1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hands on Yotaphone 2…

warum nicht alles in einem display verbinden

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. warum nicht alles in einem display verbinden

    Autor: borstel 26.02.14 - 10:53

    ich finde die Idee, eInk im Smartphone-Bereich zu arbeiten genial. Aber ich denke am besten wäre es beid Displaytechniken in eines zu kombinieren. Technisch war das ja schon möglich.

  2. Re: warum nicht alles in einem display verbinden

    Autor: Gl3b 26.02.14 - 10:55

    Ich dachte an das selbe. Doch ich denke wenn es möglich wäre, hätte man es schon gemacht. Oder gibt es bereits eine entsprechende Technologie ?

    Das Leben geht weiter und kümmert sich weder um Zeit, noch um Raum

  3. Re: warum nicht alles in einem display verbinden

    Autor: BraezlJesus 26.02.14 - 11:13

    Ich meine ich hab mal gelesen, dass Apple ein Patent darauf angemeldet hat:
    http://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Apple-will-Hybrid-Display-patentieren-1224043.html

  4. Notion Ink Adam!

    Autor: ggggggggggg 26.02.14 - 11:24

    http://www.youtube.com/watch?v=ZSc8n-eQZa8

    leider war das Tablet wohl abseits der guten Idee nicht so der Brenner.

  5. Re: Notion Ink Adam!

    Autor: Dino13 26.02.14 - 11:31

    Momentan verkaufen Sie ja das Nachfolgemodell Adam2. Kann man auf deren Seite für 220¤ bestellen. Es ist aber schon länger im Verkauf und für Spezifikationsfetischisten ist es auch nichts ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.14 11:32 durch Dino13.

  6. Re: warum nicht alles in einem display verbinden

    Autor: Trollversteher 26.02.14 - 11:36

    >Ich dachte an das selbe. Doch ich denke wenn es möglich wäre, hätte man es schon gemacht. Oder gibt es bereits eine entsprechende Technologie ?

    Ja, schon lange. Zumindest für Tablets und Netbooks.
    http://www.pixelqi.com/

  7. Re: Notion Ink Adam!

    Autor: Trollversteher 26.02.14 - 11:37

    >Momentan verkaufen Sie ja das Nachfolgemodell Adam2. Kann man auf deren Seite für 220¤ bestellen. Es ist aber schon länger im Verkauf und für Spezifikationsfetischisten ist es auch nichts ;)

    Das Adam2 hat aber afaik leider kein Pixel Qi Display mehr - oder?

  8. Re: warum nicht alles in einem display verbinden

    Autor: Bassa 26.02.14 - 17:18

    Ich habe leider nie eines in Aktion gesehen.
    Das ist aber nicht wirklich ein eInk-Display oder eine ähnliche Technik sondern zuschaltbare Hintergrundbeleuchtung (grob). Und ob das dauerhaft so gut zu lesen ist wie ein eBook-Reader? Keine Ahnung... Die Darstellung im Sonnenlicht sollte jedenfalls besser sein ^^

  9. Re: warum nicht alles in einem display verbinden

    Autor: Trollversteher 27.02.14 - 16:10

    >Ich habe leider nie eines in Aktion gesehen. Das ist aber nicht wirklich ein eInk-Display oder eine ähnliche Technik sondern zuschaltbare Hintergrundbeleuchtung (grob). Und ob das dauerhaft so gut zu lesen ist wie ein eBook-Reader? Keine Ahnung... Die Darstellung im Sonnenlicht sollte jedenfalls besser sein ^^

    Die stellen auch echte Hybrid Displays (TFT+eInk) her - zuerst verwendet in dem sehr ambitionierten notionInk Adam Tablet (welches aber leider den hohen Erwartungen nicht gerecht werden konte).

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Support
    Alexianer St. Hedwig Kliniken Berlin GmbH, Berlin-Mitte
  2. Product Owner Digitale Akte (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
  3. Cloud Solution Architect (m/w/d) Azure
    RWE Generation SE, Essen
  4. (Senior) System Administrator (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed: Origins für 18,33€, Ghostwire Tokyo für 26,99€, Control Ultimate...
  2. 19€ (günstig wie nie, UVP 104€)
  3. 129€ (UVP 189€)
  4. 59,99€ (UVP 99,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test: Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage
Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test
Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage

Der PX7 S2 von Bowers & Wilkins ist ein guter ANC-Kopfhörer, der sich im Test mit einer starken Konkurrenz von sechs ANC-Kopfhörern beweisen muss.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nuratrue Pro Nura bringt neue In-Ears mit 3D-Sound und Lossless-Audio
  2. Master & Dynamic MW75 ANC-Kopfhörer mit Knopfsteuerung kostet 600 Euro
  3. Dyson Zone ANC-Kopfhörer hat einen eingebauten Luftreiniger

Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030
  2. Bloomberg Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern
  3. Elektromobilität Produktion von Elektroautos ist 2021 stark gestiegen

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski