Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Honor 7X, Moto X4 und U11 Life im Test…

iPhone = 269,- Euro. Wozu Android?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. iPhone = 269,- Euro. Wozu Android?

    Autor: Chefkoch 17.12.17 - 19:58

    iPhone SE, neu = 329,- (Amazon) .. benutze ich selbst, sehr zufrieden
    iPhone 5S, neu = 269,- (Amazon) .. wenns etwas weniger sein darf

    Warum muss es immer Android sein?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.17 20:02 durch Chefkoch.

  2. Re: iPhone = 269,- Euro. Wozu Android?

    Autor: Wurstbrot 18.12.17 - 15:39

    Chefkoch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iPhone SE, neu = 329,- (Amazon) .. benutze ich selbst, sehr zufrieden
    > iPhone 5S, neu = 269,- (Amazon) .. wenns etwas weniger sein darf
    >
    > Warum muss es immer Android sein?

    Weil ich ein Handy mit einem Display über 5" möchte was ordentliche Fotos schießt und auf dem man auch mal ein Video gucken kann ohne eine Lupe aus der Tasche holen zu müssen?

    Mal ganz abgesehen davon, dass alles von Apple was nicht mindestens den A9 verbaut hat mittlerweile auch recht schnarchig um die Ecke kommt. Das iPhone 6 ist schon arg langsam geworden im Alltagsbetrieb und im Vergleich mit z.B. dem 6s.

  3. Re: iPhone = 269,- Euro. Wozu Android?

    Autor: marcelpape 18.12.17 - 15:43

    Wow, klasse Vergleich, mit 4"-Mäusekino (gegen 2x5,2" und einmal 5,9" Diagonale), wäre zwar auch schöner, wenn es wieder mehr Richtung Galaxy S mini (gibts ja seit 2 Jahren nicht mehr und die A/J sind auch nicht wirklich klein), Xperia Compact (gibt immerhin mit dem XZ wieder was aktuelles), etc. gäbe (oder in etwa 5" und fast komplett randlos wie beim Mi Mix).

    Der Speicher ist auch kleiner, meinst wohl das hier: https://www.amazon.de/dp/B00F8JHGXM/ die getesteten haben alle schon 32 oder 64 GB und noch erweiterbar.
    Beim SE jetzt nicht, aber das 5S ist auch schon vier Jahre alt, bei der iOS 11-Tabelle ganz unten, weshalb dort wohl nächstes Jahr der Ofen ausgehen wird, was Major-Updates anbelangt, Android ist zwar je nach Hersteller mal mehr, mal weniger schlechter, aber ich würde jetzt nicht mehr noch ein so altes (4 Jahre) Gerät noch neu kaufen, wenn da "schon" nächstes Jahr Schluss mit Updates ist.

  4. Re: iPhone = 269,- Euro. Wozu Android?

    Autor: Pjörn 19.12.17 - 03:11

    Wurstbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chefkoch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > iPhone SE, neu = 329,- (Amazon) .. benutze ich selbst, sehr zufrieden
    > > iPhone 5S, neu = 269,- (Amazon) .. wenns etwas weniger sein darf
    > >
    > > Warum muss es immer Android sein?
    >
    > Weil ich ein Handy mit einem Display über 5" möchte was ordentliche Fotos
    > schießt und auf dem man auch mal ein Video gucken kann ohne eine Lupe aus
    > der Tasche holen zu müssen?


    > Mal ganz abgesehen davon, dass alles von Apple was nicht mindestens den A9
    > verbaut hat mittlerweile auch recht schnarchig um die Ecke kommt. Das
    > iPhone 6 ist schon arg langsam geworden im Alltagsbetrieb und im Vergleich
    > mit z.B. dem 6s.

    Das IPhone SE hat einen A9 und der Größenunterschied von 4 und 5,5 Zoll, liegt bei etwas weniger als 17 Prozent. Du brauchst also wahrscheinlich in jedem Fall eine Sehhilfe.

    Ave Arvato!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.17 03:16 durch Pjörn.

  5. Re: iPhone = 269,- Euro. Wozu Android?

    Autor: Stoker 19.12.17 - 07:30

    > Das IPhone SE hat einen A9 und der Größenunterschied von 4 und 5,5 Zoll,
    > liegt bei etwas weniger als 17 Prozent. Du brauchst also wahrscheinlich in
    > jedem Fall eine Sehhilfe.

    Die Fläche eines 5,5 Zoll Phones ist um 89% größer als die eines 4 Zoll Phones ;-)

    Also 4 Zoll sind für mich ein absolutes No go! Viel viel zu klein, über 5 Zoll könnte man ja noch reden. Ansonsten ist der Preis für ein iPhone jetzt natürlich nicht sooooo schlecht, aber wie lange bekommt das noch updates? Länger als die Android One Geräte? Falls ja ist es attraktiv, falls nicht nur für Menschen interessant die iOS haben wollen.

    P.S.
    Warum sollte man einen 55 Zoll Fernseher kaufen, 40 Zoll reicht doch aus :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.17 07:34 durch Stoker.

  6. Re: iPhone = 269,- Euro. Wozu Android?

    Autor: ibsi 19.12.17 - 12:16

    Muss es ja nicht immer. Bei mir würden aber noch ein paar Euro mehr dazu kommen, denn ich müsste mir iCloud-Speicher, Apps und Musik neu kaufen. Das habe ich aktuell alles bei Google. Warum sollte ich also diesen Wechsel durchführen?

  7. Re: iPhone = 269,- Euro. Wozu Android?

    Autor: Unix_Linux 23.12.17 - 01:20

    Chefkoch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iPhone SE, neu = 329,- (Amazon) .. benutze ich selbst, sehr zufrieden
    > iPhone 5S, neu = 269,- (Amazon) .. wenns etwas weniger sein darf
    >
    > Warum muss es immer Android sein?

    soll das ein witz sein ? was soll ich mit einem veralteten phone, das zudem völlig überteuert ist. die gleiche leistung wie das 5s bekomme ich bei android für 99EUR

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Köln
  2. Stadt Norderney, Norderney
  3. Horváth & Partners Management Consultants, München, Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main, Stuttgart, Düsseldorf
  4. Cegeka Deutschland GmbH, Flughafen Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,60€
  2. 3,99€
  3. 2,22€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    1. Laternenparker: In Berlin bauen Supermärkte 140 neue Ladepunkte
      Laternenparker
      In Berlin bauen Supermärkte 140 neue Ladepunkte

      Lidl und Kaufland wollen in Berlin 140 neue Ladepunkte für Elektroautos aufbauen, damit Supermarktkunden während des Einkaufs ihre Fahrzeuge etwas aufladen können. Nachts belegt Volkswagen die Ladesäulen.

    2. Datenschutz: Browser-Fingerprinting gestern und heute
      Datenschutz
      Browser-Fingerprinting gestern und heute

      Kaum ein Browser ist wie ein anderer, das wissen auch Dienste im Internet und nutzen den Fingerprint, um ihre Nutzer wiederzuerkennen. So vielfältig wie das Fingerprinting sind allerdings auch die Verteidigungsmöglichkeiten.

    3. Lime: Neuköllns Bürgermeister fordert Begrenzung von E-Scootern
      Lime
      Neuköllns Bürgermeister fordert Begrenzung von E-Scootern

      Das unbegrenzte Aufstellen von E-Scootern durch Lime in Berlin-Neukölln ist vom Bürgermeister nicht gewünscht. Doch er kommt zu spät.


    1. 07:21

    2. 07:00

    3. 19:10

    4. 18:23

    5. 18:08

    6. 17:55

    7. 16:46

    8. 16:22