherkapazität hätte um länger mit der erforderlichen Bitrate zu filmen. Das Objektiv müsste so enorm präzise geschliffen sein und der extrem hochwertige Bildsensor absolut perfekt darauf angepasst. Niemals möglich, zumindest nicht für den Preis eines Smartphones.

    Es hat schon seinen Grund warum 4K Kameras ein paar tausend Euro kosten.

  18. Re: Blödsinn: 4k Video

    Autor: booyakasha 25.02.14 - 11:37

    Eine sehr interessante Diksussion.

    Aber viele der Posts sind einfach nur Quatsch.
    1. 720 zu 1080 Handyfilmen: Es kommt selten auf die Auflösung an. Das merkt man auch bei Kompaktknipsen. Ob 12 oder 16 MP ist selten entscheidend. Viel wichtiger ist die interne Bildverarbeitung. Leider gibt der Poster nicht an, um welche Geräte es sich bei seinem Vergleich handelte. Wenn man derartige Aufnahmen mit 100% Ausschnitt eines Standbilds vergleich, so kann es aber duchaus sein, dass beide Aufnahmen in etwa gleich schlecht aussehen.
    2. 4K auf FullHD sieht man nicht: Rein rechnerisch mag das stimmen. Die Realität sieht aber anders aus. Bsp: Filme werden in höheren Auflösungen gedreht, damit sie Herunterskaliert werden können. Dadurch wirken die Bilder schärfer als natives HD. Grundsätzlich braucht man immer die Doppelte Auflösung des Widergabegeräts um die Pixel optimal nutzen zu können.
    3. 4K sind zu viele Pixel fürs Auge: Das stimmt. Allerdings nur solange die TV geräte nicht an grösse zulegen, was sie eben tun. Die Mindestgrösse von 4K-TV's liegt derzeit bei ca 70". Klar, es gibt auch kleinere, aber da sehe ich deren Sinn und Zweck nicht.

    Hauptsächlich ist 4K ein Marketing-Gag und nichts weiter. Bei einem Handy eine 4K-Videofunktion einzubauen macht sich im Laden super, bringt dem Konsumenten aber womöglich mehr Probleme, als einen wirklichen Nutzen.

  19. Re: Blödsinn: 4k Video

    Autor: Antlion90 25.02.14 - 12:33

    booyakasha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 3. 4K sind zu viele Pixel fürs Auge: Das stimmt. Allerdings nur solange die
    > TV geräte nicht an grösse zulegen, was sie eben tun. Die Mindestgrösse von
    > 4K-TV's liegt derzeit bei ca 70". Klar, es gibt auch kleinere, aber da sehe
    > ich deren Sinn und Zweck nicht.

    Im Fernseherbereich würde ich nicht soweit gehen und sagen, dass 4K zuviel fürs Auge sind.
    Momentan bin ich mit einem 55" Zöller der neuesten Generation von Samsung Serie 8 ausgestattet und habe alle Sender auf HD. (Sky, Private, Öffentliche sowieso)
    Ein kurzer Besuch in einem Fachgeschäft das schon 4K Fernseher stehen hatte und mit 4K Bildmaterial befeuert, fiel sogar meiner Freundin auf das es sich hierbei nicht um einen normalen Full HD TV handeln kann.
    Und das will was heißen. ;-)

    Best regards

  20. Re: Blödsinn: 4k Video

    Autor: Anonymer Nutzer 25.02.14 - 14:18

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute es ist einfach physikalisch nicht möglich mit einem 1,5mm kleinen
    > Objektiv ein qualitativ gutes UHD Bild aufzunehmen.

    Es muss aber nur besser als ein Fullhd Bild des gleichen Objektivs sein.


    > Selbst wenn man auf dem Handy die entsprechend Speicherkapazität hätte um
    > länger mit der erforderlichen Bitrate zu filmen. Das Objektiv müsste so
    > enorm präzise geschliffen sein und der extrem hochwertige Bildsensor
    > absolut perfekt darauf angepasst. Niemals möglich, zumindest nicht für den
    > Preis eines Smartphones.

    Es ist aktuell noch nicht mal möglich bei nativen 4k Aufnahmen einen Kameraschwenk zu machen,weil es die Fokussierung noch nicht hergibt. Da kann die Kamera auch 50.000 Euro kosten.

    > Es hat schon seinen Grund warum 4K Kameras ein paar tausend Euro kosten.

    Und man kann damit aktuell sogar nicht mehr als Standbilder machen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. Ober Scharrer Gruppe GmbH, Fürth bei Nürnberg
  3. Deutsche Vermögensberatung AG, Aachen
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (aktuell u. a. Cryorig Gehäuselüfter ab 7,49€, Sandisk Ultra 400-GB-microSDXC für 59,90€)
  3. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Filmkritik Apollo 11: Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise
Filmkritik Apollo 11
Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

50 Jahre nach Apollo 11 können Kinozuschauer das historische Ereignis noch einmal miterleben, als wären sie live dabei - in Mission Control, im Kennedy Space Center, sogar auf der Mondoberfläche. Möglich machen das nicht etwa moderne Computereffekte, sondern kistenweise wiederentdeckte Filmrollen.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Aufbruch zum Mond Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47