1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hands on Yotaphone 2: Doppeldisplay…

Verstehe das Konzept nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verstehe das Konzept nicht

    Autor: dabbes 26.02.14 - 11:45

    wer legt sein Smartphone mit der "primären" Seite auf den Tisch ?

    E-Ink finde ich Klasse, vor allem unter Strom-Spar-Gesichtspunkten, aber das sollte doch eher in einem Display vereint werden.

    Meistens ziehe ich mein Smartphone aus der Hosentasche um nur kurz auf die Uhrzeit zu schauen, oder um zu gucken, ob es neue Nachrichten gibt.

    Genau dafür wäre ein E-Ink ideal, da die Daten dann permanent eingeblendet bleiben könnten, ohne das man einen Knopf drücken muss.

    Aber bei zwei Seiten müsste ich das Geräte beim herausnehmen dauernd herumdrehen und auch wenn es auf dem Tisch liegt und ich es benutzen will.

  2. Re: Verstehe das Konzept nicht

    Autor: Anonymer Nutzer 26.02.14 - 12:26

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer legt sein Smartphone mit der "primären" Seite auf den Tisch ?
    >
    > E-Ink finde ich Klasse, vor allem unter Strom-Spar-Gesichtspunkten, aber
    > das sollte doch eher in einem Display vereint werden.
    >
    > Meistens ziehe ich mein Smartphone aus der Hosentasche um nur kurz auf die
    > Uhrzeit zu schauen, oder um zu gucken, ob es neue Nachrichten gibt.
    >
    > Genau dafür wäre ein E-Ink ideal, da die Daten dann permanent eingeblendet
    > bleiben könnten, ohne das man einen Knopf drücken muss.
    >
    > Aber bei zwei Seiten müsste ich das Geräte beim herausnehmen dauernd
    > herumdrehen und auch wenn es auf dem Tisch liegt und ich es benutzen will.

    Richtige Status LEDs wären dafür ideal. Aber das wäre ja auch zu einfach.

  3. Re: Verstehe das Konzept nicht

    Autor: expat 26.02.14 - 14:05

    Ich finde das schon ideal so wie es ist. Du wirst schon sehen welche dir richtige Seite ist. Die andere Seite ist halt aus, schwarz, als obs da kein Display wäre (wie bei der Z-Serie von Sony, da sieht man auch net wo vorn und hinten ist).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator*in Desktopmanagement Produktions-IT
    SCHOTT AG, Mitterteich
  2. IT-Administrator/IT-Systemen- gineer (m/w/d)
    Step Computer- und Datentechnik GmbH, Lörrach
  3. UI Softwareentwickler C++/QML (m/w/d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  4. IT Project Manager (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. PC-Spiele reduziert, z. B. Command & Conquer: Remastered Collection für 9,99€)
  2. 149€ oder 139€ bei Newsletter-Anmeldung (Bestpreis mit Amazon (149€). Vergleichspreis 219...
  3. 2,99€
  4. 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung

    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020