1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Handy-Klassiker: HMD Global bringt das…

2FA

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2FA

    Autor: opodeldox 26.02.17 - 20:35

    Ich kann mir das toll als zweiten Faktor vor stellen, ich kann mir kaum vorstellen, dass es dafür Schadsoftware gibt und wenn ja, wie sie da drauf kommen soll und der Akku hält ewig.

  2. Re: 2FA

    Autor: picaschaf 26.02.17 - 20:51

    opodeldox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann mir das toll als zweiten Faktor vor stellen, ich kann mir kaum
    > vorstellen, dass es dafür Schadsoftware gibt und wenn ja, wie sie da drauf
    > kommen soll und der Akku hält ewig.


    Für den Symbian Schrott gibt es mehr als genug Exploits. Und mit GSM only ist der nächste auch gleich fest eingebaut.

  3. Re: 2FA

    Autor: opodeldox 26.02.17 - 23:05

    Und wie kommen die auf das System?

  4. Re: 2FA

    Autor: picaschaf 27.02.17 - 06:59

    Och bitte, wenn du schon keine IT News verfolgst wäre doch etwas kreativität wünschenswert. SD Karte, GSM, Seitenkanal, ... Schnittstellenarmut hat noch nie zu erhöhter Sicherheit geführt. Hat das nicht alleine Stuxnet für Lieschen Müller aufgezeigt? Muss das noch öfter medienwirksamer passieren?

  5. Re: 2FA

    Autor: thinksimple 27.02.17 - 12:16

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Och bitte, wenn du schon keine IT News verfolgst wäre doch etwas
    > kreativität wünschenswert. SD Karte, GSM, Seitenkanal, ...
    > Schnittstellenarmut hat noch nie zu erhöhter Sicherheit geführt. Hat das
    > nicht alleine Stuxnet für Lieschen Müller aufgezeigt? Muss das noch öfter
    > medienwirksamer passieren?

    Stuxnet? Telefon? Du verwechselst da was.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  6. Re: 2FA

    Autor: elgooG 27.02.17 - 12:32

    Aber auch nur mit unnötigen Zusatztarif und wenn der zweite Faktor nicht als SMS kommt, sondern vom Telefon berechnet werden muss, musst du trotzdem wieder zum Smartphone greifen. ;-)

    Die Grundidee von dir fände ich ja toll, aber in der Praxis gibt es einfach noch zu viele Stolpersteine für einen universellen dedizierten 2FA-Generator.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  7. Re: 2FA

    Autor: picaschaf 28.02.17 - 08:01

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > picaschaf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Och bitte, wenn du schon keine IT News verfolgst wäre doch etwas
    > > kreativität wünschenswert. SD Karte, GSM, Seitenkanal, ...
    > > Schnittstellenarmut hat noch nie zu erhöhter Sicherheit geführt. Hat das
    > > nicht alleine Stuxnet für Lieschen Müller aufgezeigt? Muss das noch
    > öfter
    > > medienwirksamer passieren?
    >
    > Stuxnet? Telefon? Du verwechselst da was.


    Nein, ich verwechsle nichts. Stuxnet ist hier als Beispiel für einen Angriffsvektor der ohne Internet ausgekommen ist in einem vermeindlich total sicheren System.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Aachen, Aachen
  2. Hays AG, Bielefeld
  3. NOVENTI HealthCare GmbH, München
  4. windream, Bochum

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. 189,90€ (Bestpreis!)
  3. 106,68€ (Bestpreis!)
  4. 94,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

  1. Carl Icahn: Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox
    Carl Icahn
    Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox

    Der Investor Carl Icahn ist eine treibende Kraft hinter der etwas unwirklichen Übernahme von HP Inc durch Xerox. Doch Börsenexperten meinen, es wäre besser, wenn HP den kleineren Xerox-Konzern kaufen würde.

  2. Kabelnetz: Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
    Kabelnetz
    Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch

    Das Gigabit im Koaxialkabel ist doch eher günstig zu haben, die nächsten Ausbaustufen kosten dann schon erheblich mehr Geld, berichtet der Vodafone Technikchef.

  3. GEREK: Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang
    GEREK
    Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang

    Noch bis zum 21. November läuft die Beratung über die Endgerätefreiheit in Europa. Doch die Europäischen Regulierungsstellen sind auch offen für die Interessen der Netzbetreiber, und die sind für Routerzwang.


  1. 17:46

  2. 17:10

  3. 16:58

  4. 15:55

  5. 15:39

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:45