Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTC One 2014er Edition: Alle Details zu…

UKW-Radio, IrDa, NFC

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. UKW-Radio, IrDa, NFC

    Autor: WernerUnknown 13.03.14 - 09:38

    Mich würde vor allem interressieren ob das neue Model auch wieder einen UKW-Radio haben wird. Auch die Infrarot Schnittstelle und ein NFC-Modul wären mir wichtig. Weiß schon jemand ob das 2014er Model das haben wird?

  2. Re: UKW-Radio, IrDa, NFC

    Autor: expat 13.03.14 - 09:47

    Also, ein Top-Gerät ohne NFC wirst du wohl kaum noch finden...
    IrDA sieht schon schwieriger aus.
    UKW-Radio? Im Ernst?

  3. Re: UKW-Radio, IrDa, NFC

    Autor: WernerUnknown 13.03.14 - 09:57

    expat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > IrDA sieht schon schwieriger aus.
    Schade. Dabei ist das wohl eines der nützlichsten Dinge auf einem Handy. Die Fernbedienung für den Fernseher liegt bei uns immer _irgendwo_. Bevor ich die such' verwend ich lieber mein Handy.

    > UKW-Radio? Im Ernst?
    Ehrlich gesagt bin ich zu faul mit ständig Lieder herunter zu laden. Internet Radio ist da leider auch keine Lösung den wenn ich irgendwo herum fahre wo es vielleicht gerade mal eine Edge-Verbindung gibt (zum Beispiel in der U-Bahn oder bei Straßenbahn Unterführungen) nervt das buffern extrem.

  4. Re: UKW-Radio, IrDa, NFC

    Autor: TheUnichi 13.03.14 - 10:13

    WernerUnknown schrieb:
    > > UKW-Radio? Im Ernst?
    > Ehrlich gesagt bin ich zu faul mit ständig Lieder herunter zu laden.
    > Internet Radio ist da leider auch keine Lösung den wenn ich irgendwo herum
    > fahre wo es vielleicht gerade mal eine Edge-Verbindung gibt (zum Beispiel
    > in der U-Bahn oder bei Straßenbahn Unterführungen) nervt das buffern
    > extrem.

    Schonmal was von Podcasts gehört? Kannst du mit iTunes/Zune herunterladen und einfach auf dein One schmeißen (Sind auch nur MP3s).
    Alternativ lege ich dir Dienste wie Spotify zu Herzen, für 10¤ im Monat kannst du da mit Offline-Sync und allem drum und dran hören was du willst, wo du willst, so oft du willst

  5. Re: UKW-Radio, IrDa, NFC

    Autor: expat 13.03.14 - 10:22

    Ehrlich gesagt - warum soll ich was zahlen für so zwischendurch? 10 EUR jeden Monat sind viel Geld für Null Besitz, lediglich Nutzungsrecht. Da kaufe ich lieber 12 -20 Alben oder 120 Titel im Jahr die ich gerne besitzen würde.

    Ich bin immer noch mehr für Besitz, weniger für Verleih.

  6. Re: UKW-Radio, IrDa, NFC

    Autor: TheUnichi 13.03.14 - 10:35

    expat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ehrlich gesagt - warum soll ich was zahlen für so zwischendurch? 10 EUR
    > jeden Monat sind viel Geld für Null Besitz, lediglich Nutzungsrecht. Da
    > kaufe ich lieber 12 -20 Alben oder 120 Titel im Jahr die ich gerne besitzen
    > würde.
    >
    > Ich bin immer noch mehr für Besitz, weniger für Verleih.

    Offline-Sync ist nicht Besitz?
    Du kannst die offline gesyncten Playlists sogar einfach behalten, wenn du deinen Account kündigst, solange du mit Spotify dann nicht wieder in den Online-Modus gehst.

    Ich denke, 10¤ monatlich für SÄMTLICHE Musik, die so existiert, ist ziemlich wenig im Bezug auf den Komfort, der sich dadurch ergibt.
    Du zahlst ja auch 13¤ Gas im Monat dafür, dass du am Tag vllt. 10 Minuten lang deinen Herd benutzt.

    Und selbst wenn nicht, wie gesagt, Podcasts.
    Da brauchst du keine UKW-Radios mehr, da hast du genau die Musik, die du magst, am Stück, wenig moderiert, ohne Werbung, direkt als MP3, in deinem Besitz.

  7. Re: UKW-Radio, IrDa, NFC

    Autor: expat 13.03.14 - 10:42

    Ist das wirklich so dass ich mir theoretisch die gesamte Spotify Bibliothek runterladen kann, das Abo kündige und ich die Lieder trotzdem nutzen kann? Wenn ja - hat Spotify was falsch gemacht.

    Wenn Nein, ist es kein Besitz, sondern Nutzungsrecht.

    Grüsse

  8. Re: UKW-Radio, IrDa, NFC

    Autor: Psyco 13.03.14 - 12:23

    Spotify wechselt alle 30 Tage automatisch vom offline in den online Modus (um genau das zu verhindern) ;-)

    LG
    Psyco

    --*;;*-- wir können hier nicht halten, das ist Fledermausland! --*;;*--

  9. Re: UKW-Radio, IrDa, NFC

    Autor: expat 13.03.14 - 13:01

    Und wenn ich die heruntergeladen Musikstücke (wohl mp3) mit einem anderen Player abhöre?

  10. Re: UKW-Radio, IrDa, NFC

    Autor: LH 13.03.14 - 13:05

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Offline-Sync ist nicht Besitz?
    > Du kannst die offline gesyncten Playlists sogar einfach behalten, wenn du
    > deinen Account kündigst, solange du mit Spotify dann nicht wieder in den
    > Online-Modus gehst.

    Das klappt nicht, siehe Spotify Homepage:
    "However, you’ll need to go online within the app at least once every 30 days. This is for two reasons:
    To keep track of the music you’ve played, so we can pay the music rights holders correctly.
    To ensure your subscription is still active."

    > Ich denke, 10¤ monatlich für SÄMTLICHE Musik, die so existiert

    Spotify hat nicht sämtliche Musik. Es gibt, gerade bei bekannten Gruppen, Lücken.

    > Du zahlst ja auch 13¤ Gas im Monat dafür, dass du am Tag vllt. 10 Minuten
    > lang deinen Herd benutzt.

    Also bei mir gibts einen Elektroherd :)

    Allerdings mag ich Spotify deutlich mehr als jedes Radio. Ich kann diese Moderatoren nicht mehr ertragen.

  11. Re: UKW-Radio, IrDa, NFC

    Autor: expat 13.03.14 - 13:09

    Der Vergleich mit dem Herd hinkt - für das Handy zahle ich auch noch Strom fürs aufladen, obwohl mir das Handy gehört.

    Der bessere Vergleich wäre eher eine Wohnung mieten oder kaufen. In beiden fällen zahlst du, nur dass dir am Ende deines Lebens noch die Wohnung gehört, wenn du sie kaufst.

  12. Re: UKW-Radio, IrDa, NFC

    Autor: Karmageddon 13.03.14 - 16:59

    expat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > UKW-Radio? Im Ernst?

    Jeden Samstag Nachmittag, an dem man unterwegs ist, kann man so die Fußball-Bundesliga hören. Ganz ohne Internet. Für mich ein unverzichtbares Feature.

  13. Re: UKW-Radio, IrDa, NFC

    Autor: TheUnichi 14.03.14 - 13:40

    expat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn ich die heruntergeladen Musikstücke (wohl mp3) mit einem anderen
    > Player abhöre?

    Du kriegst sie nicht als MP3, sie liegen in einem verschlüsseltem, komprimiertem Speicher so wie ich das verstanden habe.

    Sorgt aber auch dafür, dass du massig Musik speichern kannst, ohne 3MB für eine MP3 zu opfern, die Dateigrößen sind relativ klein mmn

  14. Re: UKW-Radio, IrDa, NFC

    Autor: TheUnichi 14.03.14 - 13:41

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Offline-Sync ist nicht Besitz?
    > > Du kannst die offline gesyncten Playlists sogar einfach behalten, wenn
    > du
    > > deinen Account kündigst, solange du mit Spotify dann nicht wieder in den
    > > Online-Modus gehst.
    >
    > Das klappt nicht, siehe Spotify Homepage:
    > "However, you’ll need to go online within the app at least once every
    > 30 days. This is for two reasons:
    > To keep track of the music you’ve played, so we can pay the music
    > rights holders correctly.
    > To ensure your subscription is still active."

    Das habe ich nicht gewusst, danke für die Info.

    > > Ich denke, 10¤ monatlich für SÄMTLICHE Musik, die so existiert
    >
    > Spotify hat nicht sämtliche Musik. Es gibt, gerade bei bekannten Gruppen,
    > Lücken.

    Ja, klar gibt es Lücken, es gibt ja auch Milliarden Künstler (inkl. bereits verstorbener) die alle von irgend wem gehört werden.
    Es gibt aber definitiv eine riesige Auswahl, das meiste, das man sucht, findet man dort.

    > > Du zahlst ja auch 13¤ Gas im Monat dafür, dass du am Tag vllt. 10
    > Minuten
    > > lang deinen Herd benutzt.
    >
    > Also bei mir gibts einen Elektroherd :)

    Ist seltener als man denkt :)

  15. Re: UKW-Radio, IrDa, NFC

    Autor: TheUnichi 14.03.14 - 13:42

    expat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Vergleich mit dem Herd hinkt - für das Handy zahle ich auch noch Strom
    > fürs aufladen, obwohl mir das Handy gehört.
    >
    > Der bessere Vergleich wäre eher eine Wohnung mieten oder kaufen. In beiden
    > fällen zahlst du, nur dass dir am Ende deines Lebens noch die Wohnung
    > gehört, wenn du sie kaufst.

    Dir gehört der Herd, aber nicht das Gas, das er nutzt.
    Dir gehört das Smartphone, aber nicht die Musik, die du darüber hörst.

    Ich denke der Vergleich hat ganz gut gepasst.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  2. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  3. BASF Business Services GmbH, Ludwigshafen
  4. MD ELEKTRONIK GmbH, Waldkraiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-73%) 7,99€
  2. 9,99€
  3. (-70%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Fahrzeugsicherheit: Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst
    Fahrzeugsicherheit
    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

    Die Autokonzerne haben die zentrale Bedeutung des Themas IT-Sicherheit erkannt. Das Szenario einer Ransomware-Attacke zeigt jedoch, wie schwer alle Schwachstellen zu beheben sind.

  2. Mate 10 Pro im Test: Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI
    Mate 10 Pro im Test
    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

    Huawei setzt mit dem Mate 10 Pro auf künstliche Intelligenz, im Alltag merken Nutzer davon allerdings noch nicht viel. Das Gerät ist jedoch auch unabhängig davon ein gutes Smartphone mit leistungsfähigem Prozessor und starker Kamera - die Software benötigt vor dem Marktstart aber noch ein wenig Feinschliff.

  3. Diamond Omega: Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro
    Diamond Omega
    Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro

    Archos bringt mit dem Diamond Omega ein Oberklasse-Smartphone nach Deutschland. Der Käufer erhält ein Gerät mit randlosem Display, Qualcomms aktuellem Oberklasse-Prozessor und zwei Dual-Kameras für nur 500 Euro.


  1. 10:00

  2. 09:00

  3. 07:49

  4. 07:43

  5. 07:12

  6. 14:50

  7. 13:27

  8. 11:25