Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTC M7: Smartphone mit Android 4.2, Full…

Langweilig

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Langweilig

    Autor: niemandhier 29.01.13 - 16:13

    Alles die gleiche Sülze. Einzig Sony mit der wasserdichtigkeit ist mal ein wenig innovativ.

    Sonst ist der Hersteller ja fast, egal, sehen alle gleich aus diese Dinger. Und die gleiche Austattung haben sie im Prinzip auch.

    Was ist mit Hybrid-E-Ink Displays? Mal wieder ein Gerät mit echter Tastatur? Mini-LED-Beamer gabs auch mal.

    Bissel Abwechslung im Gehäusedesign. Ist doch einfach nur noch traurig der Smartphone Markt.

  2. Re: Langweilig

    Autor: Himmerlarschundzwirn 29.01.13 - 16:22

    Das mit der echten Tastatur hört man ja häufiger. Wahrscheinlich würden solche Geräte aber im Massenmarkt floppen, da die Nachfrage nur durch einige wenige kommt.

  3. Re: Langweilig

    Autor: lestard 29.01.13 - 16:34

    Das ist die große Preisfrage. Die Zielgruppe ist zwar wesentlich kleiner, aber auch die Konkurrenz. Schließlich gibt es aktuell genau garkein aktuelles Smartphone mit Android und ausklappbarer Querz-Tastatur. Ein Hersteller der sowas rausbringt hat die gesamte (zwar kleine) Zielgruppe für sich.

    Ich besitze aktuell ein HTC Desire Z mit Querz-Tastatur. Mit dem Telefon bin ich ansich absolut zufrieden aber mit Android 4.2 läufts eben doch manchmal etwas langsam.
    Ich würde ja liebend gerne auf etwas aktuelles umsteigen aber in der Richtung gibts aktuell nix.
    Es gab mal das Gerücht über ein HTC One Z aber scheinbar wird da nix draus.

    Wenn HTC ein Smartphone mit Android, Ausklappbarer Querz-Tastatur, hoher Auflösung und aktueller Hardware-Ausstattung rausbringt, dann sag ich nur noch "Shut up and take my money"
    Ansonsten bleibts halt beim Desire Z

  4. Re: Langweilig

    Autor: helgebruhn 29.01.13 - 16:37

    niemandhier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles die gleiche Sülze. Einzig Sony mit der wasserdichtigkeit ist mal ein
    > wenig innovativ.
    >
    > Sonst ist der Hersteller ja fast, egal, sehen alle gleich aus diese Dinger.
    > Und die gleiche Austattung haben sie im Prinzip auch.
    >
    > Was ist mit Hybrid-E-Ink Displays? Mal wieder ein Gerät mit echter
    > Tastatur? Mini-LED-Beamer gabs auch mal.

    Hybrid-E-Ink Displays sind bei Smartphones technisch unmöglich, weil damit ca. 90 % der Nutzungsmöglichkeiten wegfiele, viel mehr als telefonieren und EBooks lesen wäre nicht machbar, also kein Surfen, keine Videos etc. pp. Echte Tastatur ist schon seit Jahren durch, diese Geräte liegen wie Blei in den Regalen, aus gutem Grund und LED-Beamer kaum zu gebrauchen, VIEL zu lichtschwach, zu kleine Darstellungsfläche etc., da die meisten Smartphones HDMI-Anschlüsse besitzen, macht es mehr Sinn, im Büro nen Monitor oder TV anzustöpseln, oder besser noch per WLAN kabellos.

    > Bissel Abwechslung im Gehäusedesign. Ist doch einfach nur noch traurig der
    > Smartphone Markt.

    Gehäusedesign entwickelt sich auch immer wieder mal weiter, alles andere hat sich über die Jahre entwickelt und bewährt, warum also ändern ?

  5. Re: Langweilig

    Autor: LH 29.01.13 - 16:56

    lestard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist die große Preisfrage. Die Zielgruppe ist zwar wesentlich kleiner,
    > aber auch die Konkurrenz. Schließlich gibt es aktuell genau garkein
    > aktuelles Smartphone mit Android und ausklappbarer Querz-Tastatur. Ein
    > Hersteller der sowas rausbringt hat die gesamte (zwar kleine) Zielgruppe
    > für sich.

    Die Zielgruppe für ein Querz Layout dürfte doch recht klein sein. Selbst für das fast unbekannte Neo dürften sich mehr Leute finden... ;)

  6. Re: Langweilig

    Autor: LH 29.01.13 - 16:59

    helgebruhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hybrid-E-Ink Displays sind bei Smartphones technisch unmöglich, weil damit
    > ca. 90 % der Nutzungsmöglichkeiten wegfiele, viel mehr als telefonieren und
    > EBooks lesen wäre nicht machbar, also kein Surfen, keine Videos etc. pp.

    Wenn du schon das Wort "Hybrid" mit kopierst, solltest du es in deiner Argumentationskette nicht ignorieren.

    Allerdings halte ich Hybrid-E-Ink Displays für unrealistisch, zumindest in guter Qualität. Auf einer Seite, in einem Display vereint, ist es wohl unmöglich. Auf zwei Seiten des Gehäuses geht es zwar, aber erhöht die Kosten, zumal sich die Frage des Nutzens stellt.
    Wer viele eBooks liest wird eine eigenen eBook Reaser haben, wer selten damit liest wird mit den TFT/IPS Displays zurecht kommen.

  7. Re: Langweilig

    Autor: niemandhier 29.01.13 - 17:11

    Geht ja auch um Lesbarkeit unter der strahlenden Sonne. Und nicht nur um den Stromverbrauch bei statischen Inhalten.

    Neue SMS Anrufer oder sonstige Notifikationen gleich sehen zu können ohne das Hauptdisplay anschalten zu müssen hat auch was für sich.

    Wenns technisch mit dem Hybrid noch nicht geht und Rückseite zu doof ist (bei den ganzen Designs wo sich der Akku durch abnehmbare Rückseiten eh nicht mehr wechseln lässt eigentlich eh egal), könnte man immer noch ein Mini EINK Display einbauen für kleine Meldungen. Einfach einen kleinen Streifen. Einfach mal was was aus dem Einheitsbrei heraus sticht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.13 17:20 durch niemandhier.

  8. Re: Langweilig

    Autor: babbo2108 29.01.13 - 17:37

    Nenn mir eine innovation die dich von den socken haut! Realistisch bitte

  9. Re: Faul

    Autor: Wachsmut Potzkoten 30.01.13 - 11:12

    niemandhier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geht ja auch um Lesbarkeit unter der strahlenden Sonne. Und nicht nur um
    > den Stromverbrauch bei statischen Inhalten.

    Dafür reicht die Helligkeit moderner Smartphones aus, und für längere Texte/Bücher gibt es ohnehin geeignetere Geräte.

    > Neue SMS Anrufer oder sonstige Notifikationen gleich sehen zu können ohne
    > das Hauptdisplay anschalten zu müssen hat auch was für sich.

    Was ist schon schwer daran, das Display kurz anzuschalten? Das dauert nicht mal ne Sekunde. Ich unterstelle Faulheit :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, norddeutsche Großstadt
  2. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Vor Bundestagswahl: Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten
    Vor Bundestagswahl
    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

    Beeinflussen Falschnachrichten die Bundestagswahl? Um dies zu verhindern, löscht Facebook vorsichtshalber Zehntausende Konten mit auffälligen Aktivitäten.

  2. Bilderkennung von Google: Erste Hinweise auf Lens in der Google-App
    Bilderkennung von Google
    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

    In der aktuellen Beta-Version der Google-App für Android finden sich erste Code-Fragmente, die auf Lens hinweisen. Lens soll Dinge des Alltags erkennen und deuten und so Informationen bereitstellen. Anhand der Code-Funde konnte die neue Funktion bereits in Grundzügen aktiviert werden.

  3. Open Source: Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct
    Open Source
    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

    Ein Mitglied der technischen Führung von Node.js verstößt gegen die eigenen Verhaltensregeln und es gibt keinerlei Konsequenzen. Teile des Gremiums treten deshalb unmittelbar zurück und führende Community-Mitglieder fordern neue Regeln.


  1. 16:30

  2. 16:01

  3. 15:54

  4. 14:54

  5. 14:42

  6. 14:32

  7. 13:00

  8. 13:00