1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone…

Wie hält man sowas dann noch...?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie hält man sowas dann noch...?

    Autor: Eheran 14.02.19 - 09:28

    Ich hab beim S8 schon manchmal den Effekt, dass die (haltenden) Finger auf dem Display sind und dann die Steuerung kurz nicht richtig funktioniert.

  2. Re: Wie hält man sowas dann noch...?

    Autor: XYoukaiX 14.02.19 - 09:43

    Stimmt, kenne ich auch das Problem.
    Spätestens wenn man mal aus irgend nem Grund mit einer Hand bedienen will und mit dem daumen dann etwas weiter rüber muss hat man meist den Handballen nah genug am Display das die Steuerung nicht mehr will.

    Seltsame Trends immer wieder mal ... aber scheinbar wollen das ja die meisten sonst würde sich das nicht durchsetzen

  3. Re: Wie hält man sowas dann noch...?

    Autor: blaub4r 14.02.19 - 10:23

    XYoukaiX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt, kenne ich auch das Problem.
    > Spätestens wenn man mal aus irgend nem Grund mit einer Hand bedienen will
    > und mit dem daumen dann etwas weiter rüber muss hat man meist den
    > Handballen nah genug am Display das die Steuerung nicht mehr will.
    >
    > Seltsame Trends immer wieder mal ... aber scheinbar wollen das ja die
    > meisten sonst würde sich das nicht durchsetzen

    Naja ob die Leute das wollen ist scheinbar egal.

    Die Entwicklung beim Smartphone ist ja quasi Tod.
    Alles was rein passt ist drin. Mehr gibt entweder der Akku nicht her oder der Platz.

    Dazu ist der Markt mehr als gesättigt. Die meisten brauchen nicht mehr alle paar Monate ein neues Telefon.

    Also müssen Telefone was haben was sonst keiner hat. Und das sind dann solche seltsamen Elemente. Erst wenn die Akku Technik einen entscheidenen Sprung macht, werden Telefone weiter entwickelt.

    Vorher bleibt alles wie es ist. Mit minimalen Neuerungen bzw gar keinen.

  4. Re: Wie hält man sowas dann noch...?

    Autor: Anonymer Nutzer 14.02.19 - 12:44

    oder es werden elemente wegkürzt, wie hardwarebuttons oder der klinkenanschluss ...

  5. Re: Wie hält man sowas dann noch...?

    Autor: bofhl 14.02.19 - 13:35

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder es werden elemente wegkürzt, wie hardwarebuttons oder der
    > klinkenanschluss ...

    Sind nun mal Hardwareteile die 1. Probleme verursachen können oder 2. zu viel Platz im Inneren benötigen. Und als Eintrittswege für Feuchtigkeit auch nicht wirklich vernachlässigbar sind.
    Abwarten, als nächstes fällt der USB-Anschluss weg - kontaktloses Laden sei dank - und die Lautstärketasten werden folgen. SIM-Einschübe braucht dank eSIM bald auch keiner mehr!
    Und Ein-/Aus-Schalter lassen sich auch durch "Hidden-Switches" ersetzen (versteckte Berührungstasten, die Teil der Seite sind)

    Mir graut es vor solchen Smartphone-Rechtecken....

  6. Re: Wie hält man sowas dann noch...?

    Autor: LGOH89 14.02.19 - 18:08

    > Abwarten, als nächstes fällt der USB-Anschluss weg - kontaktloses Laden sei
    > dank - und die Lautstärketasten werden folgen. SIM-Einschübe braucht dank
    > eSIM bald auch keiner mehr!
    > Und Ein-/Aus-Schalter lassen sich auch durch "Hidden-Switches" ersetzen
    > (versteckte Berührungstasten, die Teil der Seite sind)
    >
    > Mir graut es vor solchen Smartphone-Rechtecken....

    www.golem.de/news/meizu-zero-smartphone-verzichtet-ganz-auf-tasten-und-anschluesse-1901-138950.amp.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.19 18:09 durch LGOH89.

  7. Re: Wie hält man sowas dann noch...?

    Autor: cruse 14.02.19 - 20:58

    Ihr habt alle zu kleine Hände :D

  8. Re: Wie hält man sowas dann noch...?

    Autor: Michael Graetz2 14.02.19 - 22:43

    Ich freue mich drauf, wenn es endlich gar keine Anschlüsse gibt. Nicht Mal ein USB Kabel soll rein passen. Die Zukunft wird schon spannende Lösungen dafür finden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Offenbach
  3. Sanetta Gebrüder Ammann GmbH & Co. KG, Meßstetten
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 158€ (Bestpreis!)
  2. mit Rabattcode "GESCHENK5"
  3. 65,95€
  4. (u. a. Seagate Game Drive PS4 2TB The Last of Us 2 Special Edition für 78,29€, Seagate Game...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da