1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTC One A9 im Test: Gut ist manchmal zu…
  6. Thema

Eigentlich bevorzuge ich ja Android ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Eigentlich bevorzuge ich ja Android ...

    Autor: Lagaz 31.10.15 - 01:35

    Sag das nicht. Für Windows geben die Menschen auch Unmengen an Geld aus, und trotzdem hat MS ein Monopol erschaffen, obwohl es kostenlose und/oder bessere Alternativen nicht erst seit gestern gibt.

    Es kommt immer ganz anders als man denkt. Android ist in dem Fall die “kostenlose“ Alternative. Würde Apple den Preis für die Produkte auch nur minimal senken, wären die Leute wie wild hinter dem Zeug her. Das bestätigt sich schon dadurch, dass du kaputte iPhones bei eBay für einen fetten Batzen Geld verscherbeln kannst, wo dir niemand bei einem Samsung-Gerät auch nur 2 Euro für in die Hand drücken würde.

    Allein wie riesig die Nachfrage bei Hackintosh war (braucht man das mittlerweile eigentlich noch?) zeigt schon, dass die Entwicklung in die gegensätzliche Richtung läuft.

    Ich bin wirklich kein Apple-Jünger, sondern halte von deren Produkten nichts (ich finde sie lediglich optisch schön - besonders den alten iMac G3), aber ich beobachte die Entwicklung hin und wieder mal. Linux ist auch immer mehr im Kommen, obwohl man ja prophezeit hat, dass sich mit Windows 10 die Leute von Linux entfernen würden. Tja... Das Gegenteil ist der Fall. Microsoft hat's wie immer völlig verbockt. Mir war das im Voraus klar, weil es immer so ist. Was man damals mit der Xbox One vorhatte, hat man jetzt umso schlimmer mit Windows 10 rausgehauen.

    Hohe Preise wirken auf den Kunden attraktiv, weil er denkt, die Geräte wären hochwertiger. Dass ein iPhone in der Produktion gerade mal knapp 40 Euro kostet, spielt keine Rolle. Je teurer, desto “besser“. Das siehst du bei allen Produkten: PS2, PS3, PS4, Sony-Fernseher, iPhones, iMacs, Dell-Rechner, Alienware-Rechner, Windows 7 (Ultimate kostete über 400 Euro), MS Office, und, und, und.

    Nichts davon ist technisch besonders gut, dass die Preise gerechtfertigt wären, und dennoch wird's in Massen gekauft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.10.15 01:39 durch Lagaz.

  2. Re: Eigentlich bevorzuge ich ja Android ...

    Autor: Firesign 31.10.15 - 02:23

    Bei M$ war es meiner Meinung nach so. PC's waren schwer im kommen und man nach einer einfachen Möglichkeit gesucht hat einen PC zu bedienen. Man hat also schön von Apple abgekupfert, daraus Windows programmiert und auf DOS aufgesetzt ;-) Jetzt gab es aber bis Windows XP? (lasse mich gerne korrigieren) Nicht viel vergleichbares mit einer grafischen Oberfläche. Unix war damals noch etwa wie DOS zu bedienen. Linux mit KDE usw. wurde zumindest erst ab XP bekannt. Da die Menschen faul sind und sich nicht gern umgewöhnen, hat M$ dieses Monopol geschaffen.

    Die Playstation Reihe hat sich eher rauskristallisiert, weil immer exklusiv sehr gute Titel aufgelegt wurden und werden. Die XBOX kam erst 2002 auf dem Markt, da hat sie schon um einen Platz neben der Playstation 2 gekämpft. Es gab auch andere Systeme, die sich durchgesetzt haben (damals) wie z. B. der Gameboy.

    Ja, der Apple Mythos wird sich schon noch halten. Was assoziiren die Menschn mit dem iPhone, außer stylisch (das können sie)? Wahrscheinlich nur den Wiedererkennungswert.

    HTC kann man nicht ganz verstehen mit ihrer Politik. Hat man mit dem M7 ein stylisches Smartphone raus gebracht, mit dem M8 verfeinert, setzen sie mit dem M9 schon wieder auf das letzte Design. Zugegeben, fair kommentiert und getestet wurde es nicht. Jetzt sind sie (fast) am Boden und bringen das A9, für wen? Es ist nicht günstig genug, für Menschen, die unbedingt ein iPhone 6 hätten, es sich aber nicht leisten können und es spricht garantiert keine Apple Kundschaft an. Sie haben schliesslich das Original.

    Und klar, ein Hang zum Luxus hat jeder in unserer Gesellschaft.

  3. Re: Eigentlich bevorzuge ich ja Android ...

    Autor: Lagaz 31.10.15 - 03:04

    Firesign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei M$ war es meiner Meinung nach so. PC's waren schwer im kommen und man
    > nach einer einfachen Möglichkeit gesucht hat einen PC zu bedienen. Man hat
    > also schön von Apple abgekupfert, daraus Windows programmiert und auf DOS
    > aufgesetzt ;-) Jetzt gab es aber bis Windows XP? (lasse mich gerne
    > korrigieren) Nicht viel vergleichbares mit einer grafischen Oberfläche.
    > Unix war damals noch etwa wie DOS zu bedienen. Linux mit KDE usw. wurde
    > zumindest erst ab XP bekannt. Da die Menschen faul sind und sich nicht gern
    > umgewöhnen, hat M$ dieses Monopol geschaffen.

    Nicht nur faul, sondern auch psychisch soweit manipulierbar, bis sie glauben, von etwas abhängig zu sein. Sie sehen die Beweise, dass dieses oder jenes Programm unter Linux perfekt läuft, behaupten aber trotzdem, sie brauchten Windows. Sie sind wie Drogenabhängige.

    >
    > Die Playstation Reihe hat sich eher rauskristallisiert, weil immer exklusiv
    > sehr gute Titel aufgelegt wurden und werden. Die XBOX kam erst 2002 auf dem
    > Markt, da hat sie schon um einen Platz neben der Playstation 2 gekämpft. Es
    > gab auch andere Systeme, die sich durchgesetzt haben (damals) wie z. B. der
    > Gameboy.

    Hier ging es eigentlich um die Preise. Der GameBoy hat bei seiner Einführung nur 99 DM gekostet und war somit damals schon unglaublich günstig. Die PlayStation kostete 600 DM, die PS2 kostete ganze 850 DM und die PS3 kostete 399 Euro mit 20 GB und 499 Euro mit 60 GB Speicher - also sogar 800 bzw. 1000 DM. Die PS4 kostete übrigens wieder 399 Euro - von wegen Technik wird immer billiger... Das sind Lügen der Industrie. Die Geräte bleiben gleich teuer und fressen zudem viel mehr Strom. Man legt also jedesmal oben drauf, anstatt zu sparen.

    Die PS1 war jetzt nicht gerade dafür bekannt, tolle Exklusivtitel gehabt zu haben. Das fing erst richtig aber der PS3 an. Die Konsolen haben sich verkauft, weil sie schweineteuer waren und die Leute dachten, sie holen sich damit das ultimative Gerät ins Haus.

    >
    > Ja, der Apple Mythos wird sich schon noch halten. Was assoziiren die
    > Menschn mit dem iPhone, außer stylisch (das können sie)? Wahrscheinlich nur
    > den Wiedererkennungswert.

    Das iPhone sieht aus wie jedes andere stinknormale Smartphone. Von einem Wiedererkennungswert kann man hier nicht sprechen, finde ich.

    >
    > HTC kann man nicht ganz verstehen mit ihrer Politik. Hat man mit dem M7 ein
    > stylisches Smartphone raus gebracht, mit dem M8 verfeinert, setzen sie mit
    > dem M9 schon wieder auf das letzte Design. Zugegeben, fair kommentiert und
    > getestet wurde es nicht. Jetzt sind sie (fast) am Boden und bringen das A9,
    > für wen? Es ist nicht günstig genug, für Menschen, die unbedingt ein
    > iPhone 6 hätten, es sich aber nicht leisten können und es spricht
    > garantiert keine Apple Kundschaft an. Sie haben schliesslich das Original.

    Was heißt “Original“. Es kopiert ja keiner das iPhone. Das iPhone hat einen Prozessor, Arbeitsspeicher, einen Bildschirm, Flash-Speicher, eine Kamera... Das haben alle anderen Smartphones ja auch. Wenn's danach geht, könnte man jedem Hersteller unterstellen, jeden anderen zu kopieren.
    >
    >
    > Und klar, ein Hang zum Luxus hat jeder in unserer Gesellschaft.

    Definitiv nein. Das gilt weder für mich, noch für die Menschen, die ich kenne. In meinem Bekannten- und Familienkreis existiert niemand, der sich für so etwas interessiert. Wir sind einfache Menschen, denen das wahre Leben wichtiger ist als dieser wertlose, materielle Dreck.

    Auf die Masse trifft es wohl eher zu. Die meisten Menschen leben nur fürs Geld. Du siehst ja, wie sich 17- oder 18-jährige Mädchen verkaufen, nur um an Geld zu kommen - sei es als Prostituierte oder für Pornographie. Die breite Masse hat kein Ziel und keinen Sinn im Leben, daher ist ihnen das Geld wichtig. Eigentlich sehr, sehr schade, dass die Menschheit sich dahin entwickelt hat, aber das geht jetzt zu weit am Thema vorbei.

    Um nochmal zurück zum Thema zu kommen: Bei der Xbox One kannst du das sehr gut beobachten. Da sinkt der Preis immer weiter, aber niemand kauft die Konsole. Der niedrige Preis lässt die Konsole billig und schlecht erscheinen. Die Leute kaufen lieber die PS4, weil sie teurer ist. Sie ist technisch nicht besser und hat auch keine besseren Spiele, da Spiele Geschmackssache sind und die breite Masse ohnehin nur CoD und Battlefield spielt, was sie ebenso für weniger Geld auf der XBO spielen könnten, aber dennoch wird sie gekauft wie warme Semmeln.

    Microsoft hat von der Vermarktung genauso wenig eine Ahnung wie Nintendo. Die Wii U ist teurer als die Xbox One, aber verkauft sich mittlerweile genau deswegen sogar besser, und das liegt nicht an Mario Maker (auch, aber nicht ausschließlich). Preislich gesehen liegt die Wii U nun auf Platz 2 hinter der PS4, daher erscheint sie wieder hochwertiger. Die Xbox One wird sich nicht mehr großartig verkaufen, solange der Preis sinkt.

    Nintendo hat einzig und allein einen riesigen Fehler begangen: Sie kündigen jetzt schon irgendeine neue Konsole (oder was auch immer NX werden soll) an, obwohl gerade die Verkaufszahlen gestiegen sind. Dümmer geht's nimmer. Ich habe mir kurz zuvor auch eine Wii U gekauft und für mich war das ein heftiger Schlag in die Fresse.

    Auf lange Sicht gesehen wird sich Apple jedenfalls eher durchsetzen, davon bin ich überzeugt. Seit Jahren steigt das Interesse bei den Leuten, anstatt zurückzugehen. Gerade als die Missstände in China bekannt wurden, hat sich das iPhone richtig stark verkauft... Ein Schelm, wer dabei Böses über die westliche Gesellschaft denkt...

    Negative Schlagzeilen sorgen für großes Interesse. Es ist egal, wie du dir einen Namen machst, solange dein Produkt einen Preis hat, der für dich so unerreichbar ist, dass du dafür einen Kredit aufnehmen musst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.10.15 03:08 durch Lagaz.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
  2. Landratsamt Lörrach, Lörrach
  3. Gasnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  4. NOVO Interactive GmbH, Rellingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 31,99€
  3. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€, Planet Zoo für 21,99€, Planet...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de