Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle…

Wozu überhaupt bügeln?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu überhaupt bügeln?

    Autor: s.h. 13.02.18 - 12:18

    Versteh ich bis heute nicht warum man das machen muss :D

  2. Re: Wozu überhaupt bügeln?

    Autor: superdachs 13.02.18 - 12:26

    Geht mir auch so. Bügeln muss man eigentlich nur solche Verkleidungen wie Hemden die man zu Anzügen tragen muss. Umso gebügelter das Hemd, teurer der Anzug und unbequemer die Schuhe desto wichtiger aber auch überflüssiger ist der Träger.

  3. Re: Wozu überhaupt bügeln?

    Autor: most 13.02.18 - 12:29

    Wozu überhaupt Kleidung?

  4. Re: Wozu überhaupt bügeln?

    Autor: tomate.salat.inc 13.02.18 - 12:31

    Er hat nicht unrecht. Durch richtiges Aufhängen brauchst du nicht mehr wirklich zu bügeln. Das hängt sich einfach glatt. Kenne einige, die das so machen.

  5. Re: Wozu überhaupt bügeln?

    Autor: Dino13 13.02.18 - 12:37

    Keine Ahnung wie man auf die Idee kommt das die Schuhe unbequem sein müssen. Bei wirklich guten Schuhen ist der Tragekomfort unerreichbar.
    Und nur weil einem sein äußeres egal ist muss das noch lange nicht jedem anderem auch sein.
    T-Shirt kann man genau so bügeln und ja denn unterschied sieht man.

  6. Re: Wozu überhaupt bügeln?

    Autor: theFiend 13.02.18 - 12:38

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er hat nicht unrecht. Durch richtiges Aufhängen brauchst du nicht mehr
    > wirklich zu bügeln. Das hängt sich einfach glatt. Kenne einige, die das so
    > machen.

    Das funktioniert gut für "Alltagshemden", und da ist das auch ok. Aber wenn es was "besseres" ist, oder wirklich gepflegt aussehen soll, kommste um´s Bügeln nicht herum.

    Wobei ich echt mal sagen muss: ein Hemd bügeln lassen kostet mich hier 3 ¤ ... und so viele hervorragend gepflegte Hemden brauch ich auch nicht als das ich 2000 ¤ für irgendeine Bügelstation ausgeben würde.
    Aber da hat halt jeder andere Präferenzen :P

  7. Re: Wozu überhaupt bügeln?

    Autor: Dino13 13.02.18 - 12:40

    Gut aufgehängt ist auf jeden Fall besser als einfach zusammengeknüllt irgendwie in den Schrank rein geschmissen. Hilft vor allem dann auch beim bügeln.

  8. Re: Wozu überhaupt bügeln?

    Autor: FreakAzoid 13.02.18 - 13:05

    Oder man hat einen Trockner mit "Anti-Knitter" irgendwas Funktion. Danach ist bei mir auch kein Bügeln notwendig.

  9. Re: Wozu überhaupt bügeln?

    Autor: lottikarotti 13.02.18 - 13:09

    > Geht mir auch so. Bügeln muss man eigentlich nur solche Verkleidungen wie
    > Hemden die man zu Anzügen tragen muss. Umso gebügelter das Hemd, teurer der
    > Anzug und unbequemer die Schuhe desto wichtiger aber auch überflüssiger ist
    > der Träger.
    Tatsächlich waren meine alten Anzugschuhe aus Wildleder die bequemsten Schuhe die ich je hatte :-)

    R.I.P. Fisch :-(

  10. Re: Wozu überhaupt bügeln?

    Autor: Oktavian 13.02.18 - 13:16

    > Geht mir auch so. Bügeln muss man eigentlich nur solche Verkleidungen wie
    > Hemden die man zu Anzügen tragen muss. Umso gebügelter das Hemd, teurer der
    > Anzug und unbequemer die Schuhe desto wichtiger aber auch überflüssiger ist
    > der Träger.

    Teuer und unbequem sind die Schuhe nur, wenn man billige kauft. Einmal eingelaufen halten gute Lederschuhe viele Jahre, lassen sich mehrfach neu besohlen, und sind im Tragekompfort ganz deutlich über jedem Plastik-Treter. Wenn man natürlich die Billigschuhe vom Discounter nimmt, die sind unbequem, verschleißen schnell, und sind damit teuer.

    Gleiches gilt für Hemd und Anzug. Gute Anzüge halten viele Jahre, sind bequem. Hemden überstehen endlos viele Wäschen, wo das T-Shirt schon lange verzogen ist und der Pulli voll Noppen. Zudem kostet auch ein gutes Hemd bei klugem Einkauf kaum mehr als ein gutes T-Shirt.

    Aber ja, Hemden muss man bügeln. Das übernimmt zum Glück mein Arbeitgeber. Danke Volker. :-)

  11. Re: Wozu überhaupt bügeln?

    Autor: Oktavian 13.02.18 - 13:18

    > Wobei ich echt mal sagen muss: ein Hemd bügeln lassen kostet mich hier 3 ¤

    Ich lasse das auch schon seit Ewigkeiten machen, wobei die Preise weit schwanken. meist lagen sie irgendwo zwischen 1,20 und 1,80 pro Hemd, 3 EUR ist schon sportlich. Mein derzeitiger Arbeitgeber übernimmt das aber für die Belegschaft. Hemden einfach abgeben und gewaschen und gebügelt zurück bekommen. Das ist schon sehr angenehm.

  12. Re: Wozu überhaupt bügeln?

    Autor: bazoom 13.02.18 - 13:21

    FreakAzoid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder man hat einen Trockner mit "Anti-Knitter" irgendwas Funktion. Danach
    > ist bei mir auch kein Bügeln notwendig.

    Es mag nicht notwendig sein, aber es sieht dann trotzdem nicht aus "wie gebügelt".

  13. Re: Wozu überhaupt bügeln?

    Autor: theFiend 13.02.18 - 13:28

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich lasse das auch schon seit Ewigkeiten machen, wobei die Preise weit
    > schwanken. meist lagen sie irgendwo zwischen 1,20 und 1,80 pro Hemd, 3 EUR
    > ist schon sportlich.

    In München sind halt nicht nur die Mieten höher...

  14. Re: Wozu überhaupt bügeln?

    Autor: Oktavian 13.02.18 - 13:29

    > Es mag nicht notwendig sein, aber es sieht dann trotzdem nicht aus "wie
    > gebügelt".

    Es kommt eben auf das Hemd und den Anlass an. Bei einem eher farbigen Hemd, gestreift oder kariert mit eher kräftiger Farbe mag Trockner oder aushängen lassen ausreichend sein. Wenn es dann nur zum alltäglichen Bürojob getragen wird oder als Freizeithemd, warum nicht.

    Wenn es aber ein reinweißes Hemd ist zu einem guten Anzug, das dann zu einem Termin beim Vorstand des Kunden, dann sollte es schon gebügelt sein.

  15. Re: Wozu überhaupt bügeln?

    Autor: Oktavian 13.02.18 - 13:30

    > In München sind halt nicht nur die Mieten höher...

    Vielleicht. Wobei ist den niedrigsten Preis bislang in Frankfurt bezahlt haben (0,95 EUR). Na bei den ganzen Bankern da schlagen wohl die Skaleneffekte zu. :-)

    3 EUR hab ich bislang nur bezahlt, wenn ich sie direkt im Hotel abgegeben hab.

  16. Re: Wozu überhaupt bügeln?

    Autor: der_wahre_hannes 13.02.18 - 13:51

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Ahnung wie man auf die Idee kommt das die Schuhe unbequem sein
    > müssen. Bei wirklich guten Schuhen ist der Tragekomfort unerreichbar.

    Verstehe ich auch nicht. Hab vor ein paar Monaten mal wieder Anzug + passende Schuhe tragen müssen (auf einer Hochzeit sähe es dann doch etwas doof aus, wenn man als einziger in abgeranzten Klamotten rumrennt... im Büro ist mir das relativ schnuppe). Da ich mich aber beim Schuhkauf hab beraten lassen habe ich auch wirklich gut passende Schuhe bekommen, die mich im Verlauf des Abends überhaupt nicht gestört haben. Normalerweise reagiere ich ziemlich empfindlich auf neue, noch nicht eingetragene Schuhe (ich erinnere mich mit Grausen an einen Berlinurlaub, wo wir auf die im Nachhinein nicht mehr ganz so tolle Idee kamen, vom Brandenburger Tor bis zur Siegessäule zu laufen, wobei wir natürlich einen kleinen Umweg durch den Tiergarten gingen, und anschließend noch dem KaDeWe einen Besuch abzustatten...), in den "Anzugschuhen" hatte ich aber genau 0 Probleme.

  17. Re: Wozu überhaupt bügeln?

    Autor: thorsten thorben kai uwe 13.02.18 - 14:02

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geht mir auch so. Bügeln muss man eigentlich nur solche Verkleidungen wie
    > Hemden die man zu Anzügen tragen muss. Umso gebügelter das Hemd, teurer der
    > Anzug und unbequemer die Schuhe desto wichtiger aber auch überflüssiger ist
    > der Träger.


    Hier spricht anscheinend der im Winter T-Shirt und Shorts tragende Nerd einer 5-Mann Software-Klitsche, der den ganzen Tag hinterm Rechner hockt und niemals Kundenkontakt hat oder interne Projekte vor gemeinsamer Runde vorzustellen hat...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.18 14:03 durch thorsten thorben kai uwe.

  18. Re: Wozu überhaupt bügeln?

    Autor: Paule 13.02.18 - 14:45

    > Wenn es aber ein reinweißes Hemd ist zu einem
    > guten Anzug, das dann zu einem Termin beim
    > Vorstand des Kunden, dann sollte es schon
    > gebügelt sein.

    Ein gutes "bügelfreies" Hemd ( nicht "bügelleicht"! zB von W... ) reicht völlig aus.
    Waschen, nur leicht schleudern und danach sofort aufhängen, dann wird es glatt.

    Bei schlechterer Qualität ggf. die Knopfleiste und Kragenspitzen einmal kurz überbügeln.

    Im Prinzip sieht man beim Tragen eines Anzuges + Krawatte vom Hemd eh so gut wie nix.
    ... Außer es wird warm und das Jackett darf ausgezogen werden.

  19. Re: Wozu überhaupt bügeln?

    Autor: JudGer 13.02.18 - 16:26

    Paule schrieb:
    >
    > Im Prinzip sieht man beim Tragen eines Anzuges + Krawatte vom Hemd eh so
    > gut wie nix.
    > ... Außer es wird warm und das Jackett darf ausgezogen werden.

    Und selbst dann sieht man keinen Unterschied. Nach Sakko und Fahrt zur Arbeit ist das Hemd eh nicht mehr knitterfrei. Habe mir das Bügeln auch abgewöhnt. Trotz täglichem Anzugtragen. Bügelfreie Hemden sind zusätzlich vorteilhaft.

  20. Re: Wozu überhaupt bügeln?

    Autor: Kleba 13.02.18 - 17:11

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es kommt eben auf das Hemd und den Anlass an. Bei einem eher farbigen Hemd,
    > gestreift oder kariert mit eher kräftiger Farbe mag Trockner oder aushängen
    > lassen ausreichend sein. Wenn es dann nur zum alltäglichen Bürojob getragen
    > wird oder als Freizeithemd, warum nicht.
    >
    > Wenn es aber ein reinweißes Hemd ist zu einem guten Anzug, das dann zu
    > einem Termin beim Vorstand des Kunden, dann sollte es schon gebügelt sein.

    Dem kann ich mich vollkommen anschließen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. Hays AG, Berlin
  4. Bosch Gruppe, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,99€
  2. 94,99€
  3. 35€/65€
  4. (u. a. FIFA 19 + Nacon Controller 69€ statt 103,98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  2. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display
  3. Künstliche Intelligenz Auch Samsung soll SoC mit zwei KI-Kernen produzieren

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Sony RX100 VI im Test: Besser geht Kompaktkamera kaum
Sony RX100 VI im Test
Besser geht Kompaktkamera kaum

2012 hat die Sony seine Kompaktkameraserie RX100 gestartet. Das neue Modell RX100 VI mit extra großem Zoom zeigt, dass sich auch eine gute Kamera immer noch verbessern lässt. Perfekt ist sie jedoch immer noch nicht.
Ein Test von Andreas Donath

  1. M10-D Leica nimmt Digitalkamera absichtlich das Display
  2. Keine Speicherkarten Zeiss plant Vollformatkamera ZX1 mit eingebautem Lightroom
  3. Insta 360 Pro 2 Neue Profi-360-Grad-Kamera nimmt 3D-Videos in 8K auf

  1. Stan Lee ist tot: Excelsior!
    Stan Lee ist tot
    Excelsior!

    Stan Lee ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Der langjährige Chef und Verleger von Marvel Comics war maßgeblich an der Schöpfung populärer Superhelden wie Spider-Man, Hulk, den X-Men und Black Panther beteiligt. In den letzten Jahren wurden seine Figuren vor allem im Kino erfolgreich wiederbelebt.

  2. Tweether: Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel
    Tweether
    Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel

    Ein Unternehmen aus Kassel baut ein Empfangsmodul im Frequenzbereich um 94 Gigahertz. Das soll die Richtfunkversorgung von Mobilfunk-Stationen erheblich verbessern.

  3. PC Gaming: Xbox-Chef will Windows Store für Spieler verbessern
    PC Gaming
    Xbox-Chef will Windows Store für Spieler verbessern

    Im Windows Store kauft vermutlich kaum jemand gerne ein - aber einige Spiele für Spiele-PCs gibt es nur dort. Jetzt hat der für Gaming bei Microsoft zuständige Manager Phil Spencer die Probleme eingeräumt und Besserung versprochen.


  1. 20:22

  2. 18:38

  3. 17:23

  4. 17:12

  5. 17:04

  6. 16:49

  7. 16:11

  8. 15:56