Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Honor 8 im Test: Zwei Kameras sind nicht…

Ausschlusskrirerium: sofkeys auf screen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ausschlusskrirerium: sofkeys auf screen

    Autor: Unix_Linux 12.09.16 - 14:14

    Kwt

  2. Re: Ausschlusskrirerium: sofkeys auf screen

    Autor: TrollNo1 12.09.16 - 14:21

    Bei meinem Honor 7 blenden die sich aus, wenn eine App im Vollbildmodus gestartet wird.

    Braucht man sie, kann man einfach mit dem Finger von unten reinwischen und sie erscheinen für eine kurze Zeit, dann werden sie wieder ausgeblendet.

    Finde das so ganz praktisch. Jedenfalls tausendmal besser, als so extra Sensortasten unter dem Display. Beim Honor kann man zudem noch die Reihenfolge auswählen. Also ob Zurück jetzt links oder rechts vom Home-Button ist.

  3. Re: Ausschlusskrirerium: sofkeys auf screen

    Autor: Stoker 12.09.16 - 15:35

    Für mich ist es zwar kein Ausschlusskriterium, aber ich halte Softbuttons zumindest solange für Platzverschwendung, bis das Gehäuse an der Unterseite so schmal wird, dass keine Sensortasten mehr Platz finden.

  4. Re: Ausschlusskrirerium: sofkeys auf screen

    Autor: Crossfire579 12.09.16 - 16:06

    Jeder der sein handy einmal mit einer normalen BT-Tastatur bedient hat wird nie wieder auf was anderes umsteigen wollen. Bei meiner DiNovo Mini kann ich nämlich nur zurück drücken, Multitasking und Home gehen nicht. Ein Glück kann ich bei meinem Custom Rom die Buttons mit einem Klick einblenden :)

  5. Re: Ausschlusskrirerium: sofkeys auf screen

    Autor: unbuntu 12.09.16 - 16:27

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei meinem Honor 7 blenden die sich aus, wenn eine App im Vollbildmodus
    > gestartet wird.
    >
    > Braucht man sie, kann man einfach mit dem Finger von unten reinwischen und
    > sie erscheinen für eine kurze Zeit, dann werden sie wieder ausgeblendet.
    >
    > Finde das so ganz praktisch.

    Das ist der größte Schwachsinn, gerade weil man dauernd wischen muss, um eine so triviale Sache ausführen zu können. Vor allem wenn das ganze nichtmal richtig funktioniert, wenn mal ne App ausgelastet ist etc.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  6. Re: Ausschlusskrirerium: sofkeys auf screen

    Autor: HerrHerger 12.09.16 - 16:55

    Stoker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich ist es zwar kein Ausschlusskriterium, aber ich halte Softbuttons
    > zumindest solange für Platzverschwendung, bis das Gehäuse an der Unterseite
    > so schmal wird, dass keine Sensortasten mehr Platz finden.

    Für mich war es am Ende auch kein Ausschlusskriterium, aber jedes mal wenn ich den dicken Rand unter meinem Display (P9 lite) sehe, nerven mit die On-Screen-Tasten. Ich komme von einem 5,2 Zoll Gerät ohne On-Screen-Tasten ... jetzt habe ich immer noch 5,2 Zoll aber es wirkt viel kleiner.

  7. Re: Ausschlusskrirerium: sofkeys auf screen

    Autor: TrollNo1 13.09.16 - 07:57

    Schonmal benutzt? Wenn ja, am falschen Gerät. Bei mir können die Apps hängen wie sie wollen. Die Tasten werden immer flüssig und sofort eingeblendet. Hatte mich auch erst gefragt, wie ich da wieder rauskomme, wenn die Tasten einfrieren. Aber das tun sie nicht.

    Ich finde es eher Schwachsinn, die Tasten ständig sehen zu müssen. Oder spielst du am PC auch im Vollbild und hast ständig die Taskleiste mit Start-Knopf eingeblendet?

    Aber jedem seinen eigenen Schwachsinn...

  8. Re: Ausschlusskrirerium: sofkeys auf screen

    Autor: RicoBrassers 13.09.16 - 09:50

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schonmal benutzt? Wenn ja, am falschen Gerät. Bei mir können die Apps
    > hängen wie sie wollen. Die Tasten werden immer flüssig und sofort
    > eingeblendet. Hatte mich auch erst gefragt, wie ich da wieder rauskomme,
    > wenn die Tasten einfrieren. Aber das tun sie nicht.

    Um aus einer Vollbildanwendung auf dem Smartphone zum Homescreen zu gelangen, benötigt man mit Softkeys mindestens 2 Aktionen: Keys einblenden und dann den Homebutton "klicken".
    Mit Hardware-Tasten: Eine Aktion: Einfach auf den Homebutton geklickt.

    Für mich ist das sehr wohl ein Ausschlusskriterium gewesen. Mich persönlich würde es nämlich nerven, wenn ich immer erst die Tasten einblenden müsste.

    > Ich finde es eher Schwachsinn, die Tasten ständig sehen zu müssen. Oder
    > spielst du am PC auch im Vollbild und hast ständig die Taskleiste mit
    > Start-Knopf eingeblendet?

    Am PC drücke ich entweder Win+D oder Alt+Tab, schon bin ich mehr in der Vollbildanwendung. Bei ersterer Kombination sogar garantiert auf dem Desktop, bei letzterer ebenfalls recht oft. Ein Vollbildvideo kann per Esc wieder "normalisiert" werden.

    Ich nutze das OnePlus 3 - da könnte ich, wenn ich wollen würde, auch Software-Buttons nutzen. Aber da haben die Sensortasten aber fast die gleichen Funktionen, wie die Softkeys, ich kann nämlich im OS z.B. die Position der beiden Sensortasten tauschen ("Samsung"-Layout und "normal").

    Ich werde mir niemals ein Smartphone ohne "Hardware-Keys" anschaffen, solange es "vernünftige" (im Sinne von: Im Budget und von der restlichen Ausstattung i.O.) Smartphones mit Hardware-Tasten gibt.

  9. Re: Ausschlusskrirerium: sofkeys auf screen

    Autor: Dino13 13.09.16 - 09:55

    Inwieweit ist das ein gültiger Vergleich?
    Wenn ich zB Pokemon spiele dann sehe ich immer noch die obere Leiste.
    Bei einigen Apps ist es so wenn man in Vollbildmodus geht, dass dort die untere Leiste lediglich schwarz wird und eben nicht verschwindet. Ich kann mit den On-Screen-Tasten leben, wenn auch dedizierte Tasten einfach besser sind.

    Im übrigen siehst du bei deinem PC auch ständig die Tastatur egal ob dein Spiel im Vollbild ist oder nicht.

  10. Re: Ausschlusskrirerium: sofkeys auf screen

    Autor: TrollNo1 13.09.16 - 10:20

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Inwieweit ist das ein gültiger Vergleich?
    > Wenn ich zB Pokemon spiele dann sehe ich immer noch die obere Leiste.
    > Bei einigen Apps ist es so wenn man in Vollbildmodus geht, dass dort die
    > untere Leiste lediglich schwarz wird und eben nicht verschwindet. Ich kann
    > mit den On-Screen-Tasten leben, wenn auch dedizierte Tasten einfach besser
    > sind.

    Dann lass mich dir sagen, dass bei EMUI die Tasten verschwinden. Und darum geht es hier doch?

    >
    > Im übrigen siehst du bei deinem PC auch ständig die Tastatur egal ob dein
    > Spiel im Vollbild ist oder nicht.

    Nope, beim PC schau ich auf den Bildschirm und nicht auf die Tastatur.

  11. Re: Ausschlusskrirerium: sofkeys auf screen

    Autor: TrollNo1 13.09.16 - 10:22

    RicoBrassers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TrollNo1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Schonmal benutzt? Wenn ja, am falschen Gerät. Bei mir können die Apps
    > > hängen wie sie wollen. Die Tasten werden immer flüssig und sofort
    > > eingeblendet. Hatte mich auch erst gefragt, wie ich da wieder rauskomme,
    > > wenn die Tasten einfrieren. Aber das tun sie nicht.
    >
    > Um aus einer Vollbildanwendung auf dem Smartphone zum Homescreen zu
    > gelangen, benötigt man mit Softkeys mindestens 2 Aktionen: Keys einblenden
    > und dann den Homebutton "klicken".
    > Mit Hardware-Tasten: Eine Aktion: Einfach auf den Homebutton geklickt.
    >
    > Für mich ist das sehr wohl ein Ausschlusskriterium gewesen. Mich persönlich
    > würde es nämlich nerven, wenn ich immer erst die Tasten einblenden müsste.
    >

    Dann nutze die Taste am Fingerabdrucksensor, die kannst du frei belegen und als Home-Taste definieren.

    > > Ich finde es eher Schwachsinn, die Tasten ständig sehen zu müssen. Oder
    > > spielst du am PC auch im Vollbild und hast ständig die Taskleiste mit
    > > Start-Knopf eingeblendet?
    >
    > Am PC drücke ich entweder Win+D oder Alt+Tab, schon bin ich mehr in der
    > Vollbildanwendung. Bei ersterer Kombination sogar garantiert auf dem
    > Desktop, bei letzterer ebenfalls recht oft. Ein Vollbildvideo kann per Esc
    > wieder "normalisiert" werden.
    >
    > Ich nutze das OnePlus 3 - da könnte ich, wenn ich wollen würde, auch
    > Software-Buttons nutzen. Aber da haben die Sensortasten aber fast die
    > gleichen Funktionen, wie die Softkeys, ich kann nämlich im OS z.B. die
    > Position der beiden Sensortasten tauschen ("Samsung"-Layout und "normal").
    >
    > Ich werde mir niemals ein Smartphone ohne "Hardware-Keys" anschaffen,
    > solange es "vernünftige" (im Sinne von: Im Budget und von der restlichen
    > Ausstattung i.O.) Smartphones mit Hardware-Tasten gibt.

    Sei vorsichtig mit dem Wort niemals, das gilt so lange...

  12. Re: Ausschlusskrirerium: sofkeys auf screen

    Autor: Dino13 13.09.16 - 10:27

    Genau bei EMUI passiert ab und an das was ich da geschrieben habe. Besitze selbst ein Honor 6. Das kann natürlich auch an den Apps liegen. Aber es passiert trotzdem. In solchen Fällen sieht man dann unten einen schwarzen Balken mit 3 kleinen weißen Punkten.

    Mit deinem peripherem Blick siehst du auf jeden Fall die Tastatur. Großartig anders ist es auch bei den dedizierten Tasten besonders dann wenn sie nicht leuchten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)
  2. BüchnerBarella Holding GmbH & Co. KG, Gießen
  3. Cluno GmbH, München
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 229,99€ vorbestellbar
  2. 199€ + Versand
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  4. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

  1. Faltbares Smartphone: Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab
    Faltbares Smartphone
    Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab

    Samsung steht vor einem Foldgate: Der südkoreanische Hersteller hat den Marktstart des faltbaren Smartphones Galaxy Fold vorerst abgesagt. Nachdem die Testgeräte einiger Journalisten auch ohne ihr Zutun kaputt gegangen sind, soll das Gerät noch einmal gründlich untersucht werden.

  2. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Der Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

  3. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
    Tchap
    Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

    Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.


  1. 21:11

  2. 12:06

  3. 11:32

  4. 11:08

  5. 12:55

  6. 11:14

  7. 10:58

  8. 16:00