Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTC Desire: Vodafone bringt Android 2.2…

HTC Desire: Vodafone bringt Android 2.2 ohne Vodafone 360 und Branding

Nachdem sich Vodafone mit dem letzten Android-Update für das HTC Desire den Zorn vieler Kunden zugezogen hat, reagiert der Netzbetreiber: Android 2.2 wird ohne Branding und ohne vorinstallierte Vodafone-360-Applikationen erscheinen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Geld zurück bei Vodafone 1

    Desire-Mann | 16.08.10 15:01 16.08.10 15:01

  2. Desire gekauft 5

    Desire | 11.08.10 17:51 12.08.10 13:04

  3. Telekom kann mich mal 4

    Trollololololo | 11.08.10 21:42 12.08.10 10:39

  4. das ist für mich 7

    moppi | 11.08.10 17:38 12.08.10 10:28

  5. Was macht O2? 1

    The real Krtsch | 12.08.10 09:17 12.08.10 09:17

  6. Gibt es gutes Branding? 3

    Bäh | 11.08.10 23:24 12.08.10 08:47

  7. Hat jmd. einen guten Tipp? 5

    Pollution | 11.08.10 23:07 12.08.10 07:58

  8. Vodafone mag ich nich, 7

    Climero | 11.08.10 18:27 12.08.10 07:58

  9. Na endlich! 3

    Mac Addict | 11.08.10 17:48 12.08.10 01:13

  10. Re: Desire gekauft

    Ökologe | 11.08.10 22:29 Das Thema wurde verschoben.

  11. Wann kommt der iOS Emuator für Android?

    Desire | 11.08.10 19:20 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, Leipzig, München
  2. BASF Services Europe GmbH, Berlin
  3. Bosch Gruppe, Berlin
  4. Bosch Gruppe, Hildesheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 8,88€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-83%) 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Foam: Geodaten auf der Blockchain
Foam
Geodaten auf der Blockchain

Sinnvolle Blockchain-Anwendungen sind noch immer rar. Das Unternehmen Foam aus Brooklyn will Location Services auf die Blockchain bringen und setzt dabei auf ein Lora-Netzwerk statt auf GPS.
Von Dirk Koller


    Leckere neue Welt: Die Stadt wird essbar und smart
    Leckere neue Welt
    Die Stadt wird essbar und smart

    Obst und Gemüse von der Stadtmauer. Salat und Kräuter aus dem Stadtpark. In essbaren Städten sprießt und gedeiht es, wo sonst Hecken wuchern und Geranien blühen. In manchen Metropolen gibt es gar sprechende Bänke, denkende Mülleimer und Gewächshochhäuser.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. IT-Sicherheit Angriffe auf Smart-City-Systeme können Massenpanik auslösen

    HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
    HDR-Capture im Test
    High-End-Streaming von der Couch aus

    Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
    Von Michael Wieczorek

    1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
    2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
    3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

    1. Wemacom Breitband: Glasfaserausbaupläne für Mecklenburg-Vorpommern beschlossen
      Wemacom Breitband
      Glasfaserausbaupläne für Mecklenburg-Vorpommern beschlossen

      Mecklenburg-Vorpommern bekommt in einem Landkreis echte Glasfaser. Doch nicht die Telekom, sondern ein kommunales Unternehmen kann sich die Aufträge sichern.

    2. Anno 1800 angespielt: Von Kartoffelbauern, Großkapitalisten und rosa Delfinen
      Anno 1800 angespielt
      Von Kartoffelbauern, Großkapitalisten und rosa Delfinen

      Gamescom 2018 Wir bauen eine Klassengesellschaft: In Anno 1800 müssen wir auf die Zusammensetzung der Gesellschaft achten - was gar nicht so einfach ist, wie Golem.de beim Anspielen des Aufbauspiels festgestellt hat. Als Ausgleich gibt es eine neue, ebenso gelungene wie simple Komfortfunktion.

    3. Flensburg: IBM-Standort in Deutschland bleibt
      Flensburg
      IBM-Standort in Deutschland bleibt

      Ein früherer Service Desk der Lufthansa ist nicht mehr von der Schließung bedroht. IBM Watson soll den Standort IBM AIWS aufwerten, Leiharbeiter sollen fest eingestellt werden.


    1. 19:03

    2. 18:10

    3. 17:47

    4. 17:10

    5. 16:55

    6. 15:55

    7. 13:45

    8. 13:30