1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTC 10 Evo im Kurztest: HTCs…

Will HTC den Kunden veräppeln?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Will HTC den Kunden veräppeln?

    Autor: sp1derclaw 22.11.16 - 09:44

    Wenn HTC behauptet, dass Überhitzung kein Problem ist, Golem aber herausfindet, dass der Prozessor nach wie vor runtertaktet, dann liegt doch der Verdacht sehr nahe, dass HTC entweder lügt oder den Kunden veräppeln will. Wenn dem so wäre, wäre das kein guter Grund HTC zu kaufen.

  2. Re: Will HTC den Kunden veräppeln?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.11.16 - 10:05

    Ist das ein HTC M9 im neuem Gewandt, jedenfalls erinnern die Specs daran.

  3. Re: Will HTC den Kunden veräppeln?

    Autor: Midian 22.11.16 - 10:45

    HTC will nicht verstehen, dass der Smartphone Markt kein HTC mehr möchte. Die Zahlen bestätigen dies schließlich.

  4. Re: Will HTC den Kunden veräppeln?

    Autor: Strongground 22.11.16 - 13:32

    Das ist so nicht korrekt.
    Ich habe mein HTC One M7 geliebt. Es war das beste Handy das ich hatte, abgesehen vielleicht vom Samsung Galaxy S1 damals.
    Das HTC One M8 war auch okay. Aber das M9 war es mir dann nicht mehr wert.

    Und das HTC 10 ist auch nicht rechtzeitig da gewesen, um mich vom Kauf desselben zu überzeugen - so wurde es ein Huawei Mate S, und ich habe es nicht bereut.
    Ein schön großes, leistungsstarkes Vollmetall-Handy mit Android.

    Wird das HTC One M11 (oder was immer) aber ein vorzeigbares Gerät mit guten Werten und ansprechendem Design (einer der Gründe wieso ich das M7 so mochte) spricht für mich nichts dagegen, wieder ein HTC zu erwerben.

  5. Re: Will HTC den Kunden veräppeln?

    Autor: Pecker 22.11.16 - 13:40

    Midian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HTC will nicht verstehen, dass der Smartphone Markt kein HTC mehr möchte.
    > Die Zahlen bestätigen dies schließlich.


    Man muss nur den Schriftzug weglassen, schon wirds gekauft. Sagen zumindest die Verkaufszahlen vom Pixel.

  6. Re: Will HTC den Kunden veräppeln?

    Autor: Midian 22.11.16 - 13:43

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Midian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > HTC will nicht verstehen, dass der Smartphone Markt kein HTC mehr
    > möchte.
    > > Die Zahlen bestätigen dies schließlich.
    >
    > Man muss nur den Schriftzug weglassen, schon wirds gekauft. Sagen zumindest
    > die Verkaufszahlen vom Pixel.

    Gibt es offizielle Zahlen von Google?

  7. Re: Will HTC den Kunden veräppeln?

    Autor: Pecker 22.11.16 - 13:44

    sp1derclaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn HTC behauptet, dass Überhitzung kein Problem ist, Golem aber
    > herausfindet, dass der Prozessor nach wie vor runtertaktet, dann liegt doch
    > der Verdacht sehr nahe, dass HTC entweder lügt oder den Kunden veräppeln
    > will. Wenn dem so wäre, wäre das kein guter Grund HTC zu kaufen.

    Heruntertakten und Überhitzen sind exakt 2 unterschiedliche Dinge.
    Um Überhitzung zu vermeiden, wird eben heruntergetaktet. Das machen übrigens fast ALLE! Smartphone SoCs so. Zugegeben der 810 sehr Stark, aber andere machen das genau so.
    Und wenn Golem schreibt, dass nach 15 Minuten volllast die CPU drosselt, ist das eine deutlich verbesserung gegenüber den ersten Tests letztes Jahr, als die CPU schon nach 2-3 Minuten gedrosselt hat. Spielt man jetzt nicht gerade aufwendige Spiele wird man mit dem S810 absolut keine probleme haben.

  8. Re: Will HTC den Kunden veräppeln?

    Autor: Pecker 22.11.16 - 13:47

    Midian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pecker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Midian schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > HTC will nicht verstehen, dass der Smartphone Markt kein HTC mehr
    > > möchte.
    > > > Die Zahlen bestätigen dies schließlich.
    > >
    > >
    > > Man muss nur den Schriftzug weglassen, schon wirds gekauft. Sagen
    > zumindest
    > > die Verkaufszahlen vom Pixel.
    >
    > Gibt es offizielle Zahlen von Google?
    Gegenfrage... gibt es offizielle Zahlen von HTC?

    Es gibt aber einige Möglichkeiten herauszufinden, wie viele Smartphones ca. unterwegs sind. Werbetracker etc. Und auch die schlechte Verfügbarkeit des Pixel ist ein Indiz dafür, dass die Pixel besser laufen, als von Google geplant.
    https://www.inside-handy.de/news/42646-google-pixel-xl-verkauf-zugriffe-beliebt

  9. Re: Will HTC den Kunden veräppeln?

    Autor: Midian 22.11.16 - 14:04

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Midian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Pecker schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Midian schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > HTC will nicht verstehen, dass der Smartphone Markt kein HTC mehr
    > > > möchte.
    > > > > Die Zahlen bestätigen dies schließlich.
    > > >
    > > >
    > > > Man muss nur den Schriftzug weglassen, schon wirds gekauft. Sagen
    > > zumindest
    > > > die Verkaufszahlen vom Pixel.
    > >
    > > Gibt es offizielle Zahlen von Google?
    > Gegenfrage... gibt es offizielle Zahlen von HTC?
    >
    > Es gibt aber einige Möglichkeiten herauszufinden, wie viele Smartphones ca.
    > unterwegs sind. Werbetracker etc. Und auch die schlechte Verfügbarkeit des
    > Pixel ist ein Indiz dafür, dass die Pixel besser laufen, als von Google
    > geplant.
    > www.inside-handy.de

    Ich suche Fakten in deiner Aussage. Dass HTC keine Smartphones verkauft, beruht ja auf wenigstens noch auf offiziellen Quartalszahlen.

  10. Re: Will HTC den Kunden veräppeln?

    Autor: Trollversteher 22.11.16 - 14:26

    >Heruntertakten und Überhitzen sind exakt 2 unterschiedliche Dinge.
    Um Überhitzung zu vermeiden, wird eben heruntergetaktet. Das machen übrigens fast ALLE! Smartphone SoCs so. Zugegeben der 810 sehr Stark, aber andere machen das genau so.

    Eben nicht genau so, weil sie sehr viel länger durchhalten und sehr viel mehr Last vertragen als der alte Hitzkopf 810. Weil er offensichtlich ein Überhitzungsproblem hat, muss er schneller heruntergetaktet werden als andere SoCs.

    >Und wenn Golem schreibt, dass nach 15 Minuten volllast die CPU drosselt, ist das eine deutlich verbesserung gegenüber den ersten Tests letztes Jahr, als die CPU schon nach 2-3 Minuten gedrosselt hat. Spielt man jetzt nicht gerade aufwendige Spiele wird man mit dem S810 absolut keine probleme haben.

    Wenn man keine Anwendungen nutzt, die von einem performanten SoC profitieren, braucht man keinen performanten SoC, so einfach ist das. Und wenn ich zB auf einem iPhone 6s/plus locker eine Stunde 3D Games spielen kann, ohne dass nach wenigen Minuten schon die Ruckelorgie beginnt, weil der A9 eben so gut wie nie heruntertaktet (bzw wenn, dann nur leicht), dann macht das in der Praxis einen erheblichen Unterschied aus.

  11. Re: Will HTC den Kunden veräppeln?

    Autor: Moe479 22.11.16 - 15:54

    verdammt, und ich dachte du willst die fehlenden klinkenbuchse bemängeln mit "veräppeln"

  12. Re: Will HTC den Kunden veräppeln?

    Autor: |=H 23.11.16 - 08:50

    Ist es mit dem Akku beim Mate S wirklich so schlimm wie manche Tests sagen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  2. MLP Finanzberatung SE, Wiesloch bei Heidelberg
  3. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  4. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  2. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

  1. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk kündigte bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads an, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen wird. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.

  2. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  3. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.


  1. 23:10

  2. 19:07

  3. 18:01

  4. 17:00

  5. 16:15

  6. 15:54

  7. 15:21

  8. 14:00