Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Handy: Nokia 3310 kommt als UMTS-Version…

Telekom 3G Abschaltung ab 2020 möglich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Telekom 3G Abschaltung ab 2020 möglich

    Autor: ckerazor 28.09.17 - 12:32

    https://www.golem.de/news/3g-abschaltung-telekom-mobilfunkvertraege-nennen-umts-ende-1701-125782.html

    " "Die dort aufgeführte Netztechnologie 3G (UMTS – Universal Mobile Telecommunications System – und HSPA – High Speed Packet Access) im Mobilfunknetz der Telekom ist – vorbehaltlich einer Verlängerung – nur bis zum 31.12.2020 verfügbar.""

    Klar. Telefone nutzt man heute eh nur kurze Zeit und damit ist die Relevanz meines Hinweis wohl nicht wirklich gegeben. Dennoch: 2G und 3G sind Vergangenheit und auch Dumbphones brauchen Voice-over-LTE Fähigkeiten, um zukunftssicher zu sein.

  2. Re: Telekom 3G Abschaltung ab 2020 möglich

    Autor: TC 28.09.17 - 12:39

    Telekom meinte doch, 2G lassen sie länger an als 3G...

  3. Re: Telekom 3G Abschaltung ab 2020 möglich

    Autor: ckerazor 28.09.17 - 12:52

    Klar. Aber dann gehst halt mal in die Staaten rüber oder in die Schweiz oder andere Länder: Keine Verbindung mehr. AT&T hat schon abgestellt* und Swisscom zieht in drei Jahren den Stecker**

    *https://www.att.com/esupport/article.html#!/wireless/KM1084805
    **https://www.swisscom.ch/en/about/medien/press-releases/2015/10/20151008-MM-Swisscom-ruestet-ihr-Mobilfunknetz-fuer-die-Zukunft.html

    Ich wiederhole mich: 2G und 3G sind anachronistisch und man sollte nur noch Geräte kaufen, die 4G VoLTE sprechen. GSM ist 22 Jahre alt. Wird Zeit dass man den Kram abstellt.

  4. Re: Telekom 3G Abschaltung ab 2020 möglich

    Autor: jak 28.09.17 - 13:22

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar. Aber dann gehst halt mal in die Staaten rüber oder in die Schweiz
    > oder andere Länder: Keine Verbindung mehr. AT&T hat schon abgestellt* und
    > Swisscom zieht in drei Jahren den Stecker**
    >
    > *www.att.com#!/wireless/KM1084805
    > **www.swisscom.ch
    >
    > Ich wiederhole mich: 2G und 3G sind anachronistisch und man sollte nur noch
    > Geräte kaufen, die 4G VoLTE sprechen. GSM ist 22 Jahre alt. Wird Zeit dass
    > man den Kram abstellt.

    VoLTE wird ja nur bedingt freigeschaltet von Provider Seite, soweit ich das mitbekomme. Heißt, selbst wenn dein Smartphone theoretisch VoLTE kann nützt dir das nichts, solange es nicht in der Provider Whitelist ist.

  5. Re: Telekom 3G Abschaltung ab 2020 möglich

    Autor: ckerazor 28.09.17 - 13:29

    Das wird weltweit in ganz kurzer Zeit der Standard für Sprachübertragung werden. Selbst O2 hat VoLTE ja im Programm und die sind nicht unbedingt immer die Schnellsten;)

    Viele Geräte sprechen das auch schon:

    Google Pixel
    Google Pixel XL (5,5 Zoll)
    Samsung Galaxy A3 (2017)
    Samsung Galaxy A3 (2016)
    Samsung Galaxy A5 (2017)
    Samsung Galaxy A5 (2016)
    Samsung Galaxy S5
    Samsung Galaxy S5 LTE Plus
    Samsung Galaxy S5 Neo
    Samsung Galaxy S6
    Samsung Galaxy S6 Edge
    Samsung Galaxy S6 Edge Plus
    Samsung Galaxy S7
    Samsung Galaxy S7 Edge
    Sony Xperia Z3
    Sony Xperia Z3 Compact
    Sony Xperia Z5
    Sony Xperia Z5 Compact
    Sony Xperia Z5 Premium Sony Xperia X
    Sony Xperia X Compact
    Sony Xperia XZ
    Microsoft Lumia 950
    Microsoft Lumia 950 XL
    Microsoft Lumia 550
    Microsoft Lumia 650
    Huawei P8
    Huawei P9
    Huawei P9 Plus
    Huawei P9 lite
    Apple iPhone SE
    Apple iPhone 6
    Apple iPhone 6 Plus
    Apple iPhone 6S
    Apple iPhone 6S Plus
    Apple iPhone 7
    Apple iPhone 7 Plus (und natürlich alle nachfolgenden)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.17 13:30 durch ckerazor.

  6. Re: Telekom 3G Abschaltung ab 2020 möglich

    Autor: jak 28.09.17 - 13:58

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wird weltweit in ganz kurzer Zeit der Standard für Sprachübertragung
    > werden. Selbst O2 hat VoLTE ja im Programm und die sind nicht unbedingt
    > immer die Schnellsten;)
    >
    > Viele Geräte sprechen das auch schon:

    Naja, einige. Viele sind das nicht.
    >
    > Google Pixel
    > Google Pixel XL (5,5 Zoll)
    > Samsung Galaxy A3 (2017)
    > Samsung Galaxy A3 (2016)
    > Samsung Galaxy A5 (2017)
    > Samsung Galaxy A5 (2016)
    > Samsung Galaxy S5
    > Samsung Galaxy S5 LTE Plus
    > Samsung Galaxy S5 Neo
    > Samsung Galaxy S6
    > Samsung Galaxy S6 Edge
    > Samsung Galaxy S6 Edge Plus
    > Samsung Galaxy S7
    > Samsung Galaxy S7 Edge
    > Sony Xperia Z3
    > Sony Xperia Z3 Compact
    > Sony Xperia Z5
    > Sony Xperia Z5 Compact
    > Sony Xperia Z5 Premium Sony Xperia X
    > Sony Xperia X Compact
    > Sony Xperia XZ
    > Microsoft Lumia 950
    > Microsoft Lumia 950 XL
    > Microsoft Lumia 550
    > Microsoft Lumia 650
    > Huawei P8
    > Huawei P9
    > Huawei P9 Plus
    > Huawei P9 lite
    > Apple iPhone SE
    > Apple iPhone 6
    > Apple iPhone 6 Plus
    > Apple iPhone 6S
    > Apple iPhone 6S Plus
    > Apple iPhone 7
    > Apple iPhone 7 Plus (und natürlich alle nachfolgenden)

    VoLTE mit Provider Whitelists ist Wettbewerbsverzerrend und stellt einen nicht unerheblichen Nachteil für kleine Handyhersteller (z.B. BQ) da, wo oben ja keiner dabei ist. Bei vielen der Geräte ist es wohl auch so, dass die normale Version VoLTE nicht kann, es muss Carrier-branded sein (abgesehen von Huawai und Apple) - wie in der Steinzeit des Mobilfunks.

  7. Re: Telekom 3G Abschaltung ab 2020 möglich

    Autor: TC 28.09.17 - 14:09

    Ich seh da auch kein Xiaomi und von Huawei nur die (ex) Flagschiffe

  8. Re: Telekom 3G Abschaltung ab 2020 möglich

    Autor: triplekiller 28.09.17 - 16:26

    Gut dass du das geschrieben hast. Ich wünschte es gäbe ewig umts. Ich bin mit o2 free s mehr als zufrieden.

  9. Re: Telekom 3G Abschaltung ab 2020 möglich

    Autor: tg-- 28.09.17 - 18:47

    jak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > VoLTE mit Provider Whitelists ist Wettbewerbsverzerrend und stellt einen
    > nicht unerheblichen Nachteil für kleine Handyhersteller (z.B. BQ) da, wo
    > oben ja keiner dabei ist. Bei vielen der Geräte ist es wohl auch so, dass
    > die normale Version VoLTE nicht kann, es muss Carrier-branded sein
    > (abgesehen von Huawai und Apple) - wie in der Steinzeit des Mobilfunks.

    Es gibt keine Whitelists für Handymodelle bei den Mobilfunkbetreibern.
    Nicht zuletzt weil das technisch nicht möglich ist, weil dem Betreiber nicht bekannt ist um welches Telefon es sich handelt (das kann nämlich nicht unmittelbar von der IMEI abgeleitet werden, welche das einzige Hardware-Identifikationsmerkmal ist das den Netzbetreibern zur Verfügung steht).

    Sollte ein kleiner Hersteller wie BQ VoLTE liefern können stünde kein Netzbetreiber dem im Weg.
    In diesem Fall ist das Problem, dass der kleine Hersteller BQ gar nicht die möglichkeit hat VoLTE zu liefern, da er den Software-Stack dazu nicht kontrolliert.
    VoLTE Support muss in diesem Fall der chinesische Chip-Gigant MediaTek liefern, der den gesamten hardwarerelevanten Softwarestack (vom OS Kernel bis zur Mobilfunk-Middleware) auf BQ Telefonen kontrolliert.

    Die Listen der unterstützten Geräte die die Netzbetreiber pflegen sind nahezu vollständige Listen mit Endgeräten die überhaupt VoLTE unterstützen (von sehr wenigen Ausnahmen die sie schlicht nicht getestet haben, z. B. weil sie im jeweiligen Markt kaum verfügbar sind).

    Was Mobilfunkanbieter teilweise haben sind Whitelists für IMSIs (SIM-Karten), weil oft nicht alle Kunden automatisch für VoLTE aktiviert werden (bei vielen können Kunden das aber kostenfrei selbst freischalten, wenn nicht automatisch geschehen). Das dient vor allem der Qualitätssicherung, da VoLTE neu ist und man nur mit soliden Vergleichsgruppen sicherstellen kann, dass die Qualität vergleichbar bleibt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Krefeld
  2. Etribes Connect GmbH, Hamburg
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 7,77€
  2. (-80%) 5,50€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  2. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge
  3. Microsoft-Browser Edge bekommt Chromium-Herz

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

  1. FCC: Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US
    FCC
    Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US

    Nach offenbar weitgehenden Zugeständnissen beim Netzausbau auf dem Land und bei 5G hat der Regulierer in den USA dem Kauf von Sprint zugestimmt. Für die Telekom steigen damit die Kosten.

  2. WoW Classic: Spieler verwechseln Features mit Bugs
    WoW Classic
    Spieler verwechseln Features mit Bugs

    Die Regenerationsrate des Kriegers wirkt falsch, die Hitbox der Tauren ist in World of Warcraft Classic zu groß? Klingt nach Bug, ist es aber nicht: Als Reaktion auf Meldungen von Betatestern hat Blizzard eine Liste mit Inhalten veröffentlicht, die wie Fehler wirken - aber keine sind.

  3. Deutsche Telekom: Rund 39.000 Haushalte erhalten Vectoring
    Deutsche Telekom
    Rund 39.000 Haushalte erhalten Vectoring

    Die Telekom meldet wieder einen Schritt beim Netzausbau. Vectoring sorgt laut Bundesnetzagentur dafür, dass VDSL sich zunehmend in Deutschland verbreitet.


  1. 16:27

  2. 16:14

  3. 15:59

  4. 15:15

  5. 15:00

  6. 14:38

  7. 14:23

  8. 14:08