1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HMD Global: Musik-Handy Nokia 5310 kommt…

Musiktelefon 2020 ohne Spotify/YouTube Music/Apple Music?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Musiktelefon 2020 ohne Spotify/YouTube Music/Apple Music?

    Autor: schwubbel 20.03.20 - 13:44

    Habe ich den Teil überlesen, in dem es um mitgelieferte Streamingapps ging? Wenn nein, was soll das im Jahr 2020? Will HMC Global Geld für die Entwicklung in den Wind pissen?

    (Persönlich nutze ich keinen dieser Dienste, aber ich glaube, da bin ich einer von 3 Nutzern weltweit.)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.20 13:48 durch schwubbel.

  2. Re: Musiktelefon 2020 ohne Spotify/YouTube Music/Apple Music?

    Autor: schipplock 20.03.20 - 15:43

    Das Gerät hat weder Edge, UMTS noch LTE. Es hat nur GSM 900/1800. Man kann damit telefonieren und Musik von einer Speicherkarte hören. Achja und UKW ohne Kopfhörer einstöpseln zu müssen (das ist doch toll :P).

    Es hat 8MB Ram. Apps wie Spotify oder Apple Music würden schon alleine für den Startbildschirm mehr RAM benötigen :).

    Gruß,
    Andreas

  3. Re: Musiktelefon 2020 ohne Spotify/YouTube Music/Apple Music?

    Autor: schwubbel 20.03.20 - 16:21

    schipplock schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Gerät hat weder Edge, UMTS noch LTE. Es hat nur GSM 900/1800.

    Jetzt frage ich mich echt, wo hier der Witz ist. Für Indien und Afrika sind 39¤ für ein Telefon mit diesen Features nicht besonders günstig, zumal auch dort WhatsApp (ergo mobiles Internet) relevant ist. Nostalgie dürfte in diesen Märkten auch keine große Rolle spielen, weil sich die Zielgruppe für Billigtelefone dieses Telefonmodell dort vor 10 Jahren vermutlich auch nicht leisten konnte.

    > Man kann
    > damit telefonieren und Musik von einer Speicherkarte hören. Achja und UKW
    > ohne Kopfhörer einstöpseln zu müssen (das ist doch toll :P).

    Nachdem DAB(+) ja nicht unbedingt die Zukunft beschieden scheint, ist das gar nicht so schlecht.


    > Es hat 8MB Ram. Apps wie Spotify oder Apple Music würden schon alleine für
    > den Startbildschirm mehr RAM benötigen :).

    Für dieses Telefon müsste ja wahrscheinlich sowieso ein Client in einem Uralt-Mobil-Java neu geschrieben werden. Ich denke, den Startbildschirm kriegt man hin. Eine TLS-Bibliothek zu finden und das DRM zu implementieren ist bestimmt schwieriger.

  4. Re: Musiktelefon 2020 ohne Spotify/YouTube Music/Apple Music?

    Autor: Micha_T 21.03.20 - 09:16

    Nja.... ist tatsächlich ein ziemlicher Rohrkrepierer das Gerät.


    Ein featurephone mit WLAN und internem Speicher mit minimaler Oberfläche von Musikstreaming Diensten sollte ja auch ausreichend sein.

    Gibt es überhaupt.... "mp3 Player Geräte die Spotify abspielen? Also eben keine Smartphones. Eher in Richtung der alten iPods.

    Oder gibt es nur Player für lokale files? Da gibt es ja einige die richtig gute Arbeit leisten, aber halt alles offline ohne Verbindung nach außen.


    Ein Spotify Player für 40¤ wäre doch mal geil. ^^

  5. Re: Musiktelefon 2020 ohne Spotify/YouTube Music/Apple Music?

    Autor: schipplock 21.03.20 - 11:00

    > Ein Spotify Player für 40¤ wäre doch mal geil. ^^

    Dafür gibt es schlicht keinen Markt. Man nimmt für Spotify einfach sein Smartphone.

  6. Re: Musiktelefon 2020 ohne Spotify/YouTube Music/Apple Music?

    Autor: schwubbel 21.03.20 - 17:31

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es überhaupt.... "mp3 Player Geräte die Spotify abspielen? Also eben
    > keine Smartphones. Eher in Richtung der alten iPods.

    Es gibt das hier:
    https COLONSLASHSLASH bemighty DOT com

    (URL zerstört, um das Forum vor Spam schützen. Ansonsten einfach den Produktnamen "Mighty Vibe" googeln.)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.20 17:32 durch schwubbel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Thoraxklinik-Heidelberg gGmbH, Heidelberg
  2. XENIOS AG, Heilbronn
  3. BKK firmus, Region Osnabrück
  4. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. (u. a. Overcooked! 2 für 11,50€, The Survivalists für 18,74€, Worms Armageddon für 7,50€)
  3. 22,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf