Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HMD Global: Verteilung von Android 8.1…

zufrieden mit Nokia?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. zufrieden mit Nokia?

    Autor: pk_erchner 14.02.18 - 12:06

    also das "native" Android scheint wirklich toll zu sein


    wie ist die Qualität der Hardware?

    alle gut? oder gibt es Qualitätsmängel?

  2. Re: zufrieden mit Nokia?

    Autor: Shred 14.02.18 - 12:36

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also das "native" Android scheint wirklich toll zu sein

    Früher hatten proprietäre Android-Erweiterungen wie HTC Sense sicher ihre Berechtigung, da sie sinnvolle Funktionen ergänzten. Mittlerweile bringt natives Android aber eigentlich schon alles mit, was man braucht, finde ich.

    Dafür gibt es keine Bloatware auf dem Gerät und zeitnahe Upgrades. Für mich ein echter Vorteil gegenüber zu Samsung, LG oder HTC.

    > wie ist die Qualität der Hardware?

    Tadellos. Das Display des Nokia 8 ist mit das beste, was ich je an IPS-LCD gesehen habe: hell, scharf, kräftige Farben, sehr guter Kontrast. Auch der Akku ist klasse, bei normaler Nutzung (also surfen, chatten, telefonieren) hält er locker zwei Tage durch.

    Der Fingerprintsensor reagiert nicht ganz so zuverlässig wie beim Nexus 5X, aber im Alltag stört mich das nicht.

    Mir fiel es auch schon mal aus einem Meter Höhe auf Fliesenboden. Das Gerät bekam davon nicht mal einen Kratzer. Die legendäre Nokia-Qualität halt... ;-)

    > alle gut? oder gibt es Qualitätsmängel?

    Bisher bin ich wirklich rundum zufrieden, mit dem Gerät selbst, mit der Verarbeitung, mit dem Android drauf und mit den Upgrades. Nokia macht einen guten Job.

    Bisher hatte ich Nexus-Geräte. Nachdem Google die Serie einstampfte und für die Pixel Preise verlangt, die ich nicht mehr zahlen möchte, hat Nokia die Lücke gut gefüllt.

    Einen kleinen Haken gibt es allerdings. Der Bootloader lässt sich nicht öffnen, das Gerät lässt sich also nicht rooten. Mich stört das nicht, da ich Rootrechte nicht wirklich brauche. Nokia hat versprochen, die Bootloader auf den Geräten zu öffnen, aber es gibt keine konkreten Aussagen, wann es so weit sein wird. Ein Nachteil ist auch, dass es durch die geringe Verbreitung (das Nokia 8 gibt es z. B. nicht in den USA) auch wenig Support bei XDA Developers gibt.

  3. Re: zufrieden mit Nokia?

    Autor: countzero 14.02.18 - 12:58

    Ich kann Shred nur voll zustimmen. Der Akku hält locker zwei Tage, die Verarbeitung ist top und Android läuft schnell und stabil.

    Es ist eines der wenigen High-End-Smartphones ohne Glasrückseite, was mir wichtig war. Günstiger ist es zum Teil auch.

    Ich habe nur zwei Dinge zu bemängeln:

    Der Fingerabdruck-Sensor erkennt den Finger manchmal nicht beim ersten Versuch und der Vibrationsmotor klingt irgendwie billig, vor allem im Vergleich zu meinem Arbeits-iPhone. Das ist aber nur ein Schönheitsfehler.

  4. Re: zufrieden mit Nokia?

    Autor: Shred 14.02.18 - 13:20

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und der Vibrationsmotor klingt irgendwie billig, vor allem im
    > Vergleich zu meinem Arbeits-iPhone.

    Den "Vibrationsmotor" von meinem Nexus 5X bemerkte man eher am Geräusch als an irgendeiner Vibration. Da ist das Nokia 8 schon ein Fortschritt, aber verwöhnt bin ich in der Beziehung tatsächlich nicht.

  5. Re: zufrieden mit Nokia?

    Autor: toni566 14.02.18 - 14:23

    Lasse auf mein Nokia 8 (eigentlich) nichts kommen. Einzig die (hier) geäußerten Ausführungen zur Kamera teile ich nicht. Vor allem die Qualität der Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen (Dämmerlicht u. a.) ist u. a. in Bezug auf die verbaute Hardware (ja ja, ich weiß, die f 2.0- Blende) "unterirdisch". Leider hat es Nokia auch jetzt (wieder) nicht geschafft, ein entsprechendes Update (im Gegenteil zum Nokia 6 (da schon beim Update auf 8.0.0)) für eine Verbesserung mit auszurollen. Laut Nokia-Support sind "aktuell keine Aussagen dazu möglich". SCHADE! Zumindest wurde mein" Hinweis" (obwohl Nokia um diese Problematik weiß/ wissen müsste) an die "Entwicklungsabteilung für" zukünftige Überarbeitungen" weitergeleitet". Bin gespannt. Wie gesagt, ansonsten sehr zufrieden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.18 14:26 durch toni566.

  6. Re: zufrieden mit Nokia?

    Autor: b10111 14.02.18 - 15:02

    toni566 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lasse auf mein Nokia 8 (eigentlich) nichts kommen. Einzig die (hier)
    > geäußerten Ausführungen zur Kamera teile ich nicht. Vor allem die Qualität
    > der Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen (Dämmerlicht u. a.) ist u.
    > a. in Bezug auf die verbaute Hardware (ja ja, ich weiß, die f 2.0- Blende)
    > "unterirdisch". Leider hat es Nokia auch jetzt (wieder) nicht geschafft,
    > ein entsprechendes Update (im Gegenteil zum Nokia 6 (da schon beim Update
    > auf 8.0.0)) für eine Verbesserung mit auszurollen. Laut Nokia-Support sind
    > "aktuell keine Aussagen dazu möglich". SCHADE! Zumindest wurde mein"
    > Hinweis" (obwohl Nokia um diese Problematik weiß/ wissen müsste) an die
    > "Entwicklungsabteilung für" zukünftige Überarbeitungen" weitergeleitet".
    > Bin gespannt. Wie gesagt, ansonsten sehr zufrieden.

    Mit einer gemoddeten Google Camera (APK), sollten gerade unter Low-Light sehr starke Verbesserungen möglich sein (HDR/Pixel-Features, dürfte kein Root erfordern, allerdings Installation aus unbekannter Quelle):

    https://forum.xda-developers.com/nokia-8/themes/modded-google-camera-hdr-nokia-8-t3713411

  7. Re: zufrieden mit Nokia?

    Autor: jayrworthington 14.02.18 - 20:08

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also das "native" Android scheint wirklich toll zu sein

    Ja. Allerdings hat's nen nervigen, in unregelmässgen "zufriedenheits-wizzard" (extrem clever, mich mit fragen nerven, wollte NokHMDia testen, wieviele 0 sterne sie zusammensammeln sie koennen).

    > wie ist die Qualität der Hardware?

    Nokia 5: Hardware fühlt sich sehr gut an (wie ein iPhone mit abgerundeten seiten)
    Nokia 6: Auch sehr gut, aber mit den eckigen Kanten ein bisschen weniger "wertig", aber immer noch sehr gut fuer die ~200 CHF die man hier zahlt.

    > alle gut? oder gibt es Qualitätsmängel?

    Nein, nicht alles gut. Kernel Sources (GPL Pflicht!) sind bisher genauso "under evaluation" wie ein bootloader-unlock (seit September 2017), man kann weder TWRP geschweige denn ein custom rom installieren. Auch wenn der potentielle Nokia käufer sowas eher weniger braucht, solange sie sich nicht an die GPL halten und die Geräte wie IHR eigentum behandeln, kommt mir das nicht in's Haus. Nokia spielt immer noch dieselben Drecksspielchen wie zu alten Zeiten (die Firmware-Flash-Software funktioniert nur auf freigeschalteten, aktivierten "Service-PC", wo kämen wir denn da hin, wenn das fussvolk selber firmwares flashen koenne)...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho
  2. Bosch Gruppe, Abstatt
  3. umwerk systems GmbH, Rosenheim
  4. E. M. Group Holding AG, Wertingen, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. für je 17,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  2. 5€
  3. 22€ (nur für Prime-Mitglieder)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

  1. Bundesverkehrsminister: Uber soll in Deutschland erlaubt werden
    Bundesverkehrsminister
    Uber soll in Deutschland erlaubt werden

    Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will in Deutschland Fahrdienste wie Uber zulassen, die eigentlich in der Taxibranche wildern. Noch in dieser Wahlperiode sollen die Dienste erlaubt werden. Dazu wäre eine Gesetzesänderung nötig.

  2. Digital Signage: Samsungs 65-Zoll-Displays haben 3,7 mm dünne Rahmen
    Digital Signage
    Samsungs 65-Zoll-Displays haben 3,7 mm dünne Rahmen

    Künftig wird es an Flughäfen oder in Hotel-Lobbys hochauflösend: Samsung hat einen 65-Zoll-Bildschirm für Digital Signage veröffentlicht, der 4K-UHD darstellt. Das soll nicht nur besser aussehen, sondern auch Kosten bei der Installation einer großen Videowand sparen.

  3. Asus Vivobook S13: Günstiges Ultrabook hat fast rahmenloses Display
    Asus Vivobook S13
    Günstiges Ultrabook hat fast rahmenloses Display

    Mit dem Vivobook S13 verkauft Asus ein 13-Zoll-Ultrabook für deutlich unter 1.000 Euro, das dennoch gut ausgestattet ist: Neben kompakten Maßen und sehr schmalem Rahmen gibt es sinnvolle Anschlüsse, einen Quadcore-Chip und optional sogar eine dedizierte Geforce-Grafikeinheit.


  1. 12:15

  2. 11:50

  3. 11:15

  4. 10:47

  5. 10:11

  6. 12:55

  7. 12:25

  8. 11:48