1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hands on Yotaphone 2: Doppeldisplay…

warum nicht alles in einem display verbinden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. warum nicht alles in einem display verbinden

    Autor: borstel 26.02.14 - 10:53

    ich finde die Idee, eInk im Smartphone-Bereich zu arbeiten genial. Aber ich denke am besten wäre es beid Displaytechniken in eines zu kombinieren. Technisch war das ja schon möglich.

  2. Re: warum nicht alles in einem display verbinden

    Autor: Gl3b 26.02.14 - 10:55

    Ich dachte an das selbe. Doch ich denke wenn es möglich wäre, hätte man es schon gemacht. Oder gibt es bereits eine entsprechende Technologie ?

    Das Leben geht weiter und kümmert sich weder um Zeit, noch um Raum

  3. Re: warum nicht alles in einem display verbinden

    Autor: BraezlJesus 26.02.14 - 11:13

    Ich meine ich hab mal gelesen, dass Apple ein Patent darauf angemeldet hat:
    http://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Apple-will-Hybrid-Display-patentieren-1224043.html

  4. Notion Ink Adam!

    Autor: ggggggggggg 26.02.14 - 11:24

    http://www.youtube.com/watch?v=ZSc8n-eQZa8

    leider war das Tablet wohl abseits der guten Idee nicht so der Brenner.

  5. Re: Notion Ink Adam!

    Autor: Dino13 26.02.14 - 11:31

    Momentan verkaufen Sie ja das Nachfolgemodell Adam2. Kann man auf deren Seite für 220¤ bestellen. Es ist aber schon länger im Verkauf und für Spezifikationsfetischisten ist es auch nichts ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.14 11:32 durch Dino13.

  6. Re: warum nicht alles in einem display verbinden

    Autor: Trollversteher 26.02.14 - 11:36

    >Ich dachte an das selbe. Doch ich denke wenn es möglich wäre, hätte man es schon gemacht. Oder gibt es bereits eine entsprechende Technologie ?

    Ja, schon lange. Zumindest für Tablets und Netbooks.
    http://www.pixelqi.com/

  7. Re: Notion Ink Adam!

    Autor: Trollversteher 26.02.14 - 11:37

    >Momentan verkaufen Sie ja das Nachfolgemodell Adam2. Kann man auf deren Seite für 220¤ bestellen. Es ist aber schon länger im Verkauf und für Spezifikationsfetischisten ist es auch nichts ;)

    Das Adam2 hat aber afaik leider kein Pixel Qi Display mehr - oder?

  8. Re: warum nicht alles in einem display verbinden

    Autor: Bassa 26.02.14 - 17:18

    Ich habe leider nie eines in Aktion gesehen.
    Das ist aber nicht wirklich ein eInk-Display oder eine ähnliche Technik sondern zuschaltbare Hintergrundbeleuchtung (grob). Und ob das dauerhaft so gut zu lesen ist wie ein eBook-Reader? Keine Ahnung... Die Darstellung im Sonnenlicht sollte jedenfalls besser sein ^^

  9. Re: warum nicht alles in einem display verbinden

    Autor: Trollversteher 27.02.14 - 16:10

    >Ich habe leider nie eines in Aktion gesehen. Das ist aber nicht wirklich ein eInk-Display oder eine ähnliche Technik sondern zuschaltbare Hintergrundbeleuchtung (grob). Und ob das dauerhaft so gut zu lesen ist wie ein eBook-Reader? Keine Ahnung... Die Darstellung im Sonnenlicht sollte jedenfalls besser sein ^^

    Die stellen auch echte Hybrid Displays (TFT+eInk) her - zuerst verwendet in dem sehr ambitionierten notionInk Adam Tablet (welches aber leider den hohen Erwartungen nicht gerecht werden konte).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, Würzburg
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. AKDB, Bayreuth, Augsburg
  4. St.Galler Kantonalbank Deutschland AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nomis, Escape Plan 2, Anon, The Boy, Der unsichtbare Gast, The Punisher - Uncut)
  2. 50,94€
  3. 205,00€ (statt 299,00€ bei beyerdynamic.de)
  4. (aktuell u. a. Sandisk Extreme 64GB für 11€ Euro, Sandisk SSD Plus 1TB für 99€, WD Elements...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

  1. Datenherausgabe: Facebook kann, muss aber nicht
    Datenherausgabe
    Facebook kann, muss aber nicht

    Nach einer weitgehend unbekannten Bestimmung im US-Recht können deutsche Behörden Nutzerdaten direkt bei Konzernen wie Facebook und Google anfragen - auch umgekehrt soll das möglich werden. Das erleichtert die Arbeit der Ermittler, ist aber auch gefährlich.

  2. Musikstreaming: Spotify für iOS erhält neue Steuerung - Android folgt später
    Musikstreaming
    Spotify für iOS erhält neue Steuerung - Android folgt später

    Der Musikstreaming-Dienst Spotify hat eine neue Steuerung für seine App veröffentlicht. Die neue Oberfläche steht zunächst nur für iOS-Geräte bereit. Erst später soll es die Änderungen auch für zahlende Abonnenten mit Android-Geräten geben.

  3. Spin: Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland
    Spin
    Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland

    Ford hat 2018 mit Spin einen Vermieter von E-Scootern gekauft. Im Frühjahr kommt der Anbieter nach Deutschland und konkurriert mit vielen anderen Mikromobilisten.


  1. 09:00

  2. 08:33

  3. 08:00

  4. 07:39

  5. 07:00

  6. 22:00

  7. 19:41

  8. 18:47