Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTC: Keine gesperrten Bootloader mehr

Unverschlüsselter Bootloader = Raubkopien

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unverschlüsselter Bootloader = Raubkopien

    Autor: Rudi Rüssel 27.05.11 - 09:57

    Leider ist es sehr einfach mit einem Root-OS Raubkopien direkt vom Android-Store zu erstellen.

    Statistiken sprechen von 30-60% unbezahlter downloads. (Ich habe den Link leider nicht parat. Schaut bitte mal bei xda nach.)

    Da haben sich die engagierten Benutzer eventuell selbst ein Bein gestellt:
    Viele teure Produktionen wird es da nicht geben. Besonders wenn kein Massenmarkt für ein Produkt existiert und man nicht mit Werbung Geld verdienen kann. (Also wenigsten 100.000 Downloads zu erwarten sind.) Also wird es weiterhin nur alte Ports von Apple Programmen geben und hin und wieder ein Flash Spielchen.

    Die Gegenreaktion von den Herstellern ist auch schon da: DRM wird in die Applikationen verschoben. (Mit regelmäßiger Zwangsverbindung zum LS) Der Filmdownload wird auf Geräte eingeschränkt die "Sicher" sind.

    Das alles verdirbt den Markt.

    Momentan werden bei Hardware-Neuerscheinungen immer noch Spielchen umsonst dazugelegt. Aber auf der Strecke bleibt:

    - Der Android Store: im Vergleich zum Apple Store ist das Angebot (qualitativ) lausig.

    - Android OS: Google entwickelt gerade das ChromeOs Handy. Dann sind alle Applikationen und Daten in der Cloud.

    Aber natürlich wird es weiterhin genügend Hacker geben die aus Spaß Software entwickeln ;)

  2. Gaaanz ruhig bleiben!

    Autor: Charles Marlow 27.05.11 - 10:00

    Merkwürdig. Aber ausser Dir hat solche wirren Thesen bislang noch keiner verbreitet, wie "schädlich" ein "Root-OS" wäre. Bist Du auch so ein "Praktikant"?

  3. Re: Unverschlüsselter Bootloader = Raubkopien

    Autor: Xstream 27.05.11 - 10:07

    auch wenn das handy gerootet ist kann der entwickler seine anwendung durchaus schützen, z.b. über das google framework für lizenzüberprüfung.

  4. Re: Unverschlüsselter Bootloader = Raubkopien

    Autor: rabatz 27.05.11 - 10:11

    .... herrrrrrrrrrlich so ein Freitag :-D

    Selten so viel Mist auf einem Haufen gesehen wie in deinem Post.

  5. Re: Unverschlüsselter Bootloader = Raubkopien

    Autor: benji83 27.05.11 - 10:14

    Die Raubkopierer dürften hier auch größtenteils die Minderheit von Freaks sein die aus welchen Gründen auch immer die Software nicht kaufen würde (Kein Geld bzw Unwille Geld für die Software auszugeben). Abgesehen davon zeigen doch die Zahlen von 30-60% unbezahlter Downloads das die bisherige Situation kein brauchbarer Schutz ist.
    Unverschlüsselter Bootloader = Raubkopien
    verschlüsselter Bootloader = ?

    Ich persönlich gebe auch kein Geld für Software aus was daran liegt das ich Opensource benutze/selber programmiere. Moralisch gesehen sprichst du ein Problem an. Aber geschäftlich betrachtet sind deine Zahlen/Argumente irrelevant.

    >Das alles verdirbt den Markt.
    Das alles hält die Großen aus dem Geschäft und lässt Platz für die Kleinen.

  6. Re: Unverschlüsselter Bootloader = Raubkopien

    Autor: Nemoc 27.05.11 - 10:26

    Also so einen Schwachsinn finde ich es nicht was er schreibt. Das die Androidplattform ein Problem hat mit Raubkopien ist ansich nichts neues und wurde auch schon mehrfach Diskutiert / ich Fachzeitschriften (z.B. CT) abgehandelt, etc.

  7. Re: Unverschlüsselter Bootloader = Raubkopien

    Autor: Anonymer Nutzer 27.05.11 - 10:28

    Rudi Rüssel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Statistiken sprechen von 30-60% unbezahlter downloads. (Ich habe den Link
    > leider nicht parat. Schaut bitte mal bei xda nach.)
    D.h. 30-60% (muss auf einer unglaublich belastbaren und genauen Analyse basieren) der Android Nutzer rooten ihr Handy und 100% dieser User klauen Software?
    Das halte ich nun für eher unwahrscheinlich ...

  8. Re: Unverschlüsselter Bootloader = Raubkopien

    Autor: tunnelblick 27.05.11 - 10:29

    misst man die güte eines telefons an der anzahl der apps, die man durch den vom handy vorgegebenen shop nutzen/kaufen kann?

    was braucht man denn da so wichtiges?
    - navi ist nett, klar.
    - browser
    - email-client
    - irgendwas im-mässiges
    - evtl. was mp3-abspielendes

    so sähe aktuell mein use-case aus.

  9. Re: Unverschlüsselter Bootloader = Raubkopien

    Autor: BruceWillitsch 27.05.11 - 10:45

    Bei einem iPhone mit Jailbreak kann man auch alle Apps als Raubkopie bekommen und der Appstore ist trotzdem erfolgreich.

    Und gecrackte Android Apps lassen sich auch auf originalen Firmware Versionen ohne Root installieren.

    Deshalb mein Fazit: Du hast keine Ahnung!

  10. Re: Unverschlüsselter Bootloader = Raubkopien

    Autor: optional 27.05.11 - 10:51

    Die Vorteile von nicht verschlüsselten Bootloadern liegt doch auf der Hand. Ich habe seit einiger Zeit ein Motorola Milestone und habe Monate auf das Update zu Android 2.2 gewartet. Nachdem es dann endlich veröffentlicht wurde, stellt sich heraus, dass Motorola immer noch Fehler in der Firmware hat, dass das Handy dazu veranlasst regelmäßig neu zu starten. Durch eine eigene Firmware, hätte man die Updates wesentlich schneller erhalten und auch einige Bugs wären nicht vorhanden.

    Dagegen hat das Rooten nichts mit Bootloadern zu tun. Obwohl das Milestone beispielsweise verschlüsselt ist, konnte man es rooten und wenigstens einige Vorteile nutzen wie beispielsweise unnötige Apps entfernen.

    Daher bin ich für offene Bootloader und eigene Firmwares. Wenn HTC wieder ein neues Android-Gerät mit echter Tastatur und offenem Bootloader herausbringt, wechsle ich gerne zu HTC :-)

  11. Re: Unverschlüsselter Bootloader = Raubkopien

    Autor: kendon 27.05.11 - 11:00

    ja herzlichen glückwunsch, der erste troll der raubkopien mit reinbringt! das gibt 100 trollpunkte, aber ich glaub heute holst du giovanni.furzer nicht mehr ein... der hat schon 30.000.

  12. Re: Unverschlüsselter Bootloader = Raubkopien

    Autor: redwolf 27.05.11 - 11:11

    U MAD! APPLEUSER! U MAD!

  13. Re: Dein Geschwätz = Schwachsinn

    Autor: Free Mind 27.05.11 - 11:31

    hab auch keine url, ist aber so

  14. Re: Unverschlüsselter Bootloader = Raubkopien

    Autor: Rudi Rüssel 27.05.11 - 11:41

    Ich fasse mal eure Kommentare zusammen:

    Ihr kauf euch für 500 - 700Euronen Handys mit Gamepad und 7'' Displays um damit:

    Hin und wieder ein bisschen GPS zu machen und eventuell mal ein OpenSource Wifi Tracker zu installieren.

    Weiterhin nehmt Ihr ein Garantieverlust eurer Handys in Kauf:

    Da Ihr gerne hackt und selber gerne an Betriebssystemen programmiert.

    Oh da hatte ich ein ganz falsche Bild von den Android Usern ;)

    "mea culpa mea maxima culpa"

    Und ich dachte nur die Atomlobby wäre verlogen.

  15. Re: Unverschlüsselter Bootloader = Raubkopien

    Autor: Atrocity 27.05.11 - 12:11

    Das wäre mir schon zu blöd. Wenn ich ne App über den market kaufe bekomme ich Updates direkt darüber.

    Bei einer Raubkopie geht das nicht und man muss jedes mal im Netz suchen wo man die aktuelle Version wieder her bekommt.
    Da ist es doch um Längen einfacher den einen Euro oder von mir aus die 5 Euro zu zahlen.

  16. Re: Unverschlüsselter Bootloader = Raubkopien

    Autor: Captain 27.05.11 - 12:29

    Rudi Rüssel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider ist es sehr einfach mit einem Root-OS Raubkopien direkt vom
    > Android-Store zu erstellen.
    >

    Bei mir die Applikationen auf der SD Karte, da komm ich vom PC aus ran.... auch mit gesperrtem Bootloader, noch fragen??? Daher dümmlicher Müll...

    > Statistiken sprechen von 30-60% unbezahlter downloads. (Ich habe den Link
    > leider nicht parat. Schaut bitte mal bei xda nach.)
    >

    Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast...

    Churchill


    > Da haben sich die engagierten Benutzer eventuell selbst ein Bein gestellt:
    > Viele teure Produktionen wird es da nicht geben. Besonders wenn kein
    > Massenmarkt für ein Produkt existiert und man nicht mit Werbung Geld
    > verdienen kann. (Also wenigsten 100.000 Downloads zu erwarten sind.) Also
    > wird es weiterhin nur alte Ports von Apple Programmen geben und hin und
    > wieder ein Flash Spielchen.
    >

    bla sabbel sülz...

    > Die Gegenreaktion von den Herstellern ist auch schon da: DRM wird in die
    > Applikationen verschoben. (Mit regelmäßiger Zwangsverbindung zum LS) Der
    > Filmdownload wird auf Geräte eingeschränkt die "Sicher" sind.
    >

    nicht machbar...

    > Das alles verdirbt den Markt.
    >

    Ja ja...

    > Momentan werden bei Hardware-Neuerscheinungen immer noch Spielchen umsonst
    > dazugelegt. Aber auf der Strecke bleibt:
    >

    glaube ich weniger...

    > - Der Android Store: im Vergleich zum Apple Store ist das Angebot
    > (qualitativ) lausig.
    >

    Hoch lebe der Apfel, so hoch das keiner dran kommt... spiel weiter mit deinem IDingenz...

  17. Re: Unverschlüsselter Bootloader = Raubkopien

    Autor: Captain 27.05.11 - 12:30

    Atrocity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre mir schon zu blöd. Wenn ich ne App über den market kaufe bekomme
    > ich Updates direkt darüber.
    >
    > Bei einer Raubkopie geht das nicht und man muss jedes mal im Netz suchen wo
    > man die aktuelle Version wieder her bekommt.
    > Da ist es doch um Längen einfacher den einen Euro oder von mir aus die 5
    > Euro zu zahlen.

    genau so ist es, die Preise sind Peanuts....

  18. Re: Unverschlüsselter Bootloader = Raubkopien

    Autor: elknipso 27.05.11 - 12:48

    Deine Aussage ist genau so schwachsinnig wie alle Küchenmesser Käufer = Mörder...

  19. Re: Unverschlüsselter Bootloader = Raubkopien

    Autor: Rudi Rüssel 27.05.11 - 14:56

    Wenn Du wenigsten geschrieben hättest.

    "Fanboys tun, was Fanboys tun müssen".

    Küchenmesser kann man ganz gut für die Zubereitung von Speisen verwenden.
    Ihr vorrangiges Ziel ist also nicht als Waffe gedacht.

    Aber das weißt Du sicher.

    HTC hat nicht umsonst versucht seine Handys abzusichern und womöglich den Unwillen seiner Kunden auf sich zu ziehen -> siehe Reaktion.

    Ein RootOS, hat wie ein Küchenmesser, einen bestimmten Zweck.
    Warum wohl Sony versucht, PS3 Hacks zu verhindern?

  20. Re: Unverschlüsselter Bootloader = Raubkopien

    Autor: elknipso 27.05.11 - 15:24

    Rudi Rüssel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HTC hat nicht umsonst versucht seine Handys abzusichern und womöglich den
    > Unwillen seiner Kunden auf sich zu ziehen -> siehe Reaktion.
    >
    > Ein RootOS, hat wie ein Küchenmesser, einen bestimmten Zweck.
    > Warum wohl Sony versucht, PS3 Hacks zu verhindern?


    Nochmals, nur weil man etwas _auch_ zu solchen Zwecken benutzen kann, ist es noch lange nicht der Hauptanwendungszweck. Daher war das Beispiel durchaus zutreffend.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen
  3. Unternehmercoach GmbH, Eschbach
  4. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41