Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Handy-Daten - Todesstoß per Fernbedienung

funktioniert nicht wirklich....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. funktioniert nicht wirklich....

    Autor: nil 17.09.09 - 14:08

    Einwickeln in Alufolie, und schon unwirksam und transportabel. Ok, der Gelegenheitsdieb hat nicht immer Alufolie dabei, aber gegen Langfinger hilft das nichts.

  2. Re: funktioniert nicht wirklich....

    Autor: noob234234 17.09.09 - 16:15

    Das mit der Alufolie ist ja im Prinzip ganz interessant, nur bei mir klingelt das Telefon trotdem wenn ich es anrufe...

  3. Re: funktioniert nicht wirklich....

    Autor: Muha 17.09.09 - 16:46

    Sag mal, hast Du das jetzt wirklich ausprobiert?? XD

  4. Re: funktioniert nicht wirklich....

    Autor: aka 17.09.09 - 17:47

    Wieso denn nicht ?!

  5. Re: funktioniert nicht wirklich....

    Autor: noob 02356345634 17.09.09 - 22:36

    Hi, nee hab das eben nicht probiert, wollte aber mal ne RFID Schutzbox (Schuhkarton mit Alufolie ausgekleidet und umwickelt) basteln, damals hatte mein Handy und das Schnurlostelefon Kontakt zur Sendestation :-)

  6. Re: funktioniert nicht wirklich....

    Autor: leser123456789 18.09.09 - 16:25

    Auch dann gehts noch. Ich habe einen fall erlebt wo ein LKW fahrer 10 Geräte von einem Ortungssystem geklaut hat. 9 Hatten keinen Akku mehr, eins hat gesendet.

    Als Alibi hat er das Auto auf einem leeren Gelände abgestellt und bei einer Anderen Firma einen Auftrag angenommen um nicht aufzufallen. Dummerweise konnte man die Ortungsgeräte im Auto sehen und der Kerl war erstmal perplex als die Männer in Grün ihn kassiert haben.

    Der war auch der Meinung dass ein bisschen Alufolie und ein dicker Karton helfen könnte...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden Württemberg (ZSW), Stuttgart
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  3. ElringKlinger AG, Reutlingen
  4. Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP, Stuttgart Vaihingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 999,00€ + Versand
  3. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  4. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

  1. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

  2. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
    Berliner U-Bahn
    Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

    Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.

  3. Satellitennavigation: Galileo ist wieder online
    Satellitennavigation
    Galileo ist wieder online

    Nach rund einer Woche funktioniert das europäische Satellitennavigationssystem Galileo wieder. Laut der zuständigen EU-Behörde GSA kann es aber noch zu Schwankungen kommen. Grund für den Ausfall waren technische Probleme in den beiden Kontrollzentren.


  1. 17:40

  2. 17:09

  3. 16:30

  4. 16:10

  5. 15:45

  6. 15:22

  7. 14:50

  8. 14:25